Der fehlende Anstand eine Absage auszusprechen kostet Gastronomen wie Michael Pech Umsatz und Nerven. / Foto © Werner Krug
Der fehlende Anstand eine Absage auszusprechen kostet Gastronomen wie Michael Pech Umsatz und Nerven. / Foto © Werner Krug

Michael Pech, Inhaber des Grazer Top-Restaurants »Prato«, ließ mit einem Posting im Internet seinem Frust freien Lauf: »Memo an mich: Einführung einer Stornogebühr überdenken!«. In den ersten Öffnungstagen im Dezember habe er einen entgangenen Umsatz von fast 4000 Euro erlitten, da Gäste, die Tische reserviert haben, ohne Absage nicht gekommen sind oder eine halbe Stunde vorher abgesagt haben.

Warum nicht auch in Restaurants?
Nicht zum ersten Mal überlegen Gastronomen die Einführung einer Stornogebühr - und zwar für den Fall, wenn man einen Tisch reserviert hat, aber nicht erscheint. Vollkommen undenkbar und ungerechtfertigt? Keineswegs! Denn in anderen Branchen ist es üblich und wird auch akzeptiert. Reisebüros bieten beispielsweise eine Stornoversicherung an. Hat man keine und tritt den Urlaub nicht an, muss man die Kosten tragen. »Wenn du eine Theaterkarte hast und nicht gehst, wird es dir nie in den Sinn kommen, dass du nicht bezahlst oder Geld zurückbekommst,« so Michael Pech, der aber noch weiter geht und seine Kollegen direkt anspricht: »Schuld sind wir Gastronomen selbst, weil wir es nicht geschafft haben zu kommunizieren, was ein Nichterscheinen auslöst bzw. welchen Schaden man damit anrichtet.« Bleiben die Gäste, die reserviert haben aus, hat der Gastronom halb leere Tische und volle Einkaufskörbe. Was bleibt ist der entgangene Umsatz und vielleicht sogar verdorbene Ware.

Fehlender Respekt und Anstand
Pech appelliert an seine Kollegen: »Eine Stornogebühr einzuheben wird nur dann gelingen, wenn es die Gastronomen geschlossen machen und geschlossen den Gästen kommunizieren. Es geht nicht darum Gäste zu bestrafen, sondern um faires Verhalten und gutes Benehmen. Das beinhaltet, dass man Zusagen einhält oder sie zeitgerecht absagt. Dass das nicht passiert, ist eine traurige Erscheinung unserer Gesellschaft.« Die Problematik ist in der Wertschätzung der Branche vergraben, weiß Hans Peter Fink, Gasthaus »Haberl & Fink´s«: »Den Menschen fehlt es an der Wertschätzung zum Absagen: Der Zahnarzt ist heiliger als ein Koch!« Der mangelnde Respekt gegenüber der Branche ist zu erkennen. Trotzdem trauen sich viele nicht drüber. Denn schließlich ist der Kunde König und diesen will man auch nicht verärgern.

Die Vorreiter
Ohne Rücksicht auf Verluste führte Hans Peter Fink (rechts im Bild) bereits 2008 bei Reservierungen ab zwölf Personen eine Stornogebühr ein. Umsetzen musste er diese noch nicht wirklich oft. »Das liegt daran, da wir im Vorfeld telefonisch die Reservierungen sehr gut abklären.« Und auch Didi Dorner machte Ernst. Denn wer bei ihm reserviert, der bekommt eine Nachricht und muss diese samt Angabe seiner Adresse bestätigen. Bestätigt man die Reservierung, kann man diese bis 24 Stunden vorher kostenlos stornieren, dann fallen am Tag der Reservierung bis 17.30 Uhr pro Kopf 55 Euro, danach sogar 99 Euro an. Nach seinen eigenen Angaben kommen seither die Absagen verlässlicher und rechtzeitig. Trotzdem hat er seine Stornogebühr auch schon ein paar Mal kassieren müssen.

International selbstverständlich
Was in Österreich die Gäste noch irritieren mag, ist international schon lange üblich. Bei einer Tischreservierung in einem Spitzenrestaurant werden ganz selbstverständlich die Kreditkartendaten abgefragt. Und bei Nicht-Erscheinen wird die sogenannte No-Show-Tax abgebucht, bei der Summe handelt es sich meist um den vollen Menüpreis.

Bitte beachten Sie auch die Diskussion auf Facebook

Das »Prato im Palais« im Falstaff-Restaurantguide
Das »Haberl und Fink´s« im Falstaff-Restaurantguide
Das »Didi Dorner« im Falstaff-Restaurantguide

Fotos © Werner Krug


(von Alexandra Gorsche) 

Mehr zum Thema

  • Künstlerin Manu W. und Küchenchef Kevin Hamminger / © Paul Stajan
    29.01.2014
    Neue Kunstserie im Grazer »Prato«
    Zum Auftakt von »Prato&Art« wird die Abstrakt-Künstlerin Manu W. das Thema Food Design neu interpretieren.
  • Didi Dorner begegnet den Gerüchten gelassen / Foto beigestellt
    15.10.2014
    Wilde Gerüchte um Didi Dorner in Graz
    Der Spitzenkoch dementiert vehement, dass er sein Restaurant schließen will.
  • Roman Wurzer bei seinem Antritt im »Prato« / Foto: beigestellt
    07.11.2013
    »Prato im Palais« künftig ohne Roman Wurzer
    Patron Michael Pech vermeldet die Trennung von seinem viel gelobten Küchenchef.
  • Anne Marie und Hans Schullin mit Michael Pech und Models. / © Jorj Konstantinov, Verena Lepuschitz
    25.03.2014
    Schmuck-Künstler als Food-Designer
    Im Rahmen von »Prato&Art« entwarf Hans Schullin ein Gericht für das Grazer »Prato im Palais«.
  • Symbolfoto Eisvogel
    18.09.2012
    Stornogebühr bei Tischreservierungen
    International schon lange üblich, wird jetzt auch in Österreich laut darüber nachgedacht.
  • Mehr zum Thema

    News

    Aus der 1-Meter-Perspektive: Kinder als Zielgruppe

    Welcher Gastronom möchte seine Tische nicht auch um 18 Uhr vergeben? Welche Hotelkette nicht Gäste von klein auf an sich binden? Und trotzdem: Mit der...

    News

    Perfect Shot - Foodfotografie in der Gastronomie

    Ob auf der Website, im Hochglanz-Kochbuch oder als Posting in den Social Media – perfekt inszenierte Food-Fotos sind in Hotellerie und Gastronomie...

    News

    Chefin des Elbphilharmonie-Hotels geht

    Nach knapp zwei Jahren verlässt Dagmar Zechmann das Hamburger Luxushotel The Westin. Ihre Nachfolge ist noch unklar.

    News

    Next Chef Award Sieger 2018 gekürt

    Unter den Augen der hochkarätigen Jury rund um die Sterne-Köche Karlheinz Hauser und Christoph Rüffe hat sich Marianus von Hörsten erfolgreich zum...

    News

    Die »Made in GSA Competition« geht in die nächste Runde

    Die Bewerbungsphase der »Made in GSA Competition« 2018 hat begonnen. In der Jury: Branchengrößen wie Charles Schumann, Gerhard Kozbach-Tsai und...

    News

    Das neue Sofitel Vienna Stephansdom

    Erste Einblicke in die Erneuerungen des Sofitel Vienna Stephansdom Hotels, inklusive brandneuem F&B-Konzept.

    News

    »Der Wilde Eder« setzt auf Schokoladen-Suiten

    Stefan Eder und Eveline Wild präsentieren neben neuen, äußerst verführerischen Suiten den neuen »Weinkölla«.

    News

    Fabian Günzel: Eigenes Restaurant in Wien

    Der ehemalige Küchenchef von »Das Loft« will einfach und unabhängig kochen. Das neue Lokal liegt im sechsten Wiener Gemeindebezirk.

    News

    Veganer Kick mit Erbsen statt Soja

    Von einer Metzgerei zum Fleischersatzproduzent: Andreas Gebhart, CEO »VeggieMeat«, spricht über sein pflanzliches Proteinprodukt vegini.

    News

    Arbeitgeber für die Region: Das Hotel Brückenwirt in St. Johann

    Nicht nur für die Gäste gibt es im 4-Sterne Hotel Brückenwirt in St. Johann im Pongau Vielfalt und Abwechslung.

    News

    »Shock-o-latier« Dominique Persoone und sein süßes Imperium

    Wie der ­Ausnahme-Chocolatier die internationale Kochelite mit ausgefallenen Kreationen auf die süße Schaufel nimmt und warum er die Branche zum...

    News

    Top Hotel Opening Award geht an das Gut Steinbach

    Das Romantik Hotel- & Chalets aus dem Chiemgau räumt die begehrte Auszeichnung bereits zum zweiten Mal ab.

    News

    Yana Rodriguez ist Gastrokönigin 2018

    Die Veranstaltungskoordinatorin konnte das Rennen um die Krone der Gastrokönigin für sich entscheiden. Juror Nelson Müller zeigte sich begeistert.

    News

    Starkoch Oliver Lucas zu Gast bei Wiener Nachwuchsköchen

    Starkoch Lucas führt Schüler und Lehrlinge der Gewerbefachschule Wien in »Signature Dishes« und »Comfort Food« ein.

    News

    WOERLE baut Stammwerk in Henndorf aus

    Der Heumilch-Käse-Pionier WOERLE holt die gesamte Produktion und Lagerung an einen Standort.

    News

    Maria Groß über Laufkundschaft und das »Ostzone«-Erlebnis

    Die Sterneköchin matchte sich am 18. Februar mit Tim Mälzer in »Kitchen Impossible« und muss u.a. ein Original Croissant backen. PLUS: Interview mit...

    News

    Gewinnspiel: Mit dem PRobiz-Jahrespaket zum PR-Profi

    Das Start-Up PRobiz hat sich auf PR-Arbeit von Gastronomie und Hotellerie spezialisiert, wir verlosen fünf Jahrespakete »Professional« im Wert von 700...

    Advertorial
    News

    Hotelkommunikation als neue Ausbildung

    Der Ausbildungszweig ist ein neuer Ansatz in der Hotellerie-Ausbildung mit dem Ziel, während der Lehre den Hotelbetrieb als Ganzes kennenzulernen.

    News

    Kochen mit Holz, Feuer, Rauch, Teer und Kohle

    Wood Food – der Wald als Rohstofflieferant. Eine neue Dimension für Experimen-tierfreudige. Ein Crashkurs, Buchtipp inklusive.

    News

    Hoteliers des Jahres 2018

    Alex Urseanu und Micky Rosen von der Gekko Group wurden mit dem größten Preis ihrer Branche ausgezeichnet.