Weißwurst-Frühstück zum Münchner Oktoberfest

Keine Wiesn ohne Maß – koste es was es wolle.

© Shutterstock

Keine Wiesn ohne Maß – koste es was es wolle.

© Shutterstock

München nähert sich wieder dem zweiwöchigen Ausnahmezustand. Vom 16. September bis 3. Oktober 2017 werden wieder zahlreiche Anhänger des bayerischen Volksfest auf der Theresienwiese erwartet – auch wenn die Maß in einigen Zelten auf Grund der gescheiterten Bierpreisbremse an der 11 Euro-Marke kratzt. Doch die ausgelassene Stimmung in den Zelten und das Wiesn-Feeling überwiegen.

Was als Pferderennen anlässlich der Hochzeit von Ludwig von Bayern und Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen 1810 begann ist heute kaum mehr aus München wegzudenken. Wie gewohnt wird auf dem Gelände in 16 Festhallen das Oktoberfestbier von den sechs Traditionsbrauereien Augustiner, Hacker-Pschorr, Löwenbräu, Paulaner, Spaten und natürlich dem Staatlichen Hofbräuhaus ausgeschenkt. Seit dem 200. Jubiläum ergänzt die Oide Wiesn das Angebot, in diesem Jahr mit einem Stand der Sektkellerei Nymphenburg. Die bayerische Sektmarke ist das erste Mal seit 1970 wieder auf der Theresienwiese vertreten.

Jedes Jahr aufs neue beliebt: Das Münchner Oktoberfest.
Jedes Jahr aufs neue beliebt: Das Münchner Oktoberfest.

© Oktoberfest.de

Top 5 Weißwurstfrühstück in München

Wer bereits vor dem Oktoberfest in München weilt und sich bereits in Stimmung bringen möchte, dem empfehlen wir ein klassisches Weißwurstfrühstück in den fünf Anlaufstellen. Ein solches kann übrigens auch während der Wiesn einem Kater entgegengesetzt werden.

1. Beim Sedlmayr

© karo_rigaud

Am Viktualienmarkt gelegen bekommt man »Beim Sedlmayr« alles, was das blau-weiße Kulinarikherz begehrt – natürlich auch ein Weißwurstfrühstück. In uriger Atmosphäre serviert kommt die Kalbswurst daher, dazu eine ofenfrische Brezl, süßer Senf und ein kühles Weißbier. Die Würste bezieht Wirt Rudi Färber übrigens beim Wallner in der Großmarkthalle.

Westenriederstr. 14
80331 München

www.beim-sedlmayr.de

2. Gaststätte Großmarkthalle

Südlich der gerne auch als »Bauch von München« bezeichneten Großmartkhalle kann man in der »Gaststätte Großmarkthalle« zu einem zünftigen Frühstück beim »Weißwurstpapst« Ludwig Wallner persönlich einkehren. Hier dreht sich zwar nicht alles um die Wurst, aber vieles, schließlich hat der Metzgermeister sein Wissen vom Vater und ist bestrebt, dieses konstant weiterzuentwickeln.

Kochelseestraße 13
81371 München
www.gaststätte-grossmarkthalle.de

3. Gaststätte Gaßner

© czechmira

Auch bei der Metzgerei Gaßner gibt es die Weißwürste direkt zum Verzehr – kesselfrisch im Marktstüberl, das von Montag bis Freitag ab 6 Uhr geöffnet ist. 1937 gründete Engelbert Gaßner mit seiner Frau Katharina die Metzgerei in Schwabing, inzwischen gehen die Waren in der Isarvorstadt über die Theke. Bis heute orientiert sich Enkel Andreas sowohl an den traditionellen Rezeptvorgaben als auch an der Leitphilosophie von Firmengründer Engelbert Gaßner sen: »Frischfleisch, meisterliche Verarbeitung, hervorragende Qualität!«

Zenettistraße 11
80337 München
www.metzgerei-gassner.de

4. Dallmayr

© Dallmayr

Die Weißwürste aus der Dose sind ein beliebtes Mitbringsel, aber Dallmayr hat auch ein Frühstück mit frischen Brühwürsten zu bieten. Im Café-Bistro des renommierten Delikatessenhauses kann man sich täglich bis 12 Uhr ganz klassisch-bayerisch stärken bevor man sich das ein oder andere Schmankerl für zu Hause sichert.

Dienerstraße 14/15
80331 München

www.dallmayr.com

5. Königlicher Hirschgarten

Ein bisschen abseits, aber dennoch einen Abstecher wert liegt das Restaurant »Königlicher Hirschgarten«. Hier gibt es deftige, bayerische Küche die natürlich ein Weißwurstfrühstück inkludiert, im Sommer Steaks und zur Wiesn lockt an den drei Wochenenden im September das Wiesnschmankerlbuffet.

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Beim Sedlmayr
    80331 München
    Bayern, Deutschland
    Klassisch/Traditionell
  • Restaurant
    Dallmayr
    80331 München
    Bayern, Deutschland
    Luxus/High End
    Punkte
    87
    Falstaff Gabeln