Weinpairing zu Artischocke: Keine leichte Angelegenheit

Welche Weine passen zu Artischocken?

© Shutterstock

Weine zu Artischocken

Welche Weine passen zu Artischocken?

© Shutterstock

In der Pasta, als Salat oder im Ganzen gegart – die Artischocke findet vielfältigen Einsatz in der Küche. Weitaus weniger vielfältig ist jedoch die passende Weinauswahl zu dem Distelgewächs. Denn die Bitterkeit der Artischocke – verursacht durch den Stoff Cynarinharmoniert nur mit wenigen Weinen. Welche Tropfen keinen metallischen Geschmack entstehen lassen, verrät unser Wein-Experte Ulrich Sautter.

Artischocken sind vor allem in Rom nicht aus der Küche wegzudenken, aber auch in unseren Breitengraden erfreuen sie sich einer wachsenden Beliebtheit. Nach traditioneller jüdischer Art wird das Gemüse frittiert, nach römischer Art werden sie gekocht. Aber nicht nur die Zubereitung, sondern auch die Sorten bestimmen das Aroma und das Fleisch (hier alle gängigen Artischockensorten im Überblick). Neben ihrem delikaten Geschmack punkten Artischocken zudem mit ihren gesunden Inhaltsstoffen.

Zurückhaltende Tannine funktionieren

»Die Weinbegleitung zur Artischocke ist ein Stachel im Fleisch für jemanden wie mich, der Artischocken liebt und sich ein Essen ohne Wein kaum vorstellen kann«, sagt Ulrich Sautter.  Knackige Säuren wie bei Riesling oder bei vielen Sauvignons harmonisieren nicht mit Artischocken. Kräftiger Holzeinsatz, wie bei den meisten Burgundern, verstärke die Bitternis und komme daher auch nicht in Frage. Rotwein würde von den meisten Gelehrten prinzipiell verworfen werden, weil die Gerbstoffe mit den Artischocken dazu neigen, pelzig und wiederum metallisch zu werden.

»Ich selbst habe aber die Erfahrung gemacht, dass ein etwas leichterer Roter mit zurückhaltendem Tannin durchaus gehen kann. Das gilt insbesondere für etwas gehaltvollere provencalische Rosés wie etwa Bandol Rosé von der Domaine Ott (Château de Romassan) oder von der Domaine Tempier«, so Sautter.

Weiße Artischocken-Begleiter

Sehr gut würden auch Weißweine aus dem Rhônetal und aus der Provence gehen, beispielsweise ein weißer Château Simone aus der kleinen AOC Palette. Oder auch die wenig bekannten Weine aus der AOC Saint-Péray (z.B. Auguste Clape).

In Deutschland greift Ulrich Sautter zu einem etwas molligeren Silvaner – beispielsweise zu einem Iphöfer Kronsberg Silvaner Erste Lage vom Juliusspital, oder auch zu einem gereiften Casteller Schlossberg Silvaner von Fürst Castell.

Auch ein etwas gehaltvollerer Grüner Veltliner (aber kein Smaragd mit zu viel Botrytis und 15% Alkohol) könnte gut funktionieren, räum Sautter ein. Etwa im Stil eines Spiegel oder Rosenberg von Bernard Ott. 

Mehr zum Thema

News

Crus Bourgeois du Médoc: Rückkehr einer Klassifizierung

Frankreich: Die Klassifizierung der Crus Bourgeois du Médoc wurde mit Januar offiziell anerkannt und für fünf Jahre festgelegt.

News

Süße Sorgen: Süßwein in der Krise?

Orange ist in, golden ist out. So einfach geht es ­momentan zu bei der Weinmode. Doch die Klassiker des edelsüßen Genres stehen vor einem fulminanten...

News

Top 10: Die besten Merlots der Welt

Ihrem Charme kann man sich nur schwer entziehen: Die ganz großen Merlots zählen zu den überzeugendsten Verführern unter den Rotweinen.

News

Ein Fest für Masseto

Das legendäre toskanische Weingut und die bayrische Weinhandelsfamilie Bovensiepen luden einen kleinen Kreis von Weinfreunden zu einem Abend der...

News

Tasting Report: Granato im Fluss der Zeit

Die Grande Dame des Trentiner Weines, Elisabetta Foradori, war auf Wienbesuch. Sie brachte zehn Jahrgänge ihres Spitzenweines Granato mit. Verkostet...

News

Generationenwechsel bei Lafite Rothschild

Inhaber Baron Eric de Rothschild reicht das Zepter des seit Generationen geführten Unternehmens an seine Tochter Saskia weiter.

News

Australien: Mythos Barossa

Die Australische Weinbauregion Barossa besteht aus zwei Teilen: Im extrem heißen Barossa Valley wachsen Power-Rotweine aus der würzig-­fruchtigen...

News

Bedrohte Diva: Frühburgunder

Frühburgunder ist en vogue: Im Moment genießt die frühreife Schwester des Pinot Noir in deutschen Wein­­bergen ein Wohlfühlklima. Doch wie lange noch?

News

Pop-up Bar von Alois Lageder in Bozen

Die temporäre »Hel Yes! Paradeis« Weinbar im Parkhotel Laurin lädt noch bis 28. Oktober zum Degustieren und Staunen ein.

News

Familien-Imperium Antinori kauft Haras de Pirque

Die italienische Wein-Dynastie Antinori übernimmt das chilenische Weingut Haras de Pirque mit rund 100 Hektar Anbaufläche.

News

Falstaff-Tipps: So erkennen Sie Wein-Fälschungen

Bei Weinfälschungen ist es wie bei einem Katz-und-Maus-Spiel: Ist der eine Betrüger aufgeflogen, geht das finstere Treiben andernorts weiter. Im Fokus...

News

Voller Erfolg für 51. Vinitaly

Vom 13. bis 15. April war Verona das internationale Zentrum für Weinliebhaber. Die Besucherzahlen sprechen für sich.

News

Bordeaux 2014: Die Zweitweine

Falstaff verkostete die Zweitweine der klassifizierten Gewächse des Linken Ufers im Bordeaux. Das Motto dabei: große Namen für mitunter wenig Geld....

News

Südtirol zu Gast bei »VDP.Rheingau Weinpräsentation«

Renommierte Weingüter aus Südtirol stellen am 5. März im Zuge des »21. Rheingau Gourmet & Wein Festivals« ihre exzellenten Weine vor.

Cocktail-Rezept

Frosé

Slushies liegen voll im Trend – wir haben das Rezept für den aktuell wohl bekanntesten unter ihnen ausprobiert.

Cocktail-Rezept

Sherry Cobbler

Diesen Drink könnte man auch Fruchtsalat mit Alkohol nennen.

Cocktail-Rezept

Rausch im Rauch

Überraschende Kombination: Kubebenpfeffer mit Birnen-Senf-Sauce – als Cocktail.

Cocktail-Rezept

Sherry Cobbler

Ein Drink, der bereits im 19. Jahrhundert die Bars beherrschte: der Cobbler.

Cocktail-Rezept

A gentle breeze of Sherry

Sherry ist ein wundervoller Aperitif und (in süßen Varianten) Digestif. Beim Mixen konnte dieser Wein aber nie so richtig Fuß fassen – einige...

Cocktail-Rezept

Tikal

Dieser Drink ist nach der bedeutendsten Maya-Stadt Guatemalas, die ein wenig an Manhattan erinnert, und der Hauptzutat Zacapa aus Guatemala benannt.