Weingut Nägelsförst: Edle Weine aus Baden

Die Zisterzienserinnen brachten 1268 den Spätburgunder nach Baden-Baden.

Foto beigestellt

Die Zisterzienserinnen brachten 1268 den Spätburgunder nach Baden-Baden.

Foto beigestellt

Als 1268 die Zisterzienserinnen in Lichtenthal am Rande von Baden-Baden ihr neues Kloster gründeten, brachten sie nicht nur die Würde des französischen Ordens mit in die heutige Kurstadt sondern auch eine besondere Begabung für Land- und Weinbau. Den Platz für ihren Ansitz wählten sie äußerst geschickt: Der Klosterberg liegt in einem der wärmsten und sonnenreichsten Gebieten des Landes. Hier pflanzten die Nonnen Pinot Noir, deren Ableger sie vom Mutterkloster in Citeaux bei Beaune im Burgund mitgebracht haben – und brachten damit den Spätburgunder in die Region.

Innovation meets Tradition

2016 hat die Familie Strickler nach 23 Jahren das Weingut Nägelsförst in neuen Hände gelegt. Seitdem hat Annette Bähr das Sagen im Weinkeller. Die neuen Besitzer haben es sich zur Aufgabe gemacht, das älteste Weingut der Region mit Sorgfalt und Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln. In all diesen Jahrhunderten hat sich »der Hügel« – hoch über dem Baden-Badener Ortsteil Varnhalt gelegen mit einem außergewöhnlichen Blick über das Rheintal bis nach Frankreich – sowohl mit erstklassigen Weinen wie auch mit Markenbewusstsein und Kundennähe kontinuierlich weiter entwickelt.

Seit einem Jahr mischt ein junges und motiviertes Team das Weingut oberhalb der Kurstadt auf. Neben der leidenschaftlichen Kellermeisterin Annette Bähr weht auch mit Betriebsleiter Steffen Röll ein frischer Wind über den Klosterberg. Gemeinsam mit dem gesamten Team sind sie bestrebt mit ihren Weinen zu überzeugen und zu begeistern. Dabei setzen sie auf Respekt vor der Natur und die damit einhergehende Nachhaltigkeit. Alle Weine lagern lange auf der Feinhefe und das zumeist im Holzfass.

Straußenwirtschaft in Gutsatmosphäre

Vom 15. April bis 3. Juni und vom 7. September bis 28. Oktober eröffnet die Straussie-Saison. Tanja Frietsch, die sich hingebungsvoll darum kümmert, und das Weingut Nägelsförst freuen sich, die Gäste mit Lebensfreude und Gastlichkeit empfangen zu dürfen. In authentischer Gutsatmosphäre kann man hier die charakterstarken Weine zu regionalen Spezialitäten genießen.

Die Sonnenverwöhnte Reben des Weingut Nägelsförst.
Die Sonnenverwöhnte Reben des Weingut Nägelsförst.

Foto beigestellt

Dass das Weingut auf besonderem Boden steht hat 2005 auch Claude Burguignon bestätigt. Der französische »Master of Soil«, wie er in Fachkreisen auch genannt wird, hat bei seiner Analyse der Lagen festegestellt, dass 80 Prozent des Weinguts als »Grand Cru«- oder »Premier Cru«-Lagen einzuordnen sind, 20 Prozent als »Villages«.

750 Jahre Gelassenheit

Auch nach 750 Jahren Weinbau ist auf dem Weingut Seelenruhe und Gelassenheit spürbar. Auf heute mehr als 36 Hektar Besitz und besten Flächen produziert das Team rund um den Önologen und Weingutsleiter Steffen Röll ohne Aufregung exzellente Weiß-, Grau-, Früh- und Spätburgunder, Rieslinge, Sauvignon Blanc, Chardonnay, Merlot und Tempranillo. Alle Weine atmen die Geschmacksvielfalt des besonderen Terroirs aus den Steillagen und Trockenmauerterrassen im Baden-Badener Rebland.

Tipp: Unter dem Codewort Falstaff erhalten Sie einen kostenfreien Versand ab einer Bestellung von 6 Flaschen.

www.naegelsfoerst.com

Mehr zum Thema

News

Die besten Rotweine aller Zeiten

Rotweine, die man getrunken haben muss! Entdecken sie die Besten aus Europa und der Welt.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Junge Produzenten aus dem Allgäu

Im Allgäu und am Bodensee bringen junge Produzenten mit unkonventionellen Methoden Bewegung in die Genusskultur. Wir stellen zwei von ihnen vor.

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Toskana: Die besten Weine der Küste

Der Küstenstreifen der Toskana bringt einige der prachtvollsten Tropfen Italiens hervor. Wir helfen bei der Suche nach den persönlichen Favoriten.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Thomas Curtius ist neuer Master of Wine

Als einziger Deutscher besteht er im Jahrgang 2019 die härteste Weinprüfung der Welt. Sieben Jahre bereitete der Baden-Württemberger sich darauf vor.

News

Ornellaia versteigert Art-Edition für guten Zweck

Im Rahmen einer Online-Auktion werden bis 13. September elf Sonderflaschen, die von der Künstlerin Shirin Neshat gestaltet wurden, zur Versteigerung...

News

Van Volxem: Kellerneubau mit Ausblick

Es ist genau 20 Jahre her, seit Roman Niewodniczanski das historische Weingut Van Volxem erwarb. Jetzt folgt ein Kellerneubau, der der Saga die Krone...

News

Wasserweg nach Süden: Die Rhône und der Wein

»Sur le pont d’Avignon on y danse, on y danse …« So lautet das bekannte Volkslied aus dem 15. Jahrhundert. La douce France belebt unsere Fantasie kaum...

News

Fritz Keller als DFB-Präsident nominiert

Der Winzer und Gastronom hat gute Chancen, am 27. September zum Nachfolger von Reinhard Grindel gewählt zu werden.