Der siegreiche Jungwinzer Jürgen Krebs mir seinem stolzen Papa Harald.
Der siegreiche Jungwinzer Jürgen Krebs mir seinem stolzen Papa Harald. Foto: Andreas Durst

Der Deutsche Spätburgunderpreis 2010 wurde zu einem geradezu triumphalen Erfolg für das Anbaugebiet Pfalz. Zum einen stellte diese Region mit dem Weingut Krebs in Freinsheim den Gesamtsieger des Wettbewerbs, und zum anderen belegten pfälzische Winzer die Plätze drei (Bernhart), vier (Kuhn), 13 (Stern) und 16 (Darting). Insgesamt waren 270 Weine der beiden Jahrgänge 2007 und 2008 aus allen deutschen Anbaugebieten, mit Ausnahme des Mittelrheins, von ihren Erzeugern für den Wettbewerb eingereicht worden. Daraus hatte eine Jury in mehreren Verkostungsrunden zunächst zehn Regionalsieger gekürt sowie eine Liste der darüber hinaus höchstbewerteten Weine erstellt. Dies ergab zusammen die Auswahl der Top 50, die klar von Baden (17 Weine), dem Rheingau (acht Weine) und der Pfalz (sieben Weine) dominiert wurde.

Newcomer als Sieger

Die Konkurrenz war hart, letztlich mussten sich aber einige der im Vorfeld hoch gehandelten Favoriten einem Newcomer geschlagen geben: Jürgen Krebs, Junior eines noch recht jungen Familienweingutes in Freinsheim, das bislang außerhalb des Anbaugebiets noch wenig von sich reden gemacht hat. Der Siegerwein - er hat ab Hof nicht mehr als 15 Euro gekostet - ist ebenso ausverkauft wie der Nachfolgejahrgang. Der 2009er kommt erst im nächsten Sommer auf den Markt – Jürgen Krebs nimmt aber bereits Reservierungen dafür an. Jürgen Krebs hat sein Handwerk bei renommierten pfälzischen Weingütern wie Lucashof in Forst, Knipser und Philipp Kuhn in Laumersheim gelernt und außerdem ein Praktikum in der Wachau auf dem Weingut Leo Alzinger absolviert. Im Jahr 2008 schloss er sein Studium der Weinbautechnik ab.

###NEWS_VIDEO_1###

Rheingau und Pfalz unter den Top3
Den zweiten Platz erreichte mit August Kesselers Assmannshäuser Spätburgunder ein wahrer Ausnahmewein aus dem Rheingau. Dieser Wein steht geradezu prototypisch für den Charakter dieses Terroirs. In seiner ungeheuren Dichte knüpft er an die große Tradition der Fünfzigerjahre im Rheingau an. August Kesseler gehört zu den erfolgreichsten Teilnehmern in der Geschichte des Wettbewerbs und er hat es geschafft, durch kontinuierliche Leistung auf höchstem Niveau eine Art Kultstatus zu erreichen. Als Drittplatzierter ging Gerd Bernhard aus Schweigen in der Pfalz hervor. Er steht für brillante Weine von der südlichen Weinstraße und fuhr die Spitzenbewertung mit seinem Spätburgunder Redling Großes Gewächs 2007 ein.

August Kesseler ist der renommierteste Spätburgunder-Könner im  Rheingau/Foto: Andreas Durst
August Kesseler ist der renommierteste Spätburgunder-Könner im Rheingau/Foto: Andreas Durst


Großes Potenzial
Spätburgunder aus Deutschland hat in den letzten Jahren unter den deutschen Weinfreunden wie auch international einen großen Aufschwung in seiner Beliebtheit erlebt. Dabei gilt der Spätburgunder, der zu den ältesten Kulturreben der Menschheit zählt, als kapriziös. Er verlangt vom Winzer viel Aufmerksamkeit im Weinberg wie im Keller und stellt vor allem hohe Anforderungen an seinen Standort. Erfolge auf internationalen und nationalen Weinwettbewerben belegen sehr eindrucksvoll die Konkurrenzfähigkeit mit Spätburgundern aus anderen Provenienzen. Sie beweisen gleichzeitig, dass sich Niveau und Qualität der deutschen Spätburgunder - ihre Rebfläche hat sich seit 1990 fast verdreifacht - in den vergangenen Jahren deutlich verbessert haben.

Gred Bernhart aus der Pfalz steht für brillante Weine von der Südlichen Weinstraße/Foto: Andreas Durst
Gred Bernhart aus der Pfalz steht für brillante Weine von der Südlichen Weinstraße/Foto: Andreas Durst

Deutscher Spätburgunderpreis 2010 - Die Top 3
Die erfolgreichen Weine des diesjährigen Spätburgunderpreises, der in zwei Etappen durchgeführt wurde: Zunächst wurden in einzelnen Durchgängen die jeweiligen Regionalsieger ermittelt. In einem entscheidenden Finale wurden dann die Weine mit der höchsten Punktezahl aller Vorrunden und zusätzlich die jeweiligen Regionalsieger verkostet.

Spätburgunder Weingut Krebs/Foto: Andreas Durst
Spätburgunder Weingut Krebs/Foto: Andreas Durst

 

1. Platz DSP 2010 zugleich Regionalsieger Pfalz
95 Punkte: 2007 Spätburgunder Freinsheimer Musikantenbuckel 

Weingut Krebs, Freinsheim

Dunkles Rubinrot. Konzentrierte, dichte Beerenfrucht und reife Kirschen, dazu rauchige Noten. Am Gaumen ein sehr kraftvoller, saftiger Wein mit einer lebendigen Säure und guter Tanninstruktur, sehr kompakt und komplex. Zeigt aber nach kurzem Atmen eine schöne Süße. Jetzt schon bemerkenswert angenehm zu trinken.

 

 

Spätburgunder Weingut Kesseler/Foto: Andreas Durst
Spätburgunder Weingut Kesseler/Foto: Andreas Durst
 


2. Platz DSP 2010 zugleich Regionalsieger Rheingau
94 Punkte: 2007 Spätburgunder
Assmannshäuser Höllenberg
Weingut August Kesseler, Rüdesheim-Assmannshausen

Sehr dunkle und dabei frische Farbe. Rubinrot mit deutlichen Purpurreflexen. In der ersten Runde recht verschlossen, dann klare Cassis­note, dazu starke mineralische Komponenten. Am Gaumen eine makellose Struktur aus Frucht, Tannin und Mineralik, saftig, konzentriert, kraftvoll.

 

 

Spätburgunder Weingut Bernhart/Foto: Andreas Durst
Spätburgunder Weingut Bernhart/Foto: Andreas Durst


3. Platz DSP 2010
94 Punkte: 2007 Spätburgunder Redling Großes Gewächs

Weingut Gerd Bernhart, Schweigen, Pfalz

Dunkles Rubinrot. In der Nase ein wunderbarer Duft von Trüffel, Unterholz und roten Beeren. Am Gaumen süß und geschmeidig, schöne Opulenz. Prunk- und prachtvoller Wein. Langer Nachhall.

 

 

 


Reise ÜbersichtZu den Verkostungsnotizen aller Final-Weine

http://drinktank.blogg.de

Den gesamten Artikel lesen Sie in Falstaff Nr. 2/2010

(von Mario Scheuermann)
Fotos: Andreas Durst

Mehr zum Thema

  • Oberrotweil in Baden
    16.10.2010
    Spätburgunderpreis Regionalwertung Baden
    Ein Klassiker hat die Nase vorn: Eichberg Barrique 2007 von Freiherr von Gleichenstein in Oberrotweil
  • Schneider Marbach 2007
    11.10.2010
    Spätburgunderpreis: Der Regionalsieger Nahe steht fest
    Das Weingut Karlheinz Schneider und Sohn gewinnt mit dem Marbach »R« 2007 die Vorausscheidung.
  • Krebs Musikantenbuckel 2007
    06.10.2010
    Der »Musikantenbuckel« gewinnt in der Pfalz
    Das Weingut Krebs aus Freinsheim sichert sich die Regionalwertung des Deutschen Spätburgunderpreises
  • Blick auf Oppenheim in Rheinhessen
    28.09.2010
    Überraschung bei der Regionalwertung Rheinhessen
    Deutscher Spätburgunderpreis 2010: Etappensieg für den Martinshof in Dienheim mit dem »Passion 2007«.
  • Drei Musketiere Wein Sachsen
    21.09.2010
    Die »Drei Musketiere« gewinnen in Sachsen
    Das »Meissener Weinhaus – Prinz zur Lippe« gewinnt die Regionalwertung des Deutschen Spätburgunderpreises.
  • Spätburgunder Burggarten
    14.09.2010
    Burggarten gewinnt Ahr-Wertung bei Spätburgunderpreis
    Familie Schäfer aus Heppingen gewann mit dem Spätburgunder »R« 2008 die Regionalentscheidung.
  • Weingut des Grafen Neipperg Schlossberg Spätburgunder Grosses Gewächs 2008
    07.09.2010
    Graf Neipperg gewinnt Spätburgunder-Wertung
    Neipperger Schlossberg Spätburgunder Grosses Gewächs 2008 bei Württemberg'scher Entscheidung des deutschen Spätburgunder-Preises vorne...
  • Rüdesheimer Berg Schlossberg 2007
    30.08.2010
    August Kesseler gewinnt Rheingau-Wertung
    Doppelsieg für den Assmannshäuser Winzer Kesseler beim deutschen Spätburgunderpreis – Platz eins für Rüdesheimer Berg Schlossberg 2007.
  • Markus Molitors Pinot Noir Brauneburg Klostergarten
    23.08.2010
    Markus Molitor räumt bei Spätburgunderpreis ab
    Doppelsieg bei der Regionalwertung Mosel mit dem Brauneberger Klostergarten 2007.
  • Deutscher Spätburgunderpreis
    17.08.2010
    Auftakt zum deutschen Spätburgunder Preis 2010
    Der erste Regionalsieger steht fest: Schlossberg 2008 vom Fürstlich Castell’schen Domänenamt.
  • Mehr zum Thema

    News

    Die Sieger des Kremstal DAC Rieden Cup 2020

    Der Jahrgang 2019 brachte durchwegs Weißweine von animierender Frische und ist von einem klaren Fruchtspiel gekennzeichnet. In der Kategorie »Grüner...

    News

    5 Fakten über PiWi

    Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

    News

    »Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

    Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

    News

    Die unbekannten Hügel des Veneto

    Wie mächtige Ozeandampfer heben sie sich aus der weiten Ebene empor: Die Colli Euganei bei Padova und die Colli Berici und Breganze bei Vicenza....

    Advertorial
    News

    Big Bottle Party online 3: Über 30 Großflaschen gewinnen!

    Auch im dritten Teil unserer Online-Big Bottle Party wird es italienisch: Unser Fokus liegt auf den Winzern aus der Toskana, aber auch die...

    Advertorial
    News

    Big Bottle Party online 4: Über 30 Magnums & Co gewinnen!

    Im vierten und letzten Teil unserer Online-Big Bottle Party bleiben wir in Italien und stellen die Winzer aus der Lombardei, dem Piemont, Südtirol,...

    Advertorial
    News

    UMFRAGE: Sind fünf Tage ProWein machbar?

    Die geplante Verlängerung der Wein-Leitmesse stellt Aussteller vor neue Herausforderungen. Wie sehen Sie die Corona-Strategie der Messe Düsseldorf?

    News

    Exklusiver Genuss bei der Virtuellen WeinTour

    Erleben Sie die 13 deutschen Weinregionen vom 6. bis 15. November online bei der Virtuellen WeinTour des Deutschen Weininstituts!

    Advertorial
    News

    Die ProWein 2021 wird auf fünf Tage verlängert

    Die wichtigste Wein-Fachmesse der Welt soll im kommenden Jahr stattfinden, wird Corona-bedingt aber auf 10.000 Besucher pro Tag limitiert.

    News

    97 Punkte für den Masseto 2017

    Die renommierten toskanischen Weinproduzenten Masseto enthüllen nach monatelanger Lagerung zwei neue Weine.

    News

    Top 5 Weinempfehlungen zu Wild

    Herbstzeit ist Wildzeit: Wir haben fünf Spitzen-Sommeliers gefragt, welche Weine sie zu Wild-Gerichten wie Rehrollbraten empfehlen.

    News

    Die Sieger der Sizilien Trophy 2020

    Sizilien ist die größte Anbauregion Italiens. Eine neue Winzer-Generation erzeugt hier hochqualitative Weine. Bei der Falstaff Trophy trugen...

    News

    Die digitale Falstaff Big Bottle Party 2020 – Teil 1

    Im ersten Teil unserer Online-Big Bottle Party lernen Sie die Weingüter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien kennen. Von...

    Advertorial
    News

    Bollinger PN VZ 15 im Falstaff-Check

    94 Punkte für den jüngsten Bollinger-Release, der aus 100 Prozent Pinot Noir kreiert wurde und überwiegend aus dem Jahr 2015 stammt.

    News

    Lambrusco: Zusammenschluss der Produzenten

    Früher als Billigwein abgestempelt hat sich der Lambrusco mittlerweile zu einem Qualitätsprodukt gemausert. Die zunächst getrennt arbeitenden...

    News

    A-Nobis: Norbert Szigeti eröffnet neue Sektkellerei

    FOTOS: Der burgenländische Sekt- und Champagner-Produzent hat eine eindrucksvolle Kellerei ganz nach seinen Wünschen gebaut.

    News

    Herbstgenüsse aus dem Weinregal bei Müller

    Die Herbstzeit ist so schön, wie man sie sich macht: Nun dürstet einen nicht mehr nach leichten Sommerweinen, jetzt braucht man deutlich mehr Tiefe...

    Advertorial
    News

    Einzigartige Machart für Cottinis Paradewein

    Calinverno ist der wertigste Wein der Monte-Zovo-Produktion: mit vier weiteren Crus bildet er die Speerspitze des Weinguts aus dem Veneto.

    Advertorial