Weingut FX Pichler verlässt die Vinea Wachau

FX und Lucas Pichler

Foto beigestellt

FX und Lucas Pichler

FX und Lucas Pichler

Foto beigestellt

http://www.falstaff.de/nd/weingut-fx-pichler-verlaesst-die-vinea-wachau/ Weingut FX Pichler verlässt die Vinea Wachau Lucas und FX Pichler beklagen vergebene Chancen, die bei der Einführung der DAC-Verordnung vertan wurden. Die Zuckerkategorien seien im Klimawandel obsolet. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/8/3/csm_fx_lucas-pichler-pr-2640_1eba5474db.jpg

»Es ist dies ein sehr schwieriger Schritt«, sagt Lucas Pichler, »denn meine Familie hat viele Jahre in der Vereinigung mitgearbeitet, wir haben dem 1983 geschaffenen System sehr viel zu verdanken und es verbinden uns sehr enge Freundschaften mit vielen der Mitglieder.« Dennoch haben sich beide Generationen des Weinguts FX Pichler dazu entschlossen aus der Vinea Wachau auszutreten.

Nachteile für Gelben Muskateller und Neuburger

Mit dem Jahrgang 2020 tritt für die Weine der Wachau die neue DAC-Verordnung in Kraft, welche die Bezeichnung von Herkunftsweinen reglementiert. Für die Wachau ist nun eine dreistufige Kategorisierung in Gebiets-, Orts- und Riedenweine vorgesehen. Die wichtigsten Qualitätskriterien der Gebietsvereinigung Vinea Wachau (etwa verpflichtende Handlese und Verbot der Mostanreicherung) wurden in die DAC-Verordnung übernommen.

»Wir sind mit der DAC-Regelung insgesamt durchaus einverstanden, wenngleich wir es bedauern, dass Traditionssorten wie Gelber Muskateller oder Neuburger keine Lagenbezeichnungen mehr tragen dürfen, sondern nur als Gebiets- oder Ortswein ohne Lage gefüllt werden dürfen«, erklärt Lucas Pichler.

Zuckerkategorien in Zeiten des Klimawandels obsolet

Wesentlicher aber ist für Pichler, dass es nun zu einer Doppelgleisigkeit kommt, da die DAC-Regelungen vollständig auf Herkunftsvermarktung abzielen, während die Vinea-Regelungen auf Zucker-Gradationen basieren.

»Die Einführung der DAC-Verordnung wäre der richtige Zeitpunkt gewesen, die Vinea-Regelungen zu novellieren – etwa eine Limitierung der Bezeichnung Smaragd auf die besten Lagen oder die Abschaffung der Zuckerkategorien, die aufgrund des Klimawandels ohnehin obsolet geworden sind«, so Pichler.

Lucas und FX Pichler

Lucas und FX Pichler

Foto beigestellt

Abschied von Smaragd & Co

Da er den Vinea Vorstand von diesen Neuerungen nicht überzeugen konnte, legte Lucas Pichler bereits im Frühjahr seine Funktion im Vorstand der Vinea zurück und tritt mit 14. Oktober aus der Vereinigung aus. Auf den Etiketten des international renommierten Weingutes werden ab dem Jahrgang 2020 die Vinea Wachau-Kategorien wie Federspiel oder Smaragd nicht mehr Verwendung finden.

Es war eine schwere Entscheidung, dennoch hat die Familie Pichler generationsübergreifend den Austritt aus der Vinea beschlossen, da gerade für die Arbeit auf den internationalen Märkten die Kategorie-Begriffe nicht mehr zeitgemäß sind und aufgrund des Klimawandels auch ihre Bedeutung verloren haben.

»Wir danken allen Kollegen, mit denen wir in den letzten Jahrzehnten gemeinsam die Wachau international bekannt gemacht und positioniert haben, für die gute und konstruktive Zusammenarbeit.« 
Lucas Pichler

Über die Vinea Wachau

  • Über 200 Mitgliedsbetriebe
  • Im Jahr 1983 als Vereinigung von Wachauer Winzern gegründet
  • Einteilung der Weine in die Marken Steinfeder, Federspiel, Smaragd
  • Codex Wachau als Grundlage

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wein der Etrusker an der toskanischen Küste

Podere La Regola, ein Ort an dem, Natur, Menschen und Kunst aufeinandertreffen.

Advertorial
News

Brad Pitt und Angelina Jolie streiten erneut um Weingut »Château Miraval«

Jolie soll ihre Hälfte des Gutes ohne Pitts Zustimmung an einen »Fremden« verkauft haben. Berichten zufolge handelt es sich dabei um einen russischen...

News

Teil 1: ¡Viva la Revolución! – Der Kult um den Rioja

Niemals zuvor war die Vielfalt der Rioja-Weine größer als heute. Die Fokussierung auf das Terroir kommt einer kleinen Revolution gleich.

News

Gewinnspiel: Internationales Sparkling Festival 2022

Ein Gipfeltreffen internationaler Spitzenwinzerinnen und Spitzenwinzer der Schaumweinkunst.

Advertorial
News

Hans Herzog: Erster Blaufränkisch in Neuseeland

Die gebürtigen Schweizer Therese und Hans Herzog bringen mit ihrem neuseeländischen Weingut den ersten Blaufränkisch auf den Markt.

News

Tinazzi (R)evolution: Bio im Vormarsch

Biologischer Anbau von erlesenen Weinen findet immer mehr Anklang. Tinazzi‘s Engagement im biologischen Anbau spiegelt sich in der wunderbaren Bio...

Advertorial
News

Bordeaux en Primeur 2021: Claret reloaded

Das Leben ist zurückgekehrt nach Bordeaux. Nach zweijähriger Pause fanden Ende April wieder reguläre En-primeur-Verkostungen vor Ort statt. Die...

News

Living Soils Forum in Arles (Tag 2)

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Teil 2).

News

Living Soil Forum in Arles

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

News

Bordeaux: St. Emilion-Chaos geht weiter

Ein weiterer Premier Cru verlässt das Klassement.

News

EILMELDUNG: Chianti Classico

Die Epi-Gruppe übernimmt Isole e Olena.

News

Der Sommer kann kommen

Mit den Weinen von ALDI Nord findet man nicht nur frische Weißweine oder einen fruchtigen Rosé für den Sommer. Es darf auch gerne mal ein Rotwein...

Advertorial
News

Entspannter Sommerabend

Was gibt es Schöneres, als mit Freunden und Familie die beste Zeit des Jahres im Freien zu verbringen? Die facettenreichen Weine von ALDI SÜD machen...

Advertorial
News

Ponsot: zweimal 100-Punkte für den Clos de la Roche

Die Domaine Ponsot lud anläßlich ihres 250-jährigen Bestehens zu zwei Vertikalen nach Morey-St-Denis: Den Grand Cru Clos de La Roche gab es bis zurück...

News

Das sind die WeinPlaces 2022

Zum neunten Mal ehrt Gerolsteiner sechs ganz besondere Weinbars in Deutschland.

News

Das Priorat-Wunder: 100 Punkte für den Master of Wine

Philipp Schwander, der erste Master of Wine der Schweiz, mischt das Priorat auf. Seine Sobre Todo Master Selection 2017 wurde von Falstaff mit 100...

News

Verkostung: Krug – doppelte Premiere

Die Grande Cuvée ist einer der besten Non Vintage-Champagner und die Visitenkarte des 1843 in Reims gegründeten, längst legendären Hauses Krug. Die...

News

Wachau: Die Sieger des Federspiel-Cup 2021

Extra viel Geschmack und tolle Säurestrukturen – die Weine des Federspiel Cups können sich sehen lassen. Die Erstplatzierten: FJ Gritsch aus Spitz...

News

Zur Aprikosenzeit in die Wachau

Sommerzeit ist Aprikosenzeit: In der österreichischen Wachau wird die süße Frucht zur Reifezeit zum Mittelpunkt verschiedener Feierlichkeiten.

News

Pures Weinvergnügen

Ex-VW Vorstandsmitglied Christian Klingler setzt mit Winemaker Hannes Trapl alles daran, sowohl mit den PUR-Weinen aus der Wachau als auch beim Roten...