Weinbau: Pannoniens reicher Winkel

© Herbert Lehmann | picturedesk.com

© Herbert Lehmann | picturedesk.com

Im Nordosten des Neusiedler Sees bilden die sanften Hänge der Parndorfer Platte eine weithin sichtbare Geländestufe. Auf diesem Halbbogen zwischen Neusiedl am See und Halbturn an der ungarischen Grenzen werden elegante Weißweine aus Burgundersorten, aber auch aromatischere Varietäten und komplexe Rotweine erzeugt. Neben dem dominierenden Blauen Zweigelt entstehen hier Weine aus Blaufränkisch, St. Laurent, Pinot Noir und Merlot, besonders aber harmonische, lagerfähige Cuvées, deren Trauben auf steinigen Sand-Lehm-Böden gedeihen. Im Weinbauzentrum Gols findet man eine hohe Dichte an Spitzenwinzern, wie zum Beispiel jene der Pannobile-Gruppe, die neben ihren aufsehenerregenden Weinen auch mit besonderer Kellerarchitektur auf jeden Fall einen Besuch Wert sind.

Gols ist auch die Heimat von Winzern wie Hans »John« Nittnaus, Gernot Heinrich oder Paul Achs, deren Produkte zu den besten des Landes zählen, aber auch einer nächsten Generation wie Claus Preisinger, Werner Achs oder den »rennersistas«, die mit erfrischend neuen Konzepten und Stilen für einen fließenden Übergang in die Zukunft der burgenländischen Weinkultur sorgen. Über Mönchhof, Halbturn und Frauenkirchen erstreckt sich eine vielfältige Weinszene mit zahllosen engagierten Weinbaubetrieben.

Eine ständig wachsende Zahl an Erzeugern hat sich mit Erfolg dem biologischen oder biodynamischen Weinbau verschrieben. Im Gebiet von Andau wird auf optimalen schottrigen Böden das ganze Potenzial des Blauen Zweigelts ausgeschöpft. Hier entstehen stoffige, reife Rotweine, die jedem internationalen Anspruch gerecht werden. Das Weingut von Erich Scheiblhofer hat hier Vorbildwirkung und einen Pfad vorgezeichnet, der von Winzern wie Christoph Salzl, Hannes Reeh oder Jacqueline Klein ebenso erfolgreich beschritten wird. Beginnend im Jahr 2012 wurde für die vom speziellen Klima und Boden geprägten fruchtigen und harmonischen Rotweine der Sorte Zweigelt in der Region die Herkunftsbezeichnung Neusiedlersee DAC eingeführt, die mit der Zusatzbezeichnung Reserve für reinsortigen Zweigelt oder aber auch zweigeltdominierte Cuvée steht.

Der Seewinkel – das Süßwein-Eldorado

Der flache Seewinkel am Ostufer des Neusiedler Sees unterscheidet sich deutlich vom hügeligen Westufer. Im Umfeld des Dreiecks, das von den Ortschaften Podersdorf, Illmitz und Apetlon gebildet und als Seewinkel bezeichnet wird, liegt neben dem großen Steppensee eine Vielzahl an kleineren Wasserflächen, die hier als »Lacken« bezeichnet werden. Auf sandigen Böden wachsen in diesem Umfeld jene Weißweinsorten, die im Herbst dank der höheren Luftfeuchtigkeit von der Edelfäule profitieren, die nötig ist, um die klassischen Süßweine entstehen zu lassen, für die das Burgenland längst weltberühmt geworden ist.

Im Idealfall tritt die Edelfäule Botrytis cinerea gleichmäßig und rasch auf und setzt sich auf gesunden ausgereiften Trauben möglichst früh im Herbst fest. Der Pilz konsumiert das Wasser aus der Frucht, und dadurch konzentriert sich der Inhalt, während die Traubenbeere schrumpft. Das Verhältnis von Zucker, Säure und weiteren Inhaltsstoffen nimmt immer weiter zu. Am Ende des Prozesses stehen rosinierte Beeren, die sogenannten Trockenbeeren. Und genau aus diesem Material wird die begehrte Trockenbeerenauslese gewonnen. Erntet man die Trauben in einer früheren Phase der Konzentration, dann können fruchtig-süße Spätlesen, komplexe Auslesen oder finessenreiche Beerenauslesen vinifiziert werden, die mit Balance, Eleganz und Finesse bestechen.

Diese »edelsüßen« Dessertweinvarianten sind durch eine feine Dörrobstnote leicht zu identifizieren. Eine andere, nicht weniger erfolgreiche Variante der Süßweinproduktion ist jene der Konzentration durch das Trocknen der Beeren, wie sie bei der Herstellung von Strohwein oder Schilfwein – als dessen »Erfinder« Willi Opitz aus Illmitz genannt sei – angewandt wird. Hierbei werden handverlesene, gesunde Trauben für zwei bis drei Monate auf Stroh oder Schilfmatten getrocknet und dann weiterverarbeitet. Eine dritte Möglichkeit, von der auch am Neusiedler See Gebrauch gemacht wird, ist die Produktion von Eiswein. Diese Methode erfordert von den Winzern Geduld und eine gewisse Bereitschaft zum Risiko. Denn hier müssen die Trauben bei Minusgraden geerntet und im gefrorenen Zustand in die Presse gebracht werden. Die Winzer aus dem Seewinkel haben sich für ihre Süßweine große Anerkennung erarbeitet. Über 20 Male holten sich die Illmitzer Winzer in Ljubljana in Slowenien den Titel »World Champion«, in jüngerer Zeit ist der Wettbewerb IWC in London zur Bühne für Seewinkler Süßweine geworden.

Der 2007 viel zu früh verstorbene Starwinzer A­lois Kracher war der Motor einer neuen Generation von Süßweinerzeugern, die heute von Prämierung zu Prämierung eilen. Hans Tschida vom Angerhof aus Illmitz hat seit 2010 bis 2019 sechsmal den Titel »International Sweet Winemaker of the Year« aus London abgeholt. Auch Helmut Lang sowie Peter und Christoph Münzenrieder vom Weingut PMC Münzenrieder aus Apetlon wurden mit dieser höchsten Auszeichnung für Süßwein bereits bedacht. Nur ein einziges Mal seit 2010 ging dieser Preis nicht ins Burgenland – eine beachtliche Kontinuität.


Top-Süßweine

Foto beigestellt

  • Kracher, Illmitz
    Gerhard Kracher führt das bekannteste österreichische Süßweingut bereits in dritter Generation. Sein Großvater legte mit dem legendären 1981er den Grundstein, der legendäre Vater Alois Kracher sorgte für weltweite Begeisterung und Anerkennung.
    Weintipp: 2016 TBA No. 3 Grande Cuvée Nouvelle Vague
     
  • Tschida-Angerhof, Illmitz
    Einige der weltbesten Süßweinwinzer stammen aus dem Burgenland. Einer davon ist Hans Tschida aus Illmitz. Sein Qualitätsstreben bei der Traubenproduktion und sein feinsinniges Gespür im Keller bestimmen seine vielfach ausgezeichneten Weine.
    Weintipp: 2017 TBA Sämling 88
     
  • Haider, Illmitz
    Der traditionsreiche Familienbetrieb wird mittlerweile in vierter Generation geführt. Von der Spätlese über Eiswein bis hin zur Trockenbeerenauslese – das Weingut Haider ist national wie international ein Begriff für Spitzen-Prädikatsweine vom Seewinkel.
    Weintipp: 2015 TBA Riesling
     
  • PMC Münzenrieder, Apetlon
    Mit ihren unzähligen internationalen Goldmedaillen und anderen hohen Auszeichnungen für ihre weißen und roten Prädikatsweine gehören die beiden Brüder Peter und Christoph Münzenrieder zu den Spitzenproduzenten edelsüßer Kreszenzen.
    Weintipp: 2017 TBA Welschriesling
     
  • Weingut Velich, Apetlon
    Heinz Velich ist für seine großen trockenen Chardonnays wie den Tiglat über die Landesgrenzen hinaus bekannt, seine fassgereiften Süßweine verdienen aber höchste Beachtung.
    Weintipp: 2006 TBA Welschriesling

ERSCHIENEN IN

Burgenland Special 2019
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Weinbaugebiet
    Burgenland
    Burgenland, Österreich
  • Weingut
    Weingut Kracher und Sohm
    7142 Illmitz, Burgenland, Österreich
  • Weingut
    Hans Tschida - Angerhof
    7142 Illmitz, Burgenland, Österreich
    4 Sterne
  • Weingut
    Weingut Haider
    7142 Illmitz, Burgenland, Österreich
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut PMC Münzenrieder
    7143 Apetlon, Burgenland, Österreich
    3 Sterne
  • Weingut
    Weingut Velich
    7143 Apetlon, Burgenland, Österreich
    4 Sterne
  • 22.11.2019
    Burgenland: Land der Vielfalt
    Das jahrhundertealte Grenzland zwischen Ungarn und Österreich ist das jüngste Bundesland Österreichs und steckt voller Gegensätze, die am...
  • 05.12.2019
    Hans Peter Doskozil im Interview
    Trotz seiner kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil schon riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Geht es nach ihm,...
  • 04.12.2019
    Bio-Revolution im Burgenland
    Das kleinste Bundesland möchte zum »Bioland« werden – ein ambitionierter Masterplan, auch wenn es das zu weiten Teilen bereits ist.

Mehr zum Thema

News

5 Fakten über PiWi

Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

News

»Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

News

Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

Advertorial
News

Top 10 »Pannonisch wohnen«

Ästhetisch und zu hundert Prozent authentisch: »Pannonisch Wohnen« vermittelt dem Gast die Lebensweise der Einheimischen.

News

Burgenland »Der Wind in der Weite«

Längst prägen die weithin sichtbaren Windräder die Landschaft. Der technische Fortschritt ermöglicht das Repowering bestehender Windparks.

News

So klingt das Burgenland

Wie haben Haydn, Liszt und Goldmark das Burgenland geprägt? Eine Spurensuche nach dem »pannonischen Sound«.

News

Thermen: Oasen der Entspannung

FOTOS: Wer der Hektik des Alltags entfliehen möchte, ist in den burgenländischen Thermen und Wellnesshotels besonders gut aufgehoben.

News

Uhudler: Keine verbotene Liebe

Der Weg vom Heckenklescher zur preisgekrönten, lokalen Rarität: Illegalität, Rechtsstreite und die Etablierung zum Kultgetränk sorgten für starke...

News

Eisenberg: Idylle im Süden

Im Süden des Burgenlands wachsen in der Herkunft Eisenberg auf speziellen Böden Rotweine von unvergleichlicher Eleganz und feiner Mineralität.

News

Hochzeitsbräuche: Busserl und Krapferl

Hochzeitsbräuche schlummerten lange in Poesiealben – heute erleben sie ein Revival und bescheren der weltberühmten burgenländischen Bäckerei neuen...

News

Der Weg zum Bio-Vorzeigeland

Das Burgenland ist eine der spannendsten Großbaustellen des Öko-Umbaus. Ein Baustellenbesuch mit der burgenländischen Agrarlandesrätin.

News

Pannonische Genuss-Botschafter

»Genuss Burgenland« bringt die prägnantesten Geschmäcker mit heimischen Produzenten und regionalen Köchen im Donnerskirchner Martinsschlössl zusammen.

News

Welt aus Kalk und Schiefer

Im Westen des Neusiedler Sees erhebt sich der lang gestreckte Rücken des Leithabergs, an dessen Ostflanken seit Jahrhunderten der Weinbau blüht.

News

Freizeit-Paradies Burgenland

Vom Kiten über Segeln bis hin zum Radfahren: Das Burgenland bietet den Sportfans eine Vielzahl an Möglichkeiten.

News

Pannonische Power-Küche

Einst war das Burgenland eine der ärmsten Regionen Österreichs. Heute wird es unter Feinschmeckern als eines der interessantesten Gebiete des Landes...

News

Sautanz auf »Gut Purbach«

Beim traditionell-burgenländischen Sautanz wird das ganze Schwein zu unterschiedlichen Köstlichkeiten verarbeitet. Auf »Gut Purbach« wird dieser...

News

Rezeptstrecke: Geschmack trifft Tradition

Ob Fisch, Fleisch, Kraut, Wein oder Gemüse – die ganze Fülle jener Köstlichkeiten, die auf burgenländischem Boden wachsen und gedeihen, servieren drei...

News

Das schmale Land der besten Weine

Das Burgenland und seine Weinbaugebiete haben einen unglaublichen Aufschwung hinter sich. Jetzt stabilisiert die alte Avantgarde das Erreichte.

News

100 Falstaff-Punkte für Batonnage

Als das Falstaff-Magazin erstmals für einen österreichischen Rotwein die 100 Punkten vergab, war dieses Faktum sogar den nationalen Großmedien von ORF...

News

Mobbingprävention: Mit Tieren als unterstützende Kraft

Die St. Martins Therme & Lodge bietet die Möglichkeit, hautnah und in Begleitung von Pädagogen mit geschulten Tieren zu interagieren.