Kupferelemente und kleine Spiegel symbolisieren »Energie«
Kupferelemente und kleine Spiegel symbolisieren »Energie«/Foto beigestellt

Ein Wein, dessen Jahrgang 2008 vor Energie nur so sprüht, eine Künstlerin von internationalem Ansehen, eines der weltweit wichtigsten Auktionshäuser und eine bedeutende Institution für zeitgenössische Kunst sind die Hauptdarsteller der dritten Vendemmia d’Artista (Künstlerlese) der Tenuta dell’Ornellaia. Die Künstlerlese ist ein Projekt, das im Jahr 2009 seinen Anfang nahm, um sich auf moderne Weise für den Erhalt der Tradition und der Werte des kulturellen Mäzenatentums zu engagieren.

»Das Projekt Vendemmia d’Artista basiert auf dem Gedanken, einen Dialog zwischen Kunst und Wein herzustellen«, erläutert Bartolomeo Pietromarchi, der gemeinsam mit Maria Alicata das Projekt kuratorisch betreut. »Realisiert wird dieser Dialog durch ein Kunstwerk, das sich harmonisch in die Landschaft der Tenuta dell’Ornellaia einfügt und Etiketten, die sich schöpferisch an das Kunstwerk anlehnen und das Projekt vervollständigen“« so der Kurator.

Die Weinflasche als Skulptur/Foto beigestellt
Die Weinflasche als Skulptur/Foto beigestellt

Energie im Wein und in der Kunst
Die Vendemmia d’Artista feiert in diesem Jahr die Energie (L’Energia) des Ornellaia-Jahrgangs 2008. Interpretiert wird der energievolle Charakter von der Künstlerin Rebecca Horn. Sie installierte inmitten des Barriquekellers der Tenuta dell’Ornellaia die Skulptur »Energie« mit verflochtenen Armen aus Kupfer und Spiegelelementen, die wie »Augen«, durch den Raum wandern und das Licht tanzen lassen. Im unteren Bereich der Skulptur befinden sich Trichter aus Glas, gefüllt mit dem leuchtenden Rot des 2008er Ornellaia. Der Wein trocknet langsam in den Gefäßen und hinterlässt seine Spuren, eine »Zeichnung«, die die Magie des Weines zelebriert und das Kunstwerk einzigartig macht.

Darüber hinaus hat Rebecca Horn für eine limitierte Serie von großformatigen Flaschen die Etiketten gestaltet, die in enger Verbindung zu ihrer Installation stehen. So werden die 100 Doppelmagnums (3 Liter) von einzigartig kreierten und signierten Etiketten geschmückt. Die zehn Imperialflaschen (6 Liter) sind jeweils mit einem Kupferelement versehen und die einzige Salmanazar (9 Liter), ein Kunstwerk für sich, bildet die kupfernen Elemente nach, die die Skulptur im Weinkeller zeigt. Jede Flasche ist nummeriert und von der Künstlerin signiert.

Rebecca Horn zählt seit den siebziger Jahren zu den Protagonisten der internationalen Kunstszene. Ihre Werke sind von großer Ausdruckskraft, ihre Kreativität ist poetisch und vielseitig. Kennzeichnend für ihre Werke ist die Verbindung zwischen wirkungsvollen Performances mit visuellen und emotionalen Skulpturen sowie Rauminstallationen. Der alchemistische Charakter ihrer Skulpturen mischt sich mit Materialen wie Kupfer, Quecksilber oder Stahl, die die Künstlerin zur Realisierung ihrer Werke einsetzt.

Versteigerung für den guten Zweck
Am 19. Mai veranstaltet die Tenuta dell’Ornellaia in der Neuen Nationalgalerie in Berlin eine Wohltätigkeitsauktion mit Galadinner, bei der 14 Flaschen aus der 111 Flaschen umfassenden Kollektion des Ornellaia 2008 Vendemmia d’Artista zur Versteigerung stehen. Christiane Gräfin zu Rantzau, Chairman Christie’s Deutschland führt durch die Auktion, bei der neun Lose versteigert werden: eine Salmanazar (Unikat), drei Imperial-Flaschen und zehn Doppelmagnums. Für die einmaligen Objekte aus Künstlerhand können nach Registrierung ab 16. Mai auch Angebote auf der Homepage der Künstleredition (siehe Link unten) abgegeben werden. Der Nettoerlös der Auktion geht an den Verein der Freunde der Nationalgalerie.

Kunstförderung
»Nach dem Erfolg der ersten Vendemmia d’Artista im Jahr 2009 geht unser Ornellaia-Projekt nun auf seine dritte Reise, um die Auftragskunst neu zu beleben und die Welt des Weines mit der Kunst zu verbinden«, berichtet Giovanni Geddes, Geschäftsführer der Tenuta dell’Ornellaia. »Seit 2008, dem 20-jährigen Jubiläum des Ornellaias, das mit dem 2005'er Jahrgang gefeiert wurde, engagiert sich die Tenuta für das internationale künstlerische Erbe und spendet Gelder für Restaurierungsarbeiten«, erklärt Geddes. »Es ist uns gelungen, in nur drei Jahren fast 400.000 Euro zu überreichen«, so der CEO. »Das ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch wollen wir den durch die Spende an den Verein der Freunde der Nationalgalerie im Mai wachsen lassen«, fügt er hinzu.

www.vendemmiadartista.it

(top)

Mehr zum Thema

News

Die besten Rotweine aller Zeiten

Rotweine, die man getrunken haben muss! Entdecken sie die Besten aus Europa und der Welt.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Junge Produzenten aus dem Allgäu

Im Allgäu und am Bodensee bringen junge Produzenten mit unkonventionellen Methoden Bewegung in die Genusskultur. Wir stellen zwei von ihnen vor.

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Domaines Barons de Rothschild, Armin Leitgeb und Sie!

Erleben Sie am 21. November 2019 ein exklusives Abendmenü mit Domaines Barons de Rothschild und verkosten Sie edle Weine.

Advertorial
News

Toskana: Die besten Weine der Küste

Der Küstenstreifen der Toskana bringt einige der prachtvollsten Tropfen Italiens hervor. Wir helfen bei der Suche nach den persönlichen Favoriten.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

»Eden by Perrier-Jouët« in der Hansestadt Hamburg

Das originelle Konzept des Champagnerhauses machte mit interaktiven Installationen, eindrucksvollen Kunstwerken und exklusiven Tastings Halt im...

Advertorial
News

Architektur im Weinberg – genießen, probieren, staunen

Bei vielen Winzern in Baden-Württemberg wird die Weinprobe zum Kultur-Highlight. Mit modernen Neubauten, coolem Flaschendesign und bunten Events macht...

Advertorial
News

Einmal um die Welt mit ALDI SÜD

Weine aus Übersee bringen uns den Geschmack ferner Länder auf den heimischen Tisch. ALDI SÜD hat einige Kostbarkeiten im Sortiment.

Advertorial
News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Als Duccio Corsini 1992 nach San Casciano übersiedelte, hatte er einen Traum: die Villa und das dazugehörige Weingut neu zu beleben.

Advertorial
News

Thomas Curtius ist neuer Master of Wine

Als einziger Deutscher besteht er im Jahrgang 2019 die härteste Weinprüfung der Welt. Sieben Jahre bereitete der Baden-Württemberger sich darauf vor.

News

Ornellaia versteigert Art-Edition für guten Zweck

Im Rahmen einer Online-Auktion werden bis 13. September elf Sonderflaschen, die von der Künstlerin Shirin Neshat gestaltet wurden, zur Versteigerung...

News

Van Volxem: Kellerneubau mit Ausblick

Es ist genau 20 Jahre her, seit Roman Niewodniczanski das historische Weingut Van Volxem erwarb. Jetzt folgt ein Kellerneubau, der der Saga die Krone...

News

Sizilien – Insel der Vielfalt

Weine aus unmittelbarer Meeresnähe, vom hügeligen Landesinnern und von hohen Berglagen am Ätna: Sizilianische Weine schweben auf der deutschen...

Advertorial
News

Wasserweg nach Süden: Die Rhône und der Wein

»Sur le pont d’Avignon on y danse, on y danse …« So lautet das bekannte Volkslied aus dem 15. Jahrhundert. La douce France belebt unsere Fantasie kaum...

News

Fritz Keller als DFB-Präsident nominiert

Der Winzer und Gastronom hat gute Chancen, am 27. September zum Nachfolger von Reinhard Grindel gewählt zu werden.