Weihnachtsbäckerei und Wein? Warum denn nicht!

© Shutterstock

© Shutterstock

http://www.falstaff.de/nd/weihnachtsbaeckerei-und-wein-warum-denn-nicht/ Weihnachtsbäckerei und Wein? Warum denn nicht! Wer sich die Kekse und Kipferl in der Vorweihnachtszeit nur zum Punsch schmecken lässt, versäumt einiges. Denn mit genauer Abstimmung auf Lebkuchen, Spekulatius und Co. lässt sich der Genuss noch deutlich steigern. Wir kramten in Keksdose und Keller nach den besten Kombinationen für Sie! http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/1/a/csm_shutterstock_1202309287_6c795ea45a.jpg

Ein wirkliches Ritual wurde hierzulande noch nicht aus der Kombination von Keksen und Wein. Das haben uns die Toskaner voraus, wenn sie genüsslich ihre Cantuccini in den Vin Santo tunken. Dabei wäre doch gerade die Süßwein- UND Mehlspeisen-Nation Österreich hier gefordert. Die offiziellen Versuche, die es einst seitens der »Wein Burgenland« zum Beerenauslesen-Pairings in Konditoreien gab, versandeten. Es ist also Eigeninitiative gefordert, um die köstlichsten Kombinationen zu Vanillekipferl und Lebkuchen zu finden.

Lebkuchen liebt den Traminer

Wobei für Letztere die Patisserie einen unschlagbaren Tipp parat hat. Denn Lebkuchen als Mousse oder Parfait wird von guten Sommeliers nahezu reflexartig mit Traminer – bis hin zur Zuckergradation einer Trockenbeerenauslese (TBA) – serviert. Es ist eine der wirklich im Himmel geschlossenen Genuss-Paarungen! Die Gewürze des Lebkuchens und die Süße von Ananas und Rose im Wein stellen nahezu ein Lehrbeispiel dar, wie Speisen und Getränke harmonieren können.

Wo wir schon bei den vielfach erprobten Kombinationen sind: Abschauen kann man sich auch einiges von den weihnachtlichen Trinkgewohnheiten der Briten. Dass Sherry nur einmal im Jahr an den Feiertagen entkorkt wird, ist zwar ein Klischée – aber als Begleiter zu Weihnachtsgebäck hat der Spanier definitiv Potential. Zimtsterne etwa passen wunderbar zu einem Pedro Ximenez, der mit seinen Trockenfrucht-Noten aber auch zu Kletzenbrot oder Dattelkeksen konveniert.

Nussige Note auch im Getränk

Sein etwas weniger süßer »Cousin«, der Oloroso Sherry, eignet sich hingegen perfekt zu Haselnuss-Busserln. Die karamellig-süße Grundierung und die nussigen Geschmacksnoten ergänzen sich nahezu perfekt. Was übrigens auch zu den mandeligen »Spekulatius« gut funktioniert.

Ebenfalls nahezu »kanonisch« ist der Wein zum vorweihnachtlichen Panettone. Die piemontesische Faustregel dazu ist einfach: Je mehr fruchtige Noten kandierte Orangen- und Zitronenzesten dem Hefeteig geben, desto besser passt ein Glas Moscato d’Asti dazu. Duftig und aromatisch mit subtilen Nuancen von Mandarine und Grapefruit, führt er die Süße von Teig und Dörrfrüchten weiter. Die heimische Entsprechung wäre ein Muskat Ottonel oder ein Rosenmuskateller (mindestens Auslese!) zum Kletzenbrot.

Klassiker: Cantucci und Vin Santo.

Klassiker: Cantucci und Vin Santo.

© Shutterstock

Die Herausforderung Windringerl

Schwierig wird es allenfalls bei der Windbäckerei, die mit ihrem Mix aus Eischnee und Zucker eine Herausforderung für Gerbstoff (beim Rotwein) und Säure (bei vielen Weißweinen) darstellt. Der Mittelweg eines fruchtigen Rosés allerdings kann beschritten werden, da darf es dann auch leichte Säure sein, wie sie etwa die neuen Prosecco Rosés mitbringen. Bitte nur einen mit etwas höherer Dosage und maximalem Pinot Noir-Anteil (15%) wählen! Diesen Zugang kann man sich auch über die Feiertage hinaus für Macarons, vor allem solche mit roten Früchten wie Himbeere oder Kirsche, merken.

Vanille-Kipferl und die Vielfalt

Und der größte Klassiker unter den Keksen zu Weihnachten? Was trinkt man zu Vanillekipferln am besten, wenn es kein Tee oder Kaffee sein soll? Hier bieten sich die etwas süßeren Schaumweine – von halbtrockenem Sekt bis zu fruchtigen Crémants – an. Auch im Holz gereifte weiße Burgundersorten (Chardonnay oder Grauburgunder) bringen passende Aromen von Tropenfrüchten und Vanille ein. Vor allem dann, wenn es nicht zu süß werden soll. Diese Kombination gilt generell für Kekse mit hohem Butteranteil und wenig bis gar keiner Marmelade.

Ein besonderer Leckerbissen wäre aber der Fior d'Arancio, die Muskat-Spezialität der Colli Euganei um Padua. Neben der süßen Variante wird er auch versektet, auch hier mit Restzucker, der sich geschmacklich wie eine Glasur um den Vanillezucker legt. Wobei aber auch der nahezu vergessene Wein-Chadeau einen herrlichen Begleiter zu den Kipferln darstellt. Da darf dann fast so ausgiebig getunkt werden wie beim Vin Santo!


MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wein aus Skandinavien: Das Gute liegt so nördlich

Wein aus Dänemark, Schweden und sogar Norwegen? Das ist auch wegen des Klimawandels keine Utopie und es gibt immer mehr davon. Ein Ausflug zu...

News

Top 6: Diese Weine passen zu Algen und Küstengemüse

Seafood beschränkt sich nicht mehr nur auf tierische Delikatessen. Algen & Co. sind auf dem Vormarsch! Falstaff präsentiert Pairingtipps für das...

News

Wie kalkuliert man Burgunder? Rares Tasting des Kult-Weinguts Lamy-Caillat

Vor allem der (asiatische) Sammlermarkt hat in den letzten Jahren eine Preis-Rallye bei burgundischen Premier Crus ausgelöst. Wie man damit bei einer...

News

Aller guten Dinge sind 4: Vinotheken in Wiesbadens Mauergasse

Die Wiesbadener Mauergasse hat für Wein-Liebhaber so einiges zu bieten.

News

Champagner 2022 so beliebt wie noch nie

Champagner wird weltweit immer beliebter: Im vergangenen Jahr wurde mit dem edlen Getränk so viel Umsatz gemacht wie nie zuvor.

News

»Enten-Soldaten« beschützen 300 Jahre altes Weingut nahe Kapstadt

Über 1.600 indische Laufenten leben auf dem Weingut Vergenoegd Löw in Südafrika und halten dort die Reben auf nachhaltige Weise frei von Schädlingen.

News

Geht der Trend zum Alkoholverzicht?

Gleich mehrere Zahlen belegen einen Rückgang des Alkoholkonsums in Deutschland. Was all diese Zahlen trotzdem nicht bedeuten und welche Alternative...

News

Neujahr ist nur ein paar Mal im Jahr

Genießen Sie Wein in perfekt temperierter Feinheit.

Advertorial
News

Die Sieger der Nizza DOCG Trophy 2022

Der tiefdunkle Rote aus den Hügeln des Monferrato im Piemont ist Ausdruck eines besonderen Gebietes, einer besonderen Kultur und einer besonderen...

News

Blaufränkisch mit Tiefgang

Der Weg der dynamischen Entwicklung von Weinen mit der Herkunftsbezeichnung Leithaberg DAC hat bereits mehrere Stufen durchlaufen. Zeit, um eine erste...

News

Evolution 2023: Neues von »Champagne Ayala«

Das berühmte Champagnerhaus launcht pünktlich zum neuen Jahr neue Flaschen und schreitet damit in der eigenen Evolution voran.

News

Neue First Lady für »Sekt Austria«: Kellermeisterin Aurore Jeudy im Interview

Mit der Französin Aurore Jeudy hat erstmals seit den 180 Jahren Bestehen eine Frau die wichtige Position der Kellermeisterin im Traditionshaus...

News

Blaufränkisch als »große Rebsorte der Welt« anerkannt

Internationale Weinexpert:innen kamen in Lech am Arlberg zusammen, um die Rebsorte auf Herz und Nieren zu prüfen. Verkostet wurden über 50...

News

Warnetiketten auf Alkoholika: Das sagen führende Winzer dazu

Falstaff hat Wein-Experten um ihre Statements gebeten.

News

Martini-Pairing: Diese Weine passen zum Gansl

Der 11. November ist ein Wein-Feiertag, immerhin stellt Sankt Martin traditionell den Tag vieler Weintaufen des neuen Jahrgangs (»Staubiger«) dar....

News

Gewinnspiel: Food Pairing mit Sternekoch Daniel Achilles

Food Pairing mit Sternekoch Daniel Achilles: Mit Aromen und Zubereitungsarten experimentieren und auf spielerisch-leichte Art, neue Gerichte...

Advertorial
News

Pairing: Ein Flotter Dreier

Auch beim Grillen sind wir auf der Suche nach dem perfekten Begleiter: Welche Sauce passt zu welcher Speise? Und was trinkt man dazu? Die Lösung auf...

Rezept

Guibert-Lachsforelle mit Bergheu

Chris Züger aus dem Restaurant «Mémoire» ist Foodpairing-Experte: Sein Gericht kombiniert er mit gebratenem Salat und Brennnessel-Salsa.

News

Foodpairing: Bier und Käse

Bier und Käse – ein junger Pairing-Trend. Experimentieren lohnt sich: Craft-Beer-Produzenten sorgen für ganz neue Aromen. Wir sagen, wer zu wem passt.

News

Foodpairing: Bier und Käse

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zum Käse passen.