Von Freude Pop-Up in Hamburger Wirtshaus

Natalie von Freude und Martin Schupeta feiern ihre vierjährige Brauerei mit einem Pop-Up.

Foto beigestellt

Natalie von Freude und Martin Schupeta feiern ihre vierjährige Brauerei mit einem Pop-Up.

Foto beigestellt

Natalie von Freude und Martin Schupeta sind Pioniere der Hamburger Craft Beer Szene, seit 2013 brauen und vertreiben die beiden ihre handwerklich hergestellten Biere. Alles begann mit dem bernsteinfarbenen »Ale Primeur«, es folgten »Just Pils« und das phänomenal frische »Boulevard«. Ergänzt wird das hopfige Portfolio durch jährlich wiederkehrende, saisonale Biere wie das limitierte, winterliche »Hygge Hibernation«. Gebraut wird zunächst in der eigenen Versuchsbrauerei, später in mittelständischen Brauereien: »Für jedes unserer Bier-Rezepte wählen wir besondere Hopfen, charakteristische Hefen und aromatische Malzsorten aus. Unsere Hopfen haben Namen und jedes Bier eine eigene spezielle Hefe. So komponieren wir Sorten, die in kleinen Mengen gebraut werden.«, erklären die beiden.

Kulinarische Experimente und Food-Pairing

Ein wichtiger Aspekt der Arbeit ist für die beiden Gründer und das gewachsene Team die Zusammenarbeit mit Köchen, sprich das Foodpairing: »Wir lieben kulinarische Experimente und Food-Pairings. Hervorragende Zutaten und leckere Entdeckungsreisen sind dabei Teil der Philosophie.« Sicht- und schmeckbar wird das noch bis 29. Oktober in der Cook Up Culinary Gallery in der Weidenallee, hier hat das Von Freude-Wirtshaus temporär seine Pforten geöffnet. Küchenchef ist der bekannte Hamburger Koch und Gastronom Lutz Bornhöft, der sein ehemaliges Restaurant »Juwelier« zur vielseitigen »COOK UP culinary gallery« werden ließ, einen kreativen Spielort für kulinarische Ideen und Events.

Foto beigestellt

Alle Biere der Brauer werden perfekt temperiert vom Fass ausgeschenkt, dazu gibt es deutsch-österreichische Schmankerl-Küche, ohne jede Folklore. Wurstsalat, Kaasbratl und Vesperplatte werden zum rustikalen Ochsenbrot gereicht, es locken Breznsuppe und Rahmschwamerl mit Semmelknödeln. Aus Wien grüßt der Tafelspitz im Wurzelsud, »Himmel und Erde« vertreten das Rheinland, die kleinen Bratwürste zum Kraut sind aus Nürnberg. »Wir bieten zudem verschiedene lokale Wurstspezialitäten und vegetarische Gerichte an, da ist für jeden etwas dabei.«, betont Martin Schupeta, Co-Gründer der Bier-Manufaktur und fügt hinzu: »Und natürlich sind unsere Biere frisch vom Fass!«

Sonderveranstaltungen wie ein Weißwurstfrühstück am 21. und 28. Oktober und Frühschoppen am 22. und 29. Oktober runden das Programm ab. »Neben dem Ausschank der Von Freude-Biere vom Fass werden wir durch Tastings den Gästen die Möglichkeit geben, unsere Biere auf ganz besondere Weise kennenzulernen.«

Info

Von Freude-Wirtshaus
bis Sonntag, 29. Oktober 2017
ab 17.30 Uhr

www.vonfreude.de

www.cookup.de