VDP versteigert Wein-Raritäten von Mosel und Nahe

Die VDP.Benefizkiste 2017.

© Grosser Ring VDP.Mosel/Susanne Schug

Die VDP.Benefizkiste 2017.

© Grosser Ring VDP.Mosel/Susanne Schug

Anfang September haben Fachleute und Weinliebhaber den neuen Jahrgang der VDP.Grossen Gewächse verkosten können, darunter auch Weine von der Mosel und der Nahe, die am 21. und 23. September bei den großen Herbstauktionen des VDP unter den Hammer kommen. Jedes Jahr kommen Weinliebhaber aus der ganzen Welt zusammen und halten im Rahmen der sogenannten »nassen Versteigerung« Ausschau nach Schätzen für den Weinkeller. Mit Ausnahme der Unikate können die ausgerufenen Weine bei einer Vorprobe verkostet werden, so dass der Käufer auch weiß, was er ersteigert.

Wer nicht an den Versteigerungen teilnimmt hat nur geringe Chancen, die Raritäten verkosten zu können. Im freien Handel sind die Weine nur dann erhältlich, wenn sie vom Käufer nach der Auktion wiederverkauft werden. Das passiert allerdings selten, in der Regel verschwinden die Weine im Anschluss an die Versteigerung in den Schatzkammern und werden nur zu besonderen Gelegenheiten präsentiert.

Der Versteigerungskatalog 2017.
Der Versteigerungskatalog 2017.

© Grosser Ring VDP.Mosel/Susanne Schug

Zu den besten Weinpartien des jüngsten Jahrgangs, die traditionell unter den Hammer kommen, gesellen sich auch in diesem Jahr ausgesuchte Raritäten aus den Kellern der VDP.Prädikatsweingüter:

Insgesamt werden 15.833 Flaschen versteigert, wovon 11.489 von der Mosel und 4.344 von der Nahe stammen. Da bei den Weißweinen vor allem der Jahrgang 2017 seine Stärken gezeigt hat, dominiert dieser bei dem Versteigerungsangebot. Bei den Rotweinen ist der Jahrgang 2016 vorherrschend.

Im Zuge der Herbstauktion im Jahr 2015 hat der 2003er Scharzhofberg Riesling TBA vom Weingut Egon Müller für 14.566 Euro den Besitzer gewechselt – ein Rekord, der ihm zum weltweit teuersten Wein machte. Auf die diesjährigen Gebote wird daher mit Spannung gewartet.

VDP. Versteigerungswochenende

VDP.Mosel Saar Ruwer
Datum: Freitag, 21. September 2018
Zeit:
9 bis 11 Uhr: Vorprobe; ab 13 Uhr: Versteigerung
Kosten: € 40 Vorprobe; € 45 Versteigerung
Ort: FourSide Plaza Hotel Trier, Zurmaiener Str. 164, 54292 Trier
www.vdp-mosel.de

Versteigerungskatalog

VDP.Nahe-Ahr
Datum: Sonntag, 23. September 2018
Zeit:
9.30 Uhr: Vorprobe; 11 bis 13 Uhr: Versteigerung
Kosten: € 30 (Versteigerung inkl. Vorprobe)
Ort: Römerhalle Bad Kreuznach, Hüffelsheimer Str. 11, 55545 Bad Kreuznach
Tickets: info@vdp-nahe.de oder an der Tageskasse.
www.vdp-nahe.de

Versteigerungskatalog