Vacheron Constantin FiftySix – Retro-Design zum Verlieben

Die Vacheron Constantin »FiftySix« mit Tages-, Datums- und Gangreserveanzeige

Foto beigestellt

Die Vacheron Constantin »FiftySix« mit Tages-, Datums- und Gangreserveanzeige

Foto beigestellt

Quelle der Inspiration war ein Model von 1956, daher der Name der Kollektion. Die Vacheron Constantin Referenz »6073« widerspiegelt heute jene Epoche der Manufaktur wo klassizistische Zifferblätter mit kühnen Gehäuseformen verschmolzen; es war de facto die goldene Zeit der runden Zeitmesser. Die 1950er-Jahre waren ebenso jene Epoche in der Vacheron Constantin erstmals Automatikkaliber in seine hochwertigen und für damalige Verhältnisse besonders wasserdichten Gehäuse einschalte. Das einst verbaute Kaliber »1019/1« war ein tickender Quantensprung, der dem Träger das davor tägliche notwendige Aufziehen ersparen sollte.

Drei neue Modelle machen vorerst den Anfang: Eine Dreizeigeruhr mit Datumsanzeige, eine Version mit Anzeige des Datums, des Wochentags und der Gangreserve und eine Version mit Vollkalender und Mondphasenanzeige. Alle »FiftySix« werden erstmals sowohl im Stahlgehäuse, als auch in einem 18-Karat-Rotgold-Gehäuse angeboten. Das gab es bei Vacheron Constantin bis dato noch nie, das ist eine Premiere.

Sinn der Übung: Es sollen neue, jüngere Kunden an die Marke herangeführt werden. Der Qualität tut dies jedoch keinen Abbruch, denn die Gehäuse in Stahl werden mit der gleichen Sorgfalt hergestellt wie deren Pendants in 18-Karat-Rotgold. Beide werden aufwendig poliert, die optisch markanten Zifferblätter verfügen stets über applizierte Indizes, Ziffern und Zeiger aus 18-Karat-Gold. Vacheron Constantin spendierte seiner »FiftySix« zudem einen neu entworfenen, massiven 22-Karat-Gold-Aufzugsrotor der das Malteserkreuz, das Markenzeichen der Manufaktur, zur Schau stellt.

Die »FiftySix Automatic« zeigt die Uhrzeit und das Datum. Das Uhrwerk ist ein neu entwickeltes Automatikkaliber, welches innerhalb des Richemont-Konzerns von drei Marken (Cartier, Panerai und Vacheron Constantin) in unterschiedlich aufwendig Veredelungsstufen genutzt wird. Dieses gemeinsam genützte Automatikkaliber verfügt als einziges über keine Genfer Punze (Poinçon de Genève) und das erklärt wie es Vacheron Constantin schafft, das Einstiegsmodell der Kollektion zu so einem attraktiven Preis anzubieten. Abgesehen von diesem kleinen Makel betreffend der Genfer Punze fehlt dem Kaliber »1326« nichts. Es wird in allen Belangen mit der gleichen Sorgfalt veredelt, zusammengebaut und einreguliert.

Die »FiftySix« mit Tages-, Datums- und Gangreserveanzeige zeigt dies mit jeweils einem Zeiger. Das Datum und der Wochentag werden mittels Hilfszifferblatt bei »9 Uhr« und »3 Uhr« dargestellt, die Gangreserve mittels einer sektoralen Skala am Zifferblatt bei »6 Uhr«. Motor ist das Manufakturkaliber »2475 SC/2«, zertifiziert nach dem Reglement der Genfer Punze.

Die Ausbaustufe der »FiftySix« mit Vollkalender ist weder ein Jahres-, noch ein ewiger Kalender, somit müssen die Anomalien des Kalenders laufend händisch korrigiert werden. Sie zeigt Monat und Tag mittels Fensteranzeige und das Datum am Rehaut mittels Zeiger aus der Mitte. Die laufende Mondphase zeigt eine Präzisionsmondphasenanzeige. Dieses Modell stellt vorerst einmal die Speerspitze der neuen Kollektion dar. Das Manufaktur-eigene Kaliber »2460 QCL/1« verfügt über eine derart präzise Untersetzung für die Mondphase, sodass diese theoretisch erst nach 122 Tagen um einen Tag korrigiert werden muss. Eine »normale« Mondphasenanzeige verlangt bereits nach drei Jahren nach einem Eingriff. Fein, dass auch diese wunderschöne Vacheron Constantin in einem Stahlgehäuse angeboten wird und so zu einem attraktiven Preis erhältlich ist.

www.vacheron-constantin.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

TAG Heuer & Karbon – unter Garantie alles Unikate

TAG Heuer fertigt einzigartige Oberflächen aus Karbon. Einzigartig in Struktur und Aussehen, da keine Uhr der anderen gleicht.

News

Baume & Mercier Clifton – Drei kleine Komplikationen

Mit einer Kollektionserweiterung meldet sich Baume & Mercier nach der Sommerpause zurück.

News

Neue Kollektion: Jaquet Droz Grande Seconde

Die Jaquet Droz Kollektion »Grande Seconde« vereint hochwertige Technik mit einem markanten Look und Designdetails von Taschenuhren.

News

Die Demokratisierung des Jahreskalenders

Die »Master Collection Annual Calendar« von Longines macht das möglich! Einst als kleine Komplikation deutlich unterhalb eines ewigen Kalendariums...

News

Perfekter Reisebegleiter: Glashütte Original »Senator Cosmopolite«

Suchen Sie ein veritables Antidot für eine Smartwatch, wenn es darum geht die Zonenzeiten dieser Erde in den Griff zu bekommen? Der »Senator...

News

Swatch Sistem51 – Feine Mechanik zum kleinen Preis

Vor dem Urlaub – aber nicht nur da – fragt man sich: Welche hochwertige und unauffällige Armbanduhr könnte ich mitnehmen? Eine coole Second Watch ist...

News

Blancpain: die dritte Taucheruhr für einen guten Zweck

Die Manufaktur fasst ihre Aktivitäten zum Schutz der Ozeane unter dem Namen »Blancpain Ocean Commitment« zusammen. »Fifty Fathoms Ocean Commitment...

News

Noch mehr Badespaß mit Nomos Glashütte

Bis vor fünf Jahren hatte die sympathische, kleine Uhrenmanufaktur aus Glashütte in Sachsen noch gar keine richtig wasserdichte Armbanduhr. Nun...

News

Gulf Oil-Mania & TAG Heuer!

Wer kennt sie nicht die legendäre orange und blaue Farbe des Gulf Oil Logos? Die Schweizer Uhrenmarke setzt aus gutem Grund wieder auf die Kultfarben.

News

Wir hören das Ticken bei Leica

Der führende Kamerahersteller wird Uhrmacher. Dr. Andreas Kaufmann, Mehrheitseigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender, stellte uns in Wetzlar sein...

News

Zenith, die Zehntelsekunde und die Ennstal-Classic

Der »El Primero« Chronograf meistert als einer der ganz wenigen seiner Gattung die Zehntelsekunde und ist damit der ideale Zeitmesser für die...

News

Im Rhythmus der Zeit

Die Uhrenbranche stellte in Genf ihre Neuheiten vor. Dabei werden Trends bestätigt oder neue vorgegeben. LIVING hat sechs Modelle, die zeigen, wo die...

News

Chopard »Mille Miglia Classic Chronograph Racing Colours Edition«

Inspiriert von Rennautos bringt Chopard eine Limited Edition von je 300 Chronografen in fünf verschiedenen Zifferblattfarben auf den Markt.

News

150 Jahre IWC - eine feine Auswahl von Jubiläumsuhren

Zum diesjährigen runden Geburtstag schuf die Schaffhauser Manufaktur eine eigene Jubiläums-Kollektion. Alle 27 Modelle sind limitiert und werden in...

News

Die Uhr von James Bond: Omega »Seamaster«

Zum 25. Jubiläum der Omega »Seamaster« wurde die Uhr verjüngt und technisch aufgefrischt. Die neue »Seamaster Professional Diver 300M« umfasst 14...

News

Chopard »Mille Miglia 2018 Race Edition«

Seit 30 Jahren ist Chopard Partner und offizieller Zeitmesser der Mille Miglia, der legendären Oldtimer-Rallye und zum Jubiläum bringt Chopard eine...

News

Uhrentrend: Die machen blau

Blau ist das neue Schwarz! Das trifft auch für Armbanduhren zu und das aus gutem Grund wie wir Ihnen gleich erörtern werden.

News

Wir gratulieren! 150 Jahre IWC

Meilensteine der Geschichte der Schaffhauser Chronometer-Manufaktur, die im Jahr 1868 von einem US-Amerikaner gegründet wurde.

News

Limitierte Meisterstücke von Rado

Rado bat sechs Designer, sich über die Kult-Uhr »True« des Hauses Gedanken zu machen. Das Resultat sind sechs limitierte Meisterstücke, die neue Wege...

News

Ein außergewöhnlicher Abend in der Klimt-Villa

Letzten Mittwoch lud die Schweizer Uhrenmanufaktur gemeinsam mit Familie Hübner und Falstaff zur exklusiven Präsentation des »Atelier Reverso« in die...