US-Kochstar David Kinch im Hangar-7

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Der Meister der Balance

Wer im kalifornischen Restaurant Manresa einkehrt, der bekommt nichts Gewöhnliches. Jeder Gang repräsentiert einen besonderen kulinarischen Moment, eine Jahreszeit, eine Kombination des Außergewöhnlichen. Der Koch hinter diesen Besonderheiten ist David Kinch. In seinem Restaurant setzt er seit 2002 gekonnt auf die Ausgewogenheit und Balance zwischen Salz und Säure, Kreativität und Technik und die besondere Inszenierung des Genusses. Er kocht auf internationalem Niveau und doch ist seine Küche zugleich tief mit Kalifornien verwurzelt. Bereits sein zweiter Koch-Job lockte ihn nach New York und dessen Restaurantkultur hat sein Leben nachhaltig beeinflusst.

Von da an war sein Ziel klar: er wollte nicht irgendein Koch sein, er wollte ein herausragender werden. Seine kulinarische Reise führte ihn dann ins französische Beaune, wieder nach New York, wo er mit Barry Wine in der Quilted Giraffe arbeitete, dann nach Japan, der Küche, der noch immer seine Leidenschaft gehört. Am vorläufigen Ende der Reise steht nun das Manresa und seine zeitgenössische kalifornische Küche, als dessen Innovator er anerkannt ist. Seine Gerichte basieren auf einem tiefen Verständnis für die Tradition kombiniert mit den Einflüssen seiner Reisen nach Japan, Asien und der Offenheit, Neues auszuprobieren. Das alles paart sich mit Gastlichkeit auf höchstem Niveau, drei Michelin-Sternen und vielen anderen Auszeichnungen. Diese bekam er für eine Küche, die in einzigartiger Weise das Umland seines Restaurants, die Berge und das Meer, widerspiegelt. Denn fast alle der im Restaurant verarbeiteten Produkte kommen von der nahegelegenen Love Apple Farm und werden eigens für das Restaurant angebaut. In den Hangar-7 hat er einiges davon mitgebracht, aber er findet auch die Produkte aus dem Salzburger Umland spannend und das ist dann auch sein Menü im Oktober.

Geschmack-Sache

Eine Auswahl an pikanten Amuse Bouche leitet das 8 Gänge Menü des amerikanischen Ausnahmekochs mit einem feinen Gaumenspiel ein. Zum Beispiel ein alter Bekannter aus dem Manresa: der Granola-Keks. Ultrafrisch, knackig und klar kombiniert mit Ziegenfrischkäse, das Getreidig-nussige und die feinsäuerliche Frische harmonieren perfekt. Dann die Madeleines von schwarzer Olive, darunter eine Art Fruchtgummi von roter Paprika - ein originelles Spiel mit Aromen. Madeleines werden uns noch einmal begegnen. Es folgen die grandiosen Seeigel auf einem knusprigen Sockel aus Pommes Paillasson, der jodige Meeresgeschmack verbindet sich perfekt mit der Kartoffel. Am Ende des Auftakt-Reigens präsentiert sich ein feines grünes Ei mit Kaviar, sehr fein.

Das Signature Gericht aus dem Manresa »Gemüse Garten« ist der nächste Gang. Seine 30 verschiedenen Komponenten wechseln ständig und so ist auch der Salzburger Gemüsegarten einer, den es nur an den Abenden im Ikarus gibt.

Der Wolfsbarsch geht eine feinwürzige Ehe mit Kojibutter und Weißer Trüffel ein und leitet über zur außergewöhnlichsten Komposition des Menüs: Abalone »Tafelspitz«. Hier scheiden sich die Geschmacks-Geister. Die Abalone muss man gewohnt sein. Und die Kombination mit Wasabi, Apfelgelee und geräuchertem Kartoffelpüree hat zwar viele Komponenten des »echten« Tafelspitz, aber eben nur fast. Sehr gelungene Verbindungen sind  die Ente mit Roter Bete und Walnuss und die Rinderzunge mit schwarzem Knoblauch, Eierschwammerl (Pfifferlingen) und frischem Spinat.

Eine hochelegante Mischung zwischen Süße, Frische und Leichtigkeit ist das erste Dessert: da findet sich ein perfektes Pflaumensorbet mit Kokos und Cashewnüssen. Und der pochierte Apfel harmoniert mit salzigem Karamell und Buchweizen. Und dann kommen noch die eingangs erwähnten Madeleines wieder: dieses Mal mit Schokolade und Erdbeergelee. Ein lustige Idee und ein sehr guter Abschluss eines besonderen Menüs.

Ausblick

Freuen Sie sich mit Falstaff auf den November im Ikarus im Hangar-7. Best of Niederlande ist das Motto des Monats und wir können auf die Kreationen von vier großartigen Köchen gespannt sein: Jannis Brevet, Jacob Jan Boerma, Richard van Oostenbrugge und Michael van der Kroft.

Das Menü

Gastkoch Oktober 2018 David Kinch, Los Gatos, USA

BBQ Paprika
Schwarze Olive
Granola-Keks | Ziegenfrischkäse
Pommes Paillasson | Seeigel

Grünes Bio-Ei | Kaviar € 58
»Gemüse Garten« € 26
Wolfsbarsch | Kojibutter | Weißer Trüffel € 42/62
Abalone »Tafelspitz« | geräuchertes Kartoffelpüree € 32
Ente | Kaki | Rote Bete | Walnuss € 45
Rinderzunge | schwarzer Knoblauch | Spinat | Pfifferlinge € 45
Pflaumensorbet | Kokos | Cashewnüsse € 14
Pochierter Apfel | Karamell | Buchweizen € 21
Schokolade|Erdbeere

Menü in acht Gängen EUR 190
(Änderungen im Menü vorbehalten.)

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Ikarus Hangar-7
    5020 Salzburg, Österreich
    Punkte
    98
    4 Gabeln
  • Cocktailbar
    Mayday Bar im Hangar-7
    5020 Salzburg, Österreich
    Punkte
    90
    3 Cocktailgläser
  • 02.07.2018
    Gastkoch im Hangar-7: Sven Wassmer
    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats Juli 2018 im Hangar-7: Sven Wassmer, Vals.
  • 04.05.2018
    Gastkoch im Hangar-7: Johannes King
    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats Mai 2018 im Hangar-7: Johannes King, »Söl’ring Hof«, Rantum auf Sylt.
  • 04.04.2018
    Gastkoch im Hangar-7: Mingoo Kang
    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats April 2018 im Hangar-7: Mingoo Kang, »Mingles«, Seoul, Südkorea.
  • 05.02.2018
    Gastkoch im Hangar-7: Gilad Peled
    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats Februar 2018 im Hangar-7: Gilad Peled, »Le Pressoir d’Argent Gordon Ramsey«, Bordeaux...
  • 16.01.2018
    Gastkoch im Hangar-7: Paolo Casagrande
    Die kulinarischen Notizen zum »Ikarus« Koch des Monats Jänner 2018 im Hangar-7: Paolo Casagrande, Restaurant Lasarte, Barcelona.
  • 06.11.2017
    Gastkoch im Hangar-7: Quique Dacosta
    Die kulinarischen Notizen zum Ikarus Koch des Monats November 2017 im Hangar-7: Quique Dacosta, Dénia, Spanien.

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Souvenirs: Urlaub forever!

Sommerreisen verbindet man sehr oft mit unverwechselbaren Düften und Geschmackserlebnissen. Von solchen »kulinarischen Erinnerungen« und ihrem...

Rezept

Gnocchi al Ragù

Die Gnocchi von Küchenchef Marco Fontò, aus dem «Ristorante Amalfi» in Zürich, könnten besser nicht sein: Frisch, leicht und mit herzhaftem Ragù...

News

Auswärts essen mit Thomas Kirchgrabner

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Modedesigner Thomas Kirchgrabner verrät seine Lieblingslokale und...

Rezept

Dekonstruierte Wassermelone mit Ziegenfrischkäse

Mit Joghurt und Pinienkernen serviert Moritz Stiefel aus dem »Stiefels Hopfenkranz« sein sommerliches Rezept.

News

Top 3: Gourmet-Highlights in Venedig

Gute Weine trinken und »Cicchetti« essen – diese kleinen, süchtig machenden Delikatessenbrötchen. Das ist typisch für Venedig. Man muss nur wissen...

News

Auswärts Essen mit Mariusz Jan Demner

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Werbelegende Mariusz Jan Demner verrät seine Lieblingslokale und...

News

My Kitchen: Simon Kotvojs

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Simon Kotvojs und hat nachgeforscht.

News

LIVING hearts: Cocktail-Shaker

Der Cocktail-Shaker im Wandel der Zeit: Industrial-Design-Duo dottings über Entspannung, Symbolik des Alltagsgegenstandes und über die Metamorphose...

News

Essay: Esslust und Liebeshunger

Vielen wurde beim Film »Das große Fressen« übel. Ich rief vor dem Kino: »Wo ist der nächste Würstelstand?!« Und erlebte danach eine grandiose...

News

Top 3: Pizzerien in Wien

In den meisten Pizzerien wird auf cooles und modernes Ambiente wenig Wert gelegt. ­Es geht aber auch ­anders – wie drei ­Beispiele zeigen.

News

LIVING hearts: Grillmeister

Auch abseits der Glut will ein Grillabend gut ausgestattet sein. Wir zeigen Must-haves, die zu einem perfekten Grill-Ambiente dazugehören.

News

Die perfekte Einladung

»Taubenkobel«-Chefin Barbara Eselböck erklärt die Do's und Dont's, die einen erfolgreichen Gastgeber ausmachen.

News

Auswärts Essen mit Star-Architekt Alexander Eduard Serda

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Architekt Alexander Eduard Serda verrät seine Lieblingslokale und...

News

Genuss Festival am Kölner Schokoladenmuseum

Von 28. bis 30. Juni kann man auf der Halbinsel im Rheinauhafen wieder auf kulinarische Bummel- und Shoppingtour gehen.

News

My Kitchen: Alain Weissgerber

Wie sieht es bei berühmten Köchen in der eigenen Küche aus? LIVING war zu Gast in der privaten Küche von Alain Weissgerber und hat nachgeforscht.

News

Top 3: Trendige Heurige

Heurige müssen nicht immer nur besonders urig sein. Es geht auch durchaus edel und chic! LIVING stellt drei Beispiele für moderne Gastrobetriebe der...

News

Savoir Vivre: Kulinarisch Reisen und Leben in Südtirol

Der Frühling ist da und mit ihm die Lust auf Natur, Erholung und Genuss. Wir haben die besten Tipps und Adressen aus Südtirol für Genussmenschen.

Advertorial
News

Savoir Vivre: Kulinarisch Reisen und Leben

Das aufkeimende Jahr schürt die Lust nach Natur, Erholung und Genuss. Wir haben die besten Tipps und Adressen aus Tirol und Südtirol für...

Advertorial
News

Auswärts Essen mit Erwin Wurm

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Künstler Erwin Wurm verrät seine Lieblingslokale und was sie...

Event

Hoppenstedts kulinarisches Berlin

Der Department Manager Beverage im KaDeWe geht in der Urania Berlin der Vielfalt der Berliner Esskultur und den neuesten Kulinarik-Trends auf den...