Ur-Craft-Reihe der Neuzeller Klosterbrauerei

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Die Klosterbrauerei Neuzelle sorgte bereits des Öfteren für Aufsehen. Am einschneidendsten sicherlich im Jahre 2005, als ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig den sogenannten »Brandenburger Bierkrieg« beendete. Der Bierkrieg begann im Jahr 1993, als die Brauerei in Neuzelle das Bier »Schwarze Abt« feilbot. Ein Vertrag zwischen dem Abt Andreas mit dem Bürgermeister von Fürstenberg im Mai 1589 begründet die Tradition des klösterlichen Gebräus, welches wieder aufleben sollte. Reinheitsgebotswächter in Brandeburg störten sich an der Tatsache, dass das historische Rezept Zucker enthält, was den Regelungen des Reinheitsgebots widerspricht. Die Aufschrift »Bier« auf den Etiketten wurde somit untersagt, was sich die wackeren Brauer aber nicht gefallen lassen wollten. Durch diverse Instanzen zog sich der Prozess, bis schließlich in letzter Instanz geurteilt wurde: Der Schwarze Abt ist sehr wohl ein Bier. Zwar ein besonderes Bier, aber ein Bier. 2013 zeigte sich dann gar Papst Franziskus mit dem Gebräu einverstanden und erteilte seinen Segen.

Seit dem Urteil von 2005 ist es Brauereien möglich, in ihrem jeweiligen Bundesland historische Rezepturen mit Kräutern oder Honig, oder kreative Neukreationen mit Gewürzen und Schokolade herzustellen und als »Besonderes Bier« von den Landesbehörden genehmigt zu bekommen. Außer in Bayern kommen mittlerweile die Dienststellen dieser Genehmigung in der Regel nach.

Biervielfalt und Frischefrist

Neuzeller Kloster-Bräu mit seinen 43 Mitarbeitern und einem Jahresausstoß von 40.000 Hektolitern blieb seither ein Ort der originellen Biervielfalt. Sei es Kartoffelbier, Anti-Aging-Bier oder Spargel-Bier, sie alle sorgen für Schmunzeln und meist auch für frohen Genuss. Eine ungewöhnliche Form der Bierkultur bietet die Ur-Craft-Reihe der Brauerei, die nur in der Brauerei vorbestellt werden kann und die dann auf dem schnellen Postewege zum Endverbraucher kommt.

Die Biere sind naturbelassen und werden von Hand abgefüllt.
Die Biere sind naturbelassen und werden von Hand abgefüllt.

Foto beigestellt

Derzeit gibt es drei Ur-Craft Versionen: Pilsner, Porter und Bockbier. Jeden Monat wird eine davon abgefüllt und spätestens fünf Tage nach dem Abfüllen versendet. Die Biere werden komplett naturbelassen. Es erfolgt keine Filtration und keine Wärmebehandlung, bevor die Biere von Hand abgefüllt werden. Alle Aromenbildenden Stoffe sollen somit weitestgehend erhalten bleiben. Die Empfehlung lautet, innerhalb der Frischefrist von vier Wochen das Bier zu trinken. Der mittlerweile weit verbreitete »Craft«-Begriff wird so auf seine handwerklichen Ursprünge zurückgeführt.

Gerade Anfang April war das Pilsner an der Reihe. Dunkles Gold mit offensichtlicher Trübung. Die Nase überrascht mit Fruchtigkeit, beinahe einem Hauch von Erdbeere inmitten vollmundiger Malzigkeit. Das Mundgefühl ist angenehm mit erfrischend eingebundener Kohlensäure. Den Nachhall begleiten frisch-fruchtige Hopfennoten, um am Ende mit dezenter Bittere auszuklingen.

Im Mai gibt es dann das Porter mit schokoladigen Röstmalznoten und Anfang Juni kommt das Bockbier an die Reihe mit seiner eleganten Süße und kraftvollen 6,2% Alkohol.

Info

Klosterbrauerei Neuzelle

www.ur-craft.com

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Ein neues »Meisterstück« am Berliner Kurfürstendamm

Die Berliner City-West reitet fortan mit dem Lokal am Hausvogteiplatz auch auf der anhaltenden Craft Beer-Welle mit.

News

Hamburg: eine Heimat für Hopper Bräu

Das Hamburger Start up hat dank Crowdfunding seine gläserne Brauerei mit einem 3.000 Liter Sudhaus eröffnet.

News

Wiener Lager – Ein Bier mit Geschichte

Das Wiener Lager, Österreichs berühmtester Bierstil, hatte lange Zeit einen Haken: Niemand braute es. Das hat sich zum Glück geändert.

News

Can Comeback: Craft Beer in der Dose

Proletenblech, Umweltsünde oder einfach nur das das kleinste Fass im ganzen Land? Die Bierdose sorgt immer wieder für Kontroversen. Und feiert im...

News

Stone Brewing World Bistro & Gardens eröffnet in Berlin

Am 14. September haben die amerikanischen Craft Brauer ihre erste Dependance in Deutschland eröffnet.

News

Ein Plädoyer für Belgisches Fruchtbier

Frauengetränk, süßes Zeug, billiges Gemisch? Die Vorbehalte gegen Fruchtbier sind vielfältig und hartnäckig. Dabei handelt es sich um einen komplexen,...

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.

News

Oktoberfest: 17 Tage Wiesn-Gaudi

Am 17. September fällt wie gewohnt um 12 Uhr der Startschuss, Maßpreise erneut gestiegen.

News

Ausstellung: Kein Bier ohne Alster - Hamburg, das Brauhaus der Hanse

Am 7. September 2016 startet im Museum für Hamburigsche Geschichte eine Ausstellung über die Geschichte des Biers in der Hansestadt.

News

Gerstensaft und Gemüse im »Brlo Brwhouse«

Die Berliner Brauerei wird am Gleisdreieck sesshaft und serviert zu dem breiten Bierangebot feine Gemüsegerichte!

News

Foodpairing: Salat & Bier

Bier zum Grünzeug? Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu welchem Salat passen.

News

Festival 500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot

Vom 22. bis 24. Juli wird in der bayerischen Hauptstadt gefeiert – mit über 100 Traditionshäusern und modernen Brauhandwerkern.

News

Berlin Beer Week: Eine Woche Craft Beer pur

Nach einem Auftakt auf der Spree feiert die Berliner Gastronomie eine Woche die heimische und internationale Craft Beer Szene.

News

Bier-Brauen auf Knopfdruck

SodaStream bringt Konzentrat »Blondie« auf den Markt, Australier wollen »Nespresso« für Bierfreunde werden.

News

Die 11. Craft Beer Days Hamburg

21 internationale Brauereien präsentieren auf dem Festival in den Schanzenhöfen neue Kreationen.

News

Sechs Schritte zum homemade Bier

Selbst Bier brauen? Das klingt kompliziert, ist aber überraschend einfach. Nur wenige Zutaten, haushaltsübliches Equipment und vier Wochen benötigt...

News

Camba Bavaria braut jetzt in Österreich

Nachdem das Milk Stout dem Reinheitsgebot widerspricht brauen die Bayern jetzt im Landbrauhaus Hofstetten.

News

Herausforderung Neubeginn – Die neue Paulaner Brauerei

300 Millionen kostet die Traditionsbrauerei den Umzug an den Münchner Stadtrand.

News

Birra: Eine Italienische Craft Beer-Bar für Berlin

Manuele Colonna will dazu beitragen, dass Berlin zum »place-to-be« in Sachen Bier wird.

News

Top 10 Craft Beer-Vergnügen in Berlin

Die besten Lokale der Hauptstadt , die Teil der Bier-Revolution sind.