»under«: Europas erstes Unterwasser-Restaurant

© MIR and Snøhetta

© MIR and Snøhetta

Das erste Unterwasser-Restaurant Europas liegt am südlichsten Punkt der norwegischen Küste der Region Lindesnes und wurde eben eröffnet. Der Name des Restaurants »under« wurde nicht nur wegen seines Standortes – unter Wasser – gewählt, »under« bedeutet auf norwegisch zudem »Wunder«. Das einzigartige Restaurant ist in mehrere Etagen unterteilt: In einer Etage befindet sich die Champagnerbar mit dem ersten Blick unter die Meeresoberfläche. Im untersten Stockwerk berührt das Gebäude den Meeresgrund – dort befindet sich das Restaurant »under«. Ein großes Panoramafenster im Restaurant ermöglicht es den Gästen während des Dinners die Unterwasserwelt Norwegens zu bestaunen. 

Nicolai Ellitsgaard, der Küchenchef des neuen »under«, freut sich, mit lokalen Zutaten aus dem Meer und der direkten Umgebung verschiedene kulinarische Kompositionen zu kreieren. Ellitsgaard arbeitete bereits in einigen der besten Restaurants Skandinaviens. Schlüsselkomponenten seiner Küche sind vor allem lokale, qualitativ hochwertige und schmackhafte Produkte. Da das Essen unter dem Meeresspiegel zubereitet und serviert wird, werden vor allem Meeresfrüchte und Fische eine große Rolle auf der Speisekarte spielen. Es sollen aber auch Köstlichkeiten mit verschiedenen Seevögeln oder beispielsweise lokal aufgezogenen, wilden Schafen serviert werden. Ein Bestandteil des Konzepts von Ellitsgaard ist zudem, dass die Gäste größtenteils nicht wissen werden welches Menü sie erwartet.

»Wir wollen den Nervenkitzel aufrechterhalten und in gewisser Weise die Erwartungen der Geschmacksknospen erweitern. Das ist einer der Gründe, warum das kulinarische Erlebnis bei uns zu einer seltenen, aufregenden und wunderbaren Erfahrung wird.«
Nicolai Ellitsgaard, Küchenchef des »under«

Dinieren im Muschelriff

Die Architekten von Snøhetta designten mit dem »under« ein markantes Gebäude, das am Ufer beginnt und immer weiter in das Meer hinabtaucht. Dabei war es ihnen wichtig, dass sich das Gebäude harmonisch in die natürliche Umgebung einfügt: Die meterdicken Mauern schützen dabei nicht nur vor starken Druck und Wetterbedingungen, an der rauen Oberfläche der Mauer können sich zudem Muscheln ansiedeln. So soll das Gebäude über die Zeit zu einem Muschelriff werden, das zur Reinigung des Wassers beitragen und andere Meerestiere anlocken soll.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

World Wide Wurst: Die besten Würste der Welt

Ob Lamm oder Rind, Schwein oder Kalb – die grandiose Vielfalt unter den Wurstsorten erfreut jeden Feinschmecker. Wir stellen neun Würste vor, die zu...

News

All about Spargel: Tipps und Tricks

Fakten, Wissenswertes und Tipps für die Zubereitung des Frühlingsgemüses.

News

Heurige und Gestrige

Österreichs Top-Weinregionen Kamptal, Kremstal und ­Traisental sind nicht nur für edle Trauben ein guter Boden.

News

Restaurant der Woche: Neobiota

Bis 15 Uhr wird Frühstück serviert. Danach verwandelt sich das Kölner Lokal und die Haute Cuisine hält Einzug. Perfekte Kombination mit einem...

News

Rezepte: Wein muss rein

Wein macht beim geselligen Dinner nicht nur als unterhaltsamer Nebendarsteller eine hervorragende Figur, auch die Hauptrolle steht ihm prächtig. Den...

News

Donauradweg: Der Weg ist das Ziel

Kulinarische und kulturelle ­Höhepunkte auf dem Donauradweg. Vom Trappistenbier bis zu den gefragten Weinen der Wachau. Vom Stadttheater in Grein bis...

News

Restaurant der Woche: Richter's Fine Dining

Ein wenig Sylt-Feeling soll das »Richter’s Fine Dining« nach Stuttgart bringen. Mit schickem Dekor und Spezialitäten von Chefkoch Ben Bensar will es...

News

Cortis Küchenzettel: Kichern über Cicero

Kichererbsen sind nicht lustig. Das eine oder andere G’schichtl – etwa über den berühmten römischen Politiker, der ihr seinen Namen verdankt – geht...

News

Schwarztee de Luxe: Les Domaines du Thé

Aus Indien stammt einer der edelsten Tees überhaupt: Darjeeling. Wer es noch differenzierter mag, wählt die Pflanzen aus Einzelgärten, den Single...

News

Restaurant der Woche: Kokenstube

Ingo Bocklers eher kleine Karte wird von einer umfassenden Weinkarte ergänzt, die jedoch eine Auffrischung vertragen könnte.

News

Rezeptstrecke: Genuss aus dem Fluss

Die Donau ist Lebensraum für Fisch und Co. Drei namhafte Spitzenköche aus der Region zeigen uns, wie die kulinarischen Schätze am besten zubereitet...

News

International Hotspot: »Miha Tofuten«, Bangkok

Große Oper für Bohnenkäse: In seinem Restaurant in Bangkok schuf der Inder Gaggan Anand eine Bühne für Tofu feinster Art.

News

Die Quelle des Genusses – Best of Produzenten

Fruchtbare Becken, klimatisch außergewöhnliche Steinterrassen und innovative Bauern verwandeln die Regionen entlang der Donau in einen Garten Eden des...

News

Exotisches Salz im Falstaff-Check

Geräuchertes Fleur de Sel aus Wales, Hawaii-Salz in diversen Farben: Exotische Salzarten nehmen mittlerweile überhand. Ein Ausflug in die Welt der...

News

Juan Amador: Erfolgsgeschichte mit Sternstunden

Mit dem »Guide Michelin Main Cities of Europe 2019« werden erstmals drei Sterne an ein österreichsiches Restaurant vergeben.

News

Guide Michelin 2019: Dritter Stern für Juan Amador

Sensationsergebnis im Michelin-Guide für Europas Hauptstädte: Erstmals drei Sterne in Österreich. Fabian Günzels »Aend« bekommt einen Stern.

News

Waadtland: Alpenterroir auf dem Teller

Der Alpenraum rückt mehr und mehr auf den Radar der Gourmetwelt: Ob Käse, Wurstspezialitäten oder ­uriges Gebäck – diese fünf Spezialitäten muss jeder...

News

Top 3: Neue Lokale in Wien

Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

News

Ungarn, Tschechien, Slowakei: Insider-Tipps gesucht!

Nennen Sie uns Ihre Restauranttipps und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Urlaubs-Package für das Four Seasons Hotel in Budapest. Jetzt Restaurant...

News

Kostproben der Life Ball Solidarity Gala

FOTOS: Falstaff unterstützt mit Karl und Rudi Obauer, Walter Grüll, Hubert Wallner und Max Stiegl das Gala Dinner am Life Ball 2019.