Übernahme an der Elbe: Tschebull goes »Rive«

Veronika und Alexander Tschebull.

Foto beigestellt

Veronika und Alexander Tschebull.

Foto beigestellt

Seit vielen Jahren schon ist das »Tschebull« in der Hamburger Innenstadt die gute Botschaft Österreichs im Norden. Im historischen Levantehaus im Einkaufsquartier Mönckebergstraße servieren die herzlichen Gastgeber Alexander und Yvonne Tschebull gemeinsam mit ihrem Team Schmankerl und Klassiker der Österreichischen Küche in moderner und zeitgemäßer Version, in einem lichten, freundlichen Restaurant mit gut 150 Plätzen.

Ende einer Ära

Jetzt treten die Tschebulls an, das Hamburger Traditionsrestaurant »Rive« am Hafen zu übernehmen. Sie führen damit am prominenten Ort die gute Arbeit von Alice von Skepsgardh-Henrich und Hubertus Henrich fort, die sich nach über 25 Jahren aus der Gastronomie zurück ziehen. Damit endet eine Ära. Über Jahrzehnte prägte Alice von Skepsgardh die Hamburger Gastronomie mit legendären Restaurants wie der »Martini Pizzeria« nahe der Staatsoper, dem »Ventana«, »Il Ristorante« und nicht zuletzt das Promi-Restaurant »Osteria Due« in Pöseldorf. Hier aßen, feierten und lebten berühmte Gäste wie Jil Sander, Michael Stich, Hellmuth Karasek und Ulrich Wickert, Stars und Sternchen – Alice von Skepsgardh gelang dabei stets formidabel die Mischung aus hanseatischen Tugenden, stilvollem Statement und italienischer Lebensfreude.

Kein zweites »Tschebull«

Das Restaurant »Rive« neben dem Hamburger Cruise Center in Altona gehört ebenfalls zu den geschichtsträchtigen Gastronomien der Hansestadt, berühmt für Seafood, Fischküche und Elbblick. Den neuen Betreibern, Alexander und Yvonne Tschebull, ist ein gleitender Übergang wichtig. Zunächst soll alles beim Alten bleiben, Name und Karte ändern sich vorerst nicht, das Personal wird übernommen. Von einem sanften Relaunch ist die Rede, die neuen Besitzer wollen, ganz hanseatisch, bewusst im Hintergrund agieren, der eigene Charme des »Rive« soll erhalten bleiben. »Das ›Rive‹ ist ein erhaltenswertes Hamburger Fisch-Restaurant«, erklärt Alexander Tschebull. »Ich kenne Frau von Skepsgardh und Herrn Henrich seit Jahrzehnten, habe früher schon mit ihnen zusammen gearbeitet. Wir bleiben dem modernen Seafood-Konzept treu und werden kein zweites ›Tschebull‹ an den Hafen setzen. Das ›Tschebull‹ bleibt das ›Tschebull‹ und das ›Rive‹ bleibt das ›Rive‹.«

Sanfter Neuanfang

Dennoch ist langfristig ein sanftes Modernisierungskonzept geplant um das »Rive« auch für die Zukunft attraktiv zu machen. »Wir wollen das ›Rive‹ zu einem Ort machen, an dem die Gäste neben dem einmaligen Elbpanorama einzigartiges Seafood bekommen«, sagte Yvonne Tschebull. »Selbstverständlich bleibt die Karte auch weiterhin für Fleischliebhaber und Vegetarier attraktiv.« Die Übernahme des »Rive« dürfte den gastronomischen Wandel an Elbe und Hafen in jedem Fall beleben.

Info

»Rive«

Mehr zum Thema

News

Maria Groß am Hygiene-Pranger

Die Köchin fühlt sich von Erfurter Behörde ungerecht behandelt. »Bachstelze« bleibt aber geöffnet.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

Bei Oma schmeckt’s am besten

Von »Pasta Grannies«, die gegen das Vergessen des Nudel-Handwerks kämpfen über ein US-Restaurant, in dem ausschließlich ältere Semester aufkochen, zu...

News

Aus für Thomas Bühner

Ein Tiefschlag in der Ferienzeit: Das Drei-Sterne-Restaurant »La Vie« in Osnabrück hat ohne Vorwarnung am 15. Juli seinen Betrieb eingestellt.

News

Gewinnspiel: Relais & Châteaux Gourmet-Festival am Tegernsee

Wir verlosen eine Teilnahme für zwei Personen beim Relais & Châteaux Gourmet-Festival mit Nils Henkel und Thomas Kellermann am 14. Juli!

Advertorial
News

Jean-Claude Bourgueil tritt kürzer

Der Sternekoch steht nach der Sommerpause nur noch eine begrenzte Zeit selbst am Herd in Düsseldorf und ändert sein Konzept im »Im Schiffchen by...

News

»Poké Makai«: Ein Trend kommt nach Köln

Spitzenkoch Mirko Gaul hat den hawaiianischen Klassiker im Namen des »Excelsior Hotel Ernst« in die Domstadt geholt.

News

Berliner »Sra Bua« ab 2019 ohne Tim Raue

Das Restaurant im Adlon Kempinski wird ab 2019 ohne den Berliner Spitzenkoch weitergeführt, Tim Raue plant Restaurant in Potsdam.

News

Berliner »reinstoff« schließt

Mit Jahresende geht in Berlin eine Ära zu Ende: Sabine Demel und Daniel Achilles schließen nach zehn Jahren ihre Pforten am gewohnten Schauplatz.

News

Ein Jahr »India Club« in Berlin

Küchenchef Manish Bahukhandi serviert seit einem Jahr indische Küche auf internationalem Niveau in der Hauptstadt.

News

Nie wieder Vitello Heilbutto im Hamburger »Trific«

Das beliebte Restaurant von Oliver und Tanja Trific schließt Ende Mai und reißt ein Loch in die kulinarische Landschaft der Hansestadt.

News

»Mine/Wine«: Ein italienischer Russe in Berlin

Aram Mnatsakanov und Sohn Mikhail kredenzen in Charlottenburg hausgemachte Pasta und biodynamische Weine.

News

»Schwein« Berlin eröffnet in neuer Location

David Monnie und Christopher Kümper eröffnen in Charlottenburg ihre »Bistronomy« mit Fine-Dining-Bereich, Gin und Wein neu.

News

»Slate«: Ein Berliner Mix aus Weinbar und Restaurant

Nach einem Soft Opening hat das Wohlfühlrestaurant offiziell geöffnet und erwartet die Gäste mit raffinierten Gerichten zu exotischen Weinen.

News

Burg Schwarzenstein: Umbau abgeschlossen

Das »Restaurant Schwarzenstein« und die »Grill & Wine Bar« wurden binnen drei Wochen einem Facelift unterzogen und erstrahlen nun in neuer Eleganz.

News

»Bricole«: Das Berliner Vorspeisen-Restaurant

Das pfiffige Konzept im Prenzlauer Berg lässt sich von der französischen Küche inspirieren und fordert die Abschaffung des Hauptgangs.

News

Klimakiller Gastro? Karriere gibt die wichtigsten Tipps.

Ein Drittel der in Europa ausgestoßenen Treibhausgase wird durch Ernährung verursacht, neun Prozent allein durch Restaurants. Zeit zum Umdenken.