Kurz vor Weihnachten, als die Nachfrage nach den französischen schwarzen Trüffeln ihren Höhepunkt erreichte, forderte der »Krieg« um die Delikatesse sein erstes Todesopfer. Im größten und wichtigsten Anbaugebiet für schwarzen Trüffel in Europa, im südostfranzösischen Département Drôme, erschoss ein 32-jähriger Trüffelbauer einen vermeintlichen Trüffeldieb. Laurent Rimbaud bewachte seine Trüffelfelder im Dorf Grignan als er einen Eindringling beobachtete. Rimbaud dachte, dieser sei bewaffnet und gab aus seinem Jagdgewehr zwei Schüsse ab. Der vermeintliche Trüffeldieb, ein 43-jähriger zweifacher Vater aus dem Nachbardorf, erlag kurze Zeit später den Verletzungen. Lokalen Presseberichten zufolge hatte das Opfer zwar keine Schusswaffe bei sich, allerdings ein Messer, das zur Trüffelernte verwendet wird. Die lokale Polizei bestätigte, dass der Mann wegen Diebstahls amtsbekannt war. Der Schütze wurde nach dem Vorfall verhaftet.

Geringe Ernte, große Nachfrage, hohe Preise
In der Trüffel-Community hat der Fall für großes Aufsehen gesorgt. Etwa 250 Bauern und Trüffelzüchter solidarisierten sich mit Rimbaud, der sich bei der freiwilligen Feuerwehr engagiert und als angesehenes Mitglied der Gemeinde gilt. Die Trüffelzüchter-Kollegen verteidigen seine »Reaktion«, denn sie alle hätten Angst vor Dieben, heißt es in Berichten von Lokalmedien. Die Bauern betonten, dass sie um ihre Ernte und auch um ihr Leben fürchten müssen. In letzter Zeit haben sich Trüffeldiebstähle enorm gehäuft. Grund dafür sei vor allem die schlechte Ernte, die im Vergleich zu guten Trüffeljahren nur rund die Hälfte betragen dürfte. Dadurch steigen die Preise für die schwarze Knolle ins Unermessliche, bis zu 1000 Euro werden pro Kilo bezahlt. Und da die Nachfrage groß ist und die Diebe die gestohlenen Pilze leicht unter der Hand weiterverkaufen können, wittern sie hier große Gewinne.

Trüffelfelder als »Freiluft-Safes«
Laut Angaben der Trüffel-Bauern im Département Drôme wurden Gemeinde und Polizei über das Problem informiert, doch es wurden keine Maßnahmen von offizieller Seite gesetzt. »Unsere Trüffelfelder sind wie Freiluft-Safes und in harten Zeiten kennen gewisse Diebe keine Grenze«, so Joel Barthélémy, Vorsitzender der Trüffelzüchter-Vereinigung in der Region Tricastin gegenüber der Zeitung La Provence, »aber ich habe befreundeten Bauern gesagt, dass sie auf der Patrouille niemals ein Gewehr mitnehmen sollten. Die Versuchung abzudrücken ist zu hoch.« Manche dürfte der Fall an die Wilderer-Thematik in Österreich erinnern. Doch trotz Berechtigung zum Schutz persönlichen Eigentums muss betont werden, dass ein Menschenleben immer über Geld und Gut zu stehen hat. Dem Todesschützen Verständnis entgegenzubringen, ist also in jedem Fall unangebracht. 

 

Mehr zum Thema: Der Krieg um die Knollen

(top)

Mehr zum Thema

  • 02.12.2010
    Der Krieg um die Knollen
    Die meisten »Alba-Trüffeln« stammen in Wahrheit aus Istrien oder Umbrien. Und chinesische Billigware überschwemmt den französischen Markt....
  • Mehr zum Thema

    News

    Essay: Das Leben wieder fühlen

    Aufbruch und Verfall, Farbenpracht und Nebelschwaden, Romantik und Schwermut. Der Herbst ist eine Jahreszeit starker Gefühle und großer Gegensätze –...

    News

    Niederösterreichs Top-Heurige 2021

    Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

    News

    Gesucht: Eine nachhaltige Esskultur

    Wie wir essen sagt viel darüber aus, als was wir uns sehen. Dabei zählen Status-Gedanken oft mehr als schlichte Vernunft. Das Künstler-Duo Honey &...

    News

    Bottura eröffnet »Gucci Osteria« in Tokio

    Der italienische Starkoch setzt seine internationalen Aktivitäten fort und eröffnet am 28. Oktober nach dem Restaurant in Los Angeles nun eines in der...

    News

    Kürbis: Die Super-Beere

    Man sieht es ihm kaum an, doch mit seiner fleischigen Frucht und den freiliegenden Samen ist der Kürbis botanisch gesehen eine Beere – und was für...

    News

    Brotkultur: Reine Ährensache

    In den vergangenen Jahren hat sich Brot vom reinen Energielieferanten zur Delikatesse gewandelt. Ein Blick in die oberösterreichischen Backstuben...

    News

    Restaurant der Woche: Sigi Schelling

    Meisterliche Kochkunst in München: Wir haben das erste eigene Restaurant der österreichischen Ausnahmeköchin für Sie getestet.

    News

    Von der Sterneküche zum Social Food

    Warum treten prominente Gastronomen freiwillig aus dem Rampenlicht und schliessen sich einer sozialen Einrichtung an? Wir haben nachgefragt.

    News

    Event-Tipp: Dinner mit Vertikale Oreno der Tenuta Sette Ponti

    Der Falstaff Gourmet Club holt die Toskana nach Berlin und feiert am 25. Oktober bei einem exklusiven Event im »Bocca di Bacco« 20 Jahre Oreno.

    News

    Würzburg: Bernhard Reiser eröffnet neues Restaurant

    Der Sternekoch erweitert sein Portfolio um einen kulinarischen Treffpunkt auf dem Marktplatz und betreibt somit ab November drei Restaurants in...

    News

    Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

    Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

    News

    Best of Kaffee-Trends

    Pumpkin Spiced Latte kennen Sie schon? Iced Mocha und Dalgona Coffee sind Ihnen ebenfalls ein Begriff? Dann probieren Sie mal einen dieser aktuellen...

    News

    Kaffee-Genuss: Die vielfältigen Gebräuche rund um die Welt

    Doch wie genießt man in Äthiopien seinen Kaffee, warum ist Espresso in Italien so populär und weshalb sind Skandinavier Rekordhalter in Sachen...

    News

    Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

    Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Cappuccino & Co.

    News

    Das neue »Tantris« öffnet seine Türen

    Der Umbau von Münchens berühmtem Gourmetlokal zur »Maison Tantris« ist abgeschlossen, von Oktober an sind die zwei Restaurants »Tantris DNA« und...

    News

    Tim Mälzer: Neues Projekt im Berliner »Hotel de Rome«

    Am 25. Oktober eröffnet im Berliner Luxushotel das Restaurant »Chiaro« — die kulinarischen Leitung übernimmt der Hamburger Star-Koch.

    News

    Top 6 kulinarische Neuentdeckungen in Zürich

    Von Insekten über Hanf und Vertical Farming bis hin zu Micro-Greens: Wir präsentieren sechs Food-Innovationen aus Zürich.