Toskana-Küste: Die Trophy-Sieger 2021

»Großer Wein muss das Wasser sehen« – so ein geflügeltes Wort. Entlang der Küste der Toskana befinden sich viele Reben dafür in bester Position.

© Hawkee/Shutterstock

»Großer Wein muss das Wasser sehen« – so ein geflügeltes Wort. Entlang der Küste der Toskana befinden sich viele Reben dafür in bester Position.

»Großer Wein muss das Wasser sehen« – so ein geflügeltes Wort. Entlang der Küste der Toskana befinden sich viele Reben dafür in bester Position.

© Hawkee/Shutterstock

Die Küste der Toskana gilt heute als Hotspot für hochklassigen Rotwein. Im Unterschied zum Landesinneren prägt hier allerdings nicht die Sangiovese-Traube die Weine, sondern es dominieren Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah und immer öfter auch Cabernet Franc, der hier großartige Gewächse mit Würze und Tiefe erbringt.

Gut 250 Kilometer ist die Küste der Toskana lang und reicht von Massa Carrara im Norden bis zum Monte Argentario im Süden. Neben dem zentralen Hügelland im Landesinneren liegt hier das zweite große Zentrum des Weinbaus in der Toskana. Manche nennen sie wegen der beachtlichen Preise einiger Weine auch Goldküste. Als Weinbaugebiet mit junger Tradition – in größerem Umfang wurden die ersten bekannten Weine erst ab den 1980er-Jahren erzeugt – setzte man an der Küste von Beginn an auf Cabernet & Co. Insbesondere gilt das für die zentralen Gebiete von Bolgheri, Bibbona und Suvereto. In den Randgebieten, um die Städte Pisa und Lucca im Norden sowie um Grosseto im Süden, wird nach wie vor auch viel Sangiovese kultiviert.

Nach dem heißen und trockenen Jahr 2017 gab es im Frühjahr 2018 reichlich Niederschlag. Der Sommer war sonnig, aber nicht zu heiß. Das erbrachte Weine, denen vielleicht die Konzentration und der Druck anderer Jahre fehlt, die dafür aber etwas leichter im Alkohol und schön trinkbar sind. Auch 2019 war der April kühl. Sommer und Herbst zeigten sich dann von ihrer besten Seite. Die Lese erfolgte später als in den vergangenen Jahren, mit gut gereiften Tanninen. Manche sprachen vom besten Jahrgang des letzten Jahrzehnts – die ersten 2019er, die wir probieren konnten, entsprechen dieser Einschätzung durchaus.

Die Sieger

1. Platz
Masseto Toscana IGT 2018
Masseto, Bolgherii
99 Falstaff-Punkte

2. Platz
Argentiera Bolgheri Rosso DOC Superiore 2018
Argentiera, Bolgheri
98 Falstaff-Punkte

3. Platz
Biserno Toscana Rosso IGT 2018
Biserno, Bibbona
98 Falstaff-Punkte
 

Zum Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Winzer

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Sommeliers

Am 22. Februar lädt Falstaff wieder zur beliebten WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jonas Seckinger

Gemeinsam mit seinen Brüdern Philipp und Lukas möchte der Jungwinzer die elterliche Rebfläche erweitern, ohne sich dabei zu verzetteln.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Moritz Haidle

Nach einem ordentlichen Umweg hat Haidle die »Faszination von Wein verstanden« und hat nach seiner Übernahme des elterlichen Weinguts auf biologischen...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2019: Jörn Goziewski

Der Winzer kam später als manche Kollegen auf den Geschmack von Wein. Heute macht er sich für unfil­trierten Naturwein in Thüringen stark.

News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

News

Falstaff Lieblingswein 2019 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2019 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Mit Liebe zum Detail: Publikumswein Schnaitmann

Für die Falstaff Publikums-Trophy lautete das Thema dieses Jahr: alles außer Riesling – und unter zehn Euro. Den Sieg trug ein Weißburgunder aus...

News

Aus Kiedrich in die Welt: Weinbotschafter Wilhelm Weil

Wilhelm Weil ist ein rastloser Botschafter – für das Weingut Weil ebenso wie für den Rheingauer Riesling und den deutschen Wein im Allgemeinen.

News

Lebenswerk: Helmut Dönnhoff

Als im Weinbau der mittleren Nahe der Ausverkauf drohte, übernahm Helmut Dönnhoff mutig und besonnen eine Steillage nach der anderen. So schuf er...

News

Michel Fouquet: Wahlheimat Rheingau

Der Franzose kam viel herum, ehe er vor rund zehn Jahren im Rheingau sesshaft wurde. Jetzt wurde der gebürtige Bordelaiser Falstaff Sommelier des...

News

Weingut Franzen: Newcomer mit Geschichte

Angelina und Kilian Franzen keltern Moselriesling von großer stilistischer Abgeklärtheit. Die Geschichte eines junges Paares, das sich seines Weges...

News

WeinTrophy 2018: Sebastian Fürst ist Winzer des Jahres

Sebastian Fürst konnte die Qualität des namhaften Bürgstadter Weinguts nicht nur halten, sondern hat sie auf wundersame Weise sogar gemehrt.

News

Falstaff WeinTrophy 2018: Das sind die Gewinner

Zum achten Mal ehrte Falstaff Deutschland die herausragenden Weinpersönlichkeiten. Für sein Lebenswerk wurde Helmut Dönnhoff geehrt, Sebastian Fürst...

News

Falstaff WeinTrophy 2018: Die nominierten Winzer

Falstaff lädt am 23. Februar zur WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Winzer des Jahres«.

News

Falstaff WeinTrophy 2018: Die nominierten Sommeliers

Falstaff lädt am 23. Februar zur WeinTrophy auf Schloss Hugenpoet und kürt unter anderem den »Sommelier des Jahres«.

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schuh

Nein, Matthias Schuh betreibt keine Surfschule auf einer Karibikinsel. Obwohl sein Äußeres das vermuten lassen könnte. Der Mann ist Winzer. Durch und...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Schmitt

Wer bei den Rebsortenweinen von Bianka und Daniel Schmitt klischeehafte Frucht erwartet, wird womöglich ziemlich überrascht sein. Ein gelungenes...

News

WeinTrophy 2018: Der Falstaff Talenteschuppen

Bei der nachrückenden Winzergeneration ist der Anspruch an sich selber und an ihre Weine weiter gestiegen. Unsere nominierten »Newcomer« im...

News

Nominé Newcomer des Jahres 2018: Weingut Franzen

Die Begeisterung ist ihnen sichtbar ins Gesicht geschrieben. Die Franzens sind an ihren Aufgaben gewachsen.