Toskana: Best of Tenuta Vallocaia

Im Hauptgebäude der komplett erneuerten Tenuta Vallocaia finden die Weine genauso Platz wie die Gäste.

© Alessandro Moggi

Im Hauptgebäude der komplett erneuerten Tenuta Vallocaia finden die Weine genauso Platz wie die Gäste. Hier befindet sich auch das neue Bistro, das kürzlich eröffent hat.

Im Hauptgebäude der komplett erneuerten Tenuta Vallocaia finden die Weine genauso Platz wie die Gäste.

© Alessandro Moggi

Die Geschichte der Tenuta Vallocaia in Montepulciano ist eng mit Rudi Bindellas Werdegang und der Geschichte seines Familienunternehmens verknüpft. Der Kauf des Weinguts gehörte zu Bindellas ersten Amtshandlungen, nachdem sein Vater 1982 verstorben war. Rudi Bindella war es, der das gesamte Unternehmen – die Gastronomiebetriebe, den Weinhandel und eben auch den Weinbau – komplett auf Italien trimmte. Er verkaufte die drei Westschweizer Weingüter, die sein Vater seit den 1960er-Jahren betrieben hatte, um mit dem Kapital die Tenuta Vallocaia im Herzen der Toskana zu erstehen. 2,5 Hektaren Reben umfasste das Weingut damals, dazu zehn Hektaren Eichenwald sowie ein baufälliges Bauernhaus. Davon ist heute nicht mehr viel zu sehen. Bindellas haben die alten Anlagen und Gebäude in den letzten Jahren durch einen Neubau ersetzt, der neben einem topmodernen Keller auch ein Bistro sowie ein Besucherzentrum umfasst. »Wir sind stolz, auch Bauern zu sein«, sagt Rudi Bindella, der sein Weingut in der Toskana wiederholt als »piccolo paradiso« betitelte.

© Alessandro Moggi

Die Tenuta Vallocaia besteht heute aus rund 55 Hektaren Rebland, wobei die Anlagen über viele Jahre zusammengekauft wurden. Geleitet wird das Gut von Giovanni Capuano. Der promovierte Agronom stammt aus dem süditalienischen Avellino und ist maßgeblich am gesamten Projekt beteiligt. »Jemanden wie Giovanni an unserer Seite zu wissen, ist ein echter Glücksfall«, sagt Rudi Bindella. »Er arbeitet nicht einfach auf Vallocaia – er ist Vallocaia.« Capuano ist überzeugt vom natürlichen Ansatz. Er bewirtschaftet nicht nur die Reben nach diesen Prinzipien, sondern übt auch Zurückhaltung im Keller. Und so reifen die Vallocaia-Weine oft ein Jahr länger als die der Konkurrenz, bis sie zum Verkauf freigegeben werden. Beim Umbau der Tenuta Vallocaia war Capuano ebenfalls stark involviert. Bei der Konzeption des neuen Weinguts kamen ihm und Familie einerseits die Erfahrung in der Gastronomie zugute, andererseits die Beziehungen zu einigen der prestigeträchtigsten Weingüter Italiens.

Auf Augenhöhe mit Legenden

Bindellas sind Importeure von so legendären Weinen wie Sassicaia, Tignanello oder Ornellaia und haben dadurch Zugang zu einigen der besten Kelleranlagen Italiens und deren Erbauern. »Da wir selber Produzenten sind, können wir unseren Partnern auf Augenhöhe begegnen«, erklärnt Rudi Bindella. »Wenn jemand von ihnen sich in die gastronomische Richtung entwickeln will, helfen wir mit unserem Know-how gerne weiter – beim Kellerbau war es umgekehrt.«

Das neue Weingut Vallocaia ist nicht nur auf die Herstellung bester Weine ausgelegt, sondern auch auf die Bewirtung à la Bindella. Der Gastraum im neu eingerichteten Bistro auf dem eigenen Weingut ist eindeutig als Bindella-Betrieb zu erkennen. Insbesondere auch wegen der Kunstwerke, die auf Vallocaia den gesamten Betrieb zieren. »Die Handschrift, die man aus unserer Gastronomie kennt, wollten wir dort runterbringen«, erklärt Rudi Bindella.

Seit einigen Jahren ist Bindellas Sohn Rudi Bindella jr. gemeinsam mit dem Vater um die Geschicke des Weinguts bemüht. »Mein Vater ließ mich sehr frei agieren und war mit meiner Vision einverstanden. Das will ich auch so machen«, sagt Rudi Bindella. Der Grundstein für eine erfolgreiche Übergabe an die nächste Generation ist mit dem Neubau der Tenuta Vallocaia sicher gelegt. Sohn Rudi Bindella jr. arbeitet derzeit an einer ersten eigenen Weinlinie für jüngerne Konsumentinnen und Konsumenten, wähend der Vater sich gemeinsam mit Giovanni Capuano um die Klassiker – allen voran den Vino Nobile die Montepulciano – kümmert.

Zum Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2021
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

»Otto Ettari« – Acht Hektar Liebe zum Sangiovese

Zwei Cousins aus Deutschland bringen in der Toskana ihre Liebe zu einer Rotweinsorte zum Ausdruck.

Advertorial
News

Golan Heights Winery – große Höhe, große Weine

GEWINNSPIEL: Die Weinberge der Golan Heights Winery liegen zwischen 400 und 1200 Metern in den Golanhöhen. Hier entstehen Weine auf hochmodernem...

Advertorial
News

Ein zweiter Lagen-Barolo!

Pio Cesare: 1985 war das Geburtsjahr des Barolo Ornato. 30 Jahre danach folgt nun der Barolo aus der Lage Mosconi.

Advertorial
News

Catena Zapata feiert 100-Punkte Weine in China

Das argentinische Weingut zelebrierte fünf 100-Punkte-Weine an der chinesischen Mauer und würdigte damit ihre lange Weinbautradition.

News

»Cantina Tollo«: Tradition und Innovation für preisgekrönte Weine

Das italienische Weinunternehmen »Cantina Tollo« wurde 1960 in den Abruzzen gegründet und veränderte damit die Geographie des regionalen Weins. Tollo...

Advertorial
News

Van Volxem: Kellerneubau mit Ausblick

Es ist genau 20 Jahre her, seit Roman Niewodniczanski das historische Weingut Van Volxem erwarb. Jetzt folgt ein Kellerneubau, der der Saga die Krone...

News

»E. & J. Gallo Winery« kaufen Billig-Weinsortiment

Nicht mehr als 11 Dollar sollen die Weine kosten. »E. & J. Gallo« möchte damit neue Konsumenten erreichen.

News

Freiheitsstrafe für angeblichen »Winemaker«

Roland Nüssler wurde vom Amtsgericht Dresden wegen Betruges in acht Fällen verurteilt.

News

Coppola stellt seine ersten Weine aus Oregon vor

Das neue Weingut von Francis Ford Coppola heißt »Domaine de Broglie« und liegt im US-Bundesstaat Oregon. Angebaut werden Pinot Noir, Chardonnay und...

News

Rebgut – Die Weinherberge: Feines von Freunden

Eine Oase für Genießer und Weinfreunde: Traumhaftes Ambiente, feinste, regionale Küche und beste Weine.

Advertorial
News

10 Jahre Monteverro kulminieren im 2014er Jahrgang

Das Jahr 2018 bot dem toskanischen Weingut Monteverro, neben dem zehnjährigen Jubiläum seit der ersten Ernte in 2008, gleich mehrere Gründe das Glas...

Advertorial
News

Bernd Demmerer übernimmt Gesamtvertrieb des Esterházy-Weins

Bernd Demmerer übernimmt die Agenden von Stefan Tscheppe am Weingut Esterházy. Somit lenkt er künftig den Weinvertrieb- und Verkauf im In- und...

News

50 Jahre Amarone Classico Bertani

Wie aus den einst vermeintlich fehlerhaften Weinen das Aushängeschild von Bertani wurde, ist eine ganz besondere Erfolgsgeschichte.

Advertorial
News

Ullrich und Ziereisen übernehmen Weingut Riehen

Die Schweizer Weinhändler Jacqueline und Urs Ullrich übernehmen zusammen mit dem deutschen Winzer Hanspeter Ziereisen das Weingut Riehen bei Basel.

News

Italienisches Dorf samt Weingut steht zum Verkauf

FOTOS: Ein eigenes Weingut inmitten der Toskana inklusive Dorf: Um sieben Millionen Euro kann der gesamte idyllische Ort gekauft werden.

News

August Kesseler regelt Nachfolge im Weingut

Der Winzer holt mit Simon Batarseh und Daniel Steinle zwei junge Absolventen aus Geisenheim in die Geschäftsleitung.

News

Vino Nobile di Montepulciano: Wer bin ich?

In Montepulciano wurde 1966 mit dem Vino Nobile eine der ersten DOC Denominationen Italiens gegründet. Dennoch ist er noch auf der Suche nach...

News

Kunjani Wines: Boutique Weingut in Stellenbosch

Der Rheingauer Unternehmer Paul Barth eröffnet in Stellenbosch zusammen mit seiner Partnerin Pia Watermeyer ein Boutique Weingut.

News

Hervé Joyaux investiert in Cahors

Der Weinpionier aus Argentinien kehrt zu seinen Wurzeln zurück und investiert in Cahors Weingüter in Frankreich.

News

Napa Valleys Duckhorn übernimmt Calera

Der berühmten Pinot Noir Produzent Calera übergibt sein Weingut an einen der führenden Weinproduzenten im nordamerikanischen Raum.