Top 5 Weihnachtsmärkte in Köln

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom.

© Shutterstock

Der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom.

© Shutterstock

Nicht Nürnberg, nicht Frankfurt, sondern Köln ist die Nummer eins zur Adventsszeit. Die Weihnachtsmärkte der Stadt am Rhein sind die beliebtesten Deutschlands, rund sechs Millionen auswärtige Besucher werden bis Weihnachten erwartet. Das Angebot der zahlreichen Budendörfer ist unüberschaubar groß. Wir stellen fünf außergewöhnliche Kölner Weihnachtsmärkte vor.

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Was die temporäre Glitzerwelt neben der Kathedrale zum meistbesuchten Weihnachtsmarkt Deutschlands macht? Einerseits die traumhafte Kulisse im Schatten des mächtigen Doms, andererseits das vielfältige Angebot an den 150 Ständen. Den Bio-Winzerglühwein aus der Pfalz gibt es in diesem Jahr erstmals auch als Rosé-Variante, dazu handgemachte Pommes Frites, kölsche Hausmannskost oder echtes Schweizer Käsefondue. Unter dem riesigen Sternenzelt treten abends auf der Bühne Bands und Chöre auf.

Bis 23. Dezember 2018
SO–MI: 11 bis 21 Uhr; DO–FR: 11 bis 22 Uhr; SA: 10 bis 22 Uhr

Roncalliplatz 1
50667 Köln

www.koelnerweihnachtsmarkt.com


Markt der Engel am Neumarkt

Vom Geschenke-Shopping auf der Schildergasse ist der Neumarkt nur ein paar Schritte entfernt. Der »Markt der Engel« ist ein Weihnachtsmarkt, wie er im Buche steht: Viel Kitsch und viel Klassisches gibt es in den fast 100 weißen Buden, zwischen denen Engel-Darstellerinnen die Besucher empfangen und zu ihrem Ziel leiten. Kulinarische Highlights sind das Raclette vom halben Käserad, angeboten am Stand von Kölns Kult-Käseladen Wingenfeld, und der schon legendäre Flammlachs.

Bis 23. Dezember 2018
MO–DO + SO: 11 bis 21 Uhr; FR–SA: 11 bis 22 Uhr

Neumarkt
50667 Köln

www.markt-der-engel.de


Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum

Direkt an der Rheinpromenade steht der Beweis, dass eben doch nicht alle Weihnachtsmärkte austauschbar sind. Neben dem Schokoladenmuseum gibt es weiße Pagodenzelte statt hölzernen Buden und der empfehlenswerte Glühwein wird stilecht in einer Art Holzschiff ausgeschenkt. Ebenso einzigartig ist das Angebot an edlen Fischgerichten. Shanty-Chöre und viele weitere Auftritte gehören zum großen Rahmenprogramm, am Wochenende findet nicht nur ein Kunsthandwerkermarkt im großen Zelt statt, sondern auch die schon traditionelle »Hochzeit auf Probe«: Käptn Ippach vermählt Paare für 24 Stunden.

Bis 23. Dezember 2018
MO–DO + SO: 11 bis 21 Uhr; FR–SA: 11 bis 22 Uhr

Am Schokoladenmuseum
50678 Köln

www.hafen-weihnachtsmarkt.de


Weihnachtsmarkt im Stadtgarten

Foto beigestellt

In einem Park am Rande der Innenstadt und ein Stück entfernt vom vorweihnachtlichen Shopping-Trubel findet seit 2005 der Weihnachtsmarkt am Stadtgarten statt, der längst kein Geheimtipp mehr ist. Das Erfolgsrezept ist gleich geblieben: die vielen hochwertigen und originellen Angebote von Ausstellern aus der Region, die zum Teil wechseln. Zum Beispiel bietet eine Designerin aus alten Bademänteln hergestellte Garde-Uniformen für Karnevalisten an. Der Glühwein wird nach eigenem Rezept hergestellt.

Bis 23. Dezember 2018
MO–FR: 16 bis 21.30 Uhr; SA–SO: 12 bis 21.30 Uhr

Venloer Str. 40
50672 Köln

www.weihnachtsmarkt-stadtgarten.de


Ehrenfelder Weihnachtsmarkt

© Ehrenfelder Weihnachtsmarkt

Es geht also: Adventsstimmung ohne Glöckchen-Kitsch. Im vierten Jahr ist der Hipster-taugliche kleine Markt am Bahnhof Ehrenfeld etabliert. In den Verkaufsbuden, von den Organisatoren aus altem Holz selbst gezimmert, gibt es Nachhaltiges, Ausgefallenes und unter anderem die wohl beste Weihnachtsmarkt-Bratwurst der Stadt.

Bis 23. Dezember 2018
MO–FR: 16 bis 22 Uhr; SA–SO: 14 bis 22 Uhr

Bartholomäus-Schink-Straße 2
50825 Köln

www.facebook.com/EhrenfelderWeihnachtsmarkt