Top 5 Restaurants am Wasser in München

Essen und den Blick übers Wasser schweifen lassen.

© Shutterstock

Essen und den Blick übers Wasser schweifen lassen.

Essen und den Blick übers Wasser schweifen lassen.

© Shutterstock

Lauschige Plätze gibt es in der bayerischen Hauptstadt glücklicherweise viele. Ganz besonders beliebt sind jene, die einen offenen Blick auf die Münchner Isar freigeben oder sogar ermöglichen, sich vor oder nach dem Essen zu erfrischen. Auch viele Seen, kleine Bäche oder angelegte Weiher bescheren in München gemütliche Stunden am Wasser, samt Speis und Trank. Unsere Top 5!

Michaeligarten

© Haberl Gastronomie

Das Restaurant »Michaeligarten« liegt im Münchner Osten und wird seit mehreren Jahrzehnten von der Wirtsfamilie Haberl (Betreiber von sieben Münchner Biergärten) geführt. Vor einigen Jahren wurde das Restaurant komplett renoviert und untergliedert sich nun in diverse Stüberl. Auch dazu gehört eine großzügige Terrasse, welche den Blick auf den direkt angrenzenden Ostparksee freigibt. Brütende Schwäne, plätschernde Brunnen-Fontänen und hungrige Enten begleiten den Aufenthalt in dem Restaurant. Auf der Karte stehen Wiener Schnitzel vom Kalb mit Kartoffel-Gurken-Salat (für 18,50 Euro), Krustenbraten vom Strohschwein mit Kartoffelknödel und Krautsalat (für 14 Euro) oder auch Almochsen-Carpaccio (für 13 Euro) und gebratenes Tatar vom hausgebeizten Lachs (für 12,50 Euro). Auch der dazugehörige Biergarten passt sich der gehobenen Qualität des »Michaeligarten« an und so sind die Riesenbrezen besonders frisch sowie Obatzda und Co. hausgemacht.

Feichtstraße 10
81735 München
www.michaeligarten.de


Seehaus im Englischen Garten

© Kuffler Gastronomie

Eine wahre Münchner Institution ist das direkt im Englischen Garten gelegene Restaurant »Seehaus im Englischen Garten«. Betrieben wird es von der renommierten Gastronomiefamilie Kuffler (auch: »Mangostin«, »bagutta«, »Spatenhaus an der Oper«, etc.) und lädt samt Biergarten und beeindruckender Architektur zum Verweilen ein. Samstags und sonntags wird zwischen 10 und 14 Uhr ein ansprechendes Frühstück am See angeboten; auf der Standardspeisekarte findet sich vom Superfood Salat (für 15 Euro), den Hummer Sommer-Rollen in Reispapier (für 27 Euro) über »Graved Lachs« (für 17 Euro) und »Rindercarpaccio Cipriani« (für 17 Euro) bis hin zum »Seehaus Seafood Tower« (für 39 Euro pro Person) oder auch Loup de Mer (für 36 Euro), alles was das Herz begehrt. Die Küche ist gehoben, das Ambiente malerisch. Der Aufenthalt auf der Seehaus-Terrasse gleicht einem kleinen Kurzurlaub und so sind die Plätze bei entsprechendem Wetter stets begehrt und schnell vergriffen. Vielleicht liegt es auch an der guten Biergartenkost, welche das Seehaus bietet.

Kleinhesselohe 3
80802 München

www.kuffler.de/de/restaurant/seehaus/


Gasthof Hinterbrühl

© Gasthof Hinterbrühl

Der in Thalkirchen/Solln gelegene Gasthof bietet jede Menge Tradition und – gelegen am linken Isarflussufer – beste Lage in den Isar-Auen, unmittelbar am Hinterbrühler See. Das Restaurant samt Biergarten liegt in einem historischen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, wurde 1909 im Landhausstil umgebaut und glänzt bis heute in alpenländischen Stil. Bis ins Jahr 2010 wurde der Gasthof von Karl-Heinz Wildmoser betrieben, seit Anfang 2011 versorgt Gerry Haberl die Gäste mit traditioneller und echter bayerischer Küche. Auch Vorspeisen wie Burrata mit Rucolapesto (für 8,90 Euro), Tiroler Flammkuchen (für 9,90 Euro) oder Pfifferlingsrührei auf Bauernbrot (für 12,50 Euro) werden serviert. Für die hausgemachten Krautwickerl mit Zwiebel-Specksauce (für 11,90 Euro) fahren die Münchner gerne in den gemütlichen Gasthof. Fein auch der resche Krustenschweinebraten aus der Haxe geschnitten mit Paulaner Dunkelbier-Sauce (für 13,50 Euro).

Hinterbrühl 2
81479 München
www.gasthof-hinterbruehl.de/de/historie


Catwalk

© Catwalk

Das »Catwalk« bietet zwar keinen direkten Blick auf das Wasser, für einen Verdauungsspaziergang jedoch liegt die Isar nur ca. 100 Meter entfernt von der gemütlichen, mit Terrasse versehenen Location. Das Restaurant ist seit vielen Jahren berühmt-berüchtigt für seine abwechslungsreiche Auswahl an unterschiedlichen Frühstücken. Von »Frühstück 1 bis Frühstück 10« (zwischen 6,90 und 14,80 Euro) werden verschiedenste Signature Gerichte serviert – Marmeladenbuffet inklusive. Auch zahlreiche Extras sind geboten und das Wunschfrühstück kann individuell zusammen gestellt werden. Nicht verschmäht werden sollte beispielsweise das »Frühstück Nummer 7« mit Bresaola-Schinken, Tiroler Speck, Salami, Trüffelleberwurst, Käse, Honig, Spiegel- oder Rühreiern sowie Brot und Butter (für 11,40 Euro). Neben einer saisonalen Tagessuppe (für 4,90 Euro) stehen auf der Standard-Karte neben indischem Papadam-Salat in Mango-Joghurt Dressing samt Hühnchenbrust und Sojasprossen und Currysauce (für 12,60 Euro) auch Wiener Schnitzel vom Kalb (für 16,90 Euro) und vegetarische Ravioli in Salbeibutter mit Kirschtomaten und Rucola (für 10,90 Euro). Im Sommer ist die Terrasse – trotz angrenzender Straße – ein belieber Treffpunkt für Naturfreunde und sonnenhungrige Münchner.

Mauerkircherstraße 2
81679 München
www.catwalk-restaurant.de


Waldhaus Deininger Weiher

© Waldhaus Deininger Weiher

Das ca. 25 Minuten von München entfernte »Waldhaus Deininger Weiher« wird von der Familie Tschurtschenthaler betrieben und präsentiert alpenländische Küche mit abwechslungsreichen Kreationen. Aushängeschild des Hauses sind neben einer gehobenen Küche auch der neu renovierte Gastraum sowie die sonnige Terrasse samt ansprechendem Seeblick. Neben wechselnden Tagesempfehlungen bietet das Waldhaus auch Spezialitäten, wie Tomahawk Steak auf dem Salzstein serviert mit Grillgemüse, Ofenkartoffel und Kräuterbutter (für 33,50 Euro pro Person) oder auch mit Pfifferlingen gefüllten Heilbutt samt Wasabi Erdnüssen, Forellenkaviar und Kartoffeln (für 21,90 Euro). Die »bayerische Abwechslung« bringen dann wiederum landestypische Klassiker, wie zum Beispiel die Auszogne (für 3,50 Euro) oder auch die Kalbsfleischpflanzerl mit Kartoffel-Gurkensalat und Pfifferlingen (für 16,90 Euro) auf die Karte. Übrigens: Durch die idyllische Lage direkt am (umrundbaren) See, hat sich das »Waldhaus Deininger Weiher« inzwischen auch auf die Durchführung von diversen Festlichkeiten, wie Kommunion, Geburtstag, Jubiläen und Co. spezialisiert.

Deininger Weiher 4
82064 Straßlach-Dingharting
www.waldhaus-deiningerweiher.de