Top 5 Ramen-Bars in Köln

Die »Chige Ramen« in der Ramen Bar Takezo

© Ramen Bar Takezo

Die »Chige Ramen« in der Ramen Bar Takezo

Die »Chige Ramen« in der Ramen Bar Takezo

© Ramen Bar Takezo

Wer die Episode mit Ivan Orkin der beliebten Netflix-Dokureihe »Chef’s Table« gesehen hat, weiß, dass es sich bei Ramen durchaus um eine Wissenschaft für sich handelt. Denn die Rezepte für Brühe, Ramen-Nudeln und Einlagen werden über Generationen hinweg verfeinert und selten untereinander ausgetauscht. Allein in Tokio gibt es über 5000 Ramen-Lokale. Dass Köln da nicht mithalten kann, steht natürlich außer Frage. Trotzdem trifft man auch in der Domstadt mittlerweile auf eine Vielzahl von Ramen-Restaurants, die die dampfende Suppe nicht nur nach altem Rezept zubereiten, sondern auch mit neuen Interpretationen aufwarten. Wir haben Ihnen die Top 5 Restaurants für Ramen in Köln zusammengestellt.

Daikan Izakaya Bar

In stylischem Ambiente und zentral gelegen im Belgischen Viertel serviert das »Daikan« neben einer Vielzahl modern interpretierter japanischer Tapas und Sushis auch drei leckere Ramen-Varianten: »Shio Ramen« mit Charsiu Chicken und Menma (mariniertem Bambus), »Shoyu Ramen« ebenfalls mit Charsiu Chicken und Kikuraga (japanischem Pilz) sowie die »Miso Ramen« mit Tantan Chicken und Mais. Verfeinert werden die verschiedenen Ramen natürlich mit einem Ajitama – einem weichgekochten, in Sojasoße und Mirin eingelegten – Ei. Alle Suppen sind zudem als Spicy- und Veggie-Variante erhältlich. Übersetzt bedeutet »Izakaya« übrigens so viel wie ein »Sake-Geschäft zum Verweilen«. Deshalb steht neben hausgemachten Eistee, Wein und Cocktails natürlich auch Sake auf der Getränkekarte. Ein Highlight ist zudem die offene Küche, in der die Gerichte frisch zubereitet werden.

INFO

Daikan Izakaya
Maastrichter Straße 9, 50672 Köln
www.daikan.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag von 12-22:30 Uhr
(Keine Reservierung möglich)

Takumi

2007 eröffnete der japanische Koch Karuhiko Saeki mit dem »Takumi« die erste Ramen-Bar Deutschlands – nicht in Köln, sondern in Düsseldorf. Schnell erfreute sich das Restaurant großer Beliebtheit und wurde insbesondere für die authentische Rezeptur gefeiert. 2019 konnten sich dann auch endlich alle Kölner Fans freuen, denn das »Takumi« eröffnete eine Zweitfiliale auf dem Hohenstaufenring. Getreu der japanischen Tradition steht hier nicht nur die Gastfreundschaft im Fokus, sondern auch die Zubereitung der intensiven Ramen-Brühen nach Originalrezept, die überwiegend auf der Speisekarte zu finden sind: Von scharf würzigen Ramen mit Hähnchen, Schweinefleisch oder Garnelen, bis hin zu vegetarischen und veganen Alternativen mit Gemüse-Tempura ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Wer das »Takumi« besucht, sollte gerade zu Stoßzeiten etwas Zeit mitbringen, da keine Reservierungen angenommen werden.

INFO

Takumi
Hohenstaufenring 58, 50674 Köln
www.takumi.koeln

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 12-22 Uhr
Samstag von 12-22:30 Uhr
Sonntag von 13-22 Uhr
(Keine Reservierung möglich)

Ramen Bar Takezo

Wer sich an einer schlichten Einrichtung nicht stört, sondern vielmehr auf Geschmack bedacht ist, der ist in der »Ramen Bar Takezo« genau richtig. Die aromatische Brühe wird mehr als zehn Stunden auf niedriger Flamme gekocht und auch die Ramen-Nudeln sind hausgemacht. Auswählen kann man zwischen »Shoyu Ramen«, deren Brühe vor allem mit Sojasauce gewürzt wird und daher bräunlich-klar anmutet, »Miso Ramen«, die mit einer Paste aus fermentierten Sojabohnen zubereitet wird, und »Tantan Men Ramen«, die eine besonders scharfe Sesambrühe als Basis hat. Außerdem werden auch sogenannte »Special Ramen« angeboten, wie die »Kotteri Shoyu Ramen« – »eine in Japan sehr beliebte extra kräftige, herzhafte Brühe mit Knoblauch und Pfefferaroma«. Wer darüber hinaus Lust auf einen japanischen Klassiker hat, sollte die Gyoza probieren, die in der »Ramen Bar Takezo« von Hand geknetet und mit frischen Zutaten aus der Region gefüllt werden.

INFO

Ramen Bar Takezo
Mathiasstr. 24-26, 50676 Köln
www.takezo.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 11:30-22 Uhr
Sonntag geschlossen

Tokyo Takeichi Ramen

Seit September 2021 hat Köln eine weitere Ramen-Bar zu verzeichnen, die ebenfalls ihren Ursprung in Düsseldorf hat, genauer in »Little Tokyo«, wie die Gegend rund um die Immermannstraße in Düsseldorf oftmals bezeichnet wird. Insbesondere japanische Gäste finden sich hier aufgrund des authentischen Geschmacks der Brühe wieder. In Köln erinnert die Ramen Bar, die direkt an der Friesenstraße gelegen ist, an einen kleinen Imbiss. Serviert werden hier Ramen, die eine über mehrere Stunden hinweg köchelnde Hühnerbrühe nach original japanischem Rezept als Basis haben. Ergänzt mit Miso und unterschiedlichen Einlagen entstehen so sechs Ramen-Varianten zum Probieren. Wer es lieber vegetarisch mag, kann zwischen der »Vegetarian Clear Soup Ramen« oder der »Nouko Vegetarian Soup Ramen« wählen, die jeweils mit einer großzügigen Gemüseeinlage überzeugen.

INFO

Tokyo Takeichi Ramen
Friesenstraße 57, 50670 Köln
www.takeichi-ramen.eu/de/

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag von 11:30-21:30 Uhr
Freitag bis Samstag von 11:30-15 Uhr
Sonntag von 11:30-20:30 Uhr

Coco Ramen

Vegetarische Ramen werden mittlerweile so ziemlich in jeder Ramen-Bar angeboten. Doch während die Fleischbrühen die eigentlichen Stars der Speisekarte sind, laufen die vegetarischen Ramen oftmals nur beiläufig mit. Bei »Coco Ramen«, direkt in den WDR-Arkaden in der Breite Straße gelegen, halten sich die beiden Varianten aber durchaus berechtigt die Waage: Über Stunden wird hier, ähnlich wie bei den Fleischbrühen, frisches Gemüse eingekocht und mit japanischen Gewürzen gepaart. Ergebnis sind die »Coco Ramen« – eine aromatische rote Currysuppe – sowie die »Beji Miso Ramen«, »Tempura Ramen« und »Wantan Ramen« mit Sojabohnenpaste. Damit steht die vegetarische Alternative den Fleischbrühen in nichts nach, wobei Letztere in dem modernen Restaurant natürlich ebenfalls hervorragend schmecken. Nicht zuletzt, weil alle Suppen mit den hausgemachten Ramen-Nudeln serviert werden.

INFO

Coco Ramen
Breite Str. 26, 50667 Köln
www.cocoramen.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag von 12-22 Uhr
Sonntag von 13-22 Uhr

Mehr zum Thema

News

Top 5 Läden für Bowls in Köln

Bunte Bowls sind das perfekte Gericht für den Sommer: frisch, gesund und leicht bekömmlich. Wir haben die Top 5 Läden in Köln für Sie...

News

Top 10 Rezepte für Eis, Sorbet und Granita

Diese erfrischend-bunten Kreationen aus Früchten und Obst versprechen Abkühlung an heißen Sommertagen.

News

Leinen los für das neue Ausbildungsprogramm zum Hotel- und Gastgewerbeassistenten

Frischer Wind auf Hoher See: sea chefs erweitert in Kooperation mit dem WIFI Tirol die Ausbildungsprogramme an Bord der »Mein Schiff«-Flotte.

Advertorial
News

»Ganz entspannt vegan« – Alles in einem Buch

Heute erscheint Carina Wohllebens neues Buch »Ganz entspannt vegan«, in dem sie einen »gebündelten Einblick in alle wichtigen Themen des Veganismus«...

News

Greiff: Beste Berufsbekleidung für besten Service

Ob in der Bar, dem Restaurant oder dem Café – jeder Mitarbeiter ist ein Botschafter des Hauses. Mit Berufsbekleidung von Greiff fällt dem Team das...

Advertorial
News

Top 5 Rezepte zum Tag des Apfelstrudels

Hoch lebe der Apfelstrudel! Die süße Köstlichkeit blickt auf eine lange Vergangenheit zurück und ist von vielen Dessertkarten nicht mehr wegzudenken....

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Michael Buchinger

Folge 2 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast Comedian, Autor und Hobbykoch Michael Buchinger.

News

Ein Emoji für die Currywurst

Sushi hat eins, Pizza ebenfalls – und wenn es nach Tim Koch geht, bekommt die Currywurst auch ein eigenes Emoji. Warum über ein deutsches Original...

News

Grillen im Erdloch: So wird es gemacht

Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt einen Erdofen bauen und Barbque wie früher zubereiten.

News

Pablo Picasso: Sogar ein Kochtopf kann schreien

Der spanische Maler Pablo Picasso liebte es, seine Zeit in Küchen und Bars zu verbringen, um dort zu malen und zu schreiben. Kochen, Essen und...

News

Leipzig: Top 5 Freisitze

Was im Süden Schanigarten heißt, kennt man in den östlichen Bundesländern als »Freisitz«: Gastronomie im Freien. Wir stellen die schönsten Freisitze...

News

Klage: Adlon-Erben wollen Hotel zurück

Die enteigneten Nachfahren des Hotel-Erbauers Louis Adlon versuchen auf gerichtlichem Weg, die berühmte Immobilie zurückzubekommen. Dahinter stehen...

News

Top 10 Rezepte mit Kirschen

Cerise ma Chérie! Die knackige Königin des Sommers ist reif und wir präsentieren die köstlichsten Kirsch-Rezepte – vom klassischen Kirsch-Kuchen bis...

News

Jan Hartwigs neues Restaurant in den Startlöchern

Nachdem der Drei-Sterne-Bringer das »Atelier« im »Bayerischen Hof« verlassen hatte, wird das Restaurant »Jan« im August in München eröffnen

News

Veganer »Käse« aus Niederösterreich

»Cultured« heißt die »Käse-Manufaktur« aus Niederösterreich. Keine neue Erfindung, aber ein nächster Schritt vegane Produkte zur Normalität werden zu...

News

Restaurant & Bar »Puls«: Kulinarische Highlights in der Kölner Altstadt

Am 24. Mai öffnet das »Puls« von 2-Sternekoch Daniel Gottschlich seine Türen: Mitten im historischen Stadtzentrum Kölns können Gäste kreative...

News

Wirtshaus »Kleines Gericht« eröffnet im Kölner Agnesviertel

Das Agnesviertel hat eine neue Anlaufstelle für kühles Kölsch und gutbürgerliche Speisen: Das »Kleine Gericht« serviert modern interpretierte deutsche...

News

Top 3 Mittagspausen für Genießer in Köln

Die Home Office-Pflicht ist ausgelaufen, die Rückkehr ins Büro steht an. Das heißt auch: Endlich wieder eine Mittagspause – und kein schneller Snack...

News

Erste Davidoff Outdoor Lounge in Deutschland eröffnet

FOTOS: In der Kölner Friesenstraße wurde mit der Davidoff Lounge in der »The Grid Bar« eine Genuss-Location für Zigarren und Cocktails eröffnet.

News

»Sal's Kitchen«: Steaks, Burger und Sushi in Köln

Saloum Doucouré tobt sich auf seiner kulinarischen Spielwiese aus und macht anspruchsvolle Gourmets glücklich.