Top 5 Neueröffnungen 2020

Bevorstehende Neueröffnungen 2020 in Deutschland.

Symbolbild © Shutterstock

Bevorstehende Neueröffnungen 2020 in Deutschland.

Symbolbild © Shutterstock

Update, 18. Februar: Inzwischen hat Kevin Fehling den lange geheim gehaltenen Namen der Bar veröffentlicht. Sie wird »Puzzle Bar« heißen.

Auch wenn Falstaff nicht hellsehen kann ist gewiss, dass sich 2020 in der Gastroszene wieder einiges tun wird. Ein neues – kulinarisches – Jahr liegt vor uns, Umbrüche und Neuanfänge sind garantiert. Die »Schwarzwaldstube« hat einen ungewollten und traurigen Anfang gemacht (Falstaff hat berichtet), die deutsche Gourmetszene muss in diesem Jahr auf ihren ältesten Drei-Sterner verzichten. Während Familie Finkbeiner »nicht in die Asche, sondern nach vorne blickt«, haben auch einige Kollegen große Pläne. Julia Komp beispielsweise plant ihr erstes eigenes Restaurant in Köln, Kevin Fehling wagt sich an ein Bar-Projekt in Hamburg und Jean-Claude Bourgueil pfeifft auf die Pension und plant statt dessen ein neues Bistro oberhalb des »Schiffchen« in Kaiserswerth.

Das sind die Top 5 Neueröffnungen, die uns 2020 bevorstehen:

Kevin Fehling, Hafencity Hamburg

© hapag Lloyd Cruises

Dass Kevin Fehling, Chef und Inhaber von Hamburgs einzigem Drei-Sterne-Restaurant (»The Table«), eine eigene Bar eröffnen will, steht schon länger fest. Gegenüber Falstaff hat Fehling nun einige neue Details verraten. »Wir wollen Cocktails schaffen, die es so in Deutschland noch nicht gibt«, sagt der Ausnahme-Koch im Gespräch. Man könne Drinks mit Textur erwarten, außergewöhnliche Produkte und Geschmäcker, so Fehling weiter. Zu essen soll es Hot Dogs im Kleinformat geben, die jeweils von einem Gericht aus dem »The Table« inspiriert sind. »Das kann ein Laugenhotdog mit Weißwurst und süßem Senf-Espuma sein, aber auch ein Austrian Hot Dog oder ein Mexico Hot Dog«, sagt Fehling. Für spätestens Mitte April ist die Eröffnung der Bar geplant; sie befindet sich im 15. Stock des Campus Towers im Stadtteil Hafencity und soll auf der lounge-artigen Außenterrasse Platz für 30 Besucher bieten und innen 40 Sitzplätze haben. Die Leitung übernimmt einer von Fehlings besten Leuten: Dennis Ilies, langjähriger Sous-Chef im »The Table« und zurzeit häufig auf der »MS Europa« in Fehlings Restaurant »The Globe«, wird Betriebsleiter und Kreativchef. Fehling selbst bleibt als Inhaber und Geschäftsführer im Hintergrund.


Fabio Haebel: Seafood-Bar in St. Pauli

Fabio Haebel

© Sebastian Fuchs

Bekannt geworden ist Fabio Haebel mit seinem lässigen Fine Dining Restaurant »Haebel«, das aus der »Tarterie St. Pauli« hervorging. Im März legt er nun nach, mit der »XO Seafood Bar« will er ebenfalls auf St. Pauli, schräg gegenüber vom Restaurant, einen Gastropub eröffnen. Auf der Karte stehen ausschließlich Fisch und Meeresfrüchte aus nachhaltiger Fischerei. Die klassische Menüfolge entfällt, man bestellt schlicht »Teller«, die sich bestens zum Teilen eignen. Die Preise reichen von 8 bis 23 Euro, etwa für besonders hochwertige Zutaten wie einen Steinbutt oder Kaisergranat. Die ambitionierte Getränkekarte umfasst nicht nur Bier, Wein und Sparklings, sondern auch Cocktails und Sake. Hier legt Haebel ebenfalls Wert auf naturnahen und biologischen Anbau oder Verarbeitung. Wie er auf die Idee der »XO Seafood Bar« kam? »Weil ich eine Antwort schaffen wollte auf die Frage: Wo geht man in Hamburg eigentlich Fisch essen?«, sagt Haebel.


Julia Komp: Eigenes Restaurant in Köln

Julia Komp

© Hamza Chater

Einst Deutschlands jüngste Sterneköchin, ist Julia Komp 2019 auf Weltreise gegangen. Um nur ein paar Stationen zu nennen: In China, Indien, Malaysia und Marokko hat Komp die unterschiedlichsten Eindrücke (und Aromen) aufgesogen. Ende 2019 meldete sie sich mit dem Pop-Up »Driving Home for Christmas« in »Lindgens Lokschuppen« in Deutschland zurück. Die ersten Termine waren so schnell ausgebucht, dass Komp zwei zusätzliche Termine anhing. »Das war eine intensive Zeit, aber hat sich mega gelohnt«, so die kreative Köchin gegenüber Falstaff.

Bisher war »Lindgens Lokschuppen« eine reine Eventlocation, jetzt entsteht direkt daneben Julia Komps erstes eigenes Restaurant. »Sahila by Julia Komp« wird es heißen, Sahila kommt aus dem Indisch/Arabischen und bedeutet (An)Führerin der Sterne – passend für eine Köchin, die mit ihrem künftigen Aromenmix an frühere Erfolge anknüpfen will. Noch ist das »Dahila« eine große Baustelle, es soll aber ein Restaurant mit offener Küche, einer Bar und einem Private Dining Room werden. An letzteren hätte sie ohne ihre Reise wohl kaum gedacht. »Das ist der chinesische Style: Dort gibt es kein Restaurant ohne Private Dining Room«, sagt Komp.

Die Startcrew steht bereits und ist ein Mix aus ihrem alten Team aus dem Schloss und neuen Gesichtern, die die Köchin auf ihren Reisen kennengelernt hat. Wie zu erwarten, will Komp die klassische französische Küche mit orientalischen, indischen und zum Teil auch asiatischen Einflüssen anreichern – sie plant eigenes Miso anzusetzen, experimentiert gerade mit Salzmandarinen, und auch Indisch Pickle, die mit einer vollen Ladung Umami aufwarten, stehen auf dem Plan. Julia Komp hat viel zu erzählen – und wenn alles gut läuft, kann man sich ab November 2020 ihre Geschichten auf der Zunge zergehen lassen.


Arnd Heißen: Eigene Bar in Berlin

Arnd Heißen

© The Ritz Carlton/Jule Frommelt

Arnd Heißen, 37, ist einer der profiliertesten Barkeeper der Republik, er steht für kreative Ansätze und Ideen, die weit über das Handwerk an der Bar hinausgehen. Seit feststeht, dass er das Ritz-Carlton und damit die Bars »Fragrances« und »Curtain Club« verlassen und sich in Berlin selbstständig machen wird, wartet die Branche gespannt auf News vom Aromenmeister. Doch bis es soweit ist, dauert es noch: Im Gespräch mit Falstaff terminiert Heißen die Eröffnung auf »Ende des Jahres«. Ideen hat Heißen reichlich, unter anderem will er seinen Ansatz von »Aromentherapie und Farbenlehre« ausbauen, den man schon aus den Bars des Ritz-Carltons kennt. »Die Gäste sollen nicht mehr eine Karte lesen, sondern sich auf Düfte und Farben einlassen«, so Heißen. Eventuell wird die Karte sogar ganz abgeschafft, und man wählt nach Bildern aus. Zudem soll es auf die Drinks abgestimmtes Essen geben, und Livemusik ist ebenfalls geplant.


Jean-Claude Bourgueil: Neues Bistro in Kaiserswerth

Foto beigestellt

Jean-Claude Bourgueil ist 72, steht aber noch immer jede Woche in seiner Küche. »Ich kann zuhause nicht ruhig sitzen«, sagt er, als Falstaff ihn erreicht, »ich will noch arbeiten, aber lockerer«. Er plant ein neues Bistro im Obergeschoss seines Restaurants in Düsseldorf-Kaiserswerth, in dem es einfache, hochwertige Bistrogerichte aus etlichen Ländern geben soll: Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien – »wir machen das simpel, aber lecker«, sagt Bourgueil. Das mit einem Stern ausgezeichnete »Schiffchen« im Parterre bleibt erhalten. Geplante Eröffnung des Bistros: »Nach der ProWein«, sagt der Altmeister, also Ende März, Anfang April.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Best of: Frischer Fisch – Händler und Produzenten

Nicht nur rund um den Aschermittwoch und den Heringsschmaus hat Fisch Hochsaison. Wir haben Online-Händler recherchiert, wo Sie diesen in bester...

News

Burgenlands Gärten: In die Erde, fertig, los

Paradeiser, Paprika, Chili & Co: Der Seewinkel mit seinen endlosen Sonnenstunden und seinem speziellen Mikroklima ist der Gemüsegarten des...

News

Pierre Gagnaire: Herr der Sterne

Sein Flagship-Restaurant »Pierre Gagnaire« in Paris hält seit über 30 Jahren drei Michelin-Sterne. Auch die anderen zehn Betriebe des 69-Jährigen...

News

Best of: Rezepte für den Valentinstag

Ob aphrodisierende Zutaten oder rosa-rote Optik – mit diesen Gerichten können Sie Ihre/n Liebste/n verwöhnen.

News

Best of: Aphrodisierender Genuss

Von A wie Austern bis Z wie Zimt: Mit diesen Zutaten und Lebensmitteln kommen Sie nicht nur am Valentinstag in Stimmung.

News

Vanille: Die Blüte der Backkunst

Die Wienerin Patricia Petschenig hat in Paris die ganz hohe Kunst der Pâtisserie erlernt. In ihrer »Parémi«-Backstube hat sie uns gezeigt, warum...

News

»Friedrich« kommt nach Düsseldorf

Hinter der Weinbar-Neueröffnung in der Altstadt steckt der frühere Spitzensommelier Sven Oetzel. Das Sortiment umfasst 100 Weine.

News

Hochzeitsbräuche: Busserl und Krapferl

Hochzeitsbräuche schlummerten lange in Poesiealben – heute erleben sie ein Revival und bescheren der weltberühmten burgenländischen Bäckerei neuen...

News

Kroatien: Mini-Dörfchen wird zu Luxus-Hotel

FOTOS: Im »San Canzian Village & Hotel« im Herzen Istriens werden, exklusives Design und Spitzenkulinarik geboten.

News

»Ruby« eröffnet erstes Hotel in London

Die Münchner »Ruby« Gruppe eröffnet ihr erstes Hotel, »Ruby Lucy«, mit 75 Zimmern in der Londoner South Bank.

News

Zitrusfrüchte: Sauer macht süchtig

Von nordafrikanischen Eintöpfen über südamerikanisches Ceviche bis hin zu asiatischen Suppen und Salaten: Es gibt kaum ein universelleres Gewürz als...

News

Die Kunst des Strudelns

Im Burgenland ist der Strudel – egal, ob salzig oder süß – derart beliebt, dass er zuweilen mehrmals im Monat auf dem Mittagstisch landet.

News

Kochbuchtipp: Fleischverliebt

Winter ist die perfekte Zeit für große Braten, köstliche Schmorgerichte und saftige Steaks – kurz, für ein richtig gutes Fleischkochbuch. Claudia...

News

Neues Luxushotel eröffnet in Schloss Versailles

Im Frühjahr öffnet das »Airelles Château de Versailles, Le Grand Contrôle« seine Pforten – erste Impressionen sehen Sie hier.

News

Querdenker: Genusshandwerk im Süden

Wir lieben das Südburgenland für seine ursprüngliche Weite, die Abgeschiedenheit, die wunderbare Stille. Umso bemerkenswerter, dass zahlreiche...

News

Restaurant der Woche: Madam Chutney

Indisches Street Food im ehemaligen »Master's Home«: Prateek Reen kocht in München frisch und originell.

News

Rezepte: Wenig Stress, viel Eindruck

»Low stress, high impact«: Alison Roman möchte mit ihrem zweiten Kochbuch »nothing fancy« zeigen, wie man schnell und einfach groß Aufkochen kann....

News

Rätsel um Lebensmittelvergiftung im »RiFF«

Das spanische Sternerestaurant von Bernd Knöller kämpft derzeit mit den Folgen einer Lebensmittelvergiftung. Von 18 Betroffenen ist eine Frau...

News

Weltweit erste BrewDog Alkoholfrei-Bar in London

Die schottischen Craft-Brauer servieren in ihrem neuen AF-Lokal in der Londoner Old Street 15 Biersorten – allesamt ohne Alkohol!

News

Kali Schneider eröffnet »Zweite Heimat«

Beim Golfclub Ullersdorf im Osten Dresdens zieht mit dem Koch und Kultwirt ab 1. Februar 2020 ein Hybrid aus Wirtshaus, Wein- und Genussbar und Café...