Top 10 Tipps für das Salzkammergut

Die Terrasse des »Landhaus zu Appesbach« ist nur eine von Dutzenden Möglichkeiten, den Frühling im Salzkammergut kulinarisch zu begrüßen.

© Eisenberger

Die Terrasse des »Landhaus zu Appesbach« ist nur eine von Dutzenden Möglichkeiten, den Frühling im Salzkammergut kulinarisch zu begrüßen.

© Eisenberger

Mit jedem Sonnenstrahl steigert sich die Sehnsucht nach Bewegung und Durchatmen in der Natur. Da Frischluft aber bekanntlich auch hungrig macht haben wir kulinarische Tipps für Restaurants und Herbergen an den schönsten Seen Österreichs gesammelt.

Traunsee, Oberösterreich

Das Restaurant »Bootshaus« liegt nicht nur bevorzugt am Ufer des Traunsees, die Küche von Jeune Restaurateur Lukas Nagl ist auch eine der besten Oberösterreichs. Er hebt Gemüse und Fisch auf die gleiche Stufe wie Fleisch und setzt so gut es geht auf Lebensmittel aus der Umgebung. Traditionelle und lokale Gerichte interpretiert er auf sehr moderne Weise. Das dazugehörige Hotel »Das Traunsee« ist mit 38 Zimmern und Suiten eine Oase der Ruhe und Entspannung. Eigener Badesteg mit See-Erlebnis-Wellnessbereich und Kosmetikerin mit Gesundheitsbehandlungen & Massagen runden das Angebot ab.

Tipp: Von 22. März bis 14. April begeben sich Einheimische und Gäste auf die Spuren von Wirtshauskultur und Sommerfrische am Traunsee. Der kulinarische Reigen von »Felix 2019« spannt sich von Spezialitätenmärkten bis hin zu innovativer Wirtshausküche mit spannenden Köchen aus dem In- und Ausland. Ein Highlight sind auch die »Russischen Nächte«, bei denen die historische »Russen-Villa« als Pop-up-Restaurant für kurze Zeit wachgeküsst wird.
www.traunseehotels.at/wirtshausfestival-felix-2019/

Attersee, Oberösterreich

Im größten Salzkammergutgewässer – dem Attersee – tummeln sich in bis zu 171 Meter ­Tiefe zahlreiche Fischarten. Der Attersee-Saibling ist in Gasthöfen rund um den See einer der Hauptdarsteller: beispielsweise in Schörfling beim »Wirt z’Neuhausen«. Seit 20 Jahren kocht dort Wolfgang Reiter im Vierkanthof nahe des Attersees – und ist so gut in Form wie nie! Viel Fleisch, viel Fisch aus dem Umkreis, aber auch Weinbergschnecken bringt er authentisch auf die Teller.

Mondsee, Oberösterreich

Eine Einkehr, die man am Mondsee auf keinen Fall auslassen sollte, ist der »Holzingerbauer« in Oberburgau mit herrlichem Blick auf den See. Die Gäs­te kommen von weit her, um den berühmten »Erd­äpfelkas« und die ausgezeichneten »Bratln« zu genießen. Das privat geführte Fünf-Sterne-Hotel »Seehof« liegt in einer wunderschönen, großzügigen Anlage direkt am Ufer in Loibichl. Im Ort Mondsee befindet sich das exklusive, geschmackvoll umgebaute Hotel mit Gourmetrestaurant von Iris Porsche aus der Sportwagendynastie. Im Restaurant wird Fine Dining mit Steaks-Schwerpunkt geboten, untertags gibt’s unkomplizierte Küche mit Snacks und Burger.

Fuschlsee, Salzburg

Internationales Top-Niveau findet man im Fünf-Sterne-Superior Hotel Schloss Fuschl. Das gilt nicht nur für die Herberge auf der malerischen Halbinsel, es gilt ganz besonders für das Restaurant. Das Ambiente ist königlich-ländlich, die legendäre Aussicht von der Terrasse eine perfekte Kulisse für Küchenchef Johannes Fuchs’ Gerichte, die französische und österreichische Küche verbinden.

Krottensee, Salzburg

Der fast nur den Einheimischen bekannte See liegt auf der Passhöhe zwischen dem Mond- und dem Wolfgangsee. Er ist nicht nur ein Geheimtipp für Sommerfrischler und Ausgangspunkt für schöne Wanderungen, er ist auch ein lohnendes Ziel für Genussreisende. Das (fast) am See gelegene »Batzenhäusl« bietet gehobene Wirtshausküche ohne unnötigen Schnickschnack. Der Fisch kommt frisch aus dem eigenen Bassin und der Weinkeller ist gut gefüllt.

Wolfgangsee, Salzburg und Oberösterreich

Das »Landhaus zu Appesbach« in St. Wolfgang ist ein historisches Herrenhaus, das nach einer mehrmonatigen detailgetreuen Renovierung Ende April 2019 wieder seine Türen öffnet. Genießer dürfen sich schon auf regionale Köstlichkeiten freuen, die international interpretiert werden. Je nach Witterung kann man die Gerichte im Restaurant oder auf der Terrasse mit einem wunderbaren Weitblick genießen. Wer noch näher ans Wasser will, der besucht die Strandbar direkt am See.

Hallstätter See, Oberösterreich

Hallstatt gilt zwar als plakatives Beispiel für »Overtourism«, dennoch sollte man sich von einem Besuch nicht abschrecken lassen, denn es ist nicht nur wunderschön, sondern auch eine Destination für Genießer, wenn man weiß wohin. Das Seehotel Zauner wurde 2014 nach dem verheerenden Hochwasser generalsaniert und bietet jetzt modernes Ambiente direkt am Marktplatz. Fast unmittelbar daneben liegt das Seehotel Grüner Baum, dessen Restaurant herrlichen Blick auf den See bietet. Schwerpunkt liegt auf Alpen-Adria-Küche und frischem Fisch. Tipp: Beschaulich wird es erst am Abend, wenn die Touristenbusse weitergezogen sind.

Altausseer See, Steiermark

Etwa in der Hälfte des Rundwegs am nordöstlichen Teil des Sees erreicht man die Seewiese – ein ganz besonderer Platz mit einem geheimnisvollen Zauber, an dem schon Schriftsteller wie Torberg, Hugo von Hoffmannsthal, Arthur Schnitzler und viele andere Inspiration für ihre Werke fanden. Jedenfalls kann man hier, in der 2018 wieder eröffneten Jausenstation, in aller Langsamkeit eine ganz köstliche Auszeit genießen. Man spürt und schmeckt in jedem Gericht die Liebe für die Produkte aus der Gegend und die Zubereitung nach traditionellen Rezepten garniert mit Kräutern aus dem eigenen Garten. Die Winterpause dauert hier allerdings bis in den Mai.

Grundlsee, Steiermark

Der Tag im »Seehotel« Grundlsee beginnt mit einem reichhaltige Frühstück mit einer köstlichen Vielfalt aus Süßem und Salzig-Pikantem, Kaltem und Warmen, Fruchtigem und Cremigem. Frisch zubereitet und fast vollständig aus der Region. Im Haus finden Ausseer Tradition, puristisches Design und edle Naturmaterialien zu einer perfekten Harmonie. Der neue Küchenchef Matthias Schütz hat das Restaurant »Seeplatz’l« als eine der Top-Adressen der Steiermark etabliert. Sein aufwendiger, aber zugleich unprätentiöser Stil wurde in den zwei Jahren geprägt, als er mit Thorsten Probost in Lech kochte. Und natürlich bieten die umliegenden Seen allerlei Material.

Toplitzsee, Steiermark

Die »Fischerhütte am Toplitzsee«, wo Albrecht Seyn am Herd Saiblinge und Forellen räuchert, liegt besonders idyllisch. Dem Wirt gelingt es trotz touristischer Tagesspitzen am sagenumwobenen See eine authentische und höchst empfehlenswerte Fischküche zu bieten.

Die Auswahl ist natürlich unvollständig, willkürlich und spiegelt die Meinung des Autors wider. Viele weitere Tipps finden Sie in der Falstaff-Restaurantsuche.

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Goldberg

Experimentelle Küche von Philipp Kovacs: In Fellbach setzt der Spitzenkoch gekonnt auf kulinarische Kontraste und verbindet lokale Zutaten mit...

News

FOOD ZURICH: 11 Tage Herbst-Genuss

Das Festival FOOD ZURICH findet dieses Jahr im Herbst statt. Vom 22. Oktober bis zum 1. November lässt sich bei über 100 dezentralen Events die...

News

Die Bedeutung von Umami

Umami zählt neben süß zu den angeborenen gustatorischen Wahrnehmungen. Beide Geschmacksrichtungen sind in Muttermilch ­zu finden und sollen glücklich...

News

Restaurant der Woche: Irma La Douce

Während die Speisekarte noch etwas Nachholbedarf hat, überzeugt die Weinauswahl. Zwei Gabeln für ein bisschen Frankreich-Feeling in Berlin.

News

Brotbacken: Darauf müssen Sie achten

Brotbacken ist nicht kompliziert. Und wer unsere Expertentipps beherzigt, wird sehr rasch Erstklassiges aus seinem Heimofen zaubern.

News

Genuss am Tegernsee vom Produkt bis zum Teller

Rund um den Tegernsee locken zahlreiche Produzenten, die mit regionalen Erzeugnissen die Voraussetzung für kulinarische Genüsse bieten.

Advertorial
News

Gewinnspiel: iSi Culinary unterstützt Gastronomie-Betriebe

Mediale Reichweite, ein Werbekostenzuschuss und eine öffentliche Plattform, um seinen Betrieb zu präsentieren und Gäste zu gewinnen – damit fördert...

Advertorial
News

Internationaler Restaurantguide 2020: Best of Südtirol

Von den besten Gourmethütten über Buschenschanken bis hin zu Spitzenrestaurants: In unserem Online-Restaurantguide präsentieren wir 420 Top-Adressen....

News

Best of Österreich im »Hangar-7«

Die kulinarischen Notizen zu den Ikarus-Köchen des Monats Oktober 2020 im »Hangar-7«: Juan Amador, Alain Weissgerber und Konstantin Filippou.

News

S.Pellegrino: Der Wein-Wasser-Trick

Wasser und Wein – zwei, die sich perfekt ergänzen. Denn ob Weiß oder Rot, nicht nur beim edlen Tropfen gibt es feine Nuancen. Auch beim Mineralwasser....

Advertorial
News

Restaurant der Woche: Makidan

Entspannte Atmosphäre, ungezwungener Genuss: Im »Makidan« in Durbach serviert André Tienelt kreativ-moderne Küche. Wir geben dafür zwei...

News

»Bullerei« nach Sanierung wiedereröffnet

Sechs Monate war das Restaurant von Tim Mälzer in Hamburg geschlossen, mit großem Aufwand wurde es renoviert. Zum Comeback gehört eine faustdicke...

News

5 Tipps zum Pilze-Sammeln

Worauf Sie beim Sammeln von Pilzen achten müssen – wir verraten Dos und Don'ts!

News

Die beliebtesten Kaffeebars und Röstereien Deutschlands 2020

Wir waren auf der Suche nach den beliebtesten Kaffeebars und Röstereien – und sind dank der Community in insgesamt neun Bundesländern fündig geworden....

News

Gans Maximal: So gelingt das perfekte Gansl

Querdenker Max Stiegl ist berühmt für seine Innereienküche. Für Falstaff wagt er sich diesmal aber an einen pannonischen Klassiker und zeigt, worauf...

News

Grundausstattung für Kaffee-Liebhaber

Sind Sie der Typ, der die Bohnen aufs Gramm genau wiegt und für den eigenen Espresso mahlt? Oder reicht Ihnen ein Tastendruck? Sechs Essentials für...

News

Im Jagdfieber

Lodenmantel und Federhut? Weit gefehlt! Wer heute Jäger wird, hat mit den üblichen Klischees nicht viel zu tun. Das erzählen drei Experten, die...

News

Buchtipp: Der Geschmack von See und Berg

In ihrem prächtigen neuen Buch zeigen Autorin Katharina Seiser und Spitzenkoch Lukas Nagl, wie ­köstlich, traditionell und doch zukunftsweisend die...

News

FELIX 2018 – DAS Wirtshausfestival am Traunsee

Von 13. bis 22. April begeben sich im Salzkammergut Spitzenköche wie Ana Roš, Andreas Döllerer oder Lukas Nagl auf kulinarische Spurensuche.