Top 10 der besten Sushi-Restaurants in Köln

Nigiri-Sushi im »Tanoshii« in Köln

Foto beigestellt

Nigiri-Sushi im »Tanoshii« in Köln

Foto beigestellt

Rolle vor und lieber Rolle rückwärts? Auf jeden Fall California Roll! Kaum eine asiatische Spezialität erfreut sich seit Jahren so ungebrochener Beliebtheit wie Sushi. Von Hype oder Trendfood kann man da kaum noch reden: Sushi ist für viele Grundnahrungsmittel, Philosophie, ewige Liebe. Eines aber ist es ganz sicher: Unglaublich köstlich. Diese zehn Kölner Sushi-Restaurants wissen auf jeden Fall, wie gutes Sushi geht.

Die Sushi-Szene in Köln kann sich sehen lassen. Im Bild: »Tanoshii«

Foto beigestellt

»Momotaro«

Gemütlicher Japaner in bester Innenstadtlage mit allerbester Fischqualität. Thunfisch-Tartar, Tempura, Sushi, Sashimi und Miso-Suppe sind ausgesprochen köstlich. Der Mittagstisch: Fast unschlagbar. Der Service: Zuvorkommend und reizend. Abends gibt es ein sehr abwechslungsreiches, individuell zusammenstellbares fünf-Gang-Menü, das richtig Spaß macht. Unbedingt reservieren, der Laden ist äußerst klein.

Benesisstraße 56
50672 Köln

Öffnungszeiten: Di-Sa: 12 bis 14.15 und 18.30 bis 21.15 Uhr (Mo, So und Feiertag Ruhetag)

www.momotaro-koeln.de

»Zen«

Man sagt, im »Zen« gäbe es das beste Sushi der Stadt. Das ist natürlich immer eine Geschmacksfrage. Zu den besten Anlaufstellen – vor allem für ausgefallene Kreationen – zählt das kleine, leider nicht ganz zentral gelegene Restaurant aber auf jeden Fall. Das Ambiente ist loungig, halbdunkel-romantisch und heimelig. Favorit: Die Vulkano Roll. Achja, und die Dragon Roll, das Thunfisch-Tartar und das Sashimi. Toll auch: Die Rindfleischscheiben in Yakinikusauce.

Bachemer Straße 236
50935 Köln
Öffnungszeiten: Di-So: 17.30 bis 24 Uhr (Mo Ruhetag)

www.restaurant-zen.de

»Akira«

Schlichtes, reduziert eingerichtetes japanisches Restaurant. Auf den ersten Blick vermutet man hier nicht unbedingt kulinarische Höhenflüge. Das trügt aber: Sushi und Sashimi sind einfach großartig und von Top Qualität. Und es gibt noch so vieles mehr zu entdecken: Die frischen, mit Fisch gefüllten Reispapierrollen zum Beispiel, Agedashi-Tofu, verschiedene gebratene oder gegrillte Fleisch- und Fischgerichte. Einen guten Mix bieten die verschiedenen Bento-Boxen.

Hildeboldplatz 1a
50672 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Fr 12-15 und 18-23 Uhr (Küche bis 14 bzw. 22 Uhr), Sa 18-23 Uhr (Küche bis 22 Uhr; So und Feiertag Ruhetag

www.akira-jp.de

»Kintaro«

Echter Sushi-Pioniergeist umweht das »Kintaro« im Kölner Friesenviertel: 1988 eröffnet, ist es Kölns erstes Restaurant seiner Art. Bis heute wird es von Takusaburo Arakawa und seiner deutschen Frau Hedwig geführt – ein echter Garant für traditionelle japanische Küche. Auch Einrichtung und Geschirr sind sehr authentisch. Das Interieur gibt sich schlicht, aber gemütlich. Längst kein Geheimtipp mehr sind die Sushi-Kurse, die Takusaburo gibt – sie sind oft Monate im Voraus ausgebucht.

Friesenstraße 16
50670 Köln

Öffnungszeiten:
Mo: 18.30-23 Uhr; Di-Sa: 12 bis 14 und 18.30 bis 23 Uhr; an Feiertagen: 19.30 bis 23 Uhr (Küche bis 13.45 bzw. 21.45); So: Ruhetag

www.kintaro.de

»Sweet Sushi«

Liebling vieler Kölner und deswegen mittags wie abends hoch frequentiert. Die Crunchy-Rolls sind hier besonders begehrt, ebenso wie die Sitzplätze an der offenen Fensterfront. Schwarze Tische, schwarze Hocker, schlichtes Ambiente, ausgesprochen hochwertiges Sushi plus japanische Udon-Nudelsuppen: So geht anscheinend die Formel für vollen Erfolg. Seit 2017 gibt es »Sweet Sushi« auch in der Südstadt.

Auf dem Berlich 11
50667 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 11.30 bis 23 Uhr; So+Feiertag: 12 bis 22 Uhr

Karolingerring 23
50678 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 11.30 bis 22.30 Uhr; So+Feiertag: 13 bis 21.30 Uhr

www.fuguz.de/sweet-sushi/

»Tanoshii«

Die Great Mango Roll im »Tanoshii«.

Foto beigestellt

Außergewöhnlich guter Thunfisch, auch höherer Qualitätsstufen: Das Toro, ein Schnitt aus dem Bauchbereich des Blauflossen-Thunfischs, zergeht förmlich auf der Zunge, ähnlich wie ein Stück Wagyu. Nicht nur, aber auch deswegen hat das »Tanoshii« sehr treue Fans. Auf Vorbestellung gibt es  auch Original Alaska King Crabs – eine echte Delikatesse. Zu den Klassikern gesellen sich moderne Fusion Sushis, warme Gerichte und asiatisch-europäisches Crossover Food.

Brabanter Straße 3
50674 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 17 bis 23 Uhr, So: Ruhetag

www.tanoshii.eu

»Tokyo Sushi«

Von außen ein eher unscheinbares japanisches Restaurant, das sich als überraschend gemütlich und authentisch entpuppt. Die Einrichtung ist landestypisch, aber nicht kitschig. Sushi und Sashimi spielen zwar auch hier die Hauptrolle, aber es gibt auch andere traditionelle Gerichte wie z.B. Sukiyaki oder Shabu-Shabu, japanische Eintopf- oder Feuertopfgerichte, die direkt am Tisch zubereitet werden. Ein echter Hotspot unweit von Köln-Sülz.

Roonstraße 8
50674 Köln

Öffnungszeiten:
Mo-Fr 12-14.30 und 18-23.30 Uhr, Sa-So 18-23.30 Uhr

www.tokyo-koeln.de

»Daitokai«

Das »Daitokai« als Sushi-Restaurant zu bezeichnen, wäre nicht ganz richtig. Vielmehr ist es ein japanisches Spezialitätenrestaurant der Extraklasse. Die gegrillten Teppanyaki-Gerichte haben mindestens denselben Stellenwert wie der rohe Fisch, pur oder kunstvoll gewickelt. Dass dieser aber eben auch fantastisch ist, sollte nicht unter den Tisch gekehrt werden.

Kattenbug 2
50667 Köln

Öffnungszeiten: Di-Do: 18 bis 22 Uhr; Fr-So: 12 bis 14 und 18 bis 22: Mo: Ruhetag

www.daitokai.de

»Sushi Köln Ehrenfeld«

Leider kein Geheimtipp mehr, obwohl erst seit April 2015 eröffnet. Zu recht allerdings: Das Sushi hier hat schon so manchen verwöhnten Düsseldorfer und andere eingefleischte Sushi-Jünger überzeugt. Qualität und Frische, Zubereitungsart, Anrichtung, Geschmack – hier stimmt einfach alles. Hier wird noch echter Wasabi, frisch gerieben, statt der lieblosen Supermarktware gereicht.

Leyendeckerstraße 8
50825 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Fr 11.30-15 und 17.30-22 Uhr, Sa-So 14-23 Uhr

www.sushikoeln.de

»Shibuya«

Foto beigestellt

Auch Nippes hat gutes Sushi verdient: Das »Shibuya«, benannt nach Tokyos Szene-Viertel schlechthin, ist eine echte Bereicherung für das Veedel – nicht zuletzt weil es hier nicht nur japanische Reis-Röllchen, sondern auch richtig gute, internationale Drinks und Cocktails gibt. Dahinter steckt kein Japaner, aber ein ausgesprochener Japan-Kenner und Sushi-Liebhaber: Lokalinhaber Salih Elmascan weiß, was die Kölner wollen. Zum Beispiel die Crunchy Soft Shell Crab Roll, ein mit frittiertem Butterkrebs und roter Paprika gefüllter und von Fischrogen und Avocado ummantelter Inside-Out Maki. Dazu einen Gin Basil Smash.

Neusser Straße 332
50733 Köln

Öffnungszeiten:
Täglich 17.30 bis 24 Uhr

www.shibuya-sushi.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreisträger 2019 und passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

China – die Verkostung der Welt

Es gibt wenige Orte, wo die Welt so umfassend verkocht und köstlich gemacht wird wie in China. Acht große Küchen zählt das Land offiziell – und das...

News

Thailand – Thai-Society

Die Vielfalt seiner Küche ist umwerfend – ohne den Einflüssen anderer Länder wäre das kulinarische Thailand jedoch nicht annähernd dort, wo es jetzt...

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Cappuccino & Co.

News

Restaurant der Woche: Le Canard Nouveau

Nach einem Brand wurde es still um das Hamburger Restaurant. Nun erstrahlt es in neuem Glanz – und mit dem neuen Küchenchef Norman Etzold, der...

News

Vietnam – die Kunst der Suppe

Mit chinesischem Ingwer und französischem Baguette ist Vietnams Küche ein globales Potpourri. Die frische Pho hingegen erzählt die Geschichte des...

News

Top-Asiaten in Deutschland

Asiatische Küche hat hierzulande eine lange Tradition. Wir präsentieren eine Übersicht: von sternedekorierter Thai-Küche bis zu Highend-Japanern.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Japan – den Osten kosten

Es gibt wenige Orte auf der Welt, wo man so großartig essen kann wie in Japan – von günstiger Straßenküche bis hin zu Restaurants, wo man nur auf...

News

Restaurant der Woche: Esplanade

Klassisch-französische Küche trifft auf moderne Kreationen: Das in einem denkmalgeschützten Haus liegende »Esplanade« in Saarbrücken begeistert sowohl...

News

Wenn Champagner und Chili Tango tanzen

Ein Abenteuer zum Herzen der Paprika brachte 13 Spitzenköche zusammen, die mit der Schote einzigartige Rezepte zu KRUGS Champagner kreierten.

News

Glutamat: Was ist dran am schlechten Ruf?

Glutamat wird als Geschmacksverstärker nachgesagt, dass es dick macht, die Nerven beleidigt und generell die Gesundheit gefährdet. Was ist dran am...

News

Kulinarische Reise durch Asien

Mehr als All-you-can-eat-Buffets, Running Sushi und knuspriger Ente: Asien ist voller kulinarischer Schätze und ausgeklügelter Zubereitungsmethoden,...

News

Die KRUG Ambassador Chefs: Köche aus Leidenschaft

13 Köche aus vier Kontinenten reisten nach Oaxaca und kreierten Rezepte zu KRUGS Champagner. Das sind die Gourmet-Experten im Porträt.

News

Buchtipp: Von der Lust am Kochen

Autor Stevan Paul legt mit seinem neuen Buch »kochen.« ein modernes Standardwerk vor, das zum Probieren und Kombinieren einlädt. Drei Rezepte daraus...

News

Jubiläum: KRUGS Geschmacksspiele mit Champagner

Seit fünf Jahren wählt KRUG jährlich ein Lebensmittel, mit dem Spitzenköche auf abenteuerliche Weise einzigartige Kombinationen zu Champagner kreieren...

News

Miso in der Spitzengastronomie

Bis vor wenigen Jahren war Miso nur aus dubiosen Fertigsuppen beim Pan-Asiaten bekannt. Nun aber erobert die japanische Würzpaste die...

News

»Bonvivant«: Neue Bistronomie in Berlin

Jules Winnfield und Te An Nguyen kombinieren vegetarischen Genuss mit klaren Cocktail-Kompositionen.

Rezept

Erdbeer-Oshi mit Holunderblüten

Sushi als Dessert? Ja, auf alle Fälle! Erfrischend ist es mit Holunderblüten, Minze und Melisse.

News

Top 5: How to eat Sushi

In Soja und Wasabi »ertränken«, Stäbchen verwenden, Wein als Begleitung? Der Executive Chef vom »Nobu Budapest« zeigt, wie man wirklich mit Sushi...