Top 10 Deluxe Fast Food in Köln

© Shutterstock

© Shutterstock

Ambitioniertes Streetfood gibt es inzwischen an jeder Ecke und auf diversen Festivals. Doch was davon ist wirklich gut, was davon reines Marketing? Und wie bahnt man sich im Alltagsdschungel den Weg durch die Vielzahl an Angeboten? Bei diesen zehn Anlaufstellen in Köln ist es richtig gut, geht richtig schnell und ist vor allem: Premiumfood!

Bad Ape

Gute Laune vorprogrammiert: Im »Bade Ape« gibt es alles, was das hungrige Bürohengstherz begehrt – allerdings so frisch und gesund, dass man im Anschluss nicht in das übliche Mittagstief verfällt. Die köstlichen »Salapes« (Salate) aus der Vitrine sind einzigartig kreativ, die Buns für die Sandwiches werden nach eigener Rezeptur selbst gebacken und eröffnen neue Dimensionen in puncto »belegtes Brot«. Zum Nachtisch oder für den Nachmittagskaffee gibt es besondere Kuchenkreationen. Not bad at all.

Alte Wallgasse 2A
50674 Köln
www.facebook.com/badapecologne

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 10.30 bis 18.30 Uhr

Peng Chapelle

Verhungern muss im Belgischen Viertel niemand. Das »Peng Chapelle« ist trotzdem ein echter Lichtblick im Restaurantdschungel auf der Aachener Straße. Hier gibt es kreative und superleckere »Saintwiches«, Salate und Suppen in »Bad Ape«-Manier. Beliebte Klassiker kommen immer wieder, am liebsten aber lassen sich Moritz Ochsenbauer und Eileen Lehr regelmäßig neue Kreationen einfallen. Das Smoked Chicks Apewich mit Sous-vide gegartem Hähnchen Papaya und Sesamaioli zm Beispiel. Oder: Belugalinsen-Butternusspumpkin-Salat mit gerösteten Kernen und Blutorangenvinaigrette.

Aachener Strasse 38
50676 Köln
www.peng-chapelle.de

Öffnungszeiten: Di-Sa: 11 bis 21 Uhr; So: 11 bis 18 Uhr

Mei Wok V

Frisch, gesund, vegan. Kann das lecker sein? Kann es. Inhaberin und Köchin Ngea Huong kocht mit allen Sinnen – auch mit dem Verstand. Und serviert nicht nur eine Vielzahl an frisch gepressten und sorgfältig zusammengestellten Smoothies, sondern auch eine vollwertige, 100 Prozent pflanzliche und abwechslungsreiche landestypische Küche. Alles (tatsächlich alles!) ist hausgemacht, von der Currypaste über die Chilisauce bis hin zum Reispapier für die Sommerrollen. Das steht auf der Speisekarte: Reispapierrollen mit viel Gemüse, Tofu, Tofustangen oder Tempeh, erfrischende Salate mit verschiedenen Dressings, Tom Yum- oder Udonnudelsuppen, Chop-Suey, Gemüse in Erdnussauce, Thai-Curry. Das nicht: Farb- und Konservierungsstoffe sowie Geschmacksverstärker. Äußerst ungewöhnlich für einen asiatischen Imbiss – und einzigartig in Köln.

Venloer Str. 384
50825 Köln
www.koeln.meiwok.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 12 bis 22Uhr ; Sa-So: 13 bis 22 Uhr

Pigbull BBQ

© Sophia Schillik

Pulled Pork ist der Star des Ladens. Allerdings gibt es nicht nur bei Niedrigtemperatur lange gegartes Schweinefleisch, sondern auch butterzartes Beef Brisket, dazu kommen köstliche Saucen, oben und unten flankiert von fluffigen Buns. Außerdem gibt es Pastrami, baby! Geduld ist eine Tugend: 24 satte Stunden wird das Fleisch mariniert, dann 16 Stunden im US-Smoker gegart. Das Ergebnis treibt einem bisweilen fast kulinarische Freudentränen in die Augen. Der Laden gehört übrigens Sebastian Franke und Maximilian Lorenz, seines Zeichens Küchenchef im gerade mit einem Stern ausgezeichenten »L'escalier«.

Aachener Str. 51
50674 Köln
www.pig-bull-bbq.de

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 12 bis 22 Uhr; Fr: 12 bis 24 Uhr; Sa: 13 bis 24 Uhr; So: 13 bis 22 Uhr

Paul's Fish & Chips

Fast Food the british way gibt's bei Paul's Fish & Chips. Hier wird ein echter Klassiker mit Kultstatus serviert. Kölns erster Fish & Chips-Imbiss hat neben, nun ja, »Fish« (standardmäßig Kabeljau und Seelachs) und »Chips« (selbstgemachte Fritten) auch Coleslaw sowie hausgemachte Saucen im Programm. Erwähnenswert sind Dill Tartare, eine Art Remouladensauce, die Red Sauce mit getrockneten Tomaten und Mandeln und die Lemon Mayonnaise. Besitzer Jens Ebling zieht eine klare Grenze zum deutschen Backfisch, würzt nur mit Maldon Sea Salt, hält (obwohl kein Brite) britische Traditionen in Ehren – und serviert schwarzen Tee und Erbspüree dazu.

Händelstraße 24
50674 Köln
www.facebook.com/Paulsfish

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11.30 bis 21 Uhr; Sa: 11.30 bis 22 Uhr

1980

Foto beigestellt

Wer noch nie in eine der köstlichen Banh Mi-Kreationen des »1980« gebissen hat, kennt Kölns vielleicht besten Asiaten nicht. Keiner paart sanft geschmortes Fleisch, hausgemachte Leberpastete, Garnelen oder Tempeh, gepickeltes Gemüse und frische Kräuter auf so gekonnte Weise wie der in Vietnam geborene Wahl-Kölner Hoa Hiep Lam. Dazu gibt es die ehrlichste und beste Phở der Stadt. Außerdem ein paar besondere kleine Gerichte, handgeschnittene Süßkartoffelpommes, selbst gemachte Limonaden und passend auf den Kaffee abgestimmte Kuchen von der Patisserie »TörtchenTörtchen«. An der Kaffeemaschine steht Hieps bezaubernde Frau und Barista Cam. Kein Wunder, dass der Laden so viele Stammgäste hat. Unbedingt den vietnamesischen Wachmacher mit gesüßter Kondensmilch probieren.

Bobstraße 28
50676 Köln
www.cafe-1980.de

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 11 bis 22 Uhr: So: 11 bis 19 Uhr

Mashery Hummus Kitchen

Man sagt, das beste Hummus gibt es bei Abu Hasan in Tel Aviv. Das stimmt wohl, aber es ist nur die halbe Wahrheit. Denn ein super sympathisches, kreatives Dreigestirn hat ein sensationelles Hummus auch nach Köln gebracht. Nach diversen Streetfood Festivals und temporären Pop Up-Auftritten gibt es nun endlich auch ein festes Ladengeschäft in der Lindenstraße: Ab Mitte Mai können Fans der sämigen Kichererbsencreme und Nahostkost dort endlich regelmäßig ihrem Laster frönen. Dazu servieren Rhaja, Julian und Vera gegrillten Halloumi, knusprige Falafel, das obligatorische eingelegte Gemüse, erfrischenden Tabouleh und viele orientalische Köstlichkeiten mehr.

Roonstraße 36
50674 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 12 bis 22 Uhr

Kitchenette

Kitchenette ist das englische Wort für Kochnische – und das trifft es ziemlich genau. Klein, aber fein ist hier das Credo, man wählt aus der Vitrine, nimmt an einem der wenigen Stehtische Platz oder genießt seinen Lunch im Büro – der Mediaparkt ist nicht weit. Die täglich frisch zubereiteten Gemüse-, Getreide- oder Pastasalate sind kreativ und gut gewürzt, außerdem gibt es feine Quiches. In dieser Ecke die beste Art, auf gesunde Weise satt zu werden. Nicht zu vergessen der exzellente Espresso. Und die morgendlichen Croissants. Eine echte Institution in Köln.

Gladbacher Str. 15

50672 Köln

www.kitchenette-koeln.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 8 bis 20 Uhr

Zur Witwe Bolte

Das neue Hähnchen-Rotisseriekonzept »Zur Witwe Bolte« wird in den nächsten Wochen auf der Kyffhäuserstraße im Kölner »Kwartier Latäng« eröffnen. Der bekannte Gastronom Ibrahim Kıstak, der auf der Zülpicher Strasse unter anderem sehr erfolgreich das Health-Food Konzept »Wndrfuel« betreibt, startet das neuartige Konzept gemeinsam mit Selim Basak, Inhaber eines Design Modelabels. Die beiden werden tatkräftig von Torsten Schöneich unterstützt, der für Design, Innausstattung und die kulinarische Umsetzung verantwortlich zeichnet. Das Konzept wird sich komplett dem Grillhähnchen widmen, das neben wenigen aber hochqualitativen Beilagen die Hauptattraktion des Lokals bilden wird. Eine Auswahl selbstgemachter Saucen soll neben einzigartigen Softdrinks das Angebot abrunden. Auch das bekannte gutbürgerliche Hühnerfrikassee wird bei der Witwe zu neuen Ehren kommen.

Kebapland

»Der Dönermann vom Böhmermann« gehört zu Ehrenfeld wie der Dom zu Kölle. Da ist es auch verschmerzbar, dass man sich nach einem Besuch erstmal unter die Dusche stellen will. Der Holzkohlegrill sorgt aber nicht nur für eine zarte Räuchernote am Kunden, sondern auch für super zartes Fleisch und ein würziges Aroma. Lamm geht immer, aber auch die Hähnchenspieße sind ein Erlebnis. Sogar Vegetarier kommen im türkischen Kultimbiss auf ihre Kosten – wenn sie der Fleischgeruch nicht stört.

Venloer Straße 385
50823 Köln

Öffnungszeiten: Mo-So: 11 bis 24 Uhr

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»BeefBar«: Vom Foodtruck zum Restaurant

Die »Hackbarone« Nils Enge und Miachael Huggle werden in Hamburg sesshaft und sorgen für konstanten Hackfleisch-Genuss.

News

Good Luck Truck: Foodtrucks als Business

Sie sind kein neues Phänomen: Foodtrucks. KARRIERE hat sich umgehört, was das Trucker-Business für die Protagonisten in echt bedeutet.

News

Foodtrucks: Von der Inspiration zur Idee

Foodtrucks sind mittlerweile oft auf Straßen oder Firmengeländen Europas anzutreffen. KARRIERE liefert einen Input für die eigene Verwirklichung des...

News

Mehl ist nicht gleich Mehl

Die Qualität von Brot hängt nicht nur von der Art des Backens ab. Engagierte Bäcker wissen, weshalb etwa die Franzosen für ihre Baguettes ein ganz...

News

Interview: Was passiert beim Backen?

Nathan Myhrvold hat ein neues Buch über die wissenschaftlichen Grundlagen beim ­Backen geschrieben. Ein monumentales Werk mit vielen überraschenden...

News

Unser täglich Brot

Brot ist fixer Bestandteil unserer Esskultur, und dennoch steht es im Kreuzfeuer der Kritik ­der Gesundheitsapostel. Hat sich nun das Brot geändert,...

News

Restaurant der Woche: Showroom

Das Spiel von Aromen und Texturen beherrschen die Köche im »Showroom« ausgezeichnet. Vorkenntnisse über die Avantgardeküche schaden bei einem Besuch...

News

Restaurant der Woche: Hirschen

Douce Steiners, Chefköchin im »Hirschen«, serviert nicht nur geschmacklich, sondern vor allem auch texturell kreativ konzipierte Teller.

News

Essay: Luthers Schuld?

Ein Blick auf die kulinarische Landkarte Deutschlands zeigt ein dramatisches Gefälle. Gerade im Lutherjahr stellt sich die Frage: Ist protestantische...

News

Wirklich Wild?

Zuchtwild aus Neuseeland ist auf dem Siegeszug. Denn sein Fleisch schmeckt zart mit einem Hauch von Wildgeschmack. Das führt zur Frage: Ist Zuchtwild...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Die drei Spitzenköche Benjamin Parth, Daniel Achilles und Daniel Brunner präsentieren kreative Wild-Gerichte zum zu Hause Nachkochen.

News

Produkttest Preiselbeeren: Bitter sweet symphony

Preiselbeeren als perfekte Begleiter zu Wildgerichten – Falstaff schafft Überblick.

News

Belper Knolle: Schweizer Trüffel

Ein kleiner Hartkäse-Ball begeistert die Welt der Genießer. Dabei entstand die Belper Knolle aus einem »Unfall« heraus: Noch im Frischzustand wurde...

News

Guide Michelin 2018: Nils Henkel erkocht zweiten Stern

Neue Sterne für Deutschland: Nils Henkel kocht auf Burg Schwarzenstein den zweiten Stern zurück, mit dem Münchner »Atelier« hat Deutschland insgesamt...

News

Die besten Weihnachtsrezepte aus Österreich

Falstaff JUNIOR lädt zu einem kulinarischen Streifzug durch Österreich und präsentiert neben beliebten Tipps die Kekse-Klassiker des jeweiligen...

News

Top 10: Japanische Restaurants in Hamburg

Sushi, Izakaya, Nikkei, Ramen – das Angebot der japanischen Vielfalt wächst auch in der Hansestadt. Unsere Top 10 gibt einen Überblick.

News

Top 5: Weihnachtsmärkte in München

Die Wochen vor Weihnachten zieht der Duft von Spekulatius und die Lust auf Glühwein die Menschen nach draussen. Wo man sich am besten trifft verraten...

News

Guide Michelin 2018: Neuer 3-Sterner in Italien

Der Südtiroler Spitzenkoch Norbert Niederkofler schaffte mit seinem Restaurant »St. Hubertus« den Aufstieg in den 3-Sterne-Olymp. Alle Ergebnisse im...

News

Brot backen auf Französisch Teil 3: Baguette und Brot

Das französische Baguette gilt als Meisterstück der Brotbackkunst. Alles über Baguette, Sauerteig und viele andere Brote erzählt Julian Kutos im 3....

News

Neueröffnung: Holger Strombergs »TAL1 by STROMBERG*«

Holger Stromberg eröffnet mit seiner vierten Veranstaltungs-Location einen neuen Hotspot in München.