Tohru Nakamura kocht ab Herbst in der »Schreiberei«

Tohru Nakamura und Marc Uebelherr bilden die kulinarische Doppelspitze für die »Schreiberei«.

© Helena Heilig

Tohru Nakamura und Marc Uebelherr bilden die kulinarische Doppelspitze für die »Schreiberei«.

Tohru Nakamura und Marc Uebelherr bilden die kulinarische Doppelspitze für die »Schreiberei«.

© Helena Heilig

Für Feinschmecker ist es eine der wenigen guten Nachrichten in Corona-Zeiten, für den Protagonisten noch viel mehr: Der Münchner Spitzenkoch Tohru Nakamura hat nach coronabedingten Wirrungen eine dauerhafte Heimat gefunden. Ab dem Herbst wird er in einem neuen Gourmetrestaurant in Münchens Altstadt kochen. »Schreiberei« soll das Restaurant heißen, das sich in einem der ältesten Häuser Münchens befindet. Es wird derzeit noch renoviert und umgebaut.

Den Besitzer Felix Radmer kennt Nakamura schon länger, denn dort, wo jetzt eine Baustelle ist, hatte der Spitzenkoch zwischenzeitlich sein PopUp »Salon Rouge« etabliert. Neben dem Gourmetrestaurant ist zudem eine Brasserie geplant, die allerdings erst 2022 eröffnen soll. Nakamuras gastronomischer Partner ist Marc Uebelherr, der einige Restaurants in München betreibt und entwickelt hat. Bis die »Schreiberei« ihre Pforten öffnen darf, starten Tohru Nakamura und sein Team zudem ein Popup-Restaurant ab Mitte Mai im Osten Münchens. 

Endlich Klarheit nach turbulenter Zeit

Wenn man Tohru Nakamura, 37, im Februar vergangenen Jahres gesagt hätte, wo er heute steht, er hätte wohl kein Wort geglaubt. Die Karussellfahrt seiner Karriere begann wenige Monate nach Ausbruch der Pandemie. Als Folge des ersten Lockdowns verlor er im Sommer 2020 seinen Job im Restaurant »Werneckhof« by Geisel in München – hier hatte er sieben Jahre lang als Küchenchef gewirkt, nicht nur die Gäste begeistert, sondern auch zwei Michelin-Sterne geholt. 

Für den Herbst 2020 plante Nakamura in der Münchner Altstadt ein PopUp-Konzept unter dem Namen »Salon Rouge« – angelegt auf sechs Monate. Der Salon öffnete im Oktober seine Türen und entwickelte sich rasch zu einem der angesagtesten Spots der Stadt. Womit niemand gerechnet hatte, war der zweite Lockdown, der Anfang November verhängt wurde. Schon nach einem Monat gingen die Lichter im Salon Rouge wieder aus – und die Zwangspause für die Gastwirtschaft hält, von wenigen Ausnahmen abgesehen, bis heute an.  

Kreative Antwort auf die Corona-Krise

Das hübsche, uralte Haus in der Burgstraße 5 war in der Krise ein Glücksgriff für Nakamura. Das Projekt des prämierten Küchenchefs mit japanischen Wurzeln wurde gut angenommen und begeisterte den Vermieter des Gebäudes, Felix Radmer: »Nach dem Erfolg mit Tohru hatten wir die Idee, zwei Konzepte unter einem Dach zu vereinen und Marc und Tohru zusammen zu bringen.«

Mit den zwei Konzepten ist einerseits ein Gourmetrestaurant im ersten Obergeschoss gemeint und andererseits eine Brasserie, die im Erdgeschoss entstehen soll. Die Brasserie werde Anfang 2022 eröffnen, das Fine-Dining-Restaurant werde schon im Oktober fertiggestellt. Neben dem Erhalt der historischen Bedeutung des Hauses, das unter Denkmalschutz steht, sollen auch einige moderne Elemente integriert werden.

Vereinte Kräfte für die Neuerfindung der Münchner »Schreiberei«: Marc Uebelherr, Thomas Radmer, Tohru Nakamura, Felix Radmer und Inge Vogt.

Vereinte Kräfte für die Neuerfindung der Münchner »Schreiberei«: Marc Uebelherr, Thomas Radmer, Tohru Nakamura, Felix Radmer und Inge Vogt.

© Helena Heilig

Ein kulinarischer Lieblingsort in München

Das Team für die Neuerfindung der »Schreiberei« besteht neben der Doppelspitze Nakamura und Uebelherr aus der Unternehmerin Inge Vogt, Thomas Radmer und seinem Sohn Felix Radmer.

»Ich freue mich sehr darüber, dass wir in diesen besonderen Zeiten ein starkes Team mit wertvollen Kompetenzen vereinen können. So wollen wir einen kulinarischen Kosmos der Begegnungen erschaffen, der ein Münchner Lieblingsort werden soll«
Tohru Nakamura

Bis es soweit ist, tüfteln Tohru Nakamura und sein Team bereits an einem Popup-Restaurant namens »SALON rouge im Werksviertel«. Der Standort liegt im Osten Münchens im neu wachsenden Werksviertel. »Wir sind wahnsinnig dankbar, dass wir dort in einer spektakulären Location über den Dächern Münchens für unsere Gäste kochen dürfen«, freut sich Tohru Nakamura. Der geplante Start des Popups ist Mitte Mai 2021

Mehr zum Thema

News

»Vier Jahreszeiten Kempinski« renoviert wiedereröffnet

FOTOS: Das Münchner Hotel hat 20 Millionen Euro für einen neuen Look mit frischem Design investiert und jetzt seinen neu gestalteten Restaurant- und...

News

Münchner »Valentinum« eröffnet Bierkristall

Das Steigenberger Münchner kooperiert mit dem Bayerischem Brauerbund, im Bar-Restaurant gibt es ab sofort »Bowls, Bier und Burger« – fast...

News

Gewinnspiel Münchner Symphoniker: Konzert und Kulinarik

Erleben Sie nach einer kulinarischen Ouvertüre Edward Elgars symphonische Dichtung »Falstaff« am 16. Oktober bei einem unvergesslichen Konzertabend im...

Advertorial
News

Justin G. Leone zu Gast im »Andaz München«

Der Sommelier sorgt bis Spätherbst im »The Lonely Broccoli« für die passende Weinbegleitung und gibt im Juli einen Vorgeschmack auf sein eigenes...

News

Durchsuchungen bei Schuhbecks am Platz'l

Nach Durchsuchungen der Münchner Staatsanwaltschaft steht der Fernsehkoch und Gewürzguru nach 1994 erneut unter Verdacht, Steuern hinterzogen zu...

News

Hanami-Party im »Mandarin Oriental, Munich«

Gewinnspiel: Zum traditionellen Kirschblütenfest am 15. April kommt der japanische Starkoch Nobu nach München. Genießen Sie den exklusiven Zugang zur...

Advertorial
News

Führungswechsel im Münchner »Mandarin Oriental«

Das Luxushotel besetzt Führungspositionen neu: Swen Ehlender ist nun Director of Marketing & Commerce und Rabea Keller steigt zur Hotel-Managerin auf.

News

Münchner »Hotel Königshof« verkauft Interieur

Das Luxushotel steht vor dem Abriss und lädt anlässlich dessen vom 10. bis zum 12. Januar 2019 zum exklusiven Möbelbazar und Weinverkauf.

News

»Kansha«: Erster rein veganer Japaner in München

Im »Kansha« in München Schwabing gibt es japanische Küche, ausgewählte Sake und viele Naturweine.

News

Top 5: Afterwork Locations in München

Wo einem gelungenen Afterwork-Drink nichts mehr im Wege steht, verraten wir in unserer Top 5 für die bayerische Landeshauptstadt.

News

Münchner »Dallmayr« zukünftig ohne Diethard Urbansky

Ende Mai verlässt der langjährige Küchenchef nach 17 Jahren das Gourmetrestaurant aus privaten Gründen.

News

Oktoberfest 2017: Erste Bilanz und Fotos

Gute Stimmung, zahlreiche verspeiste Ochsen und die Maß schmeckt: Die diesjährige Wiesn zeigt sich bisher von einer guten Seite, wir haben Fotos aus...

News

US-Craft Beer zu Gast in München

Küchenchef Anton Pozeg bereitete im »Schwarzreiter« moderne bayrische Küche zu spannenden Brau-Kreationen aus Amerika.

News

»Eataly« eröffnet größte Weinbar Münchens

Am Freitag, den 15. September, wird die neue Vinothek eingeweiht – mit einem genussvollen und vinophilen Rahmenprogramm.

News

Gewinnspiel: Auf zur »New Heritage« nach München

Das erste »Festival für Zeitloses« rückt am 1. und 2. April handgemachte Lieblingsstücke in den Mittelpunkt, wir verlosen 5x2 Tickets!

Advertorial
News

Jamie Oliver will Restaurant in München eröffnen

Der beliebte Koch ist derzeit auf der Suche nach einer kulinarischen Bleibe in der Isarmetropole.

News

SWISS APÉRO: Ein Stück Schweiz in München

Entdecken Sie bis zum 5. November den Schweizer Apéro Lifestyle in der SWISS APÉRO Pop-Up Bar in München.

Advertorial
News

Prickelnd durch die Nacht mit Sparkling Munich

Nach großem Erfolg im vergangenen Jahr geht das LuxusBARhopping in die zweite Runde.

News

»Little Wolf«: American Soul Food in München

Der Neuzugang in der Isarmetropole setzt auf regionale Zutaten und persönliche Weinberatung.

News

Sparkling Munich: luxuriöses Barhopping in München

Sieben Hotelbars locken mit Angeboten, VIP-Tickets inklusive Flasche Champagner erhältlich!