»Tisk«: Die neue Berliner Speisekneipe

Zum »Kneipen Dining Style« gehört ein Broiler.

Foto beigestellt

Zum »Kneipen Dining Style« gehört ein Broiler.

Foto beigestellt

»Kneipen Dining Style«, so lautet das Motto des erfrischenden Restaurantkonzepts von Martin Müller und Kristof Mulack, das gerade im wachsenden Szenebezirk Berlin-Neukölln die Pforten öffnete. Entspannt und köstlich soll es zugehen, wenn die Idee von moderner Gastronomie auf Berliner Eckkneipe trifft. Fröhlich soll es zugehen, wenn an der Bar und an den Tischen die Häppchen und Gerichte aufgefahren werden. Kein Chichi, aber klassische einheimische Küche aus besten Zutaten mit pfiffigem Twist.

Für die Bestellung eines »Broiler« benötigt der Gast keine DDR-Sozialisation. Der ostdeutsche Begriff für ein Brathähnchen, lebt im »Tisk« wieder auf, begleitet von deftigem Kartoffelstampf und einer feinen Interpretation von Leipziger Allerlei als Mischgemüse. Ein delikat abgeschmeckter Karottensalat trifft auf prächtige Blutwurstkroketten. Ob eine solide Brotzeit und ein Snack, oder ein abend- und magenfüllendes Fünf-Gänge-Menü, jeder Gast wird herzlich Willkommen geheißen und gemäß seiner und ihrer Bedürfnisse versorgt. Und sei es auch nur auf ein Häppchen oder einen Cocktail.

Ein sympathischer und freundschaftlicher Nachbarschaftsgedanke schwingt in den hübschen Räumen mit. Nehmen wir die angesprochene Krokette. Die hervorragende Blutwurst stammt von Marcus Benser, dem »Ritter der Blutwurst« aus der nahe gelgenen Blutwurstmanufaktur. Allerlei Zutaten kommen aus der Markthalle IX aus dem Nachbarbezirk Kreuzberg. Dazu kommt eine kreative Cocktailkarte, bei der gerne die Spirituosen der befreundeten »Spreewood Distillers« aus Brandenburg zum Einsatz kommen.

Foto beigestellt

Eine befreundete Keramikerin schuf die Schüsseln und Teller und auch das Innendesign stammt aus Berlin.

Die spannende Mischung aus modernen Gestaltungselementen und traditionell-historischen Details, wie die markanten grünen Fliesen, welche die Optik des offenen Küchenbereichs prägen und an Altberliner Kachelöfen erinnern.

Endlich erlebt Berlin einen regionalen Kulinarik-Ansatz, der sich über Spaß und Freude definiert und nicht über dogmatische Belehrung. Zuletzt gab es viel zu oft die Ansprache à la »Ehre diese Rübe, sie stammt vom dritten Feld von Rechts!« Und auf dem Teller lag eine Scheibe Rote Beete ohne alles. Aber kaum jemand machte sich Gedanken darüber, wie man eine Hochzeitssuppe zeitgemäß und großartig interpretieren könnte. Nun ist es soweit und die Komponenten »lecker« und »köstlich« müssen nicht im Widerspruch zueinander stehen.

Foto beigestellt

Tisk bedeutet »Tisch« in altdeutscher oder skandinavischer Sprache. Und im hippen Urban-Youth-Sprech bedeutet »Tisk Tisk« etwas, worüber man den Kopf schüttelt, weil es einfach komplett bekloppt erscheint. Beide Definitionen treffen auf das Konzept der beiden schelmischen Speise-Kneipiers zu. Müller und Mulack sind den Berlinern keine Unbekannten. Martin Müller wurde durch seine Tätigkeit mit Tim Raue geprägt, entwickelte dabei aber insbesondere in dem Projekt »La Soupe Populaire« eine eigene köstliche Handschrift und widmete sich sehr früh neuen Regional-Trends und auch der Speisebegleitung im Zusammenhang mit Craft Beer. Kristof Mulack begann mit Street Art, Hip Hop und Songwriting, bevor er sich mit dem Mulax-Dinnerclub und Projekten, wie dem Naturwein-Projekt »Kraut und Reben« im gastronomischen Berlin einen Namen machte.

Nun schaffen die beiden Local-Heroes ihr festes eigenes Projekt und sind bereits wenige Tagen nach der Eröffnung auf dem Weg, eine feste und köstliche Institution in Neukölln zu sein.

Info

Tisk Speisekneipe
Neckarstraße 12
12053 Berlin


Öffnungszeiten: Di-Sa ab 18 Uhr
www.tisk-speisekneipe.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Eröffnungstermin für »100/200« steht fest

Am 14. August eröffnet Thomas Imbusch sein mit Spannung erwartetes Restaurant in Hamburg. Um einen Platz zu bekommen, muss man ungewohnte Wege gehen.

News

»Alto Adige«: Ein Stück Südtirol in Berlin

Werner Fisch und Mona Dressler stillen mit ihrer Tagesbar etwaiges Fernweh und wollen die Aperitif-Kultur in Berlin populär machen.

News

Sauternes erwacht aus dem Dornröschenschlaf

Der Unternehmer Silvio Denz eröffnet im Château Laufaurie-Peyraguey im ländlichen Sauternes ein luxuriöses Boutique-Hotel.

News

»The Dawg«: Björn Swanson serviert Hot Dogs

Der Sternekoch aus dem »Golvet« gibt seinem Faible für amerikanisches Fast Food ein Gesicht und hat im Bikini Berlin ein entsprechendes Restaurant...

News

Hästens eröffnet das Erste »Sleep Spa« in Düsseldorf

Welches Bett ist das Richtige? Die Auswahl war noch nie so entspannt wie in dem neueröffnetem »Sleep Spa Store« von Hästens in Düsseldorf.

News

»NeoBiota«: Frühstück und Fine Dining in Köln

Tagsüber schnörkelloses Frühstück, abends kreative Spitzenküche: Im »NeoBiota« in Köln experimentieren die Betreiber mit einem ungewöhnlichen Konzept.

News

»Boxbeutel«: die Pop-Up Weinbar im Münchner Werksviertel

Über 50 offene Weine vom Main, natürlich aus dem Bocksbeutel – dazu fränkische Brotzeit mit geräucherter Bratwurst, Rotwurst, magerer Sülze,...

News

Doppel-Nachfolge für das »Wein am Rhein«

Maximilian Lorenz setzt auf Fine Dining im »maximilian lorenz«, angrenzend liegt die Weinbar »heinzhermann«. In der Küche werkt Enrico Hirschfeld.

News

Hamburg: Aus dem »Boathouse« wird »Stüffel«

Vom Tennisclub an den Steg: Im ehemaligen »Boathouse« in Hamburg-Eppendorf versucht ab sofort der erfahrene Gastronom Ondrej Kovar sein Glück.

News

»Spices by Tim Raue«: Raue kocht jetzt auch auf Sylt

Der Sternekoch ist seit 3. Mai mit seinen asiatischen Kreationen als kulinarischer Leiter auf der nordfriesischen Insel präsent.

News

Hawesko eröffnet Flagship-Store in Hamburg

Das auf Online-Handel spezialisierte Hanseatische Wein und Sekt Kontor hat in Hamburg seinen ersten und einzigen Offline-Weinkontor eröffnet.

News

Neues Hotel-Restaurant im Château Lafaurie-Peyraguey

Das auf Luxusgüter spezialisierte Pariser Unternehmen Lalique eröffnet Ende Juni eine Edel-Herberge samt Gourmet-Restaurant im Süden von Bordeaux.

News

»Savu«: Kemppainen und Hadziabdic eröffnen am Ku'damm

Das Berliner Hotel Louisa's Place wird ab 23. April zum Hort des neuen Restaurants von Spitzenkoch Sauli Kemppainen und Gastgeber Vedad Hadziabdic.

News

»Almgrill«: Steakhouse in Alm-Atmosphäre

Im Vier-Sterne-Hotel Best Western Plus in Parsdorf bei München wird seit Mitte März auf einem Josper gegrillt. Zu den hochwertigen Produkten gibt es...

News

Neues Kempinski Hotel im Sultanat Oman

Das Kempinski Muscat hat im März 2018 neu eröffnet und bietet neben modernen und omanischen Einflüssen eine große kulinarische Vielfalt.

News

Neuer Zurheide Feine Kost Flagship-Store eröffnet

Im Düsseldorfer Crown-Komplex kann man künftig auf 10.000 Quadratmetern aus über 60.000 hochwertigen Feinkost-Produkten wählen.

News

Johannes Wäger kocht in der Werdenfelserei

Der Jungkoch übernimmt ab 1. Mai die Position des Küchenchefs in dem dann neu eröffneten Boutiquehotel in Garmisch-Partenkirchen.

News

Das neue Sofitel Vienna Stephansdom

Erste Einblicke in die Erneuerungen des Sofitel Vienna Stephansdom Hotels, inklusive brandneuem F&B-Konzept.

News

Fabian Günzel: Eigenes Restaurant in Wien

Der ehemalige Küchenchef von »Das Loft« will einfach und unabhängig kochen. Das neue Lokal liegt im sechsten Wiener Gemeindebezirk.

News

»100/200«: Thomas Imbusch eröffnet Restaurant in Hamburg

Der Koch denkt Fine Dining neu und eröffnet noch im Frühjahr sein erstes eigenes Restaurant auf dem Gelände der Hamburger Elbbrücken.