Oliver Pocher - der TV-Star kann flüssigem Schokokuchen nicht widerstehen / Foto: www.oliverpocher.de
Oliver Pocher - der TV-Star kann flüssigem Schokokuchen nicht widerstehen / Foto: www.oliverpocher.de

1 Das beste Essen Ihres Lebens?
Ich habe im Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach geheiratet, und im »Vendôme« gab es ein Hochzeitsdinner, von Joachim Wissler ­zubereitet. 

2 Ein schreckliches Ess-Erlebnis?
Ich hab schon Schafshirn, Schafsauge und ­Surströmming-Heringe hinter mir, das war gar nicht so furchtbar. Aber wenn mich der Hunger in eine deutsche Autobahn-Raststätte reinprügelt, dann wird’s wirklich grauslich...

3 Ihr Lieblingsrestaurant?
Mein Haus in Köln. An jedem Geburtstag kocht ein Bekannter, der Zwei-Sterne-Koch Frank Rosin, für mich. Das stundenlang gegarte Rindfleisch ist so zart, dass man es mit der Gabel teilen kann.

4 Lieber Fisch oder Fleisch?
Schon lieber Fleisch. Da gibt es mehr Geschmacks­variationen.

5 Lieber Sterne-Restaurant oder Wirtshaus?
Ein gutes Wirtshaus in Bayern oder ­Österreich leiste ich mir öfter. Ins Sterne-Restaurant komme ich aus zeitlichen und finanziellen Gründen höchs­tens zwei- oder dreimal im Jahr.

6 Ihr bestes internationales Restaurant?
Das asiatische »Zuma« in Dubai. Da kenn ich den deutschen Küchenchef, der serviert mir rauf und ­runter alles, was im Wasser geschwommen ist.

7 Wozu können Sie nicht Nein sagen?
Wenn ein innen flüssiger Schokokuchen auf den Tisch kommt, dann kann ich ganz schwer »Nö« sagen.

8 Was kochen Sie am liebsten?
Heißes Wasser, wahlweise für Tee oder für die Wärmeflasche.

9 Ihre Gästeliste für ein perfektes Dinner?
Läuft das »Perfekte Dinner« nicht bei VOX? Da kann man sich die Leute doch gar nicht aussuchen. Und außerdem ist das ja die ­Vorstufe zum »Dschungelcamp«...

10 Was können Sie nicht ausstehen?
Kümmel. Am schlimms­ten ist er im Brot.

11 Lieber Weißwein oder Rotwein?
Wenn schon, dann Weißwein. Aber eigentlich sind mir Obstsäfte lieber – bis hin zur ­Litschi-Schorle mit einem Spritzer Zitrone. 

12 Drei Dinge für die Kühltasche auf der einsamen Insel?
Am besten eine Knarre, damit ich mir was schießen kann. Oder Pfeil und Bogen. Die Kühltasche ist eher zweitrangig.

OLIVER POCHER (35)
Er sieht ein bisschen aus wie ein Versicherungskaufmann, was womöglich daran liegt, dass er diesen Beruf nach seiner Schulzeit in Hannover gelernt hat. Für den jungen Comedian, Musiker, Moderator und Schauspieler ging 2002 ein Traum in Erfüllung, als er mit »Alles Pocher... oder was?« seine eigene TV-Show bekam. Inzwischen ist er mit eigenen Show-Programmen auf Tour, moderiert für RTL »5 gegen Jauch« und »Alle auf den Kleinen« sowie für den Sender Sky die Bundesliga. Erst kürzlich hat sich Pocher von seiner Ehefrau Alessandra getrennt, mit der er drei Kinder hat.

Aus Falstaff Deutschland Nr. 3/2013

Mehr zum Thema

  • Niki Lauda - der Formel-1-Dreifachweltmeister teilt nicht gerne / Foto: beigestellt
    16.03.2013
    Tischgespräch mit Niki Lauda
    Der Formel-1-Zampano über Hundefleisch, warum er den »Käfer« in München so schätzt und einen Geheimtipp in Abu Dhabi.
  • Stephan Luca kann Bolognese seiner Frau nicht widerstehen - Foto: Edith Held
    19.02.2013
    Tischgespräch mit Stephan Luca
    Exklusiv für falstaff online: Zwölf Fragen zu Essen und Trinken an den Schauspieler.
  • Erwin Pröll
    13.02.2013
    Tischgespräch mit Erwin Pröll
    Falstaff stellte dem Politiker zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Michael Mendl / Fotos: Tisch/Montage © Thomas Schauer; Michael Mendl © Wikipedia, Benutzer: FRZ/Franz Richter, Wikimedia Commons
    13.01.2013
    Tischgespräch mit Michael Mendl
    Falstaff stellte dem Schauspieler zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Markus Lanz
    23.11.2012
    Tischgespräch mit Markus Lanz
    Falstaff stellte dem Moderator zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Axel Milberg
    15.09.2012
    Tischgespräch mit Axel Milberg
    Falstaff stellte dem Schauspieler zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Helga Rabl-Stadler © Wild&Team
    07.07.2012
    Tischgespräch mit Helga Rabl-Stadler
    Falstaff stellte der Präsidentin der Salzburger Festspiele zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Michael Häupl © SPÖ Wien
    16.06.2012
    Tischgespräch mit Michael Häupl
    Falstaff stellte dem Wiener Bürgermeister zwölf Fragen zu Essen und Trinken.
  • Mehr zum Thema

    News

    Schaumwein aus Italien

    Italien surft auf der Sparkling-Welle. Schaumweine erfreuen sich im ganzen Land großer Beliebtheit. Es gibt viele spannende Sekte in klassischer...

    News

    MONTEVERRO: kompromisslos nachhaltig...

    Dem Weingut in der südlichen Maremma ist die Umwelt seit jeher ein großes Anliegen. Jedes Detail, insbesondere im Weinkeller, ist dank seines...

    Advertorial
    News

    Champagner im Trend

    Die Champagne überrascht mit einer facettenreicheren Produktpalette und zahlreichen Neuentdeckungen.

    News

    Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

    Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

    Advertorial
    News

    Shortlist mit aktuellen Weintipps

    Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

    News

    Die zweite Chance des Orleans

    Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

    News

    Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

    Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

    Advertorial
    News

    Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

    Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

    News

    Das schmale Land der besten Weine

    Das Burgenland und seine Weinbaugebiete haben einen unglaublichen Aufschwung hinter sich. Jetzt stabilisiert die alte Avantgarde das Erreichte.

    News

    Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

    Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

    Advertorial
    News

    Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

    Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

    Advertorial
    News

    Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

    News

    Die besten Chardonnays aus aller Welt

    Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

    News

    Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

    Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

    News

    Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

    Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

    News

    So kommen die Perlen in den Wein

    Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

    News

    Gewürztraminer: Die ganze Pracht

    In der Kellerei Tramin in Südtirol fand ein Workshop zum Gewürztraminer statt. Aus dem Elsass war die Domaine Albert Mann mit ihren Weinen mit dabei....

    News

    Masseto: Klima sorgte für »hochklassische« Ernte

    Der atypische Wetterverlauf in der Toskana erwies sich nachträglich als ideal für die Weinqualität. Die Ernte auf Masseto erinnere an die großen...

    News

    Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

    Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

    News

    Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

    Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...