Tischgespräch mit Franz Welser-Möst über…

Der ehemalige Musikdirektor der Wiener Staatsoper ist einer der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit. 

© Michael Poehn

Der ehemalige Musikdirektor der Wiener Staatsoper ist einer der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit. 

© Michael Poehn

Falstaff: Maestro, muss man mit Ihnen über Musik reden?
Franz Welser-Möst: Nein (lacht). Ich finde es spannend, Menschen zu treffen, die sagen, sie verstehen nichts davon. Da entstehen die interessantesten Gespräche. Wenn Leute glauben, sie verstehen etwas von Musik, wird es mühsam. Ich sag’ dann immer ein bisschen ironisch: Ich weiß viel über Musik, aber ich verstehe Musik überhaupt nicht. 
Das schockiert die Leute, und das Thema ist erledigt.

Ihnen sind Zusammenhänge – nicht nur in der Musik – wichtig. Wie haben Sie im Leben gelernt, auf sich zu schauen und zu genießen?
Mein bis dahin unbeschwertes 18-jähriges Leben erfuhr einen gravierenden Einschnitt aufgrund eines schweren Autounfalls. Danach hatte ich 14 Jahre lang keinen einzigen schmerzfreien Tag erlebt. Yoga hat mein Leben verändert. In der Musik ist es Ziel, die Balance zwischen Kopf und Bauch zu finden. Das gilt auch für das Leben.

Beim Bergsteigen tanken Sie Kraft. Was kommt als Jause mit?
Ja, man darf auch mal über die Stränge schlagen (lacht). Da kommt auf alle Fälle eine Kaminwurzen in den Rucksack. Man genießt das umso mehr. Das Bergsteigen hat etwas Meditatives für mich. 

Sie reisen viel – was vermissen Sie unterwegs an der österreichischen Küche?
Wenn ich unterwegs bin, habe ich das unpersönliche Restaurantessen satt. In der Gegend rund um den Attersee gibt es wunderbare Mostheurige, wo ich dann  einen Schweinsbraten oder ein gutes Landhendl esse. Auch das Gasthaus im »Hotel Aichinger« in Nußdorf haben wir sehr gern – das ist unser verlängertes Wohnzimmer. Wiener Schnitzel, Tafelspitz oder Grammelknödel – das schätze ich sehr. 

Was zeichnet die Restaurantszene in Cleveland aus?
Seit fünf, sechs Jahren findet eine Renaissance statt, das merkt man auch an der Restaurantszene. Es gibt z. B. ein gutes französisches Restaurant in unserer Nachbarschaft. Der Besitzer arbeitet dort ausschließlich mit ehemaligen Gefängnisinsassen – vom Servicepersonal bis hin zu den Köchen. Am Nachmittag werden sie geschult und am Abend arbeiten sie im Restaurant. Alle haben danach einen guten Job bekommen.

Wie und wo feiern Sie Ihren Geburtstag am 16. August?
Wir laden Freunde und Freundinnen zu uns nach Hause ein. Wir engagieren eine gute Köchin, und ich darf mir ein Menü wünschen, das aus Lebensmitteln, die aus der unmittel­baren Umgebung stammen, zubereitet wird.

Franz Welser-Möst

Der Österreicher ist einer der bedeutendsten Dirigenten unserer Zeit. Seit 2002 ist er Musikdirektor des Cleveland Orchestra. Von 2010 bis 2014 war Franz Welser-Möst Generalmusikdirektor der Wiener Staats­oper; bei den Salzburger Festspielen 2017 dirigiert er die Oper »Lear«.

ERSCHIENEN IN

Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Tischgespräch mit Erwin Wurm

Im Interview spricht der bekannte zeitgenössische Künstler über Sushi, Knödel und andere Ikonen.

News

Tischgespräch mit José Carreras

Der weltberühmte Tenor sprach mit Falstaff über das einfache Leben eines Tenors und seine Lieblings-Mehlspeise.

News

Tischgespräch mit Bernd Weikl

Der umtriebige Kammersänger Bernd Weikl erzählt »über sein Leben mit Falstaff«.

News

Tischgespräch mit Gottfried Helnwein

Helnwein spricht im Talk mit Falstaff über Kinder, Enkel und Hunde am Tisch.

News

Tischgespräch mit Nicholas Ofczarek

Im Gespräch mit Schauspieler Nicholas Ofczarek erzählt er über seine Essgewohnheiten und der Krux mit dem Abnehmen.

News

Tischgespräch mit Andrea Jonasson

Falstaff im Gespräch mit der Ausnahmeschauspielerin Andrea Jonasson über Mascarpone und Sprachkurse auf der Straße.

News

Taste Festival erstmals auch in München

Hochkarätige Kulinarik unter freiem Himmel: Der Englische Garten wird vom 3. bis 6. August zur Verkostungszone.

News

Restaurant der Woche: EssZimmer

Bobby Bräuer beweist einmal mehr, dass er ein Koch der Superlative ist und überzeugt mit harmonisch abgestimmten Kreationen.

News

Restaurant der Woche: Izakaya

Überraschende Küche im südamerikanischen Stil bietet das neue Restaurant »Izakaya« in Hamburg.

News

Restaurant der Woche: Gasthaus Lege

In Burgwedel kochen Claudia und Hinrich Schulze mit Liebe und Leidenschaft, abgerundet wird das Ensemble mit einer ausgezeichneten Weinkarte.

News

Wood Food: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem »Wood Food« jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

Kraft der Kräuter

Wild wachsender Oregano am Straßenrand und Lavendel im Blick – Kräuter prägen die Küche der Provence. Aber sie haben auch gesundheitlichen Nutzen.

News

Provenzalische Küche: Im Land des Ratatouille

Frisches Gemüse, saftige Kräuter, dazu feines Olivenöl. Die Küche der Provence zeigt, wie man mit Bodenständigkeit Perfektion erreicht.

News

Rezeptstrecke: Goût de Provence

Die Köche Eric Sapet, Nicolas Pierantoni und Reine Sammut verraten ihre typisch provenzalischen Geheimrezepte.

News

Ana Roš: Die beste Köchin der Welt im Portrait

Die Slowenin Ana Roš wurde 2017 zur Nummer eins der weltbesten Köchinnen gekürt. Eine Frau, die früher alles konnte, nur nicht kochen.

News

Festspiele: Best of Salzburg

Welche Restaurants sind top, in welchen Bars trifft man sich und welche Cafés sind empfehlenswert - wir haben die besten Tipps.

News

Top 10: Rezepte mit Pilzen

Von einer klassischen Pasta e Funghi über ein herzhaftes Pilz-Risotto und ein saftiges Beiried mit Kräuterseitlingen bis hin zu einer mal etwas...

News

Helmut Thieltges völlig unerwartet verstorben

Die Kulinarikwelt trauert um den drei-Sterne-Koch aus dem Waldhotel Sonnora in Dreis.

News

»La Lucha«: Authentisches Mexiko in Berlin

Das neue Restaurant von Max Paarlberg bringt Mexiko jenseits von Tex-Mex, dafür mit einer umfassenden Agaven-Destillatsammlung an die Spree.

News

Bratwurst: Grilling me softly

Würste sind der Klassiker am Grill. Doch welche eignen sich am besten? Falstaff hat sich auf die Suche nach den besten Wurstkreationen und Produzenten...