Tipps und Tricks für das perfekte Wiener Schnitzel

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Einer der wichtigsten Zutaten für das Wiener Schnitzel ist natürlich das Fleisch. Das echte Wiener Schnitzel wird immer mit Kalbfleisch zubereitet. Eines der besten Stücke ist das Kaiserteil oder auch die Schale genannt: es überzeugt mit seinem feinen Aroma und ist butterzart. Am Besten schmeckt es, wenn es frisch und dünn vom Fleischer geschnitten wird. Weitere gute Stücke sind das Fricandeau oder die Nuss.

© Julian Kutos

Brösel

Neben Ei und Mehl sind die Brösel eine weitere ausschlaggebende Zutat. Je besser diese Grundzutat ist, desto besser schmeckt das Schnitzel. Ob Baguette, Kaisersemmel oder Weißbrot – altes und hartes Brot ist die ideale Basis für selbstgemachte Brösel. Mit einer Küchenmaschine oder einer feinen Reibe sind Brösel schnell gemacht. Besonders gut schmeckt eine Mischung aus Weiß- und etwas Schwarzbrot. Und noch ein Geheimtipp: ein Salzstangerl macht die Bröselmischung besonders aromatisch. 

Semmelbrösel

© Julian Kutos

Öl, Fett und schwimmend ausbacken

Das fertige Schnitzel muss in einer ausreichenden Menge Fett schwimmend gebacken, nicht frittiert, werden. Ob in Butterschmalz oder Öl, erlaubt ist was schmeckt. Bei den Ölen sind geschmacksneutrale Sorten ideal, wie Maiskeim-, Sonnenblumen- oder Rapsöl.

Damit die Panade beim schwimmend heraus backen gut aufgeht, sollten Schnitzel immer sofort nach dem Panieren gebacken und souffliert werden. Soufflieren nennt man eine Technik beim schwimmend heraus backen, mit der die Schnitzel besonders locker werden: wenn das Schnitzel brutzelnd im Fett liegt, die Pfanne kreisförmig schwenken, damit das heiße Fett über die Schnitzel rinnt. Dadurch entstehen die gewünschten Blähungen der Panade.

© Julian Kutos

Beilagen

Ob Pommes Frites, Petersilienkartoffeln, Reis oder Kartoffel Salat, eine gute Beilage komplementiert den Fleischgenuss. Ganz traditionell wird ein Wiener Kartoffelsalat serviert. Besonders fein schmeckt das Schnitzel mit Preiselbeer-Marmelade und ein paar Spritzern Zitrone.

Rezept zum Schnitzel mit Kartoffel-Vogerl-Salat

Impressionen von der Zubereitung

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.

Rezept

Gewürzbackhendl mit Harissa auf marinierten Blattsalaten

Alfons Schuhbeck ist bekannt für seine Gewürz­mischungen. Das Backhendl mariniert er mit ­Harissapulver aus Koriander, Chili, Knoblauch, ­Kümmel,...

Rezept

Entenkeulenragout mit gebratenen Orangen

Rezept von Karl und Rudi Obauer Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Bayrische Gans mit Blaukraut und Kartoffelgrießknödeln

Rezept von Hans Haas, Restaurant »Tantris« in München.

Rezept

Gegrillte Spießchen vom Maibock à la vietnamienne

Maibock ist so ziemlich das Höchste an fleischlichem Genuss, das man sich nur vorstellen kann. Und das Wichtigste: Er wird ohne viel Zutun zur...

Rezept

Rosa gegrillte Maibockkeule mit Haselnuss-Liebstöckel-Vinaigrette

Grau ist alle Theorie, die Rehkeule aber gehört saftig rosa gebraten.

Rezept

Ragù di Fagiano al Barbera

Wie stets bei Wild, wird dieses toskanisch anmuten­de Ragout am besten mit breiten Pappardelle oder Fettuccine serviert.

Rezept

Fasanen-Curry

Fasan eignet sich außergewöhnlich gut für gehaltvolle Currys, nicht zuletzt, weil das Fleisch in diesem Fall über Nacht in Joghurt und Ingwer...

Rezept

Poulet au vinaigre (Hühnchen in Essig)

Ein guter Viertelliter Sherryessig macht aus diesem klassischen ­französischen Rezept eine überaus bekömmliche Delikatesse .

Rezept

Geschmorte Lammschulter mit Kerbelwurzel, Pak-Choi, Bucheckern & Sanddorn

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant »Steirereck im Stadtpark« in Wien.