Aller guten Dinge sind vier: Tim Raue (ganz rechts) und sein Team (v.l. Küchenchef Sascha Friedrichs, Restaurantleiterin Patricia Liebscher, Geschäftsführer Tilo Barenthin) / Foto: © Nils Hasenau
Aller guten Dinge sind vier: Tim Raue (ganz rechts) und sein Team (v.l. Küchenchef Sascha Friedrichs, Restaurantleiterin Patricia Liebscher, Geschäftsführer Tilo Barenthin) / Foto: © Nils Hasenau

Zwei-Sternkoch Tim Raue setzt seinen Expansionskurs durch die deutsche Hauptstadt unbeirrt fort. Am 15. Januar eröffnet der gebürtige Kreuzberger sein viertes Restaurant in Berlin. Das »studio Tim Raue« befindet sich in der Factory, einem 2014 eröffneten Business-Park für hippe Firmen wie die deutschen Dependancen von Mozilla oder Twitter. Tim Raue war der erklärte Favorit der Macher des neuen Campus. Der 40-jährige Raue war zuvor schon Herr über die Häuser »Restaurant Tim Raue«, »SRA BUA by Tim Raue« und »la soupe poulaire timraue«.

An seiner neuen Adresse erwartet die Gäste zunächst ein Design-Mix aus Vintage, Street-Art und Moderne. Kulinarisch sticht als erstes der neue Mittagstisch ins Auge: Mit durchschnittlich sieben Euro pro Hauptgang wird Raue wohl viele Mitarbeiter der Factory-Firmen für sich gewinnen können. Alle zwei Wochen werden die Menüthemen gewechselt, alle drei Monate gibt es auch eine neue Abendkarte. Diese gestaltet Tim Raue gemeinsam mit Küchenchef Sascha Friedrichs, der die kulinarische Verantwortung im Tagesgeschäft trägt.


Die neue Adresse in der Berliner Factory / Foto © Nils Hasenau

Am Abend dreht das »studio Tim Raue« dann auch voll auf: Menüs mit vier bis zehn Gängen im Preisbereich von 48 bis 88 Euro ergänzen das à la Carte-Geschäft, Thema zur Eröffnung ist Tokio, ehe im Sommer der Fokus auf Sizilien liegen wird.

(Sascha Bunda)

Mehr zum Thema

  • Ochsenbacke in Soja-Zitrus-Jus mit Erbsenpüree und knusprigem Sprossensalat gibt's als Rezept zum Nachkochen
    21.08.2011
    Ausflug in Tim Raues Aromenwelt
    Der deutsche Ausnahmekoch gibt Einblick in seine Arbeit. Mit Rezepttipp: Ochsenbacke zum Nachkochen!
  • Sashimi wie in Japan: Tim Raue setzt auch im »Sra Bua« auf asiatische Küche / Foto: beigestellt
    18.06.2013
    Gourmetguide International, Teil 3: Sra Bua by Tim Raue
    In Tim Raues zweitem Restaurant in Berlin vereinigt sich die Vielfalt Thailands mit derm Purismus Japans.
  • Tim Raue: der wahrscheinlich kreativste Koch Berlins
    25.10.2010
    Gourmetguide International, Teil 1: Restaurant Tim Raue
    Tim Raue schafft Raum für alle Facetten Berlins: In seinem neu eröffneten Lokal werden die hohen Maßstäbe vom »Adlon« weitergeführt und er...
  • Mehr zum Thema

    News

    Südtirol: Best of Pizzeria

    Rund 350 Restaurants wurden für den Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 bewertet. Bei welchen dieser Betriebe es die beste Pizza gibt, erfahren Sie...

    News

    Skihütten: Aprés-Ski für Gourmets

    Trüffel, Kaviar, Austern und Champagner – Klingt abgehoben, muss es aber nicht sein: Warum Bodenständigkeit trotz Höhenluft angesagt ist und welche...

    News

    Steak-Ketten: Saftiger Bestseller

    Die Lust auf gegrilltes Rindfleisch ist ungebrochen und ließ innovative Steakrestaurants in den vergangenen Jahren zu internationalen Ketten...

    News

    Tischgespräch mit Gerhard Berger

    Falstaff sprach mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer über gesunde Küche und süße Laster.

    News

    Südtirol: Best of Buschenschank

    Hier werden ursprünglicher Genuss und beste Weine geboten – die besten Adressen aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019.

    News

    Premiumfleisch von Don Carne

    Seit mittlerweile fünf Jahren steht Don Carne für feinstes Fleisch von den besten Farmen aus aller Welt. Steaks & Co können hier ganz einfach online...

    Advertorial
    News

    Bio-Revolution im Burgenland

    Das kleinste Bundesland möchte zum »Bioland« werden – ein ambitionierter Masterplan, auch wenn es das zu weiten Teilen bereits ist.

    News

    Braten: Wenn der Wein zur Sauce wird

    Für große Saucen gilt: Wein muss rein! Sechs Rezepttipps, bei denen edle Tropfen nicht nur zum Essen serviert werden, sondern auch im Essen eine Rolle...

    News

    Nobuyuki Matsuhisa: King of Sushi

    Der Starkoch gehört zu den berühmtesten Japanern der Welt und machte die Restaurantketten »Nobu« und »Matsuhisa« zu globalen Lifestylemarken.

    News

    Auf der Suche nach echtem Emmentaler

    FOTOS: Falstaff besucht die Emmentaler Schaukäserei in Affoltern und findet hervorragende Qualitäten ebenso wie spannende Fakten.

    News

    Restaurant der Woche: Nova

    Aus einem urigen Nebenzimmer im Hotel »Römerhof« in Herrenberg wurde ein Gourmetzimmer mit 18 Plätzen geschaffen. Küchenchef David Höller zaubert dort...

    News

    Rote Bete: Das originale Aphrodisiakum

    Die Rote Bete gilt nicht zufällig als liebste Frucht der Aphrodite und hat durchaus das Zeug zum großen Auftritt.

    News

    Südtirol: Best of Gourmethütte

    Top-Betriebe der Kategorie »Gourmethütte« aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 im Überblick.

    News

    Event-Cuisine: Ganz großes Kino

    Einmal muss man den Fisch selbst angeln, anderswo versprühen Düsen Meeresduft zwischen den Gängen. Erlebnisgastronomie auf Spitzenniveau kennt...

    News

    Norbert Niederkofler: Der Koch der Berge

    Mit drei Michelin-Sternen zählt Norbert Niederkofler zu den höchstdekorierten Küchenchefs der Alpen. Porträt eines kochenden Querdenkers, hoch oben in...

    News

    International Hotspot: »bu:r« in Mailand

    Eugenio Boer ist halb Niederländer, halb Italiener. Für seine Küche hat er sich von seiner Herkunft inspirieren lassen – und so erzählt jedes Gericht...

    News

    Eine wahrlich royale Weihnachtsgans

    Geflügel der Gressingham Farm wird auch zu besonderen Anlässen des britischen Königshauses serviert.

    Advertorial
    News

    Rezeptstrecke: Geschmack trifft Tradition

    Ob Fisch, Fleisch, Kraut, Wein oder Gemüse – die ganze Fülle jener Köstlichkeiten, die auf burgenländischem Boden wachsen und gedeihen, servieren drei...

    News

    Restaurant der Woche: Goldmund im Literaturhaus

    In Frankfurt treffen schlichte Eleganz, freundlicher Service und moderate Menüpreise aufeinander. Die Weinkarte ist noch ausbaufähig.