»The Ritz-Carlton, Vienna«: Hotspot am Ring

© The Ritz-Carlton, Vienna

© The Ritz-Carlton, Vienna

Willkommen im »The Ritz-Carlton, Vienna«. Sie befinden sich in einem Wiener Ringstraßenhotel, in dem historische Eleganz auf modernen Wohnkomfort trifft. Ein urbaner Rückzugsort in einem geschichtsträchtigen Haus inmitten des kulturellen Zentrums Wiens.

Ausblick über ganz Wien

Eigentlich besteht das Gebäude aus vier zusammengeführten Stadtpalais aus dem 19. Jahrhundert. Doch davon später. Widmen wir uns zunächst einer kleinen Übersicht über das Angebot des Hauses. Das Hotel verfügt über 202 Gästezimmer inklusive 43 Suiten. Besonders die Club und Executive Corner Suites bieten einen unvergesslichen Ausblick über die Altstadt Wiens. Keinen Wunsch offen lässt die Presiden­tial Suite, eine Symbiose aus opulenter historischer Eleganz und luxuriös designtem Wohnkomfort. Wie in einer Privatresidenz können sich die Gäste hier auf nicht weniger als 261 Quadratmetern ganz entspannt zurückziehen.

In allen Bereichen des Hotels: eine Symbiose aus Wiener Tradition und moderner Wohnkultur.

© Matthew Shaw – matthewshaw.co.uk

Entspannung und Fitness im Spa

Für ganzheitliches Wohlbefinden sorgt das The Ritz-Carlton Spa. In privaten Spa-Suiten stehen den Gästen die Signature-Treatments von Susanne Kaufmann, traditionelle Therapien und Massagetechniken mit pflanzlichen Inhaltsstoffen aus dem Bregenzerwald, zur Verfügung. Geräumige Saunen, ein State-of-the-Art-Fitnesscenter und der 18- Meter-Pool mit Unterwassermusik runden das Angebot ab.

Kulinarik vom Sternekoch und Rooftop Bar

In kulinarischer Hinsicht bietet das Haus zwei Möglichkeiten: das »Pastamara – Bar con Cucina« mit einem Konzept des sizilianischen Sternekochs Ciccio Sultano und das »Dstrikt Steakhouse« mit Steak-Raritäten aus dem Josper-Holzkohle-Grillofen.

Raffinierte Cocktails, edle Spirituosen und der hauseigene Gin werden in der »D-bar« serviert; wer zu seinen Drinks auch noch einen atemberaubenden Blick über Wien genießen will, der ist in der »Atmosphere Rooftop Bar« des Hauses gut aufgehoben. All diese Komponenten machen das »The Ritz-Carlton, Vienna« zu einem unvergleichlichen Gastgeber auf jedem Level der Hotellerie. Ob als City-Retreat, kulinarischer Hotspot oder ganzheitliches Spa, das »The Ritz-Carlton, Vienna« 
vereint Wiener Tradition mit moderner Wohnkultur und schafft damit einen unvergesslichen Aufenthalt für Reisende des 21. Jahrhunderts.

Kunst und Kultur im Ringstraßenhotel: moderne Malerei in einem zeitlosen Ambiente mit historischen Wurzeln.
Kunst und Kultur im Ringstraßenhotel: moderne Malerei in einem zeitlosen Ambiente mit historischen Wurzeln.

© Matthew Shaw – matthewshaw.co.uk

Die Geschichte des Hauses

Wien ist eine Stadt der Paläste. Als Sitz der Habsburger war Wien ein Zentrum der Adeligen und der Ort, an dem sie ihre Paläste bauen ließen. Von Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts war die Bautätigkeit am Ring besonders stark, und der Baustil der damaligen Zeit nennt sich heute Ringstraßen-Architektur. Das ursprüngliche Gebäude des »The Ritz-Carlton, Vienna« besteht aus vier historischen, heute denkmalgeschützten Palais, die aus dem 19. Jahrhundert stammen und miteinander verbunden wurden.

Es handelt sich dabei um das Palais Gutmann, das »Adelige Casino« (auch Adels-Casino genannt), das Palais Ölzelt und das Mietpalais Borkenstein. Das Adels-Casino – der Ort, an dem sich heute die Lobby befindet – wurde ursprünglich im Jahre 1866 errichtet. Bereits zu jener Zeit hatte das Gebäude den Charakter eines Hotels, da schon damals adelige Junggesellen hier übernachteten. Das Adels-Casino wurde vom berühmten Architekten Johann Romano erbaut, nach dessen Plänen weitere 22 Gebäude rund um die Ringstraße errichtet wurden.

Aus Bank wird Hotel

Aus dem einstigen Palais Ölzelt ist die heutige rechte Vorderseite des Hotels geworden, mit der »D-bar«, dem »Dstrikt Steakhouse« und dem Bankettbereich mit dem eleganten Crystal Ballroom, dessen Wände mit 2,5 Tonnen ägyptischen Kristallen dekoriert sind. Die unterschiedlichen Gebäudehöhen sind auch der Grund, warum die vielen Treppen in den Korridoren entstanden. Alle vier Gebäude wurden zwischen 1865 und 1871 gebaut. Im Lauf der Zeit wurden sie allmählich von der GiroCredit zusammengeführt und bildeten jahrzehntelang den Hauptsitz der Bank. Ursprünglich waren die Palais jedoch nur vier Stockwerke hoch – die fünfte, sechste und siebente Etage kamen erst später hinzu. Die GiroCredit erstand die einzelnen Häuser nach und nach zwischen 1939 und 1970 und nutzte sie als Bank- und Bürogebäude. 1999 wurde der gesamte Gebäudekomplex an die Erste Bank verkauft, die ihn bis 2005 als Bürogebäude nutzte, ehe der Bauträger BAI die Gebäude übernahm und in ein Hotel umwandelte. Am 6. September 2012 eröffnete schließlich das »The Ritz-Carlton, Vienna« seine Pforten.


ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial The Ritz-Carlton, Vienna
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Cocktailbar
    D-bar im Ritz-Carlton Hotel Vienna
    1010 Wien, Österreich
    Punkte
    93
    3 Cocktailgläser

Mehr zum Thema

News

Klimawandel und Tourismus

Der Hitze entfliehen, dem Schnee hinterherfahren – was der Klimawandel aus Sommer- und Wintertourismus macht.

News

Richtiges Englisch für die Hotellerie

Missverständnisse, Kommunikationsdefizite und Informationslücken können in einem touristischen Betrieb aufgrund einer falschen Übersetzung schnell...

News

Design-Hotel Hot List

Der Falstaff LIVING Guide präsentiert die neuesten Hotel-Highlights, die sich auf unserem Design-Radar befinden und uns einen genauen Check-up wert...

News

Das Hôtel de Berri Paris öffnet seine Türen

FOTOS: An der Rue de Berri in Paris gibt es etwas Neues: The Luxury Collection eröffnet neues Hotel mit Pariser Charme.

News

Neueröffnung: Das Emerald Palace Kempinski in Dubai

FOTOS: Das spektakuläre Hotel in Dubai bietet Luxus auf höchstem Niveau – auch kulinarisch. Starkoch Alain Ducasse ist für das Restaurant »miX«...

News

»Abadía Retuerta«: Wein-Hideaway in Spanien

FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel »Abadía Retuerta LeDomaine«.

News

Das neue »InterContinental Shanghai Wonderland«

FOTOS: Ein neues architektonisches Meisterwerk ziert das Umland von Shanghai: Die neue Landmark wurde in einen stillgelegten Steinbuch gebaut.

News

Top 10: Die teuersten Hotelsuiten der Welt

Das Magazin »Elite Traveler« hat ermittelt, in welchen Luxusdomizilen eine Übernachtung besonders kostspielig ist.

News

Die häufigsten und skurrilsten »Souvenirs« aus Hotels

Unglaublich, was die Gäste alles aus Hotels mitgehen lassen. Es wurden tatsächlich schon Klaviere, Matratzen oder Jagdtrophäen gestohlen. Doch was...

News

Weniger ist mehr: Hotel Castel - Vielfältig, individuell und charmant

Spitzenkoch Gerhard Wieser sorgt seit 25 Jahren als Küchenchef für kulinarische Highlights in zwei Restaurants des Hotel Castel.

Advertorial
News

Serviced Apartments der Extraklasse

Miami bestimmt in vielen Bereichen die angesagtesten Trends – auch in der Architektur und beim Wohnen. Derzeit steht Luxus-Eigentum mit...

News

Sport-und Genusshotel Silvretta – Der »place to be« für Gäste und Mitarbeiter

Familiäre Atmosphäre und rustikale Romantik inmitten der Tiroler Alpen: Nicht nur für Gäste auch für Mitarbeiter ist das Sporthotel Silvretta der...

Advertorial
News

Althoff Karrieretag: Thomas H. Althoff begeistert die Jugend

Beim dritten Karrieretag der Hotelkette Althoff standen die individuellen Zukunfts- und Entwicklungschancen der jungen Hotel-Talente im Vordergrund.

News

Naturhotel Chesa Valisa: Biorefugium und »Great Place to work«

Das Vorarlberger Bio-Hotel aus Überzeugung ist mit seinem Konzept einer der erfolgreichsten Betriebe der Region.

Advertorial
News

Chefin des Elbphilharmonie-Hotels geht

Nach knapp zwei Jahren verlässt Dagmar Zechmann das Hamburger Luxushotel The Westin. Ihre Nachfolge ist noch unklar.

News

»Der Wilde Eder« setzt auf Schokoladen-Suiten

Stefan Eder und Eveline Wild präsentieren neben neuen, äußerst verführerischen Suiten den neuen »Weinkölla«.

News

Maison Souquet: Früher Bordell, heute Hotel

FOTOS: Stararchitekt Jacques Garcia hat ein Belle Époque-Etablissement in ein sinnliches Hotel mit höchsten Ansprüchen verwandelt.

News

Gläserne Gastronomie für das Hyatt Regency Köln

Zum 30. Geburtstag schenkt das Hotel am Deutzer Rheinufer sich und seinen Gästen zwei neue Restaurants mit garantiertem Dom-Blick.

News

BEYOND by Geisel: Neues Luxus-Hotel-Konzept in München

Die neue Stadtresidenz im Hugendubel-Haus erfüllt Wünsche – ob à la carte Frühstück am Nachmittag oder Einkaufen mit dem Küchenchef höchstpersönlich.

News

Orania.Berlin: Vom Schandfleck zum Luxus-Hotel

Dietmar Müller-Elmau hat in Kreuzberg ein Hotel eröffnet, das mit Restaurant und Bar auch die Berliner anlocken soll.