The Flavour of Le Logis - Vodka-Sommerdrinks aus der Charente

Le Logis – die Heimat von Grey Goose

Foto beigestellt

Le Logis – die Heimat von Grey Goose

Le Logis – die Heimat von Grey Goose

Foto beigestellt

Gemeinhin denkt der spirituosenaffine Mensch bei dem Stichwort Charente eher an edle Weinbrände, die in der ganzen Welt unter dem Begriff Cognac berühmt sind. Doch vor über 20 Jahren trafen zwei Männer aufeinander, die zusammen Spirituosengeschichte schreiben sollten. François Thibault, zu dieser Zeit Kellermeister des Cognac Hauses H. Mounier, traf 1990 auf den amerikanischen Entrepreneur Sidney Frank, der für den amerikanischen Markt feinsten Cognac vermarkten wollte.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit bekam eine neue Dimension als Frank bei Thibault 1996 anfragte, ob er einen Vodka für den amerikanischen Markt kreieren könne. Ein absonderlicher Gedanke, in der Heimat des berühmtesten Weinbrands der Welt eine weiße Spirituose herzustellen, doch der Cognacmeister nahm die Herausforderung an. Top Qualität steht stets im Vordergrund der Produktion und so vereinte er zwei Regionen Frankreichs in seinem Produkt.

Der berühmte Weizen aus der Picardie im Norden und das durch Kalkstein gefilterte Wasser der Charente bilden die Basis für Grey Goose Vodka, für den der erfahrene Charenteser einen einzigartigen Herstellungsprozess entwickelte. So erfolgen die Destillation im Norden, die Mischung mit dem klaren Wasser und die Abfüllung im Westen Frankreichs. Zunächst sorgte Sidney Frank für den Erfolg in den USA, schon bald entwickelte sich Grey Goose als Luxusmarke weltweit.

François Thibault - Erfinder des französischen Premium-Wodkas Grey Goose
François Thibault - Erfinder des französischen Premium-Wodkas Grey Goose

Foto beigestellt

Mehr Geschmacksrichtungen für Vodka

Im Jahr 2000 begann François Thibault sich erstmals mit einer flavoured Variante seines Vodkas zu beschäftigen. Da auch hier der Qualitätsstandard gewahrt werden sollte, kamen nur natürliche Aromen in Frage, die dem Vodka Geschmack verleihen sollten. Also begab er sich nach Grasse, das im Süden fast an der italienischen Grenze liegt und weltberühmt für die Produktion von Parfüms ist. Mit den Meistern vor Ort entwickelte man eine Möglichkeit aus Orangen die richtigen Essenzen zu extrahieren, um sie als Geschmacksgeber für Vodka einzusetzen, so dass er klar und stabil bleibt. Eine solche Entwicklung nimmt viel Zeit in Anspruch, aber nach und nach entstanden die Sorten Orange, Zitrone, Birne, Schwarze Kirsche und Melone.

Die Früchte stammen, mit Ausnahme der Orangen, die aus Florida kommen, alle aus den besten Gegenden Frankreichs und werden vor Ort geprüft, ehe sie in Grasse zu Essenzen verarbeitet werden. Der entscheidende Schritt der Vermählung mit dem Destillat erfolgt wiederum in der Charente.

Le Logis – die Heimat von Grey Goose

Schon lange gab es das Bedürfnis für Grey Goose in der Charente eine Heimstatt zu erschaffen. Mit der Eröffnung des Anwesens Le Logis, südlich der Stadt Cognac im Gebiet Grande Champagne gelegen, ist das mehr als gelungen. Die burgartige Anlage ist mit Gästezimmern, einer Versuchsbar, einer eignen Bäckerei und einer Pool-Landschaft mit Outdoor-Küche ausgestattet.

Die Gäste können hier im exklusiven Rahmen bei verschiedensten Aktivitäten wie Brot backen, Cocktails mischen, oder dem Entspannen am Pool den Geist von Grey Goose aufsaugen. Unter dem Label »Grey Goose boulangerie bleue« geht Grey Goose demnächst auf Road Show, um das Lebensgefühl der französischen Riviera in die Welt zu tragen.

Drinks mit Grey Goose

Nicht nur für das sommerliche Feeling Südfrankreichs geeignet sind die Drinks, die unter der Führung des Global Brand Ambassadors Joe McCanta entwickelt wurden. »Le Grand Fizz«, die Basis der erfrischenden Drinkvarianten, die nicht nur schmackhaft, sondern auch einfach in der Zubereitung sind. 1,5 Teile Grey Goose Vodka werden mit 1 Teil St. Germain-Holunderlikör und zwei Teilen Sodawasser kombiniert. Dazu kommt der Saft von zwei Limettenspalten, die gleich über dem Glas ausgepresst werden und auch als Deko fungieren.

»Le Grand Fizz« - ein erfrischender Grey Goose Cocktail mit flavoured Varianten
»Le Grand Fizz« - ein erfrischender Grey Goose Cocktail mit flavoured Varianten

Foto beigestellt

Flavour gefällig?

Der erfrischende »Le Grand Fizz« bietet sich geradewegs dazu an, um mit den flavoured Varianten von Grey Goose zu experimentieren. Natürlich kann man den klassischen Vodka durch eine der Varianten ersetzen. Man spricht dann beispielsweise von einem L’Orange Grand Fizz, oder La Poire Grand Fizz. Selbstversuche in Le Logis zeigten allerdings, dass besonders schmackhafte Ergebnisse erzielt werden, wenn man mehrere Flavours in einem Drink vereint, wie im »Le Grand Fizz du Comte«. Sehr gut gelungen war dabei die Variation, bei der die 1,5 Teile gerecht zwischen Vodka Classic, La Poire und Le Melon aufgeteilt wurden.

MEHR ENTDECKEN

  • Cocktail-Rezept
    Le Grand Fizz du Comte
    Der erfrischende Grand Fizz bietet sich geradewegs dazu an, um mit den flavoured Varianten von Grey Goose zu experimentieren.
  • Cocktail-Rezept
    Grey Goose Le Grand Fizz
    »Le Grand Fizz«, die Basis der erfrischenden Drinkvarianten, die nicht nur schmackhaft, sondern auch einfach in der Zubereitung sind.

Mehr zum Thema

Cocktail-Rezept

Mamont Siberian Wellness

Signature Drink mit dem Vodka, der aus der sibirischen Kälte kommt.

News

Barkultur: Sours – Wie alles begann

Eine der Wurzeln der Mischgetränke, die man gemeinhin Cocktails nennt, ist der nach wie vor populäre Sour. Heute bereitet man den Drink mit allen...

News

Gin im Kino und in der Literatur

Gin und Kultur werden oft in einem Atemzug genannt, denn der Klassiker unter den Drinks hat einen fixen Platz in vielen Filmen und Romanen.

News

Cognac: Ein neuer Cocktail-Trend?

Früher hat man seinen Cognac gerne im hintersten Regalfach versteckt. Heute erlebt der aromatische Weinbrand seinen zweiten Frühling – und weiß auch...

News

»Ardbeg Twenty Something«: Dritte Abfüllung

Ab 9. Oktober können Whisky-Liebhaber und Ardbeg Committee-Mitglieder die dritte Release der limitierten Reihe nach 22 Jahren in Ex-Bourbon Fässern...

News

Versteigerung von Edel-Cognacs in Frankreich

Wenn sich Rémy Martin, Hennessy & Co in der Grand Champagne versammeln, dann für den guten Zweck und die Wohltätigkeitsgala »La Part des Anges«.

News

Gin-Festival »Junipalooza« erstmals in Hamburg

Am 21. und 22. September präsentieren 35 Destillerien ihre Wachholder-Produktpalette in der Fischauktionshalle.

News

Gin & Tonic: Göttliche Kombi

Gin & Tonic ist nur vermeintlich ein einfacher Drink. Wer wahllos drauflosmischt, verpasst etwas. Falstaff kennt für jeden Gin den passenden...

News

Gin: Von der Medizin zum Trendgetränk

Wie aus dem traditionellen holländischen Wacholderschnaps Genever der Gin entstand – eine der vielfältigsten und erfolgreichsten Spirituosen unserer...

Cocktail-Rezept

Cosmopolitan

Ein erfrischender Sommerdrink mit Vodka und Cranberrygeschmack.

Cocktail-Rezept

The Stoli Watermelon Mint Mule

Ein erfrischender Sommerdrink mit Wassermelone und Minze.

Cocktail-Rezept

The Stoli Blueberry Mule

Einfaches Rezept für einen Sommerdrink mit frischen Beeren.

Cocktail-Rezept

Donau Espresso

Craft Cocktails von Sammy Walfisch aus der Wiener Cocktailbar »Botanical Garden« und Edelbrand-Experten Spitz.

Cocktail-Rezept

Spicy Pipeline

Feurig-scharfer Jubiläumsdrink zum 150. Geburtstag von Tabasco.

Cocktail-Rezept

Belvedere Spritz

Belvedere Vodka präsentiert einen Top-Sommerdrink mit Grapefruit und Wermut.

Cocktail-Rezept

Absolut Life by Mario Hofferer

Der Top-Barkeeper kreierte diesen Drink zum Life Ball 2018.

Cocktail-Rezept

Absolut Love

Der Absolut Life Ball Drink 2018 – kreiert von Barkeeper Alex Knoll, Katze Katze, Graz.

Cocktail-Rezept

Carrie’s Diary

Ein Royal Bliss Signature Drink von Marcus Philipp mit Bohemian Berry Taste Sensation.

Cocktail-Rezept

Principe Stellato

Mario Lanfranconis moderne Interpretation eines Mittelmeer-Cocktails mit Vodka und Ananassaft.

Cocktail-Rezept

Bloody Mary

Der Klasiker der Barkultur, bei dem Gemüse und Vodka die Hauptrollen spielen.