Taittinger: Erster Spatenstich in Kent

Pierre-Emmanuel Taittinger und Patrick Mc Grath MW beim ersten Spatenstich.

© Falstaff/Sautter

Pierre-Emmanuel Taittinger und Patrick Mc Grath MW beim ersten Spatenstich.

Pierre-Emmanuel Taittinger und Patrick Mc Grath MW beim ersten Spatenstich.

© Falstaff/Sautter

Als sich Pierre-Emmanuel Taittinger und sein englischer Partner Patrick McGrath im freien Feld zu ihrer Ansprache aufstellen – auf zwei Speditions-Paletten als improvisertem Podium – da beginnen die Angestellten zu gestikulieren und zeigen auf die heranziehenden Regenwolken. Zur Erleichterung der rund 100 Gäste verstehen die beiden Gastgeber den Wink und reden nur kurz. Als sie unter aufbrausendem Applaus zu den Spaten greifen, um einen ersten Rebensetzling in den steinigen Boden zu setzen, beginnt es zu tröpfeln. Und der einsetzende Landregen hält sich taktvoll zurück, bis auch die letzten Fotos gemacht sind und die ganze Gesellschaft dem Mittagstisch entgegen strebt.

Kommende Schauwein-Hochburgen

Der symbolische Spatenstich im Ort Chilham, Grafschaft Kent, hat das Zeug, englische Weinbaugeschichte zu schreiben. Denn zum ersten Mal engagiert sich ein großes Champagnerhaus in einer jener Regionen, die im Zeichen von »global warming« als kommende Schauwein-Hochburgen gehandelt werden. Im Herbst 2015 erwarb Taittinger als Mehrheitsgesellschafter gemeinsam mit seinem Vertriebspartner Hatch Mansfield Ltd. und weiteren befreundeten Investoren ein 69 Hektar großes Landgut. Taittinger hält 55 Prozent an der »Domaine Evremond«, in die das Land jetzt verwandelt wird. Der Name »Evremond« ist eine Hommage an den nach England ausgewanderten Franzosen Charles de Saint-Evremond, der im 17. Jahrhundert dafür sorgte, dass sich das englische Königshaus dem Wein der Champagne zuzuwenden begann.

»Wir sind hier in der wärmsten Ecke Englands.«
Stephen Skelton MW

In einem ersten Schritt werden auf der Domaine Evremond nun 20 Hektar mit den Champagnersorten Pinot noir, Pinot Meunier und Chardonnay bestockt. Weitere 15 bis 20 Hektar sind ebenfalls für den Weinbau geeignet. »Wir sind hier in der wärmsten Ecke Englands«, betont Stephen Skelton MW, ein Pionier des englischen Weinbaus, der 1977 als einer der ersten Winzer Englands Reben für Schaumwein pflanzte und der nun auch Taittinger und seine Partner berät. Das vergleichsweise milde Mikroklima ist bestimmt von der Nähe zum Ärmelkanal (20 Kilometer Luftlinie), von den sanft nach Süden geneigten Hängen und von einer Höhenlage, die kaum 50 Meter über Meer überschreitet.

Neugier und Experimentierfreude

Besondere Attraktion haben aber auch die Böden der Region: Denn wie in der Champagne sind sie von Kreide bestimmt. Die große Eignung Kents für die Produktion exzellenter Schaumweine belegten auch die Weine eines guten Dutzends von Schaumweinproduzenten der Region, die der Einladung der Domaine Evremond gefolgt waren und die im Rahmenprogramm ihre jüngsten Produkte präsentierten. Die so zur Verkostung gelangenden Weine reichten von einem kurios stimmigen Gamay brut der Pionier-Domäne Biddenden (gegründet 1969) über einen delikat Pinot-fruchtigen »Balfour« Rosé 2013 des Hush Heath Estate bis zu einem pointierten Blanc de Blancs »Kit’s Coty« 2013 des Weinguts Chapel Down.

Kurioserweise kam einer der mineralischsten, salzigsten Weine dieser Leistungsschau von Böden, die nicht aus Kreide, sondern aus Ton und Sand bestehen: Der 2013er Blanc de Blancs des Weinguts Gusbourne. Ein spürbarer Pioniergeist treibt diese Weingüter an – Neugier, Experimentierfreude und die Begeisterung darüber, an der Entwicklung einer Weinbauregion mitzuwirken, die Aufsehen erregen kann.

Claire, Pierre-Emmanuel und Vitalie Taittinger.

© Falstaff/Sautter

Erste Schaumweine ab 2023

Mit Champagne Taittinger hat die Region Kent nun eine Lokomotive, die für noch größere internationale Beachtung sorgen wird. Allerdings wird es bis zum nächsten Schritt noch dauern – die ersten Schaumweine der Domaine Evremond werden nicht vor dem Jahr 2023 auf den Markt kommen.

Info

www.domaineevremond.com
www.biddendenvineyards.com

www.hushheath.com
www.chapeldown.com
www.gusbourne.com

Mehr zum Thema

News

Tessin: Italien auf schweizerisch

Das Tessin ist der mediterranste aller Schweizer Kantone. Mit seinen Spitzenwinzern, einem breiten kulinarischen Angebot und vielen Top-Hotels ist er...

News

World Champions: Familie Henschke

Ihre Vorfahren mussten die deutsche Heimat aus religiösen Gründen verlassen. In Australien fand die Familie Henschke im Weinbau das Glück. Ihr Shiraz...

News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Schoko-Mousse

Das Schokoladen-Dessert bildet für Viele das Highlight eines Menüs: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach der perfekten Wein-Begleitung gefragt.

News

Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

Advertorial
News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

News

Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...

News

100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.

Cocktail-Rezept

Air Mail

Unser Champagnercocktail des Jahres 2019: Der Air Mail ist ein Rum-basierter Sour mit Honig als süßer Note, mit Champagner aufgegossen.

News

Moët & Chandon eröffnet neu designtes Château

FOTOS: Moët & Chandon feiert 150 Jahre Moët Impérial im aufwendig restaurierten Château de Saran und lud zu einem exklusiven Dinner.

News

Dom Pérignon in der Lenny Kravitz-Edition

Für das Champagnerhaus hat der Musiker und Fotokünstler ein Design entworfen, das den Vintage und Rosé Vintage 2008 zum Stück für echte Liebhaber und...

News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Falstaff Sparkling Trophy 2019: Die Besten der Besten

Unzählige Etiketten hat unsere Jury verkostet. Die jeweils drei höchstbewerteten jedes Landes bilden die Crème de la Crème der internationalen...

Cocktail-Rezept

Brombeer-Rosmarin-Sparkler

Prickelnder Genuss: Dem Champagner wird durch selbstgemachten Brombeersirup eine fruchtige Note verliehen.

Cocktail-Rezept

Nocturne

Bartender Kan Zuo kreiert mit Champagner und Sepiatinte-Essenz eine neue Variante des Negronis.

Cocktail-Rezept

Mimosa

Für das besondere Prickeln in diesem Cointreau-Drink sorgt Champagner.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...