Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Auf Gut Wildshut stehen Zeitlosigkeit und das bewusste Genießen im Mittelpunkt. In einer Zeit voller Termine und Hektik ist das von großem Wert. Entschleunigung heißt, der Beschleunigung des Alltags bewusst entgegenzuwirken. Wildshut ist ein solcher Rückzugsort und ein Kraftplatz zugleich. Das Biergut – übrigens das erste seiner Art in Österreich und vermutlich auch in Europa – steht für nachhaltige Landwirtschaft, für Vielfalt und vor allem für Experimen-tier­freude und Genussmomente.

Kreislaufwirtschaft zum Angreifen

Unter dem Motto »Kreislaufwirtschaft zum Angreifen« geht man hier ganz bewusst »back to the roots« und nimmt alle Schritte des Bierbrauens wieder in die eigenen Hände. Vor allem dem Boden schenkt man hier besonderes Augenmerk, denn Bierbrauen beginnt für Stiegl schon im Boden. In der Bio-Landwirtschaft werden alte, vom Aussterben bedrohte Tierrassen gehalten und in Vergessenheit geratene Urgetreidesorten kultiviert. Diese vermälzt Stiegl als einzige Brauerei Österreichs selbst und veredelt sie anschließend in der ersten Vollholzbrauerei des Landes zu den Wildshuter Bierspezialitäten.

Bierbrauen beginnt für die Stiegl-Eigentümer Heinrich Dieter und Alessandra Kiener bereits im Boden. Auf Gut Wildshut – dem 1. Biergut Österreichs – zeigen die beiden, wie das geht.

Bierbrauen beginnt für die Stiegl-Eigentümer Heinrich Dieter und Alessandra Kiener bereits im Boden. Auf Gut Wildshut – dem 1. Biergut Österreichs – zeigen die beiden, wie das geht.

© Marco Riebler

»Bierbrauen beginnt für uns schon im Boden«

»Das Motto unserer Wirtschaft sollte generell ›besser statt billiger‹ lauten. In unserer Gesellschaft vollzieht sich ein Wertewandel, die Menschen achten wieder mehr auf Regionalität, Verantwortung und Tradition. Dem wollen auch wir bei Stiegl Rechnung tragen«, betont Stiegl-Eigentümer Heinrich Dieter Kiener, und seine Frau Alessandra ergänzt: »Für uns beginnt Bierbrauen schon auf dem Feld. Die Voraussetzung für beste Gerste und besten Hopfen sind schließlich gesunde, gute Böden. Und so probieren wir in unserer eigenen Bio-Landwirtschaft in Wildshut aus, wie es anders geht.«

Bier & Brot

Der Genuss spielt am 1. Biergut Österreichs natürlich eine wichtige Rolle. Im »Kråmer­laden« dreht sich alles um »Bier & Brot«. Immerhin war Brot seit den ersten Hochkulturen die Hauptnahrungsquelle der Menschen. Per Zufall wurde dabei auch das Bier »entdeckt«. Bierbrauen und Brot­backen haben aber noch etwas gemeinsam: Beides beginnt schon im Boden. Die im hofeigenen Holzofen gebackenen Brote werden in den unterschiedlichsten Varianten – warm und kalt – belegt.

Dazu kommt auf den Teller, was das Gut sonst noch hergibt, wie Käse aus eigener Biomilch, Lardo und Speck vom Mangalitza-Schwein, Dry-Aged Beef vom Pinzgau-Rind sowie Würste, die aus Rind und Schwein gemacht sind. Dazu werden die Wildshuter Biere aus Urgetreide und die gebraute Bio-Limo Wildshuter Flüx serviert. Für die kleinen Besucher steht eine Arche bereit, die auch ein Symbol für die Überzeugung des Unternehmens ist: Das große Anliegen der Eigentümerfamilie Kiener ist, die Vielfalt der Kulturpflanzen auch für nachkommende Generationen zu schützen und zu bewahren. Seit Kurzem kann man auf Gut Wildshut auch übernachten. Im »Gästehaus« stehen elf liebevoll eingerichtete Zimmer bereit.

Rezepttipp aus dem Gut Wildshut: Gänsekeule und Männerschokolade-Rotkraut

Einblicke: Das Wildshuter Gästehaus

INFO

Gut Wildshut
Adresse: Wildshut 8,
5120 Wildshut
Öffnungszeiten: Mi bis So und feiertags 10–22 Uhr
Das Gästehaus ist durchgehend geöffnet.
Anreise: Umweltfreundliche Anreise mit der Salzburger Lokalbahn, Haltestelle »Gut Wildshut«.
Informationen und Führungen:
T: +43 6277 64141, www.biergut.at

Mehr zum Thema

News

»Bricole«: Das Berliner Vorspeisen-Restaurant

Das pfiffige Konzept im Prenzlauer Berg lässt sich von der französischen Küche inspirieren und fordert die Abschaffung des Hauptgangs.

News

Klimakiller Gastro? Karriere gibt die wichtigsten Tipps.

Ein Drittel der in Europa ausgestoßenen Treibhausgase wird durch Ernährung verursacht, neun Prozent allein durch Restaurants. Zeit zum Umdenken.

News

Bottura eröffnet Gucci Osteria in Florenz

Der Starkoch überrascht mit Fusionsküche und japanischen, peruanischen und mexikanischen Einflüssen, die von der kolumbianischen Küchenchefin...

News

Neue Doppelspitze im Restaurant »5« in Stuttgart

Chefkoch Claudio Urru teilt ab sofort den Posten des Küchenchefs im Restaurant »5« mit seinem bisherigen Souschef Alexander Dinter.

News

Gastro-Quereinsteiger: vom Gast zum Wirt

Die Gastronomie zählt zu den vielversprechendsten Branchen für Quereinsteiger. Doch der Traum vom ­eigenen Betrieb will gut durchdacht sein.

News

Massimo Bottura und Gucci eröffnen Restaurant

Gemeinsam mit dem Modeimperium Gucci soll Italiens bester Koch Massimo Bottura ein neues Restaurant eröffnen.

News

Düsseldorfer »Victorian« geschlossen

Das einstige Sternerestaurant bleibt vorerst auf Grund von Instandsetzungsarbeiten geschlossen, wie es weitergeht ist noch unklar.

News

Unschlagbares Team: Marie-Anne und Tim Raue

Trotz privater Trennung funktioniert die Zusammenarbeit mit Ex-Mann Tim im Berliner Restaurant »Tim Raue« einwandfrei. Marie-Anne Raue verrät warum.

News

Die Italo-Welle: italienische Gastronomieketten unter der Lupe

Ein Streifzug durch die erfolgreichsten ­italienischen Gastronomieketten, allen voran: Jamie ­Olivers »Jamie’s Italian«.

News

Düsseldorfer »Chrystall«: Pächter abgesprungen

Michael Kuchenbecker ist kurz vor der geplanten Übernahme der Gastronomien von Simone Chrystall von seinem Vertrag zurückgetreten, das Restaurant...

News

High Noon und Haute Cuisine: Culinary Battle in der Skybar

Bei dem Duell über den Dächern Berlins trafen sich Sternekoch Alexander Koppe und Bartechef Fabian Buhtz zu einer Revanche.

News

»Wir sind ein Team, egal ob geschäftlich oder privat«

Anstatt still im Hintergrund zu agieren, ziehen Frauen berühmter Köche in puncto Ruhm und Ehre immer häufiger mit ihren Ehemännern gleich. So auch...

News

Design Awards: Die schönsten Restaurants der Welt

FOTOS: Aus fast 1.000 Bewerbern hat eine britische Jury die optisch besten Restaurans in mehreren Kategorien gewählt.

News

Frauenpower: Ilona Scholl über ihr »tulus lotrek«

Lange Zeit galt der Spruch: »Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau.« Das ist in der Gastronomie heute nur noch bedingt richtig.

News

Brenners Park-Restaurant in Baden-Baden schließt

Mit Abgang des Küchenchefs wird auch das prämierte Hotelrestaurant per 30. September geschlossen.

News

Kinder sind die Gourmets von morgen

Kinder in Sternerestaurants sind ein heikles Thema. Doch auch wenn Köche und Kellner von teils unglaublichen Geschichten erzählen, sind es am Ende...

News

»Amuse Portable« zum Abendessen

Mit nichts sind Kinder beim Essen leichter zufriedenzustellen als mit einem Handy. Doch Experten warnen: Die Ruhe hat etwas Trügerisches.

News

Der Mann mit Bart und Schreibmaschine

Erinnerungen an eine Kindheit mit Wolfram Siebeck.

News

Tim Raue richtet »The K« in St. Moritz neu aus

Der Sternekoch geht als kulinarischer Berater in die Schweiz und gibt dem Hotel-Gourmetrestaurant seinen typischen Raue-Touch.

News

»Tarterie St. Pauli« eröffnet nach Neukonzeption als »haebel«

Fabio Haebel dreht sein Restaurant-Konzept weiter und konzentriert sich auf eine Nordic-French-Cuisine mit vielschichtiger Weinauswahl.