Zum Essen - ein Bier. So weit, so gewöhnlich. Doch Gerstensaft zum Menü kann auch dermaßen spannend sein, dass sich sogar eine Berliner Weinbar neun Tage lang dem Thema Kulinarik und Bier widmet. Zum »5. Biermenü 2013« können sich interessierte Gäste in der »Rutz Weinbar« von 16 bis 23 Uhr wieder durch die Welt des Bieres kosten und dabei ein regionales Spitzenmenü von Sternekoch Marco Müller genießen. Los geht das Event am 9. Mai (Christi Himmelfahrt), das Grande Finale steigt am 18. Mai. Wer es weniger bierig mag: Natürlich ist auch eine passende Weinbegleitung zu haben.

Bierempfang

mit Picon Biere
Picon & Premium Pils von der Schlossbrauerei Eichhofen, Eichhofen, Oberpfalz

Menü:

Saumagenburger á la Rutz & Speckkraut
Weizen
Privatbrauerei am Rollberg, Neukölln, Berlin

---

Krosser Ostseelachs & gebratener Spargel,
Kalbsschwanz, Estragonöl
Thirsty Lady Pale Ale
Brauerei Heidenpeters, X-berg, Berlin

---

Beuthes geschmorter Schweinebauch & Pilzragout,
Apfel-Soja, Lavendel
XPA X-berg IPA
Schoppe Bräu Berlin, X-berg, Berlin

---

Linumer Lammschulter & Kartoffel-Bärlauch,
Mairübe, Kirschtomate
3 Monts Biere de Flandre (Biere de Garde)
Brasserie de Saint Sylvestre, Flandern, Frankreich

---

Rhabarbertarte & Balsam, Sauerrahmeis
Scrumpy Welsh Cider Farmhouse Cloudy Medium Dry
Gwynt Y Ddraig The Welsh Cider & Perry Company, Wales, U.K.

________________________________

5-Gang-Menü pro Person 65 Euro
Bierbegleitung 39 Euro

4-Gang-Menü (ohne Schweinebauch) pro Person 53 Euro
Bierbegleitung (ohne XPA IPA) 33 Euro

Anmeldung unter 030 - 24 62 87 60 oder info@weinbar-rutz.de.

Weinbar Rutz
Chausseestraße 8
10115 Berlin-Mitte
Tel. 030 - 24 62 87 60
www.rutz-weinbar.de

Mehr zum Thema

  • 21.11.2012
    Bitter. Aber eben nicht nur bitter.
    Hopfen galt lange Zeit als notwendige, aber problematische Bierzutat: Er sollte die Biere haltbar machen, ohne den Trink­genuss zu...
  • 20.02.2013
    Bayerns »verboten gutes« Bier
    Weizenbier ist so gut, dass man es zeitweise verboten hat: Weil es angeblich sinnlos ­betrunken macht, weil es das Brotgetreide verknappt....
  • 20.02.2013
    Der Salvator und seine Verwandten
    »-ator« – diese Endung bei einem Biernamen verspricht Kraft. Der Doppelbock ist zwar nicht doppelt so stark wie ein Bock, aber er stellt...