Stefan Rinklin: Burgunder ohne Effekthascherei

All die Mühsal und Strapazen. Wenn Stefan Rinklin sich manchmal fragt, warum er sich die antut, fährt er hinauf zu seinem Lieblingsort auf dem Bötzinger Eckberg. Dann weiß er es.

Foto beigestellt

All die Mühsal und Strapazen. Wenn Stefan Rinklin sich manchmal fragt, warum er sich die antut, fährt er hinauf zu seinem Lieblingsort auf dem Bötzinger Eckberg. Dann weiß er es.

Foto beigestellt

»Alle Statiker kamen zu demselben Ergebnis: Die Scheune müsste längst eingestürzt sein«, sagt Stefan Rinklin, sucht sich ein schattiges Plätzchen unter dem Dach just jener Scheune und lächelt vergnügt. Fast sein ganzes Leben verbringt er schon mit, in oder unter ihr. Ein abstrakt zusammengehämmerter Unterschlupf aus hunderte Jahre alten Brettern, deren einzelne Funktionen sich heute nicht mehr rekonstruieren lassen. Als Gesamtkunstwerk, Psychogramm oder Provisorium ein ziemlich wildes Bild der damaligen Bewohner. Rinklin muss bei diesen Ahnen aus der Reihe gefallen sein, der 38-Jährige ist ein grundsolider Winzer, der es ernst nimmt mit der Ordnung. Nur wenige Schritte von der Scheune entfernt, hat er seine Ausbildung zum Küfer gemacht, in der Winzergenossenschaft Bötzingen. Als er da fertig war, ist er schnurstracks nach Hause und sagte zu sich: »Jetzt hast du fast alles gelernt, was du später mit Wein nicht anstellen darfst.«

Foto beigestellt

In den Falstaff-Talenteschuppen hat sich Rinklin fast unmerklich hineingeschlichen. »Unmerklich« vielleicht, weil ihm das Normale so exzellent gelingt. Ein Winzer, der die Sorte seiner Weine auf den Punkt bringen will. Bei Rinklin sind das freilich die Burgunder. »Ich bin kein Trendsetter«, sagt er von sich. Als er 2007 mit seiner Frau Miriana den elterlichen Hof mit dem düsteren Schuppen und etwas über einem Hektar Reben übernahm, arbeitete Rinklin parallel als Betriebsleiter in der Heger-Filiale Weingut Fischer in Nimburg-Bottingen. Der Job verschaffte den beiden in ihrer Anfangsphase die nötige Ruhe und Sicherheit. Übers Knie brechen mussten sie ja nichts. Über die Jahre vergrößerte sich die Fläche auf fünf Hektar, inzwischen ist ein kleines Netz aus Händlern außerhalb Badens gesponnen, seinen Job bei Heger hat Rinklin aufgegeben und ist heute sein eigener Chef mit einer gleichberechtigten Chefin, die auch seine Frau ist. In Summe kommt das einer Parabel der Vernunft gleich.

www.weingut-stefan-rinklin.de

TASTING BEST OF FALSTAFF TALENTE

Aus Falstaff Deutschland 7/2016

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

World Champions: Harlan Estate

In den 1980er-Jahren reifte Bill Harlans Entschluss, im Napa Valley einen Rotwein zu erzeugen, der es mit den besten Grands Crus aus Frankreich...

News

Die besten Rotweine aller Zeiten

Rotweine, die man getrunken haben muss! Entdecken sie die Besten aus Europa und der Welt.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Fragore, der Donnafugata Cru vom Ätna

Der Donnafugata Fragore des familiengeführten Weinguts in Sizilien und hat seine Heimat an der Nordseite des Ätna, wo die Reben in einer Höhe von 750...

Advertorial
News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Bordeauxlegende Petrus 2012 gewinnen

Die Weine von Petrus zählen zu den rarsten und begehrtesten der Weinwelt. Wir verlosen einen Petrus 2012 im Wert von 2500 Euro!

Advertorial
News

Junge Produzenten aus dem Allgäu

Im Allgäu und am Bodensee bringen junge Produzenten mit unkonventionellen Methoden Bewegung in die Genusskultur. Wir stellen zwei von ihnen vor.

News

Dom Pérignon in der Lenny Kravitz-Edition

Für das Champagnerhaus hat der Musiker und Fotokünstler ein Design entworfen, das den Vintage und Rosé Vintage 2008 zum Stück für echte Liebhaber und...

News

Die Zukunft des Weinglases

Falstaff hat Maximilian Riedel, CEO des gleichnamigen Glasherstellers, auf dem Weingut Gaja im Piemont getroffen und mit ihm über die Zukunft des...

News

Domaines Barons de Rothschild, Armin Leitgeb und Sie!

Erleben Sie am 21. November 2019 ein exklusives Abendmenü mit Domaines Barons de Rothschild und verkosten Sie edle Weine.

Advertorial
News

Toskana: Die besten Weine der Küste

Der Küstenstreifen der Toskana bringt einige der prachtvollsten Tropfen Italiens hervor. Wir helfen bei der Suche nach den persönlichen Favoriten.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

»Eden by Perrier-Jouët« in der Hansestadt Hamburg

Das originelle Konzept des Champagnerhauses machte mit interaktiven Installationen, eindrucksvollen Kunstwerken und exklusiven Tastings Halt im...

Advertorial
News

Architektur im Weinberg – genießen, probieren, staunen

Bei vielen Winzern in Baden-Württemberg wird die Weinprobe zum Kultur-Highlight. Mit modernen Neubauten, coolem Flaschendesign und bunten Events macht...

Advertorial
News

Einmal um die Welt mit ALDI SÜD

Weine aus Übersee bringen uns den Geschmack ferner Länder auf den heimischen Tisch. ALDI SÜD hat einige Kostbarkeiten im Sortiment.

Advertorial
News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Als Duccio Corsini 1992 nach San Casciano übersiedelte, hatte er einen Traum: die Villa und das dazugehörige Weingut neu zu beleben.

Advertorial
News

Thomas Curtius ist neuer Master of Wine

Als einziger Deutscher besteht er im Jahrgang 2019 die härteste Weinprüfung der Welt. Sieben Jahre bereitete der Baden-Württemberger sich darauf vor.

News

Johannes Jülg: finessenreicher Jungstar mit Gespür

Portrait: Der Winzer aus Rheinland-Pfalz hat ein Faible für Pinot Noir und mischt den Familienbetrieb mit seiner Expertise auf.