Stefan Rinklin: Burgunder ohne Effekthascherei

All die Mühsal und Strapazen. Wenn Stefan Rinklin sich manchmal fragt, warum er sich die antut, fährt er hinauf zu seinem Lieblingsort auf dem Bötzinger Eckberg. Dann weiß er es.

Foto beigestellt

All die Mühsal und Strapazen. Wenn Stefan Rinklin sich manchmal fragt, warum er sich die antut, fährt er hinauf zu seinem Lieblingsort auf dem Bötzinger Eckberg. Dann weiß er es.

Foto beigestellt

»Alle Statiker kamen zu demselben Ergebnis: Die Scheune müsste längst eingestürzt sein«, sagt Stefan Rinklin, sucht sich ein schattiges Plätzchen unter dem Dach just jener Scheune und lächelt vergnügt. Fast sein ganzes Leben verbringt er schon mit, in oder unter ihr. Ein abstrakt zusammengehämmerter Unterschlupf aus hunderte Jahre alten Brettern, deren einzelne Funktionen sich heute nicht mehr rekonstruieren lassen. Als Gesamtkunstwerk, Psychogramm oder Provisorium ein ziemlich wildes Bild der damaligen Bewohner. Rinklin muss bei diesen Ahnen aus der Reihe gefallen sein, der 38-Jährige ist ein grundsolider Winzer, der es ernst nimmt mit der Ordnung. Nur wenige Schritte von der Scheune entfernt, hat er seine Ausbildung zum Küfer gemacht, in der Winzergenossenschaft Bötzingen. Als er da fertig war, ist er schnurstracks nach Hause und sagte zu sich: »Jetzt hast du fast alles gelernt, was du später mit Wein nicht anstellen darfst.«

Foto beigestellt

In den Falstaff-Talenteschuppen hat sich Rinklin fast unmerklich hineingeschlichen. »Unmerklich« vielleicht, weil ihm das Normale so exzellent gelingt. Ein Winzer, der die Sorte seiner Weine auf den Punkt bringen will. Bei Rinklin sind das freilich die Burgunder. »Ich bin kein Trendsetter«, sagt er von sich. Als er 2007 mit seiner Frau Miriana den elterlichen Hof mit dem düsteren Schuppen und etwas über einem Hektar Reben übernahm, arbeitete Rinklin parallel als Betriebsleiter in der Heger-Filiale Weingut Fischer in Nimburg-Bottingen. Der Job verschaffte den beiden in ihrer Anfangsphase die nötige Ruhe und Sicherheit. Übers Knie brechen mussten sie ja nichts. Über die Jahre vergrößerte sich die Fläche auf fünf Hektar, inzwischen ist ein kleines Netz aus Händlern außerhalb Badens gesponnen, seinen Job bei Heger hat Rinklin aufgegeben und ist heute sein eigener Chef mit einer gleichberechtigten Chefin, die auch seine Frau ist. In Summe kommt das einer Parabel der Vernunft gleich.

www.weingut-stefan-rinklin.de

TASTING BEST OF FALSTAFF TALENTE

Aus Falstaff Deutschland 7/2016

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Jülg
    76889 Schweigen-Rechtenbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland
    4 Sterne
  • 03.11.2016
    Aldinger: Winzertalente mit prickelndem Gespür
    Portrait: Die Brüder Hansjörg und Matthias Aldinger haben bereits sechs Jahrgänge versektet und sprühen vor neuen Ideen.
  • 27.10.2016
    Gebrüder Fußer: Jungwinzer von der Mittelhaardt
    Portrait: Martin und Georg Fußer geben ihren Weinen in dem biologisch-dynamischen Betrieb in der Pfalz die Zeit, die sie benötigen.
  • 20.10.2016
    Nico Espenschied: Jungwinzer mit Leidenschaft
    Portrait: Dem 29-Jährigen liegt der Erfolg von Rheinhessen am Herzen – sein Engagement dafür ist beispielhaft.
  • Weingut
    Weingut Stefan Rinklin
    79268 Bötzingen, Baden-Württemberg, Deutschland
    1 Sterne

Mehr zum Thema

News

Falstaff-Tipps: Das perfekte Weinglas

Handgefertigte Weingläser für den perfekten Weingenuss gibt es in unterschiedlichsten Formen. Die Falstaff-Weinredaktion präsentiert eine Auswahl von...

News

Burgenland: Der Jahrhundertwein zum Jubiläum

Mit tatkräftiger Unterstützung der Weinbauschule Eisenstadt wurden im Herbst des Jahres 2021 jene Trauben geerntet, aus denen gemeinsam mit vier...

News

Trend: Warum Sie Verjus probieren sollten

Biowinzer nutzen selbst unreife Trauben – als Verjus. Der »grüne Saft« muss aber nicht immer diese Farbe haben. Köstlich und vielseitig ist er...

News

Burgenland: Best of Neusiedlersee DAC

Es ist das größte Weinbaugebiet des Burgenlandes und stellt neben dem Zweigelt auch fruchtsüße Weine in den Fokus.

News

Burgenland: Best of Mittelburgenland DAC

Seit dem Jahr 2005 gibt es die Herkunftsbezeichnung Mittelburgenland DAC in den drei Kategorien Klassik, Klassik mit Riedbezeichnung und Reserve – wir...

News

OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Sachsen

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zu Hause aus entdecken und deren Weine verkosten – die »OnlineSeminare –...

Advertorial
News

Burgenland: Wandern zum Wein, wohnen beim Winzer

Burgenland-Besucher werden mit einer Fülle von Eindrücken belohnt. Vor allem aber mit der Kulinarik um die unterschätzten »Berge« des Bundeslands.

News

Südtirol-Trophy 2021: Best of Burgundersorten

Die klassischen Burgundersorten, also Weiß-, Grau- und Blauburgunder sowie Chardonnay, haben eine lange Tradition in Südtirol. Zu den Gewinnern der...

News

Irland führt Mindestpreis für Alkohol ein

Aufgrund eines neuen Gesetzes darf in Irland eine Flasche Wein für nicht weniger als 7,40 Euro verkauft werden. UMFRAGE: Könnten Sie sich diese...

News

Pro & Contra: Wein für Veganer

Immer öfter prangt auch auf Weinetiketten das Prüfsiegel »vegan«. Aber Wein wird aus Trauben erzeugt, wo soll hier tierischer Einfluss herkommen? Der...

News

Claude Taittinger im Alter von 94 Jahren verstorben

Claude Taittinger, der rund 40 Jahre lang das Champagnerhaus seiner Familie leitete, starb am 3. Januar in Paris.

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2021

Chianti Classico bietet guten Trinkgenuss – das gilt natürlich auch für die Jahrgänge 2018 und 2019, die für diese Falstaff-Trophy verkostet wurden.

News

Das Weingut Château Figeac im Porträt

Das traditionsreichen Bordeaux-Weingut Château Figeac, das seit 1892 in der Hand von Familie Manoncourt ist, hat sich für die Zukunft aufgestellt.

News

Meistgeklickt auf Falstaff.de: Top 10 Winzer 2021

Jahresrückblick: Diese zehn Weingüter wurden 2021 am häufigsten aufgerufen.

News

Magische Perlen: Die besten Champagner

Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

News

Die Wein-Hügel des Veneto

Colli Berici, Colli Euganei und Montello.

Advertorial
News

Gewinnspiel: Wo der Prosecco Superiore zuhause ist

Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG ist die qualitative Spitze des beliebten Schäumers aus Italien. Die Landschaft, in der er wächst, ist...

Advertorial
News

Pairingtipps: Die besten Weine zu Käsefondue

Käsefondue ist nicht nur ein absoluter Winterklassiker, es schmeckt auch unter dem Jahr: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach der perfekten...

News

Johannes Jülg: finessenreicher Jungstar mit Gespür

Portrait: Der Winzer aus Rheinland-Pfalz hat ein Faible für Pinot Noir und mischt den Familienbetrieb mit seiner Expertise auf.