Starkoch Johannes Nuding kehrt nach Österreich zurück

Mit Johannes Nudings Rückkehr in die Heimat bekommt Österreich einen zweiten drei Sterne Koch.

Foto beigestellt

Johannes Nuding

Mit Johannes Nudings Rückkehr in die Heimat bekommt Österreich einen zweiten drei Sterne Koch.

Foto beigestellt

http://www.falstaff.de/nd/starkoch-johannes-nuding-kehrt-nach-oesterreich-zurueck/ Starkoch Johannes Nuding kehrt nach Österreich zurück Die spektakulärste Neueröffnung Österreichs 2022 steht schon fest: Der drei Sterne Koch Johannes Nuding kehrt nach acht Jahren im renommierten Londoner »Sketch« in die Tiroler Heimat zurück. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/6/b/csm_johannes-nuding-pr-1320_e61c4034a9.jpg

Johannes Nuding hat den kulinarischen Olymp erklommen. Nach Kochlegende Eckart Witzigmann ist er der erste gebürtige Österreicher, der vom Guide Michelin mit drei Sternen ausgezeichnet wurde. Nach acht Jahren in London, wo er Chefkoch des preisgekrönten »Sketch - The Lecture Room and Library« im Londoner Mayfair war, kehrt der Starkoch nun zurück in sein Tiroler Heimatstädtchen Hall. Dort wird er mit der Unterstützung seiner Familie den 400 Jahre alten Traditionsgasthof »Schwarzer Adler« von Grund auf renovieren und zur Jahresmitte 2022 neu eröffnen.

»Ich freue mich sehr darauf, zurück nach Tirol zu kommen. Die Selbständigkeit ist eine Herausforderung - und eine große Chance. Auch kulinarisch. Natürlich werde ich in Hall nicht kochen wie in London, aber die Grundprinzipien bleiben gleich, die Qualität, der Anspruch, die Produktfokussierung«, so Johannes Nuding im Gespräch mit dem Gault&Millau-Magazin Deutschland.

Seine ersten Erfahrungen in der Spitzenküche sammelte Johannes Nuding als Praktikant bei Johann Lafer. Anschließend arbeitete er bei Johanna Maier, der als einziger Frau vom Gault Millau vier Hauben verliehen wurden. Dann ging er nach Paris, ins Epizentrum der Gourmetwelt, wo er bei Joël Robuchon, dessen Restaurant-Netzwerk so viele Michelin-Sterne eroberte wie kein anderes Unternehmen der Welt, die klassisch französische Haute Cuisine kochte. Und schließlich kam er zu Koch-Legende Pierre Gagnaire, mit dem der junge angehende österreichische Starkoch sofort auf einer Wellenlänge war. Über ein Jahrzehnt bliebt Johannes Nuding dem französischen Altmeister treu und arbeitete für ihn in Paris, Moskau und in London. Mit 33 Jahren holte Johannes Nuding seinen dritten Michelin-Stern.

Aktuell bewertet der Guide Michelin nur Restaurants in Wien und Salzburg und sieht in ganz Österreich nur ein Restaurant auf drei Sterne-Niveau: Das »Amador« in Wien. Mit Johannes Nudings Neueröffnung in Tirol bekommt Juan Amador jetzt hochkarätige Konkurrenz. Und der große Guide Michelin wird 2022 wohl dem kleinen Städtchen Hall einen Besuch abstatten.


Restauranttipp: Schwarzer Adler

Eugenstraße 3, 6060 Hall in Tirol