»Stadtmenü«: Kulinarische Klimakampagne in 50 Berliner Restaurants

Straussentartar im »Patio« Restaurantschiff.

© Patio Berlin

»Stadtmenü«: Kulinarische Klimakampagne in 50 Berliner Restaurants

Straussentartar im »Patio« Restaurantschiff.

© Patio Berlin

Das »Stadtmenü« der Berlin Food Week vom 20. bis 26. September steht dieses Jahr unter dem Motto: »Eine kulinarische Klimakampagne«. In über 50 teilnehmenden Restaurants kann man deshalb ein individuelles klimafreundliches Menü oder Gericht genießen. Die Lokale wollen zeigen, dass Klimaschutz und Genuss sich nicht ausschließen und Nachhaltigkeit unabhängig von Restauranttyp, Küchenstil oder Preis möglich ist. Das Besondere in diesem Jahr: Einige der Gastronomen klären vor Ort auf, was ihr Menü klimafreundlich macht und wie sie Nachhaltigkeit im Küchenalltag leben. Gastro-Fans und Foodies können außerdem durch das »Stadtmenü« in der ganzen Hauptstadt von Charlottenburg bis Britz beim Food-Festival dabei sein, neue Restaurants entdecken und erlebenwas die Berliner Gastro-Szene kulinarisch & nachhaltig so alles zu bieten hat. 

© Berlin Food Week

Viele der Küchenchefs stellen Gemüse in den Mittelpunkt, verwenden hauptsächlich lokale und saisonale Zutaten, verarbeiten die ganze Pflanze oder das ganze Tier und legen den Fokus auf Wild. Der neue Küchenchef des »Bonvivant«, Nikodemus Berger, sammelt viele Zutaten mit seinem Team selbst. Beim Hauptgang sind es selbst gepflückte Kornelkirschen, die säuerlich-herb an Pastinaken mit geräucherter Hefe, Quitten, Kerbel und Sonnenblumenkernen für einen Geschmackskick sorgen. Im »Orania« ist das komplette Menü vegetarisch, die Vorspeise nennt sich Waldpilz Savarin | Eingemachter Spargel | Erbsen-Tee. Das »Patio« verarbeitet in jedem Gang Strauß vom Straussenfritzen – einem brandenburgischen Straussenzüchter, der erkannt hat, dass der Vogel das ideale Nutztier für die schwachen Böden dort ist und daher hervorragend gehalten werden kann. Das »Spindler« holt sich Tim Tanneberger als Gastkoch und serviert ein komplett veganes Menü. Zum Frühstück im »Frühstück 3000« gibt es Gebratenen Palmkohl von Hortus Tayta aus der Uckermark, pochiertes Ei von Weideei aus Falkenhagen & Ziegenkäse aus Kremmen. Berlins jüngster Sternekoch Jonas Zörner bringt im »Golvet« als Vorspeise Konfierte Tiergarten Flusskrebse mit Mirabelle, Bohne und Kapuziner auf den Tisch. Das »Christophers« serviert als Dessert Rübenkrautbisquit mit Miso-Eis und Tomaten-Erdbeersauce. Der »Schüsseldienst« hat sich für ein Gericht entschieden: Gebackener Spitzkohl mit Miso / Kürbis / Curly Kale / Brotcrumble / Pilz. Und im »Carl & Sophie« gibt es die Vorspeise Selleriecarpaccio | Schwarze Walnüsse | geröstetes Rapsöl | Birne. 

Die teilnehmenden Restaurants:

  • 12seasons
  • 180 Grad Café
  • Aufwind
  • AV Restaurant
  • Bandol sur mer
  • Barkin'Kitchen
  • Bob & Thoms
  • Bonvivant
  • Brechts Restaurant
  • Capvin Berlin
  • Carl & Sophie Spreerestaurant
  • Christophers
  • Clärchens Ballhaus
  • Diekmann
  • Estelle Dining
  • Fish Klub Markthalle Neun
  • Fish Klub Wilma
  • Frühstück 3000
  • Golvet
  • Gutshof Britz
  • Haupstadtrestaurant Gendarmerie
  • Jungbluth
  • kopps Bar & Restaurant
  • Lausebengel
  • Le Pierre
  • Lode & Stijn
  • Lubitsch
  • Michelberger
  • Mutter Lustig
  • NaNum
  • NOUMÌ Restaurant
  • Orania
  • PATIO Restaurantschiff
  • POTS - Dieter Müller Restaurant
  • Parc Fermé
  • Restaurant am Steinplatz
  • Restaurant Kitchen Library
  • Restaurant Volt
  • Restaurant Weiss
  • Rutz Zollhaus
  • Schlosshotel Berlin by Patrick Helllmann
  • Schmidt Z & Ko
  • Schneeweiss
  • Schüsseldienst
  • Seafood Restaurant Austernbank
  • Spindler
  • The Brooklyn
  • The Cord
  • theNOname
  • to the bone
  • Torbar
  • Vox

Genießen für den guten Zweck

Und Gäste kommen nicht nur in den Genuss dieser aufregenden Speisen, sondern tun mit ihrem Besuch auch noch Gutes für die Umwelt, denn die Restaurants spenden 1% ihres Netto-Umsatzes mit dem »Stadtmenü« für heimische Klimaschutz-Projekte in der Landwirtschaft. Dazu kooperieren die Veranstalter erstmals mit der internationalen Initiative Zero Foodprint, die in diesem Jahr durch den Verein Greentable auch in Deutschland startet. Regenerative Landwirtschaft, auch Carbon Farming genannt, produziert Lebensmittel auf eine Art und Weise, die nicht nur auf hohe Erträge und Gewinne abzielt, sondern auch zum Wiederaufbau unserer geschädigten Ökosysteme und zu einer nachhaltigen Lebensmittelproduktion beiträgt. 

Über die Berlin Food Week

Die Berlin Food Week ist das facettenreichste Food-Festival Deutschlands: Seit 2014 präsentieren sich in ganz Berlin Köche, Gastronomen, Food-Entrepreneure, Manufakturen und Marken. Ob Herkunft, Qualität oder Zubereitung von Produkten: Die Berlin Food Week informiert und schafft Bewusstsein und Wertschätzung für gutes Essen. Sie regt an zu einer genussvollen, Ressourcen-schonenden und gesunden Ernährung und möchte so einen neuen Mainstream mitgestalten. Und das mit der Berlin-typischen Leidenschaft, Neues auszuprobieren, Stile zu mixen und mutige Experimente zu machen.

Weitere Infos: berlinfoodweek.de

Mehr zum Thema

News

Berlin: Der »Pauly Saal« schließt seine Türen

Das Sterne-Restaurant bleibt zu. Es soll allerdings schon neue Pläne für die Räumlichkeiten in der ehemaligen jüdischen Mädchenschule in Mitte geben.

News

»Nobelhart & Schmutzig«: Rooftop-Gastspiel in Berlin-Kreuzberg

Billy Wagner und Micha Schäfer verlagern ihr Schaffen diesen Sommer über auf die Dachterrasse des Ateliers im Aufbau Haus am Berliner Moritzplatz.

News

Alain Ducasse verlässt Pariser »Le Plaza Athénée«

Das Ende einer Ära: Nach 21 Jahren verlässt der Ausnahmekoch das Pariser Sterne-Restaurant, das Hotel lässt den Vertrag zum 30. Juni auslaufen.

News

Das »Noma«-Jahrzehnt: Im Norden viel Neues

40 Jahre Falstaff und wir werfen einen Blick zurück auf die kulinarischen Highlights der vergangenen Jahrzehnte. In den 2010er-Jahren gab’s in...

News

Restaurant Tim Raue: Lieferservice »Fuh Kin Great« wieder aktiv

Der Zweisternekoch ist zurück aus der kreativen Winterpause und beliefert ab sofort mit regelmäßig wechselnden Menüs, Single-Boxen und ganz speziellen...

News

»Käfer« will ein Restaurant in Dubai eröffnen

Michael Käfer will die europäische Küche nach Dubai führen. Bereits Ende 2021 könnte der Ableger der Feinkostmarke eröffnen.

News

»Road Stop« eröffnet Pasta-Konzept in Wuppertal

Die American-Road-House-Marke »Road Stop« startet mit einem Lockdown-tauglichen Konzept.

News

Glas-Iglus im »Waldschlösschen« angekündigt

FOTOS: Sobald die Gastronomie wieder öffnen darf, kann im »Waldschlösschen« bei Marburg in Iglus getafelt werden.

News

Corona-Trend: Dinieren im Wohnmobil

Hunderte Restaurants satteln auf ein neues Gastro-Konzept um: Statt als Take-away werden Menü und Aperitif direkt an den Wohnwagen serviert.

News

Gewinnspiel: iSi Culinary unterstützt Gastronomie-Betriebe

Mediale Reichweite, ein Werbekostenzuschuss und eine öffentliche Plattform, um seinen Betrieb zu präsentieren und Gäste zu gewinnen – damit fördert...

Advertorial
News

Corona: Neue Gastköche für das »Ikarus« im Hangar-7

Die ursprünglich geplanten, internationalen Spitzenköche können aufgrund der Pandemie nicht nach Salzburg kommen. Es gibt aber ein nicht minder...

News

Stay local or go global: »Lampl Stube«

Was wäre das Leben ohne Genuss? Wenn das Herz für die gehobene Gastronomie schlägt, dann ist man im Gourmetrestaurant »Lampl Stube« in Kastelruth...

Advertorial
News

Auswärts Essen mit Klaus Mühlbauer

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Hutmacher Klaus Mühlbauer verrät seine Lieblingslokale und was...

News

Julia Komp kocht am Kölner Rheinufer

Weil es bis zur Eröffnung ihres eigenen Restaurants »Sahila« noch etwas dauert, überbrückt die vielgereiste Köchin die Zeit bis dahin in »Lindgens...

News

Auswärts Essen mit Eva Poleschinski

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Designerin Eva Poleschinski verrät ihre Lieblingslokale und was...

News

Rätsel um Lebensmittelvergiftung im »RiFF«

Das spanische Sternerestaurant von Bernd Knöller kämpft derzeit mit den Folgen einer Lebensmittelvergiftung. Von 18 Betroffenen ist eine Frau...

News

Event-Cuisine: Ganz großes Kino

Einmal muss man den Fisch selbst angeln, anderswo versprühen Düsen Meeresduft zwischen den Gängen. Erlebnisgastronomie auf Spitzenniveau kennt...

News

Top-Asiaten in Deutschland

Asiatische Küche hat hierzulande eine lange Tradition. Wir präsentieren eine Übersicht: von sternedekorierter Thai-Küche bis zu Highend-Japanern.

News

Dresdner Sternerestaurant »bean&beluga« schließt

Falstaff exklusiv: Nach 13 Jahren macht Stefan Hermann sein Restaurant zu. An neuer Stelle und mit neuem Konzept soll es weitergehen.

News

Thomas Altendorfer über Qualität und seine Mitarbeiter

Multi-Gastronom Thomas Altendorfer bringt seine Leidenschaft für die Branche mit einzigartigen Restaurantkonzepten zum Ausdruck.

Advertorial