Spaniens Antwort auf den Orient-Express

Während des Abendessens im »Case Verde Express« geht über dem Meer die Sonne unter.

© APA/dpa

Während des Abendessens im »Case Verde Express« geht über dem Meer die Sonne unter.

Während des Abendessens im »Case Verde Express« geht über dem Meer die Sonne unter.

© APA/dpa

http://www.falstaff.de/nd/spaniens-antwort-auf-den-orient-express/ Spaniens Antwort auf den Orient-Express Mit Gourmetfaktor auf Schlemmertour durch Spaniens Norden in den Renfe-Königszügen des »Costa Verde Express« – die Königszüge sind Spaniens Antwort auf den Orient-Express. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/8/e/csm_header-casaverde_c_APA_4bd7152da7.jpg

Lange Sandstrände wechseln sich mit schroffen Felsklippen ab. Dazwischen geht die Fahrt durch dichte Wälder, vorbei an alten Fischerdörfern. Mit gemächlichen 50 Stundenkilometern fährt der »Costa Verde Express« teils nur wenige Meter am Kantabrischen Meer vorbei. Es handelt sich um alte Schmalspurgleise. Sie verlaufen teils parallel zum nördlichen Jakobsküstenweg, dem Camino del Norte. Immer wieder verlockt die vorbeiziehende Küstenlandschaft zum Blick aus dem Fenster.

Mehr Bummelzug als Express

Die Zugfahrt führt durchs Baskenland, Kantabrien, Asturien und Galicien: Spaniens Schlemmerhochburgen schlechthin. Das Essen spielt eine besondere Rolle auf dieser Zugfahrt. Dazu gehören feine, regionale Delikatessen von Jakobsmuscheln und Oktopus aus Galicien, Wildlachs, Fabada-Eintopf und Cabrales-Käse aus Asturien, der Eintopf Cocido Montañes aus Kantabrien bis zu Stockfisch aus dem Baskenland.

Spanische Antwort auf den Orientexpress

Der Costa Verde Express gehört zu den sogenannten historischen Königszügen der staatlichen Bahngesellschaft Renfe. Sie sind so etwas wie spanische Orientexpress-Versionen, die an Zugreisen aus einem vergangenen Jahrhundert erinnern. Sechs Tage braucht der Nostalgiezug im Belle-Époque-Stil, um die rund 600 Kilometer zwischen Bilbao im Baskenland und dem galicischen Wallfahrtort Santiago de Compostela zurückzulegen. Je nach Termin, geht es in die eine oder in die andere Richtung. Der Zug bleibt jeden Abend immer in einem Bahnhof stehen, damit die Passagiere ruhig schlafen können.

Anreise
Je nach Abfahrtsort des Zugs muss man nach Bilbao oder Santiago de Compostela fliegen.
Sechs Tage (fünf Nächte) dauert die klassische Fahrt im Costa Verde Express zwischen Bilbao und Santiago de Compostela. Es gibt auch eine kürze Variante über vier Tage (drei Nächte), auf der es von Santiago de Compostela nach Oviedo oder andersherum geht. Der Zug verfügt über einen Speisewagen, einem Lounge-Abteil und 26 Suiten mit Privatbad. Der »Costa Verde Express« hat Platz für 52 Personen.

Reisezeit und Kosten
Die Saison läuft von Mitte Mai bis Ende Oktober, die Sechs-Tages-Reise kostet 4.000 Euro pro Person. Die Kurztrips schlagen mit 1.800 Euro pro Person zu Buche. (APA/dpa)


Mehr zum Thema

News

Kanarische Inseln: Im Winter den Strand genießen

Wenn in Deutschland die dunkelsten Monate des Jahres beginnen, träumen viele davon, dorthin zu fliehen, wo die Sonnenstunden und das Licht...

Advertorial
News

Kanarische Inseln: Leben zwischen Vulkanen und Wäldern

Die Kanarischen Inseln sind ein Naturparadies, in dem Sie sich zu Hause fühlen können und gleichzeitig auch exotische Abenteuer erleben. Und das, ohne...

Advertorial
News

10 Gründe, jetzt auf die Kanarischen Inseln zu reisen

Wir begrüßen Sie in einem Naturparadies, für das Sie Europa nicht verlassen müssen. Auf den Kanarischen Inseln ist alles dafür vorbereitet, Sie mit...

Advertorial
News

Wir verlosen 12 hochkarätige Weine aus Ribera del Duero

Gewinnspiel: Spannende Weine aus der boomenden spanischen Region, die bis auf eine Höhe von 1000 Metern reicht.

Advertorial
News

Weihnachten mit Ribera del Duero

Für delikate Festtagsgerichte ist die passende Weinbegleitung essentiell. Hier finden Sie einige Vorschläge um Ihr Weihnachtsgericht perfekt zu...

Advertorial
News

Die Top 100 Weine Spaniens

Falstaff hat die 100 besten Weine Spaniens ausgewählt. Die Selektion zeigt, dass die exakte Herkunft der Crus auch in der Heimat der Gran Reservas...

News

Die besten Weißweine Spaniens aktuell verkostet

Bei der Spanien Trophy wurden die 100 besten Weine Spaniens ermittelt. Wir holen die Weißweine vor den Vorhang.

News

DO-Status künftig für Weißweine aus Ribera del Duero

Künftig dürfen spanische Winzer auch ihre Weißweine mit dem Qualitätsmerkmal versehen.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

González Byass investiert im Ribera del Duero

Das spanische Familien-Unternehmen ist damit in den zehn wichtigsten Weinregionen Spaniens mit eigenen Weingütern vertreten.

News

Neue Gastronomie für das Kempinski Marbella

FOTOS: Schiffe, Weltreisende und Witzbolde – Die Inspiration der ungarischen Zsidai Group für die neuen Restaurants im Kempinski Hotel Bahia in...

News

Es grünt so grün: Verdejo aus der Rueda

In der Weißwein-Oase Spaniens wird trinkfreudiger Verdejo gekeltert. Einige Weingärten haben die Reblaus überdauert und sind über 150 Jahre alt.

News

Sara Pérez und René Barbier im Falstaff Interview

Die spanischen Winzer-Stars adelten ein hochkarätiges Menü von Felix Albiez im Wiener Restaurant »Das Schick« und verzauberten die Gäste mit ihrer...

News

Ribera del Duero erfindet sich neu

Die namhafte Weinbauregion auf der kastilischen Hochebene überzeugt mit modernen Weinen, die aus der traditionellen Qualitätspyramide Crianza –...

Advertorial
News

Vega Sicilia will zukünftig Flaschenkork selbst produzieren

Am Rande eines Tastings in Hamburg spricht Pablo Álvarez über Investitionen in die Zukunft seiner Weingüter.

News

Die Nacht der Trommeln

Mula, eine beschauliche Stadt im Südosten von Spanien – bis plötzlich die Luft, durch den Hall von tausenden Trommeln, zum Erbeben gebracht wird –...

Advertorial
News

Torres zu Gast in Wien

Die Weinfamilie aus dem spanischen Penedès zählt zu den größten Namen in der Weinwelt.

News

Rioja Reloaded

Tradition und Moderne, Burgund und Bordeaux – Spaniens Rotwein-Eldorado Rioja steht wie kaum eine andere Weinbauregion im Spannungsfeld...

News

Alvaro Palacios über Kultweine und Terroirs

Der spanische Starwinzer plaudert mit Falstaff über seine Erfolgsgeschichte und Visionen.

News

Torres: Ein Visionär der alten Schule

Miguel A. Torres ist der Doyen des spanischen Weins – ein Unternehmer, beseelt von der Begeisterung für sein Produkt.