Siegespodest in Uniform: Bamberger räumt alles ab / Foto: Mario Scheuermann
Siegespodest in Uniform: Bamberger räumt alles ab / Foto: Mario Scheuermann

In Hamburg haben die Vorverkostungen für den diesjährigen Deutschen Spätburgunderpreis begonnen. Der erste Regionalsieger kommt von der Nahe, heißt Christian Bamberger und eröffnet den Kampf ums Siegerpodest mit einem Paukenschlag. Beim Fußball würde man wohl von einem Hattrick sprechen. Bamberger aus Bad Sobernheim trat mit drei Weinen an und belegte damit die Plätze eins, zwei und drei. »Ich kann mich nicht erinnern, dass dies in der Geschichte des Wettbewerbs je ein Weingut geschafft hat« erklärt Mario Scheuermann, der Organisator des Spätburgunderpreises. Es ist ein weiteres Highlight in der kometenhaften Karriere dieses interessantesten Newcomers an der Nahe. Im Jahr 2007 hat er das Weingut vom Vater übernommen, mit so ziemlich allen Traditionen gebrochen, sich aufs Terroir besonnen und beste Lagen in Schlossböckelheim dazugekauft und eilt seit 2011 von Erfolg zu Erfolg. 

Von den Banken zu den Reben zurück
Bamberger führt das Weingut in der 14. Generation. Das Weinmachen hat er in Kalifornien an der Universität in Davis gelernt, arbeitete aber nach einem weiteren Studium der Wirtschaftswissenschaften in Mainz sieben Jahre als Finanzanalyst in Frankfurt, ehe er ins elterliche Weingut zurückkehrte. Die Schlossböckelheimer Weinberge liegen teilweise 300 Meter über dem Meeresspiegel und weisen sehr spannende Bodenprofile mit einer immensen geologischen Vielfalt auf. Es finden sich Bergkristalle, Ton, Löss, Lehm, Quarzit, Porphyr, Buntsandstein, Muschelkalk, Kalksandstein und Rotsandstein. Die beiden erstplatzierten Weine stammen beide aus Vulkangesteinslagen und unterscheiden sich in erster Linie durch den Holztyp der Barriques, in denen die Weine 15 Monate ausgebaut wurden. Die Abkürzung QA steht für Quercus Alba (amerikanische Weisseiche) und QP für Quercus Petraea (französische Traubeneiche).
 
Platz 1
2011 Spätburgunder QA Kollektion »7byCB«          
Weingut Christian Bamberger, Bad Sobernheim
14 % vol. Alkohol. 500 Flaschen. Preis: 35 Euro
Rubinrot. In der Nase ist das neue Holz noch sehr präsent, etwas toastig, vor allem aber auch rauchig. Aber das ist verbunden mit einem intensiven dunklen Beerenduft. Am Gaumen zeigt er eine wunderbar klare Frucht. Das Holz ist perfekt eingebunden. Das hat Stoff und Länge, schöne Süße, 92

Platz 2
2011 Spätburgunder QP Kollektion »7byCB«
Weingut Christian Bamberger, Bad Sobernheim
14 % vol. Alkohol. 500 Flaschen. Preis: 35 Euro
Rubinrot. Schöne Nase, aber recht verhalten. Mit Zeit und Luft eine deutliche Kräuterwürze über roter Beeren- und Pflaumenfrucht. Am Gaumen wirkte er anfangs noch kantig und ungeschliffen, zeigt deutlich mineralische Komponenten, mit der Zeit wird er weicher und runder. Etwas Schokolade im Abgang. 91
        
Platz 3
2011 Spätburgunder Kollektion »7byCB«
Weingut Christian Bamberger, Bad Sobernheim
14 % vol. Alkohol. 1500 Flaschen, Preis: 19,50 Euro      
Rubinrot. Nase mit roter Beerenfrucht und Cassis. Am Gaumen saftig, kräftige Gerbstoffe, schöne kühle Frucht, gute Tanninstruktur. Hat Biss, entwickelt mit der Zeit mehr Kirschfrucht und auch Süße. 89

Platz 4
2011 Spätburgunder Marbach »R«
Karlheinz Schneider und Sohn, Bad Sobernheim
13,5 % vol. Alkohol, Preis: 16 Euro
Rubinrot. Nase verhalten, wenig Bukett, sehr verschlossen, wirkte dabei aber dicht und konzentriert. Am Gaumen eine starke, fast schon agressive Säure, mineralische Noten. Das ist ganz und gar unfertig. Könnte sich in den kommenden Jahren harmonisieren und verbessern. Gewann mit Luft am Ende der Verkostung etwas an Eleganz. Es fehlt ihm aber etwas an Länge, um weiter vorne zu landen. 89

Platz 5
2011 Blauer Spätburgunder Barrique    
Weingut Emrich-Montigny, Bad Kreuznach        
14 % vol. Alkohol. 1500 Flaschen, Preis: 10 Euro
Rubinrot. Nase mit Getreideduft, wenig Frucht, eine trockene, dürre Würze, auch etwas erdig. Am Gaumen eine schöne Süße, recht weich, rund, gut aufgenommenes Holz. Kaffee im Abgang und eine kleine, leicht bittere Gewürznote. 88

Weitere Platzierungen

87 Punkte
2011 Spätburgunder Rosenberg
Weinhof Mayer, Bad Kreuznach
13 % vol. Alkohol. 1700 Flaschen, 6,90 Euro

2011 Spätburgunder Lieseberg
Weingut Grossmann-Bergmann, Windesheim
15 % vol. Alkohol, 1300 Flaschen. Preis: 11,60 Euro 
    
2010 Blauer Spätburgunder
Weingut Emrich-Montigny, Bad Kreuznach
13,5 % vol. Alkohol. 800 Flaschen, Preis: 10 Euro
           
2011 Spätburgunder »S«
Weingut Steffen Bähr, Langenlonsheoim            
14 % vol. Alkohol, 400 Flaschen, Preis: 18,50 Euro           
 
86 Punkte
2011 Blauer Spätburgunder
Weingut Emrich-Montigny, Bad Kreuznach
13,5 % vol. Alkohol. 6000 Flaschen. Preis: 6,50 Euro
     
2011 Spätburgunder Vom Kies
Weingut Georg Forster, Rümmelsheim                
13,6 % vol. Alkohol, 2900 Flaschen. Preis: 7,90 Euro


(Mario Scheuermann)

Mehr zum Thema

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Leopold Restaurant

Im Pfälzer Weinort Deidesheim verwöhnt das VDP-Weingut von Winning mit einer erstklassigen Weinkarte und regionalen, hochwertigen Speisen.

Advertorial
News

Falstaff WeinTrophy 2019: Die nominierten Newcomer

Im Falstaff Wein Guide Deutschland 2019 brillieren wiedermal junge Talente. Drei von ihnen hat die Falstaff-Jury als »Newcomer des Jahres« nominiert.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Winelive

Ein herzliches Team und tolle Öffnungszeiten der Weinhandlung raten zu einem Besuch in Meerbusch.

Advertorial
News

Gerolsteiner WeinPlaces: Witwenball

Aus dem Tanzlokal der 1920er Jahre machten Julia und Axel Bode ein gastronomisches Allround-Talent.

Advertorial
News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Chianti Classico Trophy 2018: Die Sieger

Einst der Inbegriff italienischen Lebensstils, dann viele Jahre verpönt und nun wieder zurück: Der Chianti Classico. Die Trophy geht diesmal an...

News

Menger-Krug Sekt: Keiner von »der Stange«

Vier Premium-Cuvées in »Brut« – charaktervoll, ausdrucksstark und gegen den Mainstream.

Advertorial
News

World Champions: Der Wein des Prinzen

Seit 2008 ist Prinz Robert von Luxemburg der Herrscher über die Familienweingüter in Bordeaux. Er sieht seine Rolle als Botschafter, der Weinfreunden...

News

Loire: Der Garten Frankreichs

Der »Jardin de la France« wird seinem Namen gerecht. Entlang der Loire harmonisieren die Weine mit jeder noch so facettenreichen Speisekarte.

Advertorial
News

»Abadía Retuerta«: Wein-Hideaway in Spanien

FOTOS: Inmitten einer der besten Weinregionen Spaniens, dem Sardón del Duero, liegt das Weinhotel »Abadía Retuerta LeDomaine«.

News

Falstaff Selektion: Handverlesene Weine aus Bordeaux

Weingenuss auf höchstem Niveau: Mit der Falstaff-Selektion erhalten Sie die besten Weine ­bequem nach Hause geliefert. Mit Preisvorteil für...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Weihnachten fürstlich feiern mit ALDI SÜD

Zu keiner Zeit des Jahres dürfen wir derart schlemmen wie zu Weihnachten – das Fest der Liebe ist auch eines der Gaumenfreuden. Genießen Sie einen...

Advertorial
News

Weingut Franz Keller hat Kollektion des Jahres

Im angesehenen Kaiserstühler Weingut vollzieht sich der Generationenwechsel – Friedrich Keller jr. spitzt die Stilistik, für die das Weingut seit...

News

Voller Genuss: Champagnergläser im Falstaff-Test

Schaumwein- und Champagnergläser gibt es in Hülle und Fülle. Angeboten werden für die sprudelnden Weine Schalen, Flöten, Kelche, aber auch...

News

Gelungene Premiere der WEINSELIG Weinmesse

Liebhaber italienischer Weine kamen bei der ersten Weinmesse von Di Gennaro in Stuttgart voll auf ihre Kosten.

Advertorial
News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

König Brunello bei Tisch

Wein und Region sind fast nirgendwo so verflochten wie der »Brunello« mit Montalcino in der Toskana. Auf über 2.000 Hektar in der Gegend wird jedoch...

Advertorial
News

Pio Cesare: Der Vorzeigebetrieb aus dem Piemont

Pio Boffa, Mastermind des Weinguts Pio Cesare in Alba, setzt auf Tradition und Innovation für seine Weine. Seit fünf Generationen werden hier Barolo...

Advertorial
News

Die Sieger der Falstaff Nero d'Avola Trophy 2018

Nero d’Avola ist die berühmteste Rotweinsorte Siziliens. Mit ihrem harmonischem »Nére 2016« gewinnt das Weingut Feudo Maccari die Falstaff Trophy Nero...