Die besten fünf Spätburgunder Württembergs beim Wettbewerb 2013 / Foto: Mario Scheuermann
Die besten fünf Spätburgunder Württembergs beim Wettbewerb 2013 / Foto: Mario Scheuermann

Ohne Frage kann man heute vor allem im Remstal von einem betriebsübergreifenden spezifischen Terroir der Eleganz und feinen Mineralität sprechen, das sich beispielsweise vom eher rustikalen Terroir in Schwaigern unterscheidet.

Große Bandbreite
Bestens und exemplarisch demonstriert wird dies durch die beiden topplatzierten Weine: den exotisch duftenden finessenreichen Sieger vom Weingut Schnaitmann in Fellbach und den eher erdhaft mineralischen Wein des Grafen Neipperg. Das sind zunächst sehr unterschiedliche Böden - bunter Mergel vs. reine Sandsteinverwitterung - aber auch zwei grundverschiedene Auffassungen von der Sorte Pinot noir.  Beide haben ihre Daseinsberechtigung und demonstrieren die Bandbreite, zu der diese Sorte fähig ist.

Eins wurde mit diesem Ergebnis aber auch klar: Das langjährige Duett der beiden württembergischen Startenöre Aldinger und Schnaitmann hat sich erweitert zu einem Terzett, in dem jetzt auch der Neippergsche Bariton kräftig tönt. Fünf der Top-10-Weine kommen aus diesen drei Betrieben. Auffallend auch an dieser Vorrunde: bei sechs der zehn Besten handelt es sich um Grosse Gewächse des VDP. In diesem Regionalverband des VDP sind zumindest einige der Spitzenwinzer sehr weit darin fortgeschritten, ihren Grossen Gewächsen einen spezifischen unverwechselbaren Charakter zu verleihen.

Platz 1

2010 Lämmler Spätburgunder GG     
Weingut Rainer Schnaitmann, Fellbach        
13,3 % vol. Alkohol. 1800 Flaschen. Preis: 42 Euro 
       

Rubinrot. In der Nase eine wunderbar exotische Würze über reifer roter Frucht und Blutorange, wirkt etwas orientalisch. Am Gaumen eine feine Eleganz und Finesse, schöne Süße. Sinnlich, ausgewogene Art mit langem Nachklang und Abgang. Alles in allem: typisch Schnaitmann! 93 Punkte

Platz 2

2010 Schlossberg Spätburgunder GG           
Weingut Graf Neipperg, Schweigern 
13,4 % vol. Alkohol, 900 Flaschen, Preis 30 Euro

Dunkles Rubinrot. In der Nase eher dunkle Frucht mit erdigen, mineralischen Noten, kleiner Räucherton. Am Gaumen fest und dicht, opulent. Lang und nachhaltig. Ein kraftvoll, erdhafter, dichter Wein mit Zukunft. 92

Platz 3

2010 Marienglas Spätburgunder GG 
Weingut G. Aldinger,  Fellbach
13 % vol. Alkohol,  3000 Flaschen, Preis: 26,80 Euro

Rubinrot. Nase mit roter Frucht und feinen Röstaromen, schöne Mineralität. Am Gaumen saftig, sehr elegant dabei durchaus mit Kraft und Stoff. Reiche Würze. Gut strukturiert. Schokoladig im Abgang. 92

Platz 4

2011 Bergmandl Spätburgunder GG 
Weingut Rainer Schnaitmann, Fellbach        
13,4 % vol. Alkohol, 2000 Flaschen, Preis: 42 Euro

Rubinrot. Nase verschlossen, sehr feine Mineralität. Am Gaumen sehr gut strukturiert mit feinen Tanninen vor allem in der Textur. Ein auf Zukunft angelegter Wein. 91

Platz 5

2010 Spätburgunder HADES    
Weingut Sonnenhof, Vaihingen-Gündelbach         
13 % vol. Alkohol. 700 Flaschen. Preis: 20 Euro

Dunkles Rubinrot. Schöne reife Frucht von Kirsche und schwarzen Johannisbeeren, dazu etwas Kräuteraromen und englische Drops. Frisch und saftig, gute Tannine. Eine eher ungewöhnliche Aromatik für Württemberg, aber typisch für Pinot noir: lang und nachhaltig. Guter Abgang. 91

Platz 6

2011 Schlossberg Spätburgunder GG           
Weingut Graf Neipperg, Schweigern 
13,3 % vol. Alkohol, 1400 Flaschen, Preis: 30 Euro

Rubinrot. Nase verhalten, etwas rote Frucht. Am Gaumen gute Struktur, schöner dichter Stoff, kräftige Tannine, mineralisch, sehr klassisch, fest und erdhaft. 91

Platz 7

2011 Spätburgunder Reserve  
Collegium Wirtemberg, Stuttgart      
13,8 % vol. Alkkohol. 2000 Flaschen, Preis: 19 Euro

Dunkles Rubinrot. Nase verhalten, zeigte wenig. Am Gaumen fest und dicht, ziemlich massive Tannine, hart und kantig, etwas Kaffee im Abgang. Brauchte etwas Zeit, um sich zu öffnen. Dürfte sich in den kommenden Jahren zu seinem Vorteil entwickeln. 90

Platz 8

2010 Spätburgunder Burghalde GG  
Weingut Karl Haidle, Kernen    
13,5 % vol. Alkohol, 800 Flaschen, Preis: 28,90 Euro

Rubinrot. Nase verschlossen. Zeigte etwas rote Frucht mit einer kleinen minzigen Note. Am Gaumen saftig, schöner dichter Stoff. Ein kraftvoller Wein mit schöner Süße, auch mineralisch, langer Abgang. 90

Platz 9

2011 Spätburgunder Goldadler
Weingut Zimmerle, Korb           
13,5 % vol. Alkohol, 1200 Flaschen, Preis: 27 Euro

Rubinrot. Nase verhalten mit einer feinen Pinot Art, rote Früchte. Am Gaumen feine schöne Süße, elegant, reich und sinnlich, rotfruchtig. Guter Abgang. 90

Platz 10

2011 Spätburgunder Sandwasen       
Weingut A. Heinrich, Obersulm-Sülzbach    
13 % vol. Alkohol, 1400 Flaschen, Preis: 19,90 Euro

Dunkles Rubinrot. Nase mit sehr dichter Kirschfrucht, leicht rauchig unterlegt . Am Gaumen frisch, schöne Fülle weiche schöne Süße, opulent, langer Abgang. 90

Weitere Platzierungen

90 Punkte

2010 Spätburgunder Dezberg
Weingut Gerhard Leiss, Gellmersbach          
13 % vol. Alkohol, 2600 Flaschen, Preis: 8,20 Euro

2011 Marienglas Spätburgunder GG 
Weingut G. Aldinger, Fellbach 
13 % vol. Alkohol, 2600 Flaschen, Preis: 26,80 Euro

89 Punkte

2010 Spätburgunder Reserve  
Collegium Wirtemberg, Stuttgart       
13,8 % vol. Alkohol, 1000 Flaschen, Preis: 19 Euro

2011 Spätburgunder Auslese Barrique         
Weingut Kuhnle, Weinstadt-Strümpfelbach
14 % vol. Alkohol, 500 Flaschen, Preis: 18,50 Euro

2011 Simonroth Spätburgunder
Rainer Schnaitmann, Fellbach  
13,4 % vol. Alkohol, 7800 Flaschen, Preis: 26,50 Euro

2011 Lämmler Spätburgunder
Weingut Heid, Fellbach  
13,2 % vol. Alkohol, 1100 Flaschen, Preis: 23 Euro

2011 Spätburgunder      
Graf Neipperg, Schweigern      
13,1 % vol. Alkohol, 3600 Flaschen, Preis: 14 Euro

2011 Kalkschupen Spätburgunder GG         
Weingut Dautel, Bönnigheim   
13 % vol. Alkohol, Preis: 24,50 Euro

2010 Sandwasen Spätburgunder
Weingut A. Heinrich, Obersulm-Sülzbach    
13 % vol. Alkohol, 1900 Flaschen, Preis: 14,90 Euro

2011 Spätburgunder ***         
Weinmanufaktur Untertürkheim, Stuttgart
13,5 % vol. Alkohol, 1100 Flaschen, Preis: 24 Euro

2011 Spätburgunder Eichenfass         
Weingut Kuhnle, Weinstadt-Strümpfelbach           
13 % vol. Alkohol, 500 Flaschen, Preis: 10 Euro

2010 Spätburgunder ***         
Weinmanufaktur Untertürkheim, Stuttgart
13,5 % vol. Alkohol, 1300 Flaschen, Preis: 24 Euro

2011 Burghalde Spätburgunder Grosse Lage         
Weingut Karl Haidle, Kernen    
13,5 % vol. Alkohol, 1800 Flaschen, Preis: 29,80 Euro

2011 Spätburgunder Bunter Mergel
Weingut Bernhard Ellwanger, Weinstadt-Grossheppach           
13 % vol. Alkohol, 2600 Flaschen, Preis: 12 Euro

88 Punkte

2010 Kalkschupen Spätburgunder GG         
Weingut Dautel, Bönnigheim   
13 % vol. Alkohol, Preis: 24,50 Euro

2011 Spätburgunder Epos I
Weingärtner Stromberg Zabergäu,
15 % vol. Alkohol, 550 Flaschen, Preis: 18,80 Euro

2011 Samtrot ***           
Weinmanufaktur Untertürkheim, Stuttgart
13,5 % vol. Alkohol, 1000 Flaschen, Preis: 16 Euro

2010 Kirchberg Spätburgunder          
Weingut Gerhard Leiss, Gellmersbach          
13,5 % vol. Alkohol, 1100 Flaschen, Preis: 13 Euro

2011 Emotion Spätburgunder CG
WG Clebronn-Güglingen, Cleebronn-Güglingen    
13,5 % vol. Alkohol,  Preis: 15,49 Euro

2010 Spätburgunder      
Weingut A. Heinrich, Obersulm-Sülzbach    
13 % vol. Alkohol, 6300 Flaschen, Preis: 7,90 Euro

2011 Spätburgunder SL 
Weingut  Bernhard Ellwanger, Weinstadt-Grossheppach          
13 % vol. Alkohol, 750 Flaschen, Preis: 22 Euro

87 Punkte

2010 Emotion Spätburgunder CG      
WG Clebronn-Güglingen, Cleebronn-Güglingen    
13,5 % vol. Alkohol,  Preis: 15,49 Euro

2011 Schwarzer Rappen Spätburgunder     
Felsengartenkellerei, Besigheim          
14 % vol. Alkohol, 300 Flaschen, Preis: 18 Euro

2011 Fasszination
Felsengartenkellerei, Besigheim          
14 % vol. Alkohol, 500 Flaschen, Preis: 14,99 Euro

Text von Mario Scheuermann

Mehr zum Thema

  • Die Top Drei der Franken-Verkostung / Foto beigestellt
    04.10.2013
    Spätburgunder-Preis: Juliusspital gewinnt in Franken
    Regionalsieg vor Graf von Schönborn und dem Weingut zur Schwane.
  • Die Top 5 von der Mosel / Foto: Scheuermann
    18.10.2013
    Spätburgunder-Preis: Molitor wieder Regionalsieger
    Knappe Entscheidung an der Mosel: Molitor hauchdünn vor Grumbach.
  • Siegerfoto von der Ahr, die besten Drei stehen in der Mitte / Foto: Mario Scheuermann
    02.10.2013
    Spätburgunder-Preis: Neuling siegt an der Ahr
    Auch an der Ahr gab es ähnlich wie an der Nahe in diesem Jahr den Sieg eines »Newcomers«.
  • Siegespodest in Uniform: Bamberger räumt alles ab / Foto: Mario Scheuermann
    30.09.2013
    Spätburgunder-Preis: Paukenschlag an der Nahe
    Christian Bamberger schafft einen »Hattrick« und belegt mit seinen Weinen die Plätze eins, zwei und drei.
  • Zweimal Kesseler, dreimal Staatsweingüter – das sind die Top fünf des Rheingaues / Foto: Mario Scheuermann
    11.10.2013
    Spätburgunder-Preis: Rheingau auf Weltniveau
    Der 2011er Jahrgang aus dem Rheingau muss sich vor keinem Burgunder verstecken.
  • Mehr zum Thema

    News

    Magic Mountain: Rüdesheimer Berg

    Der Rüdesheimer Berg Schlossberg ist in mehrfacher Hinsicht die exponierteste Lage des Rheingaus: Er ist der steilste, der gesteinsreichste und der...

    News

    Ornellaia veranstaltet Benefiz Online-Auktion

    Zwölf edle Flaschen des Ornellaia Vendemmia d'Artista 2017 »Solare« mit speziellen Designeretiketten werden zum Charity-Los für das Programm Mind's...

    News

    Best of Bio: Weißweine aus Südtirol

    Im aktuellen Falstaff Weinguide 2020/2021 wurden elf Bio-Weißweine und fünf weiße Bio-Cuvées mit 90 Falstaff-Punkten oder mehr bewertet.

    News

    Wörthersee-Insider: Drei spannende Sommer-Weine

    Andreas Katona, der Sommelier des »See Restaurant Saag«, hat sommerliche Tipps: Vom Cider bis zu erfrischenden Naturweinen.

    News

    Das Wein-Webinar live aus Australien

    Experten berichten am 6. August live über aktuelle Entwicklungen der spannenden Weinregion. Außerdem werden traditionelle Werte und neue Trends...

    News

    Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

    Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

    News

    Die Meilensteine des steirischen Weinbaus

    Das steirische Weinland gilt vielen als eine der schönsten Weinlandschaften Europas. In den hügeligen Rebbergen an und nahe der slowenischen Grenze...

    News

    Geldermann Juleps: Genuss zwischen Tradition und Moderne

    Perlende Harmonie mit Minztwist: Genießen Sie den Julep Blanche von Geldermann auch zu Hause. Wir verlosen drei Julep Blanche-Sets!

    Advertorial
    News

    Große Namen der Weinwelt im Erlebniskaufhaus Müller

    Müller-Kunden sind schon seit eh und je ein umfangreiches Sortiment gewöhnt, dazu besonderen Service und dauerhaft günstige Preise. Nun greift Müller...

    Advertorial
    News

    Mamoiada: Rotwein-Tradition auf Sardinien

    Eine Jahrgangspräsentation im Zeichen von Covid-19 macht neugierig auf die kleine sardische Rotweinhochburg.

    News

    Penfolds: Grange 1951 um 103.000 Dollar verkauft

    1951 Penfolds Bin 1 Grange Flasche bricht den Rekord: 103.000 australische Dollar wurden für die Wein-Rarität bezahlt.

    News

    Liv-Ex: Primeurkampagne 2019 ein unerwarteter Erfolg

    In einem neuen Research-Bericht zieht die Londoner Fine Wine Börse ein weitgehend positives Fazit der diesjährigen Primeurkamapgne.

    News

    Diese Weine empfiehlt Christian Zach für den Sommer

    Der Falstaff-Sommelier des Jahres 2017 setzt für sommerliche Erfrischungen voll auf frisch knackige Weine aus der Steiermark.

    News

    Die Sieger der Weinviertel DAC Trophy

    Das Weinviertel ist nicht nur Österreichs größtes Herkunftsgebiet, es ist auch das älteste DAC-Gebiet, in dem vor allem der Grüne Veltliner regiert.

    News

    Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

    Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

    News

    Top 6 Rotweine 2018 aus Italien unter 10 Euro

    2018 war in Italien ein sehr guter Jahrgang mit guter Menge und hervorragender Qualität.