Sommelier René Antrag im Interview

René Antrag spricht über den Sommelier Beruf.

© Ian Ehm

René Antrag spricht über den Sommelier Beruf.

© Ian Ehm

PROFI: Wie wichtig sind Wettbewerbe?
René Antrag: Sie geben unserer Branche die Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen und gerade dem Nachwuchs zu zeigen, dass es neben dem Alltag auch noch spannende Events gibt. Allerdings hat es mit der täglichen Arbeit im Restaurant wenig zu tun. Beim Wettbewerb kann man mit konsequenter Prüfungsvorbereitung weit kommen. 

Wie wichtig war Ihnen die Teilnahme beim »Besten Sommelier Österreichs«? Was waren die Beweggründe?
Zwei Kollegen konnten mich überzeugen teilzunehmen. Es war eine schöne Erfahrung und gab mir die Möglichkeit, neben dem Wettbewerb mit den anderen Teilnehmern Meinungen auszutauschen. Zudem war es eine gute Vorbereitung für den Master Sommelier.

Wie nehmen Sie den Stellenwert dieses Wettbewerbs in der Branche wahr?
Ein Wettbewerb ist natürlich Teil unseres Jobs. Allerdings bekommen, vor allem junge Menschen den Eindruck, dass die Teilnahme und die Vorbereitung hierfür schon einen guten Sommelier ausmacht. Wettbewerbe sind Momentaufnahmen, ähnlich wie Schularbeiten, sie stellen aber nur im Ansatz dar wie umfassend das Gebiet der Sommeliers eigentlich ist. Somit wird ein Berufsbild vorgetäuscht, welches in der täglichen Realität etwas anders aussieht. 

Wie nehmen Sie den Stellenwert Ihres Berufsstandes wahr?
In den letzten Jahren hat sich das Berufsbild des Sommeliers stark verändert. Er wird heute als Person mit Fachwissen und Kompetenz wahrgenommen. Interessante Persönlichkeiten haben den Stand des Sommeliers fachlich aufgewertet und ihn ein wenig »sexy« gemacht. Trotzdem eint viele dieser Menschen, dass sie an der Basis begonnen und konstant ihr Ziel verfolgt haben. Der Fachkräftemangel in unserer Branche bewirkt leider, dass junge Menschen mit wenig Erfahrung schnell einmal als Sommelier betitelt werden. Für einen Sommelier gehören ein tiefes und breites Fachwissen und die ständige Fort- und Weiterbildung genauso dazu, wie das Wissen über Aufbau und Führung eines Weinkellers sowie das Gesamtverständnis für alle Abläufe im Restaurant. Die Arbeit mit dem Gast will genauso gelernt sein wie das Aus- und Weiterbilden von Mitarbeitern; schließlich braucht es mehr und bessere Sommeliers in unserer Branche.

Was lieben Sie an Ihrem Beruf?
Die tagtägliche, spannende Herausforderung. Wir haben die Möglichkeit mit unserem Tun Menschen glücklich zu machen, ihren Horizont zu erweitern, ihr Interesse für Neues und Ungewohntes zu wecken. Die Arbeit als Sommelier hält einen jung. Wir müssen ständig flexibel agieren, uns ständig mit Neuem auseinandersetzen und unsere Neugier aufrechterhalten. Viele unserer Produzenten und Lieferanten geben uns mit ihren Produkten die Möglichkeit, spannende Geschichten zu erzählen. Und jedes außergewöhnliche Erlebnis ist umgeben von guten Geschichten. Das Spannungsfeld zwischen Essen und Trinken ist ein ganz besonderes und wir haben in unserem Job die Möglichkeit, zwei Teile zu einem gelungenen Ganzen zu verbinden.

Was müsste man verändern, um den Stellenwert noch mehr zu heben bzw. um diesen Berufsstand für den Nachwuchs noch attraktiver zu gestalten?
Bessere Aus- und Weiterbildungen, die auch den Blick über den Tellerrand hinaus wagen. Den jungen Menschen heute aufzuzeigen, wie spannend und abwechslungsreich der Beruf sein kann.

www.steirereck.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 06/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Restaurant
    Steirereck im Stadtpark
    1030 Wien, Österreich
    Punkte
    99
    4 Gabeln
  • 09.04.2018
    Neue Sommelier-Bewegung mit René Antrag & Co
    Die besten Sommeliers im deutschsprachigen Raum haben sich zusammengeschlossen, um für einen Wissenstransfer innerhalb der Sommelerie zu...
  • 22.01.2019
    Sommelier Andreas Jechsmayr im Interview
    Der Oberösterreicher Andreas Jechsmayr vom »Landhotel Forsthof« in Sierning, sicherte sich den Titel »Bester Sommelier Österreichs«.
  • 13.01.2019
    Emily Harman: Geballte Weinkompetenz im Talk
    Sie gilt als eine der besten Sommelières Englands und hat aus ihrem Hobby 2015 ihre eigene Consulting Agentur »VinaLupa« gemacht. Heute...
  • 10.01.2019
    Hauslimonaden sorgen für Nachfrage
    Wer Limonaden selbst herstellen will, braucht zuerst eine Idee und dann eine solide Basis, die sich beliebig weiterverarbeiten lässt. PROFI...

Mehr zum Thema

News

Weincenter Lörrach mit größerem Web-Sortiment

Im Weincenter Lörrach sind nur ausgewählte Weine, die durch ihre Qualität und das unschlagbare Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen, erhältlich. Offline...

Advertorial
News

Diese Weine empfiehlt Amanda Wassmer-Bulgin für den Sommer

Die Weindirektorin des »Grand Hotel Quellenhof« sorgt mit ihren drei Wein-Tipps aus der Schweiz und Argentinien für sommerliche Frische im Glas.

News

Diese Weine empfiehlt Marc Almert für den Sommer

Der erste Schweizer Falstaff-Sommelier des Jahres setzt für den Sommer auf Schweizer Chasselas, Chenin Blanc und spanischen Rosé.

News

Diese Weine empfiehlt Markus Gould für den Sommer

Der Falstaff-Sommelier des Jahres setzt bei sommerlichen Erfrischungen auf Pet Nat, Gelben Muskateller, Riesling und Pomeranzenwein.

News

Sommelier ohne »Master«

Rassismusdebatte in den USA erfasst die Weinwelt. Der Titel »Master« fällt.

News

Story On a Plate: Delikat Anrichten

Eine Erregung der Sinne – sowohl für die Augen als auch für die Geschmacksknospen. Martha Ortiz lässt am Teller die feministische Flagge wehen.

News

Blühende Aussichten: Essbare Blüten

Viele Blüten sind essbar und landen immer häufiger auf unseren Tellern und in unseren Gläsern. Ob gezuckert, getrocknet, pulverisiert, als Essenz...

News

Elisa Raus ist erste Biersommelier-Weltmeisterin

Zum ersten Mal in der Geschichte der Biersommelier-WM gewinnt eine Frau den Wettbewerb. Elisa Raus holt für Deutschland die Goldmedaille.

News

»Wein Battle«: Erste Sommelier-Sendung

Ab 5. Juni startet das neue Sommelier-TV-Format, das SAT.1 Schweiz in Kooperation mit dem Schweizer Weinhändler Bindella lanciert.

News

Essay: Der Sommelier und der Reiseführer

Der Sommelier ist so etwas wie ein Reiseführer – nicht nur für den Weinkenner, für den sich jeder hält, sondern auch für den Weintrinker, der jeder...

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Sommelier at work – Guillermo Cruz Alcubierre im Interview

Am Sommeliertag 2018 glänzte Guillermo Cruz Alcubierre, Chef-Sommelier und Restaurantleiter des vielfach ausgezeichneten Restaurants »Mugaritz«, San...

News

Justin Leone verlässt das »Tantris«

Der Star-Sommelier kehrt dem Münchner Restaurant zum Jahresende den Rücken, neue Doppelspitze mit Nicolas Spanier und Mathieu Mermelstein.

News

Peer F. Holm neuer Präsident der Sommelier-Union

Der bisherige Vizepräsident übernimmt das Amt seines Vorgängers und hat die junge Generation im Visier.

News

Der beste Sommelier Europas kommt aus Lettland

Raimonds Tomsons konnte sich im Finale gegen die Kandidaten aus Polen, Rumänien und Frankreich durchsetzen. Österreich und Deutschland sind schon in...

News

Die Semifinalisten der Sommelier-EM stehen fest

Österreich und Deutschland sind leider schon in der ersten Runde gescheitert. FOTOS von der eindrucksvollen Eröffnung.

News

Steve Hartzsch ist neuer Sommelier im »einsunternull«

Der Weinexperte hat die Verantwortung im Weinkeller des frisch gekürten Berliner Sternerestaurants übernommen.

News

Sindy aus Sylt wechselt ins Wiener »Dstrikt«

Das Steakhouse im Ritz-Carlton Vienna holt sich mit der Sommelière Sindy Kretschmar geballte Weinkompetenz.

News

Bester Sommelier der Welt kommt aus Schweden

Jon Arvid Rosengren setzte sich im Finale in Mendoza gegen 14 Konkurrenten durch.

News

Spitzen-Sommelière Nina Mann im Interview

Die Falstaff Sommelière des Jahres über Moselweine, Sake, Natural Wines und Cidre.