So war der VDP.Ball des Weines 2017

Beim Galadinner wurden 400 Liter Wein ausgeschenkt.

© VDP

Beim Galadinner wurden 400 Liter Wein ausgeschenkt.

Beim Galadinner wurden 400 Liter Wein ausgeschenkt.

© VDP

Deutschlands Spitzenwinzer, Prominenz aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik sowie zahlreiche Gäste feierten den 17. VDP.Ball des Weines im Rahmen einer Gala-Nacht. Insgesamt tummelten sich 1.700 Gäste im Wiesbadener Kurhaus, so viele wie noch nie in der Ball-Geschichte des VDP.

Die Deutsche Weinkönigin Lena Endesfelder führte durch den Abend, dem auch die Weinprinzessinnen Mara Waltz und Christina Schneider sowie 14 Majestäten aus den deutschen Weinregionen beiwohnten. Im Ballsaal, in dem rund 700 Gäste die Gala verfolgten, wurden 400 Liter sorgsam vorverkostete und selektierte Weine zu einem exklusiv von Käfer's kreierten Menü ausgeschenkt. Insgesamt wurden 81 verschiedene Weine ausgeschenkt, darunter 68 von VDP.Weingütern und 10 aus der Gastregion Südtirol. Die Bandbreite an Weinen ermöglichte den Gästen auf Wunsch die gesamte Qualitätspyramide des VDP zu probieren – mit Fokus auf die Spitze der Pyramide, der VDP.Grosse Lage. Der älteste Wein stammte aus dem Jahr 1976 und kam von den Hessischen Stattsweingütern Kloster Eberbach.

Sterneköche an Kochstationen

Damit auf der Flaniermeile auch kulinarisch bei den Gästen keine Wünsche unerfüllt blieben, kredenzten die Sterneköche Nils Henkel von der Burg Schwarzenstein im Rheingau, Peter Girtler vom Hotel Stafler in Mauls in Südtirol und Michael Kammermeier von der »Ente« in Wiesbaden gemeinsam mit Thomas Janser, ebenfalls aus der »Ente« in Wiesbaden, den Südtirolern Stefan Pramstrahler vom Hotel Turm in Völs am Schlern, Jürgen Santer vom Hotel Santer in Toblach und Marc Bernhart vom Hotel Weisses Kreuz in Burgeis sowie Philip Raubach vom Romantik Hotel Schloss Rettershof in Kelkheim/Taunus an den Gaggenau Kochstationen ihre Gerichte.

www.balldesweines.de

MEHR ENTDECKEN