So grillt das Mittelmeer: Frankreich

© Shutterstock

© Shutterstock

http://www.falstaff.de/nd/so-grillt-das-mittelmeer-frankreich/ So grillt das Mittelmeer: Frankreich Mächtiges Côte de Bœuf zählt zu den begehrten Zutaten auf französischen Grills – inklusive schmackhaftem Fettrand. Leichter und ebenso gern gesehen sind Austern, die kurz über dem Rost erhitzt werden. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/6/e/csm_Hintergrund_C_shutterstock_2126438783_e0de3843e3.jpg

Dass Frankreich mit seinem kulinarischen Selbstverständnis auch beim Grillen höhere Maßstäbe an das Ergebnis anlegt als andere Länder, ist im Grunde keine Überraschung. Die ­Franzosen zeigen, dass »le barbecue« keinesfalls banal sein muss, sondern die ganze Bandbreite der Küche nutzt. Nehmen wir das Beispiel Austern nach Bordelaiser Art. Sie liegen kurz auf dem heißen Rost, bis sie sich öffnen. Dann wird das Muschelfleisch gegen mit Rosmarin und Pfeffer gewürztes ausgelöstes grobes Bratwurstfleisch getauscht, das in der Austernschale über dem Grill gart. Wenn es so weit ist, kommt die Muschel auf das fertige Fleisch, dazu werden in Salzbutter geschmorte Schalotten­würfel serviert oder ein mit Schalotten aromatisierter Rotweinessig.

Leicht und ebenso gern gesehen sind Austern, die kurz über dem Rost erhitzt werden.

© Shutterstock

Freude am guten Essen

Imponierend ist – neben der unerschrockenen Kombination von Wurstfleisch mit Austern – insbesondere die Selbstverständlichkeit, Letztere zu einem Grillabend mitzubringen, niemand muss befürchten, deshalb als Snob zu gelten. Wobei eine Rolle spielen mag, dass die Meeresdelikatessen in vielen Teilen Frankreichs nur einen Bruchteil dessen kosten, was hierzulande dafür aufgerufen wird. Dennoch gilt: Wenn es schmeckt, darf es im Zweifel etwas teurer sein. Dreifingerdicke Steaks vom Côte de Bœuf sind gern gesehen, und ihr saftiger Fettrand steht als Garant für -Wohlgeschmack und nicht etwa für die Mahnung an Kalorien.

Was zählt, ist die Freude am guten Essen in allen Formen. Fisch und Seafood sind insbesondere in Meeresnähe unverzichtbar, neben den schon erwähnten Austern lässt man sich Muscheln aller Art, Königskrabben und Langustinen schmecken, wozu dezente, selbst angemachte Saucen oder Marinaden gereicht werden. Es kommen ganze Fische von Dorade über Sardinen auf den Grill – oder auf die Plancha, die -ähnlich wie in Spanien weit verbreitet ist.

Was Fleisch angeht, so präferieren -Franzosen Rind- vor Schweinefleisch. Saftige Steaks sind beliebt, blutig oder maximal medium gegrillt. Zu den Delikatessen, die man häufiger als bei uns sieht, zählen 

Markknochen: Wuchtige Rindsknochen, die der Länge nach aufgesägt sind und zehn bis zwölf Minuten auf dem Grill liegen, bis das Mark schmilzt. Mit etwas Piment d’Espelette oder gehackter Petersilie bestreut macht es sich perfekt auf geröstetem Baguette oder Toast – oder man löffelt die Knochen einfach aus.

Mächtiges Côte de Bœuf zählt zu den begehrten Zutaten auf französischen Grills – inklusive schmackhaftem Fettrand.

© Shutterstock

Klassiker Boudin Noir

Keinesfalls vergessen werden darf die Wurstkultur des Landes. Der Exportschlager ­Merguez aus Rind- und Lammfleisch schmeckt in Frankreich meist noch einen Tick schärfer und würziger als hierzulande. Was in Deutschland kleine Nürnberger sind, sind in Frankreich die Chipolatas: kleine Schweinefleischwürstchen, die allerdings etwas länger und üblicherweise mit Kräutern gewürzt sind. Ein internationaler Klassiker, die Blutwurst (»boudin noir«), ist ebenfalls beliebt und kommt zuweilen direkt mit einer Apfelscheibe auf den Rost.

Falls jemand in dieser Aufzählung das Gemüse vermisst: Es stammt selten von der Glut, sondern wird meist aufwendig vorbereitet, bevor es als Beilage auf den Tisch kommt. Gefüllte Zucchini, ­knusprige Brotsalate, Tabouleh, provenzalische Tomaten – an Einfällen mangelt es nicht. Zusammengenommen mit der ­Weinvielfalt des Landes behauptet Frankreich seinen kulinarischen Spitzenplatz also auch beim Grillen eindrucksvoll.

Hier geht es zu den anderen Ländern:

So grillt das Mittelmeer: Italien

So grillt das Mittelmeer: Griechenland

So grillt das Mittelmeer: Kroatien

So grillt das Mittelmeer: Spanien


ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 05/2022
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Zwei neue Luxus-Herbergen in Frankreich

Besonders exklusive Aufenthalte erlebt man in der Maison d’Estournel in Bordeaux und im Château d’Estoublon in der Provence.

News

Roussillon – Sehen, Verkosten und Genießen

Wo liegen Sandstrand und Fast-3000er nur 50 Kilometer voneinander entfernt? Im Roussillon. Einmalig!

Advertorial
News

Frankreich: Michelin wertet Koch-Legenden ab

Marc Haeberlin, Marc Veyrat und Pascal Barbot verlieren den dritten Stern. Dafür wird Sébastien Bras gegen seinen Willen wieder mit Sternen dekoriert.

News

20 Jahre Domaine de Baronarques

Philippe Sereys de Rothschild freut sich, mit dem Jubiläum seines Weingutes die neue Fasshalle einweihen zu können.

News

Riviera-Weine: Ein wohlgehütetes Geheimnis

Wer an die Côte d’Azur denkt, denkt an Pastis und Rosé aus der Provence. Doch unweit der Riviera wachsen auch ausgezeichnete Weißweine.

News

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstraße 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein...

News

Pinault ist neuer Eigentümer von Clos de Tart

Der Kaufpreis für das 7,5 Hektar große Weingut im Burgund wurde auf Rekordverdächtige 200 Millionen Euro geschätzt.

News

Portrait: Karl-Friedrich Scheufele nimmt sich Zeit für Wein

Schon in jungen Jahren entdeckte Scheufele seine Leidenschaft für Wein. Mit dem Kauf des Château Monestier ­La Tour im Herzen von Bergerac erfüllte...

News

Kochgigant Paul Bocuse ist tot

Die ganze Welt trauert um den wohl bedeutendsten Koch aller Zeiten. »Monsieur Paul« ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

News

Homestory: Wohnen auf französisch

Oder auch: L’art de vivre à la française. LIVING hat die französische Interior-Designerin und Autorin Sarah Lavoine zum Gespräch getroffen.

News

Le Roi, c’est ECKART

Das atemberaubende Schloss Versailles war der Ort, an dem heuer die ECKARTS verliehen wurden. Und Schloss und Gärten wurden zur großen Bühne für...

News

Spektakuläre Eigentümerwechsel

Zum Jahreswechsel überschlagen sich die Meldungen über den Verkauf namhafter Weingüter: Bonneau du Martray und Biondi-Santi haben neue Anteilseigner,...

News

Pic Saint Loup erringt AOC-Status

Frankreichs Aufsichtsbehörde für kontrollierte Ursprungsbezeichnungen INAO hat einer neuen AOC den Ritterschlag erteilt: Die Weine aus der Umgebung...

News

Spekulationen um Brangelinas Weingut

Die Hollywood-Stars Angelina Jolie und Brad Pitt gaben ihre Trennung bekannt. Die Zukunft des gemeinsamen Weinguts »Château Miraval« in der Provence...

News

Taittinger gibt Präsidentschafts-Pläne wieder auf

Nach nur zwei Tagen tritt der Präsident des berühmten Champagner Hauses von seiner Kandidatur zurück.

News

Taittinger will den Elysée-Palast erobern

Der Präsident des berühmten Champagner Hauses will jetzt als unabhängiger Kandidat für Frankreich antreten.

News

Allan Sichel ist neuer Präsident des CIVB

Sichel folgt Bernard Farges nach und wird dem Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux drei Jahre lang vorstehen.

News

Französischer Armagnac: Still alive!

Armagnac? War das nicht immer das bevorzugte Geschenk für Jubiläen und Geburtstage, weil es mit Jahrgängen versehene Flaschen gibt? Ist es nur das,...

News

Demonstranten leeren spanische Wein-Tankwagen

Aufgebrachte Französische Winzer protestieren gegen billigen Wein aus Spanien.

News

Die Weltspitze im Weinbiz

Höchste Qualität, Charakter, Originalität, Erfolge bei Auktionen, in Spitzenrestaurants und bei der globalen Weinkritik. Die Falstaff-Liste der besten...