»Sir Lunch A Lot«: Berlins neuer Streetfood-König?

Franky Christian Witthuhn & Nicole Heinold kommen beide aus der Veranstaltungsbranche.

© Sir Lunch A Lot

Sir Lunch A Lot Foodtruck Berlin

Franky Christian Witthuhn & Nicole Heinold kommen beide aus der Veranstaltungsbranche.

© Sir Lunch A Lot

Von der Markthalle Neun über den Mehringdamm bis zur Thaiwiese im Preußenpark: Gutes Streetfood gibt es in Berlin fast an jeder Straßenecke und die Nachfrage scheint in Deutschland generell enorm zu sein — so jedenfalls die Bilanz unseres letzten Falstaff Streetfood-Votings vor knapp einem Monat. Verständlich also, dass es immer noch genügend UnternehmerInnen gibt, die mit ihren eigenen Konzepten auf dieser Erfolgswelle mitschwimmen möchten.

Schwäbische Hausmannskost in »umami«

So auch Franky Christian Witthuhn und seine Geschäftspartnerin Nicole Heinold, die gemeinsam seit knapp zwei Woche mit ihrem innovativen Streetfood-Konzept »Sir Lunch A Lot« am Medienhafen im hippen Berlin-Friedrichshain aufwarten. Das Angebot? Morgens Banana Bread, Carrot Cake und Smoothies von Wholey und ab Mittags »Schwäbische Fusionsküche« mit ausgewählten deutschen Weinen. Der Standort? Nur einen Steinwurf entfernt von namhaften Firmen und den legendärsten Berliner Clubs und wo Prä-Corona zu jeder erdenklichen Uhrzeit zwischen Donnerstag und Montag potenziell hungrige Partygänger vorbei gezogen wären. Stichwort Musik: Auch im Konzept des neuen Streetfood-Ritters spielt diese eine ganz zentrale Rolle, denn »Sir Lunch A Lot« ist »der erste Foodtruck mit einer Music Stage auf dem Dach«, wie Franky im Falstaff-Interview mit nicht minder großem Stolz betont.

Sir Lunch A Lot Foodtruck Berlin

© Sir Lunch A Lot

Man merkt dem Konzept überhaupt schnell an, dass die beiden Gründer einen Hintergrund in der Event-Branche haben. Während Franky mit seiner Agentur Warehouse in Vorkrisenzeiten beispielsweise gefragte Fashionweek-Events für internationale Marken wie Adidas, Sony und Spotify bis hin zu Events in Tokio oder den USA produziert hat, arbeitete Nicole Heinold im Event-Management des »Erlebnis-Gurus« Jochen Schweizers in München. Franky war vor seiner Selbstständigkeit zudem für die Kult-Spirituose Jägermeister als Trend- und Szene-Manager im Berliner Nachtleben in Einsatz. Genügend Erfahrung und Skills also für ein neues Erfolgs-Konzept mit einem Fokus auf Erlebnis-Gastronomie.

Dabei wollen die beiden nicht in jedem Bereich das  Rad neu erfinden, weshalb Sie —wie Franky aus dem Agenturleben gelernt hat— »den Schuster bei seinen Leisten lassen« und statt alles selbst zu produzieren, auf Kooperationspartner setzen, die das was sie tun bereits am besten können. Nur so erreiche man »ein homogenes Gesamtbild«, so der Gründer. Besagte Partner sind z.B. die Flötzinger Bräu aus dem bayerischen Rosenheim oder Wilde Susi, eine Bio-Weinschorle aus Silvaner. 

Gründer Franky im Falstaff-Interview

Falstaff: Was versteht man unter »swabian fusion«?
Franky Christian Witthuhn: Unser Kernprodukt ist die Maultasche, die wir mit asiatischen Fusions zusammenbringen um den »umami«-Geschmack zu kreieren. Für das perfekte Maultaschenrezept, waren wir im Februar sogar drei Monate in Stuttgart unterwegs und haben uns durch diverse Manufakturen getestet. Im Anschluss haben wir uns Zuhause in Berlin in der Küche eingesperrt und solange Freunde mit Maultaschen bekocht, bis wir zufrieden waren.

Welche Motivation steht hinter der Idee mit dem DJ-Pult auf dem Dach?
Hauptsächlich Support für Künstler in der immer noch anhaltenden Corona-Krise —auch unter Auflagen— und natürlich der Stimmungs-Faktor. Elektronische Musik spielt eine große Rolle in der modernen Kultur und dem Lebensgefühl der Stadt und wir wollten Sie den Berlinern als Erlebnis so bald wie möglich wieder zugänglich machen. Bei unserem Opening war beispielsweise der Dortmunder DJ Ante Perry an den Decks des »Sir Lunch A Lot« zu erleben.

Wie darf man sich das genau vorstellen?
Am Abend steht ein Künstler auf unserer Bühne, du folgst den Klängen der Nacht, hast die Möglichkeit dir mit deinen Freunden einen Flammkuchen zu teilen und dabei mit unseren eigens dafür entwickelten »6er-« oder »12e-r Weinkranz« —einer Winzer-Abfüllung aus Rheinhessen von Geile Weine— zu genießen. So gibt es quasi eine Weinverkostung inklusive.

Woher bezieht ihr eure Zutaten?
Wir arbeiten ausschließlich mit den besten Manufakturen in ihrem jeweiligen Bereich zusammen.

Auf der Karte?

  • »Maulfrites« - Bagel mit klassischen schwäbischen Maultaschen, Raclette-Käse, Zwiebeln, Pommes und Chipotle Sauce
  • »The Swasian« - Maultaschen Dumplings (klassisch oder mit Lachs), Sesam- & Soja-Sauce und Röstzwiebeln
  • »Bombay 0711« - Maultaschen-Fladenbrot mit indischen Gewürzen und Chimichurri
  • »Norwegian/Bavarian Bun« - Laugen-Bun mit Lachs-Maultaschen, Wasabi Creme, Raclette-Käse, Röstzwiebeln und einem Hauch Limette
  • »Eat Clean w. Sir´s Bowl« - Maultaschen-Couscous mit Sesam
  • »Truffle Fries«
  • »Persischer Wassermelonensalat«
  • »Kimchi-Rotkohl«

Die Preise?

Zwischen 6,50 und 9 Euro.

Wann und wo zu genießen?

Mittwoch bis Freitag: 11-21 Uhr
Samstag und Sonntag: 15-21 Uhr

Medienhafen
Stralauer Allee 10/11, 10245 Berlin.
Abweichende Standorte, wie beispielsweise Markt- oder Festivalbesuche, werden über Instagram verkündet.

Kontakt: hello@sirlunchalot.berlin

Mehr zum Thema

News

5 Tipps zum Pilze-Sammeln

Worauf Sie beim Sammeln von Pilzen achten müssen – wir verraten Dos und Don'ts!

News

Grillen rund um den Globus: Die besten Tipps

Riesige Rinderrücken über dem Feuer rösten? Ein Spanferkel im Erdloch garen? Oder filigrane Spieße aus mariniertem Hühnchen und Gemüse komponieren?...

News

Hut ab! Warum man jetzt Pilze sammeln sollte

In unseren Wäldern wachsen mehrere hundert Arten von wilden Speisepilzen. Für eine Sammeltour ist jetzt die richtige Zeit – und wer ein paar Regeln...

News

Top 10 Don'ts bei Grillpartys

Über die Grillart beschweren, den Grillmeister belehren oder schlechten Wein mitbringen. Wie man sich auf Grillveranstaltungen garantiert unbeliebt...

News

Essay: Ich grille, also bin ich

Fast jeder liebt es. Fast jeder, der kann, tut es im Sommer: Grillen. Warum eigentlich? Vielleicht nicht nur wegen des unnachahmlichen Geschmacks,...

News

Festspiele: Max Reinhardts Lieblingsspeisen

Max Reinhardt war Festspielgründer, Urregisseur des »Jedermann« und auch »Erfinder« des modernen Regietheaters. Seine Lieblingsspeise sind...

News

Best of Rezepte mit Aprikose

Ob Marille oder Aprikose – die süße Frucht darf im Sommer auf keinem Teller fehlen! Hier unsere schönsten Rezepte aus der Falstaff Datenbank.

News

Die besten Wirtshäuser Oberösterreichs

Wenn der Bankdirektor mit den Arbeitern, dem Uniprofessor und Künstlern an einem Tisch sitzt, dann hat der Wirt alles richtig gemacht. Ein Hoch auf...

News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Cortis Küchenzettel: Markknochen

Warum die Wissenschaft inzwischen vermutet, dass gerade Markknochen einen wesentlichen Anteil an unserer Menschwerdung hatten. Und wie sie als Osso...

News

Bergzucchini und wilde Rinder: Tobias Moretti im Talk

Falstaff spricht mit dem Schauspieler Tobias Moretti über seine zweite Beschäftigung als Biolandwirt, über Nachhaltigkeit und sein...

News

Top 10 Snacks für die Fußball-EM

Von Toast bis Flammkuchen: Zum Start der Fußball Europameisterschaft haben wir die zehn besten Snacks zusammengestellt.

News

Falstaff-Special: Feinschmeckerparadies Oberösterreich

Die neue Sonderausgabe präsentiert die besten Adressen, Wirtshauskultur, Spitzengastronomie und Reisetipps für Genießer.

News

Berlin: »Fête de la Croquette« in der Kulturbrauerei

Am 4. Juli begehen U.S.-Amerikaner ihren Unabhängigkeitstag. Im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg feiert man dies u.a. mit einem Feuerwerk aus...

News

Das beliebteste Gourmet-Streetfood Deutschlands

Die Falstaff Community hat die beliebtesten Streetfood-Stände und Foodtrucks des Landes gewählt, wir gratulieren den Siegern!

News

Markthalle Neun: »Street Food Thursday« kommt zurück

Bald endet die Corona-bedingte Zwangspause: Am 23. Juli öffnet der Magnet für Foodies in Berlin-Kreuzberg abends wieder.

News

Top 5: Streetfood in Taipei

Von »Stinky Tofu« zu kandierten Tomaten – die Streetfood-Szene auf Taipeis berühmten Night Markets floriert. Das sind die Top 5 Delikatessen, die man...

News

Foodtrucks: Von der Inspiration zur Idee

Foodtrucks sind mittlerweile oft auf Straßen oder Firmengeländen Europas anzutreffen. KARRIERE liefert einen Input für die eigene Verwirklichung des...

News

Good Luck Truck: Foodtrucks als Business

Sie sind kein neues Phänomen: Foodtrucks. KARRIERE hat sich umgehört, was das Trucker-Business für die Protagonisten in echt bedeutet.

News

»BeefBar«: Vom Foodtruck zum Restaurant

Die »Hackbarone« Nils Enge und Miachael Huggle werden in Hamburg sesshaft und sorgen für konstanten Hackfleisch-Genuss.