Sigi Schelling eröffnet Restaurant im Werneckhof

Sigi Schelling plant ihre Restauranteröffnung für Mai dieses Jahres.

© Volker Debus

Sigi Schelling plant ihre Restauranteröffnung für Mai dieses Jahres.

© Volker Debus

http://www.falstaff.de/nd/sigi-schelling-eroeffnet-restaurant-im-werneckhof/ Sigi Schelling eröffnet Restaurant im Werneckhof Die langjährige Souschefin von Tantris-Legende Hans Haas gibt erste Details zu ihrer Selbstständigkeit bekannt. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/a/2/csm_S-Schelling-c-Volker-Debus-2640_506518808e.jpg

Vor wenigen Wochen hatte sie erstmals ihre eigenen Ambitionen öffentlich gemacht, nun steht fest, was Sigi Schelling nach dem Abschied aus dem Münchner »Tantris« plant: Voraussichtlich im Mai eröffnet die langjährige Souschefin von Koch-Legende Hans Haas ihr eigenes Restaurant. Und zwar im Werneckhof, also dort, wo bis vor einem knappen Jahr Tohru Nakamura seine zwei Sterne verteidigte. 

Viel ist noch nicht bekannt, erste Details hat Schelling jetzt allerdings verraten. »Werneckhof bei Sigi Schelling« wird ihr erstes eigenes Restaurant in der ungewöhnlichen deutschen Schreibweise heißen. „Ich freu‘ mich schon unglaublich darauf, meine Gäste mit meinen Gerichten zu verwöhnen«, sagt die gebürtige Österreicherin, die aus dem Bregenzerwald stammt. Ihrem Küchenstil wolle sie treu bleiben: »Beste Produkte perfekt gekocht. Kein Firlefanz. So wie ich es an der Seite von Hans Haas gelernt und jeden Tag gelebt habe.«

Schelling zufolge starten in diesen Tagen die Umbauarbeiten an der früheren Wirkungsstätte von Tohru Nakamura. Nakamura, der sieben Jahre auf hohem Niveau im Werneckhof gekocht hatte, hatte im Sommer überraschend seinen Arbeitsplatz verloren. Damals hieß es, die Auswirkungen der Corona-Pandemie hätten zur Schließung des »Werneckhof by Geisel« geführt. Während Nakamura sich erfolgreich mit dem PopUp »Salon Rouge« selbstständig machte, übernahm Schelling den Pachtvertrag für das Restaurant, das zuvor zum Gefüge der Geisel-Brüder gehörte. 

MEHR ENTDECKEN