Sautters sonderliche Schoppen: »Steel-Stone-Wood«

Wann schmeckt ein Riesling am Besten?

© Falstaff/Sautter

Wann schmeckt ein Riesling am Besten?

© Falstaff/Sautter

Kilian Schmitges wollte es genau wissen. Als der Junior des Mosel-Weinguts Andreas Schmitges im vergangenen Herbst ein Granitfass zum Ausprobieren angeboten bekam, beschloss er, die beste Lesepartie aus der Spitzenlage Erdener Treppchen für ein Experiment zu nützen. Der Most würde nach dem Pressen und nach der Vorklärung in drei Teile geteilt: 1.000 Liter würde er im Stahltank ausbauen und ebensoviel in einem Fuder aus Eiche. Das letzte Drittel schließlich käme in jenes besagte Behältnis aus massivem Granit.

Zwei Tonnen wiegt das steinerne Trumm, das er vom Hersteller für ein Jahr in den Keller gestellt bekam. Angesichts eines Kaufpreises von rund 15.000 Euro ist es nur zu verständlich, dass die Weingüter eine solche Anschaffung nicht aufs Geratewohl machen möchten. Mit dem Ergebnis ihrer Vergleichsstudie gehen Vater und Sohn Schmitges nun an die Öffentlichkeit: Für 120 Euro kann man sich je zwei Flaschen der drei Vergleichsweine ins Haus kommen lassen – und ist dann gebeten, seine persönliche Präferenz bei einem Voting kund zu tun.

Geteilte Vorlieben

Bei den bisherigen Antworten aus der Kundschaft hat Schmitges beobachtet, dass die perönlichen Vorlieben weit streuen: »Wer Weine mit viel Frucht mag, der ist beim Stahl. Wer gerne Burgunder oder Holzfass-gereifte Weine mag, der ist beim Holz. Und die Puristen sind beim Granit.« Um auszuschließen, dass die Präferenzen durch pure Voreingenommenheit entstehen, hat die Familie auch schon Blindproben organisiert. Da zeigten sich andere Ergebnisse: »In den Sommermonaten war in der Blindprobe zu 80 Prozent das Steinfass vorn, seit ein paar Wochen mögen die Kunden die Holzvariante etwas besser.«

Für ihn als Winzer selbst, so Schmitges, sei derzeit eine vierte Version am besten: »Zwei Drittel im Granit und ein Drittel im Holz ausgebaut. Dann verbindet sich die Mineralität mit den komplexen Komponenten aus dem Holzausbau, und der Wein trägt im Abgang noch länger.«

Der Selbsttest

Im Selbstversuch entstand der Eindruck, dass sich die drei Weine in diesem recht jungen Zustand noch nicht sehr weit voneinander entfernt haben. Die Holzfass-Variante zeigt mit kräuterwürzigen Noten bereits einen Anflug von Entfaltung, während der Wein aus dem Granit am verschlossensten wirkt und beinahe noch etwas unruhig. Der Test macht jetzt schon Spaß – für den größten Erkenntnisgewinn sollte man die Flaschen aber besser erst in drei, vier Jahren öffnen. Zum Glück enthält das Paket zwei Flaschen pro Sorte.

Sautters Schoppen

Info

»Steel-Stone-Wood« 2016 Erden Treppechen Riesling trocken
Weingut Andreas Schmitges
€ 120,– (für einen Sechser-Karton mit je zwei Flaschen jeder Ausbauvariante)

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Portrait: Karl-Friedrich Scheufele nimmt sich Zeit für Wein

Schon in jungen Jahren entdeckte Scheufele seine Leidenschaft für Wein. Mit dem Kauf des Château Monestier ­La Tour im Herzen von Bergerac erfüllte...

News

World Champions: Château de Beaucastel

Die Familie Perrin erzeugt feinwürzige Weine in denen die Sonne des französischen Südens eingefangen wird und hat es damit längst auf die besten...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Schachner

2016 als neuer WeinPlace ausgezeichnet hat mit Schachner auch die Insel Sylt eine ausgezeichnete Vinothek.

Advertorial
News

Die Top 10 Weinhotels der Welt

Wohin in den Urlaub, wenn man ausgezeichneten Wein aus der Region trinken möchte? Falstaff hat die besten Weinhotels recherchiert.

News

Junge Löwen des Brunello di Montalcino

Brunello di Montalcino zählt zu den berühmtesten Weinen Italiens. Falstaff traf die neue Generation – die jungen Löwen in Montalcino.

News

Tenuta Nuova: Ein Wein mit Tradition

Der »Tenuta Nuova« von Casanova di Neri zählt zu den bekanntesten Weinen in Montalcino. Es ist aber auch ein Wein der aneckt.

News

Vinitaly – 365 Tage im Jahr

Auf der internationalen Messe für Wein und Spirituosen in Verona werden vom 15. bis 18. April 130.000 Besucher aus 140 Ländern erwartet.

Advertorial
News

Toskana in Düsseldorf: Dinner mit Vertikale der Tenuta Sette Ponti

Falstaff Chefredakteur Othmar Kiem und Antonio Moretti Cuseri führen im Düsseldorfer »Saittavini« am 10. April durch ein Tasting mit acht Jahrgängen...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Hammers Weinkostbar

In einer ehemaligen Fleischerei kombinieren »die Hammers« Weinladen, Delikatessengeschäft und Weinbar.

Advertorial
News

Weinland Kalifornien: Heikle Fragen, gute Lagen

In manchen Teilen der Welt verschwinden kalifornische Weine zusehends aus den Regalen und Weinkarten. Was ist los in der kalifornischen Weinwelt?

News

Frühlingsgefühle bei ALDI SÜD

Zu Ostern erwacht die Natur. Die ersten Pflanzen schlagen aus, die Tage werden länger – nach einem dunklen Winter ist das eine Wohltat. Zeit für einen...

Advertorial
News

Grauburgunder: Pfälzer Barock

Pinot Grigio war gestern: Deutscher Grauburgunder boomt. Jetzt avanciert der üppige Weiße sogar zum Steckenpferd der Pfälzer.

News

Die besten Impressionen der ProWein 2018

Spannende Verkostungen am Falstaff-Stand, extravagante Messe-Architektur, beste Stimmung und beliebter Treffpunkt für die Branche.

News

FOTOS der Falstaff Big Bottle Party 2018

Großformatige Weine von über 130 Winzern, die erste Sekt-Trophy und eine ausgelassen-stilvolle Party: Das war der Falstaff-Start in die ProWein 2018.

News

Sautters sonderliche Schoppen: Ein Schaumwein aus Marsala

Ein durchdachter Schaumwein aus Sizilien, der sich ganz besonders für den Auftakt des neuen Jahres eignet.

News

Sautters sonderliche Schoppen: Petite Sirah, L.A. Cetto

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor. Diesmal: Baja California Petite Syrah...

News

Sautters sonderliche Schoppen: Sankt Pauls Feld

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor. Diesmal: »Lagrein« 2013 aus Südtirol.

News

Sautters sonderliche Schoppen: Euro-Wein

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor. Diesmal: »Europa ohne Grenzen« 2015.

News

Sautters sonderliche Schoppen: Pheasant's Tears Winery

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor – den Anfang macht der Chinuri 2013.