Sautters sonderliche Schoppen: Ein Schaumwein aus Marsala

© Nicasio Ciaccio

© Nicasio Ciaccio

Für die Silvesternacht ist, so viele andere gute Schaumweine es auch geben mag, Champagner gesetzt. Natürlich. Aber am Neujahrstag braucht man ja auch noch etwas zu trinken. Vielleicht sogar gleich zum Frühstück, nachdem man ausgeschlafen hat. Um das neue Jahr angemessen gut zu beginnen – mit etwas Überraschendem, Frischem, das den Blick öffnet auf die 365 bevorstehenden Tage. Für diesen Moment und diese Stimmung empfehle ich heute diesen ungewöhnlichen Schaumwein aus Sizilien.

Der »extra brut« von Marco de Bartoli ist wirklich ein starker Charakter: Gekeltert aus der Grillo-Traube, die sonst für die Produktion des Marsala verwendet wird. Marsala, das ist ein Bruder im Geiste der Madeira – ein gespriteter und oxidativ ausgebauter, etwas aus der Zeit gefallener Wein, der ähnlich wie der Madeira in der gleichnamigen Sauce sein Gnadenbrot in Tiramisu-Rezepten gefunden hat.

Metodo Classico "Terzavia" Cuvée Riserva VS, Extra Brut, Marco de Bartoli

Foto beigestellt

Für seinen Schaumwein greift Biowinzer Marco de Bartoli auf Rebbestände in derselben Zone zurück, in der er seinen Marsala wächst: Vor den Toren der Stadt Marsala gibt es in der »Contrada Samperi« die kalkreichsten Böden weit und breit. Dort liest de Bartoli im Lauf des Septembers gesunde, vollreife Grillo-Trauben – und keltert für den Spumante nun zunächst einen trockenen Weißwein. Nach der Spontangärung in 500-Liter-Fässern bleibt der Grundwein zwölf Monate mitsamt der Hefe im Fass. Dermaßen verfeinert und abgerundet, wird der Wein zunächst mit Reserveweinen assembliert und dann mit frischem Grillo-Most und Champagnerhefe zur Flaschengärung gebracht. Nach 30 Monaten entfernt de Bartoli den Hefepfropf und verwendet eine winzige Menge seines Solera-Marsala »Vecchio Samperi« als Dosage.

Erfrischende Wärme

Das Ergebnis ist ein Schaumwein, der trotz seiner betont trockenen Abstimmung (extra brut bedeutet: weniger als 4 Gramm Zucker pro Liter) mild und voll wirkt – genau die richtige Medizin, wenn es draußen friert und man sich an seinem Neujahrs-Getränk ebenso sehr erfrischen wie wärmen möchte. Dabei ist der Grillo-Spumante alles andere als ein Gag: Er ist ein sorgsam durchdachter Wein, der Idee nach französisch, sizilianisch in der Ausführung. Ein Wein, der die Naturbedingungen seiner Herkunft auf intelligente Weise in ein ungewöhnliches Genre überträgt, erzeugt mit technischer Brillianz und genussvoll zu trinken.

Spumante Metodo Classico Extra Brut »Terzavia Cuvée Riserva VS« in der Falstaff Datenbank

Mehr zum Thema

News

Essay: Montauk – Leuchtturm des Lebens

Draußen in den Hamptons gibt es einen Ort, der die Menschen anzieht, der inspiriert und einige vor alles entscheidende Fragen stellt. Montauk ist mehr...

News

Lieblingswein 2019: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2019 wieder einen Publikumspreis – das dazugehörige Weinpaket können Sie hier bestellen!

News

Lieblingswein 2019 – jetzt bewerten!

Bewerten Sie die drei Weine des Falstaff best-buy-Weinpakets von eins bis zehn und küren somit den Sieger der Falstaff Publikumstrophy 2019!

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Balthasar Ress

In der Weinbar des VDP-Winzers Christian Ress haben charmante »Wein-Ladies« das Sagen.

Advertorial
News

Die Rotweine aus dem Loire-Tal

Der »Breton« repräsentiert das Loire-Tal von seiner roten Seite, aber auch andere Rebsorten wie Gamay oder Côt sind in den Appellationen entlang des...

Advertorial
News

Inselweine aus New York

Was den wenigsten Besuchern New Yorks bewusst ist: Die Ostküstenmetropole ist eine echte Weinstadt. Falstaff besuchte das »kleine Bordeaux« der USA in...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die neue WEINSELIG Weinmesse von Di Gennaro

Am überregionalen Treffpunkt für Liebhaber italienischer Weine wird dem Sommer am 28. und 29. Oktober mit einem Paukenschlag »Arrivederci« gesagt.

Advertorial
News

Weinstadt Stuttgart: Nüchterne Weinselige

Bevor Daimler, Porsche & Co. den Großraum Stuttgart zum Mekka der Industrie machten, lebte Stuttgart vom Weinbau. Und noch immer zählt die Stadt...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Vineyard

Ausgefallener WeinPlace von Elke Berner in Hamburg, der eine gelungene Kombination aus Wein-, Großhandel und Weinbar ist.

Advertorial
News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

»wineBANK« mit Zigarrenlounge eröffnet in Köln

Nach einem Soft-Opening können die Kölner ab 11. Oktober offziell unter die »wineBANKer« gehen. 48.000 Flaschen können unterirdisch gelagert und...

News

Loire – Ein Fluss und seine Weine

Der längste Fluss Frankreichs verbindet 43.000 Hektar AOC-Weinberge. Die vielfältigen Weine werden von versierten Meistern produziert.

Advertorial
News

Carolin Klöckner ist Deutsche Weinkönigin 2018

Die 70. Weinhoheit ist gekürt. Nach über 30 Jahren geht der beliebte Titel wieder nach Württemberg, Klara Zehnder und Inga Storck sind...

News

Naturweine: Die Ruhe nach dem Sturm

Natur, Orange, Amphore: Alternativ produzierte Weine boomen. Auch in den deutschsprachigen Ländern setzen immer mehr gestandene Winzer auf die »neuen«...

News

Sautters sonderliche Schoppen: »Steel-Stone-Wood«

Holzfass, Stahltank oder ganz andere Materialien – wann wird ein Riesling besonders schmackhaft? Mit den Weinen von Andreas Schmitges kann man zu...

News

Sautters sonderliche Schoppen: Petite Sirah, L.A. Cetto

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor. Diesmal: Baja California Petite Syrah...

News

Sautters sonderliche Schoppen: Sankt Pauls Feld

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor. Diesmal: »Lagrein« 2013 aus Südtirol.

News

Sautters sonderliche Schoppen: Euro-Wein

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor. Diesmal: »Europa ohne Grenzen« 2015.

News

Sautters sonderliche Schoppen: Pheasant's Tears Winery

Falstaff Deutschland Wein-Chefredakteur Ulrich Sautter stellt in unregelmäßigen Abständen besondere Weine vor – den Anfang macht der Chinuri 2013.